Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34
Like Tree19gefällt dies

Thema: Begleitperson im Krankenhaus für Teenager

  1. #31
    WATERPROOF ist gerade online Renitent.

    User Info Menu

    Standard Re: Begleitperson im Krankenhaus für Teenager

    Am Tag werde ich natürlich schon bei ihm sein.

  2. #32
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Begleitperson im Krankenhaus für Teenager

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Mein Kind 2 (14 Jahre alt) hat sich blöd das Bein gebrochen, wird am Montag operiert und muss 2 Nächte stationär bleiben.

    Heute bei der Vorbesprechung wurde ich erst vom Kinderchirurgen und dann noch mal von der Narkoseärztin gefragt, ob ich als Begleitperson mit aufgenommen will.

    Ich war ziemlich überrascht, weil ich dachte, dass das bei so großen "Kindern" gar nicht geht.

    ...sie waren auch erleichtert, als ich abgelehnt habe...


    Ich meine, bei kleinen Kinder keine Frage, aber in dem Alter?
    in den umliegenden Kinderkliniken wird in dem Alter des Kindes kein Elternteil mehr mit aufgenommen

    bei akuten Einlieferungen mit ernsteren Hintergrund kann man die erste Nacht am Bett bleiben
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!



    [SIGPIC][/SIGPIC]

  3. #33
    Avatar von Schnuddel3103
    Schnuddel3103 ist offline Zuckerbäcker for life

    User Info Menu

    Standard Re: Begleitperson im Krankenhaus für Teenager

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Mein Kind 2 (14 Jahre alt) hat sich blöd das Bein gebrochen, wird am Montag operiert und muss 2 Nächte stationär bleiben.

    Heute bei der Vorbesprechung wurde ich erst vom Kinderchirurgen und dann noch mal von der Narkoseärztin gefragt, ob ich als Begleitperson mit aufgenommen will.

    Ich war ziemlich überrascht, weil ich dachte, dass das bei so großen "Kindern" gar nicht geht.

    ...sie waren auch erleichtert, als ich abgelehnt habe...


    Ich meine, bei kleinen Kinder keine Frage, aber in dem Alter?
    Bei ihrer letzten Kniepunktion unter Narkose war Tochter 11 Jahre alt. Sie musste über Nacht bleiben, und hätte das nie gemacht, wenn ich nicht auch dort geblieben wäre. Das Klinikum meinte damals, es wäre nur bei Kindern bis 8 Jahre üblich, dass Eltern dabei bleiben und sie könnten mir kein Bett zur Verfügung stellen. Ich musste mir mit dem Kind ein Krankenhausbett teilen. Für eine (schlaflose) Nacht machbar...
    Heute, mit 14, wäre es ok, ohne mich über Nacht zu bleiben, es sollten aber, wenn möglich, andere Menschen mit im Zimmer sein, alleine wäre nicht so gut.

    Wenn ich überlege, dass ich damals mit 8 Jahren noch 5 Wochen im Krankenhaus lag, und das mit einem einfachen Beinbruch.
    Das macht heute wohl keine Klinik mehr. Wenn du halbwegs ansprechbar bist, musst du raus.

  4. #34
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Begleitperson im Krankenhaus für Teenager

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Ja, das ist ungewöhnlich. Mein Sohn war mit 8 Jahren im Krankenhaus. Er hätte es sehr gerne gehabt, wenn ich dort geblieben wäre, war aber nicht erlaubt. Das fand ich schon hart, denn er kam nach einem Unfall ins Krankenhaus, war also dementsprechend schon noch etwas im Schock.

    Bei meiner Tochter ging es im März problemlos, sie war da auch 8.

    Ich könnte mir vorstellen, ich selbst hätte es mit 14 vielleicht auch noch ganz schön gefunden, ich habe sehr an meiner Mutter gehangen und sehr ungern überhaupt irgendwo anders geschlafen. Ich finde es gut, wenn es möglich ist, auch wenn viele es wahrscheinlich nicht mehr in Anspruch nehmen.
    Meiner ist mit 11 alleine im Krankenhaus gewesen. Im Nachhinein bereue ich es aber manchmal ein wenig, nicht über Nacht bei ihm geblieben zu sein. Wir haben erst Wochen später gemerkt, dass es ihm nicht gut getan hat.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •