Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 118
Like Tree98gefällt dies

Thema: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

  1. #51
    Gast Gast

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich geh ja nicht arbeiten und engagiere deshalb eine zusätzliche Kinderbetreuung damit das was ich verdiene dann in die Kinderbetreuung fließt.
    Aber dann ist die Antwort doch eh klar. Sooo wichtig ist Dir die Arbeit dann auch wieder nicht, also verlängerst Du die eh schon geplante Elternzeit (wäre so und so meine bevorzugte Variante) und alle sind zufrieden.
    salvadora und viola5 gefällt dies.

  2. #52
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Das ist so und ich finde das auch grundsätzlich eher unglücklich.

    Bei uns ist die Situation folgende: Ich arbeite momentan in Teilzeit, mein Mann in Vollzeit. Regulär arbeiten wir beide in Vollzeit, aber meine Einkünfte aus selbständiger Arbeit sind gerade auf null und das wird voraussichtlich leider noch eine ganze Weile lang so bleiben.

    Damit mein Mann sich in höherem Maße bei der Kinderbetreuung engagieren kann müsste er seinen Job wechseln. Die Konsequenz wäre dass ich mehr arbeiten könnte aber wir hätten trotzdem erheblich weniger Geld zur Verfügung da er erheblich mehr verdient als ich. Davon abgesehen ist mein Mann für die Kinderbetreuung nicht in dem Maße geeignet wie ich es bin, deshalb macht bei uns jeder das was er am besten kann.
    Jetzt ist auch vermutlich kein guter Zeitpunkt, da was grundsätzlich dran zu drehen.
    Echt, mach dir keinen Stress, nimm Elternzeit und genießt die Zeit ein bisschen.

  3. #53
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Aktuelle Situation: Die Kinder sind zuhause und ich arbeite überwiegend von zuhause aus. Die wenigen Termine wo ich außer Haus bin, können die Kinder problemlos alleine zuhause bleiben. Meine ältere Tochter arbeitet zuhause (LRS und ADHS, ohne Medikation) konzentrierter und schneller als sie es in der Schule (mit Medikation) je geschafft hat. Das was ich derzeit beruflich mache endet mit dem Monat Mai.

    Mein Mann hat Präsenzpflicht am Arbeitsplatz und kann seine Arbeitszeit nicht reduzieren. Wäre rechnerisch auch nicht schlau da er deutlich besser verdient als ich.

    Jetzt gibt es ab Juni 2 Optionen:

    1. Kinder gehen in die Notbetreuung und ich gehe regulär arbeiten. Konsequenz: Die Große würde sehr wahrscheinlich am Nachmittag/Abend ihre Schulsachen arbeiten müssen. Die Kleine wäre vermutlich sehr unglücklich. Keine ihrer Freunde geht in die Notbetreuung und alles was sie in der Kita gerne gemacht hat geht derzeit nicht.

    2. Kinder bleiben wie bisher zuhause und ich gehe in Elternzeit. Konsequenz: Ich verdiene kein Geld und habe ein schlechtes Gewissen weil ich bei der Arbeit fehle und nicht vertreten werden kann. Und ich werde meine Kollegen vermissen (wie es bereits jetzt der Fall ist).

    Was ich die bessere Lösung? Ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen?
    2. Familie geht vor.

  4. #54
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Jetzt ist auch vermutlich kein guter Zeitpunkt, da was grundsätzlich dran zu drehen.
    Echt, mach dir keinen Stress, nimm Elternzeit und genießt die Zeit ein bisschen.
    Es steht für mich gar nicht in Frage etwas daran zu drehen, ich habe nur erläutert warum es so ist wie es ist.

    Ich weiß jetzt was mir am meisten zu schaffen macht: Ich möchte nicht dass mir das Image anhaftet, dass ich als Mutter beruflich unzuverlässig bin. Dafür gibt's aber leider von Außen keine Lösung.

  5. #55
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Es steht für mich gar nicht in Frage etwas daran zu drehen, ich habe nur erläutert warum es so ist wie es ist.

    Ich weiß jetzt was mir am meisten zu schaffen macht: Ich möchte nicht dass mir das Image anhaftet, dass ich als Mutter beruflich unzuverlässig bin. Dafür gibt's aber leider von Außen keine Lösung.
    Das Label hast du als Mutter eh.
    Auch wenn du dich drehst und wendest und die zwei Monate mit Notbetreuung durchstehst.
    Der Ruf ist schon ruiniert.
    *seufz*
    Danke für den Fisch.

  6. #56
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Das Label hast du als Mutter eh.
    Auch wenn du dich drehst und wendest und die zwei Monate mit Notbetreuung durchstehst.
    Der Ruf ist schon ruiniert.
    *seufz*
    Da sagst Du was

  7. #57
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Es steht für mich gar nicht in Frage etwas daran zu drehen, ich habe nur erläutert warum es so ist wie es ist.

    Ich weiß jetzt was mir am meisten zu schaffen macht: Ich möchte nicht dass mir das Image anhaftet, dass ich als Mutter beruflich unzuverlässig bin. Dafür gibt's aber leider von Außen keine Lösung.
    Drei oder fünf Monate machen keinen grossen unterschied und es wird wohl deine letzte längere Auszeit sein.

  8. #58
    Miss_Cornfield ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Es steht für mich gar nicht in Frage etwas daran zu drehen, ich habe nur erläutert warum es so ist wie es ist.

    Ich weiß jetzt was mir am meisten zu schaffen macht: Ich möchte nicht dass mir das Image anhaftet, dass ich als Mutter beruflich unzuverlässig bin. Dafür gibt's aber leider von Außen keine Lösung.
    Viel problematischer wäre es wenn Du bei der Arbeit nicht bei der Sache bist, weil Du Dir Sorgen um die Kinder in der Notbetreuung machst und auf dem Zahnfleisch gehst, weil das Spagat unzumutbar wird. Da ist doch eine klar befristete Abwesenheit etwas ganz anderes. Also Kopf frei machen und die EZ verlängern und dabei alle Kraft und Energie schöpfen lassen.
    Gast, viola5 und Gast gefällt dies.

  9. #59
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Es steht für mich gar nicht in Frage etwas daran zu drehen, ich habe nur erläutert warum es so ist wie es ist.

    Ich weiß jetzt was mir am meisten zu schaffen macht: Ich möchte nicht dass mir das Image anhaftet, dass ich als Mutter beruflich unzuverlässig bin. Dafür gibt's aber leider von Außen keine Lösung.
    Die knallharte Wahrheit ist vermutlich. Du bist es, zumindest in Ausnahmesituationen wie der derzeitigen. Mit dem Modell, an dem du nicht drehen möchtest, hast du diese Wahl getroffen.
    Verantwortungsvolle Eltern müssen für das Wohl der Kinder Sorge tragen, und wenn die Schulen und Kitas zu sind, kollidiert das mit Berufstätigkeit.
    Ihr habt die Wahl euch und die Kinder an die Belastungsgrenze zu bringen oder beruflich kürzer zu treten. Wenn du letzteres für deinen Partner kategorisch ausschließt, bleibt dir nur die Wahl entweder die Bedürfnisse der Kinder zu ignorieren oder die Kollegen hängen zu lassen.

  10. #60
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist die bessere Lösung? Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pandemie

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ja. Ich fange im Juni an. Der Job passt gut zu meiner Qualifikation, ist ein bisschen mehr Herausforderung und Verantwortung als vorher. Soweit gut.
    Bezüglich der Branche wird sich zeigen ob es passt. Das ist nichts wofür ich spontan brenne. Aber vielleicht ist es trotzdem gut, machte zumindest einen netten Eindruck. Jetzt hat erstmal Vorrang, dass der Coronaknick im Lebenslauf nicht zu gravierend wird und die Familienfinanzen nicht nur am Freelancing-Tropf des Mannes hängen.
    Das freut mich sehr!
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •