Seite 5 von 31 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 308
Like Tree195gefällt dies

Thema: Risikogruppen und Arbeit

  1. #41
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite, wie will man sonst hochfahren, und die Risikogruppen schützen? Wenn man nur danach geht, dass alles wieder arbeiten soll, ist das die Methode: "Schwund gibt es immer." und das geht nunmal gar nicht.
    es geht auch andersrum nicht - wieder hochfahren und die Betriebe sollen halt irgendwie schauen wie es geht oder auch nicht

    Und ich halte es für eine Farce Risikogruppen schützen zu wollen, aber wenn die in systemrelevanten Berufen arbeiten dann zählt das nicht und die sollen sich nicht so haben
    rosenblüte, Gast, viola5 und 3 anderen gefällt dies.

  2. #42
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    es geht auch andersrum nicht - wieder hochfahren und die Betriebe sollen halt irgendwie schauen wie es geht oder auch nicht

    Und ich halte es für eine Farce Risikogruppen schützen zu wollen, aber wenn die in systemrelevanten Berufen arbeiten dann zählt das nicht und die sollen sich nicht so haben
    Letzteres: ja.
    Absurd eigentlich.

  3. #43
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von Magrat Beitrag anzeigen
    Das kann nicht jede Firma.
    Ich weiß von einer (großen) die Kleinkindbesitzer ohne Betreuung (Kitas sind ja zu) erstmal freigestellt hat, aber nach Ostern ist auch damit Schicht. Kleinfirmen mit einem halben Dutzend Angestellten können das nicht
    Bei ihm ist es auch eine sehr große Firma, die wohl (so wurde es uns übermittelt) täglich Mitarbeiter nach Hause schickt.

  4. #44
    joyceM ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Chronisch krank ( Diabetes, hypertonie, Asthma, copd, onkologisch behandelt usw) sind ca 30% der Leute.
    Kann also nicht als Basis genommen werden.
    Da müsste man schon mehr ins Detail gehen.
    Eben. Ich z.B. habe auch Asthma und nehme seit kurzem einen Betablocker gegen Bluthochdruck. Aber ich bin sehr gut eingestellt bei beiden. Ich hoffe nicht, dass es verboten sein wird, zu arbeiten. Ich würde nämlich gern wieder arbeiten, im Präsenzunterricht.

  5. #45
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    es geht auch andersrum nicht - wieder hochfahren und die Betriebe sollen halt irgendwie schauen wie es geht oder auch nicht

    Und ich halte es für eine Farce Risikogruppen schützen zu wollen, aber wenn die in systemrelevanten Berufen arbeiten dann zählt das nicht und die sollen sich nicht so haben

    weil das heißt, der Asthmakranke im Büro wird geschützt, die 62-jährige Supermarktverkäuferin (Krankenschwester/Altenpfleger) mit Diabetes hat halt Pech.
    cosima, rosenblüte, Gast und 2 anderen gefällt dies.

  6. #46
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von shiny-shoes Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, dass Beschäftigte im Gesundheitswesen ein anderes Verständnis haben? Nicht nur bezogen auf Arbeit sondern auch was die Angst gegenüber Erkrankungen betrifft.
    Ganz im Gegenteil, die Arbeit im Gesundheitswesen ist sogar besonders gefährlich. Eigentlich müsste das andersrum sein! Im Arbeitsamt kann man besser Abstand halten als in der pflege
    rosenblüte, Gast, Philina2000 und 1 anderen gefällt dies.

  7. #47
    Avatar von Magrat
    Magrat ist offline qooler Mobilnick

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    es geht auch andersrum nicht - wieder hochfahren und die Betriebe sollen halt irgendwie schauen wie es geht oder auch nicht

    Und ich halte es für eine Farce Risikogruppen schützen zu wollen, aber wenn die in systemrelevanten Berufen arbeiten dann zählt das nicht und die sollen sich nicht so haben
    Eben, abgesehen davon hocken bei uns ein halbes Dutzend Leute im Büro, ohne Kundenverkehr, da ist wiederum jeder Supermarktbesuch vermutlich riskanter.
    Meine Freundin (OGS im Moment halt Notbetreuung) darf grade nicht arbeiten weil 60 aber wenn es wieser losgeht in der Schule.... Wie soll das organisiert werden ohne einen Großteil des Personals

    Aber dazu werden sich viele kluge Leute einen Kopf machen, schätze ich
    cosima gefällt dies

  8. #48
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Eben. Ich z.B. habe auch Asthma und nehme seit kurzem einen Betablocker gegen Bluthochdruck. Aber ich bin sehr gut eingestellt bei beiden. Ich hoffe nicht, dass es verboten sein wird, zu arbeiten. Ich würde nämlich gern wieder arbeiten, im Präsenzunterricht.
    Meine freundin hat ua Asthma und hat große Angst, ab übernächster Woche mit den Öffis wieder ins Büro zu müssen.
    Sie hatte jetzt home Office die letzten Wochen, aber ihr Chef möchte, dass alle wieder ins Büro kommen.
    Sie versucht jetzt über ihren Arzt, in diese Gruppe eingeordnet zu werden.
    Bei ihr geht es nicht um die Arbeit, sondern um das öffi fahren.

  9. #49
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil, die Arbeit im Gesundheitswesen ist sogar besonders gefährlich. Eigentlich müsste das andersrum sein! Im Arbeitsamt kann man besser Abstand halten als in der pflege
    Fettes *like*

  10. #50
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Risikogruppen und Arbeit

    Ich weiß, dass es bei uns hieß, dass, wer möchte, vertrauliche Mitteilungen über Risikofaktoren machen kann, aber nicht muss.
    Nu ist bei uns aber ÖD, da ist zumindest eine krankheitsbedingte Kündigung von Beamten oder lange beschäftigten Angestellten nicht die Hauptsorge.
    Aber selbst da möchte man nicht unbedingt, dass der AG alles weiß.

    Im Endeffekt müsste man eine Bescheinigung von Ärzten ausarbeiten:
    Herr A gehört zu Risikogruppe X.
    Eventuell mit Zusätzen, unter welchen Bedingungen Arbeit möglich ist.
    Und das auch freiwillig, mir ist unwohl, jemanden zu zwingen, dem AG zu viel über seinen Gesundheitszustand zu verraten.
    nykaenen88 gefällt dies

Seite 5 von 31 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •