Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 127
Like Tree61gefällt dies

Thema: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

  1. #1
    Spanierin ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Nach einigen Tagen Rausreden und Drumherumreden musste nun unsere tolle Regierung doch mit der Sprache rausrÜcken, dass es in Wahrheit viel mehr Tote sind.
    Beispiel Madrid, ist aber wohl von vielen Autonomen Gebieten von den Bestattungsunternehmen gemeldet worden.
    Es ging konkret um die zweite Märzhälfte. Da gibt es normalerweise in Madrid so ungefähr 2000 Todesfälle. Wenn man jetzt die Toten, die offiziell an Corona gestorben sind, ausser Acht lässt, sind allein in Madrid immer noch 3000 Todesfälle mehr zu verzeichnen als in sonstigen Jahren.
    Und wie gesagt: Das scheint sich durch die Autonomen Gebiete zu ziehen......
    Und dann les ich in dem anderen Thread, dass die Toten aufgrund von Corona wohl so aufs Jahr gesehen nicht mal einen Peak darstellen.

  2. #2
    Avatar von Mamma.Mia
    Mamma.Mia ist offline Queen Mum

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Es tut mir so wahnsinnig leid, was da passiert.

    Das mit den nicht gestiegenen Gesamtsterbezahlen sagten manche über Italien auch lange, aber inzwischen sind die leider deutlich ablesbar.

    Wobei, wenn man sich die fürchterlichen Umstände ansieht, dass man nicht mal mehr mit dem Abtransport der Toten und Begräbnissen nachkommt, kann das ja gar nicht anders sein. Da ist nichts mehr normal.

  3. #3
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Nach einigen Tagen Rausreden und Drumherumreden musste nun unsere tolle Regierung doch mit der Sprache rausrÜcken, dass es in Wahrheit viel mehr Tote sind.
    Beispiel Madrid, ist aber wohl von vielen Autonomen Gebieten von den Bestattungsunternehmen gemeldet worden.
    Es ging konkret um die zweite Märzhälfte. Da gibt es normalerweise in Madrid so ungefähr 2000 Todesfälle. Wenn man jetzt die Toten, die offiziell an Corona gestorben sind, ausser Acht lässt, sind allein in Madrid immer noch 3000 Todesfälle mehr zu verzeichnen als in sonstigen Jahren.
    Und wie gesagt: Das scheint sich durch die Autonomen Gebiete zu ziehen......
    Und dann les ich in dem anderen Thread, dass die Toten aufgrund von Corona wohl so aufs Jahr gesehen nicht mal einen Peak darstellen.
    Die Übersterblichkeit kann man erst zuordnen, wenn es vorbei ist. Ich traue da vielen Zahlen nicht über den Weg, weil nicht nachvollziehbar ist, wer wie zählt. Theoretisch müsste sehr viel mehr obduziert werden, als obduziert wird. Schwierig.

    Fakt ist, dass es Spanien schwer getroffen hat. Ihr bezahlt leider auch dafür, dass die Vorgängerregierungen durch "Sparen" (Das ist euphemistisch, Kahlschlag wäre wohl der bessere Ausdruck.) viele Krankenhausbetten und v.a. 30.000 Mitarbeiter abgebaut hat.
    rastamamma, Alina73, Makaria. und 3 anderen gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  4. #4
    Spanierin ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Die Übersterblichkeit kann man erst zuordnen, wenn es vorbei ist. Ich traue da vielen Zahlen nicht über den Weg, weil nicht nachvollziehbar ist, wer wie zählt. Theoretisch müsste sehr viel mehr obduziert werden, als obduziert wird. Schwierig.

    Fakt ist, dass es Spanien schwer getroffen hat. Ihr bezahlt leider auch dafür, dass die Vorgängerregierungen durch "Sparen" (Das ist euphemistisch, Kahlschlag wäre wohl der bessere Ausdruck.) viele Krankenhausbetten und v.a. 30.000 Mitarbeiter abgebaut hat.
    Fakt ist auch, dass unter der vorherigen REgierung gerade im Grossraum Madrid 12 grosse öffentliche Krankenhäuser entstanden sind.......... Aber ok, politische Diskussionen sind vielleicht jetzt nicht so angebracht. (Ich hoff nur, dass unsere aktuellen Oberseppl danach im Kerker versauern).

  5. #5
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Fakt ist auch, dass unter der vorherigen REgierung gerade im Grossraum Madrid 12 grosse öffentliche Krankenhäuser entstanden sind.......... Aber ok, politische Diskussionen sind vielleicht jetzt nicht so angebracht. (Ich hoff nur, dass unsere aktuellen Oberseppl danach im Kerker versauern).
    Warum sollten sie?
    ChilangaReloaded gefällt dies
    Нет худа без добра.

  6. #6
    joyceM ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Warum sollten sie?
    Das frage ich mich auch.

  7. #7
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Das frage ich mich auch.
    Ist nach der Finanzkrise 2008ff. irgendeiner, der politisch (mit)verantwortlich war, zur Verantwortung gezogen worden? Die Zocker ja nun schon gar nicht.

    ... warum sollte es jetzt anders sein.
    Нет худа без добра.

  8. #8
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Es kann sein, dass es übers Jahr verteilt anders aussieht.
    Spanien hatte in den letzten 5 Jahren
    395 830
    422 568
    410 611
    424 523
    426 053
    Todesfälle.

    Es kann gut sein, dass, wenn jetzt die Sterberate hoffentlich deutlich zurückgeht, die Gesamtzahl der Sterbefälle übers Jahr tatsächlich im Bereich der statistischer Schwankungen liegt, zumal man davon ausgehen kann, dass die Zahl der Verkehrstoten dieses Jahr niedriger sein wird.

    Kann man so sehen, muss man aber nicht. Ich tue es nicht, aber ich wollte nur erklären, wie man zu dieser Aussage kommt.

  9. #9
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Es kann sein, dass es übers Jahr verteilt anders aussieht.
    Spanien hatte in den letzten 5 Jahren
    395 830
    422 568
    410 611
    424 523
    426 053
    Todesfälle.

    Es kann gut sein, dass, wenn jetzt die Sterberate hoffentlich deutlich zurückgeht, die Gesamtzahl der Sterbefälle übers Jahr tatsächlich im Bereich der statistischer Schwankungen liegt, zumal man davon ausgehen kann, dass die Zahl der Verkehrstoten dieses Jahr niedriger sein wird.

    Kann man so sehen, muss man aber nicht. Ich tue es nicht, aber ich wollte nur erklären, wie man zu dieser Aussage kommt.
    Darum sage ich ja, dass man die Übersterblichkeit erst zuordnen kann, wenn die Pandemiewelle durch ist ... und dann noch Zeit ins Land gegangen ist.
    Нет худа без добра.

  10. #10
    Avatar von Lanting
    Lanting ist offline Pekingente

    User Info Menu

    Standard Re: Soviel zum Thema, ob es wirklich signifikant mehr Tote gibt

    wir werden es wohl nie erfahren... hier geht man von einem Faktor >10 (!!) aus, was die Dunkelziffer angeht!

    Haltet durch und lasst Euch nicht durch die Zahlen noch mehr runterziehen... es hilft ja nichts

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Nach einigen Tagen Rausreden und Drumherumreden musste nun unsere tolle Regierung doch mit der Sprache rausrÜcken, dass es in Wahrheit viel mehr Tote sind.
    Beispiel Madrid, ist aber wohl von vielen Autonomen Gebieten von den Bestattungsunternehmen gemeldet worden.
    Es ging konkret um die zweite Märzhälfte. Da gibt es normalerweise in Madrid so ungefähr 2000 Todesfälle. Wenn man jetzt die Toten, die offiziell an Corona gestorben sind, ausser Acht lässt, sind allein in Madrid immer noch 3000 Todesfälle mehr zu verzeichnen als in sonstigen Jahren.
    Und wie gesagt: Das scheint sich durch die Autonomen Gebiete zu ziehen......
    Und dann les ich in dem anderen Thread, dass die Toten aufgrund von Corona wohl so aufs Jahr gesehen nicht mal einen Peak darstellen.

    Perfekte Tarnung...

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •