Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 150
Like Tree33gefällt dies

Thema: War das unfreundich/unhöflich von mir?

  1. #1
    Spanierin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Hättet Ihr Verständnis?
    Wir haben seit einer Woche einen sehr jungen Welpen zu Hause, zusätzlich zu dem Hundeopa und dem Schnauzer. Es ist sehr turbulent, klar. Sowohl der Hundeopa als auch der WElpe sind nur bedingt stubenrein, Welpe und Schnauzer spielen im ganzen Haus Fangen, der Welpe stibiezt alles Mögliche und trägt es weg. Alle drei latschen durch Pipipfützen durch. Der Hundeopa bellt nicht mehr, wenn ein Auto vorbeifährt oder so, sondern jault in hÖchsten Tönen minutenlang, der REst stimmt irgendwie ein.
    Es gibt auch lange Strecken Frieden und Harmonie und alle schlafen stundenlang vor sich hin, aber das ist immer schnell unterbrochen, weil jemand nach Hause kommt oder so. Gestern hatte der Welpe dann noch grausligen Dünnschiss und wir wischten hier ständig durch.
    Nun habe ich eine Freundin, mit der ich sehr häufig die Gassirunden gehe. Die fragte gleich am zweiten Tag, als der WElpe zu Hause war, ob sie mit ihrem Hund vorbeikommen könne, um den Welpen kennenzulernen. Ich habe gebeten, etwas zu warten, der Welpe war zu dem Zeitpunkt doch noch sehr verschreckt, hat ja auch gar nicht alle Impfungen usw. Hat sie ok gesagt.
    Gestern fragte sie mich nun, ob sie ohne Hund aber mit ihrem stark entwicklungsverzögerten Sohn vorbeikommen könne. Der Sohn wolle gerne den Welpen kennenlernen. Ich hab lang und ausführlich auf die Whatsapp geantwortet, wie die Situation hier momentan ist und dass ich ihr dankbar wäre, wenn wir warten könnten, bis es hier nicht mehr so hektisch ist.
    Hättet Ihr dafür Verständnis oder war das sehr unfreundlich von mir. Ich überleg ja mittlerweile, ob ich den Fifi ins Auto setze und bei ihr vorbeifahre und sie ihn dann im Auto bewundern können.

  2. #2
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist gerade online Küken

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Hättet Ihr Verständnis?
    Wir haben seit einer Woche einen sehr jungen Welpen zu Hause, zusätzlich zu dem Hundeopa und dem Schnauzer. Es ist sehr turbulent, klar. Sowohl der Hundeopa als auch der WElpe sind nur bedingt stubenrein, Welpe und Schnauzer spielen im ganzen Haus Fangen, der Welpe stibiezt alles Mögliche und trägt es weg. Alle drei latschen durch Pipipfützen durch. Der Hundeopa bellt nicht mehr, wenn ein Auto vorbeifährt oder so, sondern jault in hÖchsten Tönen minutenlang, der REst stimmt irgendwie ein.
    Es gibt auch lange Strecken Frieden und Harmonie und alle schlafen stundenlang vor sich hin, aber das ist immer schnell unterbrochen, weil jemand nach Hause kommt oder so. Gestern hatte der Welpe dann noch grausligen Dünnschiss und wir wischten hier ständig durch.
    Nun habe ich eine Freundin, mit der ich sehr häufig die Gassirunden gehe. Die fragte gleich am zweiten Tag, als der WElpe zu Hause war, ob sie mit ihrem Hund vorbeikommen könne, um den Welpen kennenzulernen. Ich habe gebeten, etwas zu warten, der Welpe war zu dem Zeitpunkt doch noch sehr verschreckt, hat ja auch gar nicht alle Impfungen usw. Hat sie ok gesagt.
    Gestern fragte sie mich nun, ob sie ohne Hund aber mit ihrem stark entwicklungsverzögerten Sohn vorbeikommen könne. Der Sohn wolle gerne den Welpen kennenlernen. Ich hab lang und ausführlich auf die Whatsapp geantwortet, wie die Situation hier momentan ist und dass ich ihr dankbar wäre, wenn wir warten könnten, bis es hier nicht mehr so hektisch ist.
    Hättet Ihr dafür Verständnis oder war das sehr unfreundlich von mir. Ich überleg ja mittlerweile, ob ich den Fifi ins Auto setze und bei ihr vorbeifahre und sie ihn dann im Auto bewundern können.
    Hast dich vollkommen richtig verhalten mMn. Der Welpe ist ja kein Kuscheltier was man durch die Gegend reicht quasi.

    Ist doch für alle Beteiligten besser, wenn es ruhiger läuft bei euch daheim.
    Reni2, Kara^^, Zwutschgal und 3 anderen gefällt dies.






  3. #3
    Gast Gast

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Finde ich nicht unhöflich. Ich wäre auch an ihrer Stelle nicht sauer.

    Hinfahren würde ich wahrscheinlich auch nicht, wenn ich dazu eigentlich keine Lust hätte. Bringt ja durch die Scheibe irgendwie nix.

  4. #4
    Foxlady_ ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Hättet Ihr Verständnis?
    Wir haben seit einer Woche einen sehr jungen Welpen zu Hause, zusätzlich zu dem Hundeopa und dem Schnauzer. Es ist sehr turbulent, klar. Sowohl der Hundeopa als auch der WElpe sind nur bedingt stubenrein, Welpe und Schnauzer spielen im ganzen Haus Fangen, der Welpe stibiezt alles Mögliche und trägt es weg. Alle drei latschen durch Pipipfützen durch. Der Hundeopa bellt nicht mehr, wenn ein Auto vorbeifährt oder so, sondern jault in hÖchsten Tönen minutenlang, der REst stimmt irgendwie ein.
    Es gibt auch lange Strecken Frieden und Harmonie und alle schlafen stundenlang vor sich hin, aber das ist immer schnell unterbrochen, weil jemand nach Hause kommt oder so. Gestern hatte der Welpe dann noch grausligen Dünnschiss und wir wischten hier ständig durch.
    Nun habe ich eine Freundin, mit der ich sehr häufig die Gassirunden gehe. Die fragte gleich am zweiten Tag, als der WElpe zu Hause war, ob sie mit ihrem Hund vorbeikommen könne, um den Welpen kennenzulernen. Ich habe gebeten, etwas zu warten, der Welpe war zu dem Zeitpunkt doch noch sehr verschreckt, hat ja auch gar nicht alle Impfungen usw. Hat sie ok gesagt.
    Gestern fragte sie mich nun, ob sie ohne Hund aber mit ihrem stark entwicklungsverzögerten Sohn vorbeikommen könne. Der Sohn wolle gerne den Welpen kennenlernen. Ich hab lang und ausführlich auf die Whatsapp geantwortet, wie die Situation hier momentan ist und dass ich ihr dankbar wäre, wenn wir warten könnten, bis es hier nicht mehr so hektisch ist.
    Hättet Ihr dafür Verständnis oder war das sehr unfreundlich von mir. Ich überleg ja mittlerweile, ob ich den Fifi ins Auto setze und bei ihr vorbeifahre und sie ihn dann im Auto bewundern können.
    Warum im Auto? Kannst du nicht aussteigen? Ich verstehe irgendwie noch nicht wo dein Problem liegt. Aber vielleicht kommt das noch.
    .

  5. #5
    Jana_76 ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Wieso soll das unhöflich sein? Eure Situation vor Ort hat sich noch nicht eingespielt und daher möchtest du noch nicht. Ist dein gutes Recht. Dass deine Bekannte da so hinterher ist den Welpen zu sehen, kann ich vielleicht noch nachvollziehen. Aber du entscheidest. Punkt.
    Das Kind muss warten, der andere Hund auch. Ihre Interessen sind da nicht über deine zu stellen.
    Dass das Kind eine Behinderung hat, ist dafür unerheblich. (Ja, haut mich:-)).

    Auf deine Frage: Ja, ich hätte dafür Verständnis. Hätte vielleicht einmal gefragt und dann vorgeschlagen, du gibst Bescheid, wenn es bei Euch passt.

  6. #6
    Spanierin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Warum im Auto? Kannst du nicht aussteigen? Ich verstehe irgendwie noch nicht wo dein Problem liegt. Aber vielleicht kommt das noch.
    Ich kann aussteigen. Ich bin aber auch geimpft :)

  7. #7
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Hättet Ihr Verständnis?
    Wir haben seit einer Woche einen sehr jungen Welpen zu Hause, zusätzlich zu dem Hundeopa und dem Schnauzer. Es ist sehr turbulent, klar. Sowohl der Hundeopa als auch der WElpe sind nur bedingt stubenrein, Welpe und Schnauzer spielen im ganzen Haus Fangen, der Welpe stibiezt alles Mögliche und trägt es weg. Alle drei latschen durch Pipipfützen durch. Der Hundeopa bellt nicht mehr, wenn ein Auto vorbeifährt oder so, sondern jault in hÖchsten Tönen minutenlang, der REst stimmt irgendwie ein.
    Es gibt auch lange Strecken Frieden und Harmonie und alle schlafen stundenlang vor sich hin, aber das ist immer schnell unterbrochen, weil jemand nach Hause kommt oder so. Gestern hatte der Welpe dann noch grausligen Dünnschiss und wir wischten hier ständig durch.
    Nun habe ich eine Freundin, mit der ich sehr häufig die Gassirunden gehe. Die fragte gleich am zweiten Tag, als der WElpe zu Hause war, ob sie mit ihrem Hund vorbeikommen könne, um den Welpen kennenzulernen. Ich habe gebeten, etwas zu warten, der Welpe war zu dem Zeitpunkt doch noch sehr verschreckt, hat ja auch gar nicht alle Impfungen usw. Hat sie ok gesagt.
    Gestern fragte sie mich nun, ob sie ohne Hund aber mit ihrem stark entwicklungsverzögerten Sohn vorbeikommen könne. Der Sohn wolle gerne den Welpen kennenlernen. Ich hab lang und ausführlich auf die Whatsapp geantwortet, wie die Situation hier momentan ist und dass ich ihr dankbar wäre, wenn wir warten könnten, bis es hier nicht mehr so hektisch ist.
    Hättet Ihr dafür Verständnis oder war das sehr unfreundlich von mir. Ich überleg ja mittlerweile, ob ich den Fifi ins Auto setze und bei ihr vorbeifahre und sie ihn dann im Auto bewundern können.
    Nein, nicht unhöflich und du bleibst mit dem Fifi bitte Zuhause- dazu ist später immer noch Zeit. Lass den erstmal ankommen !
    Schneehase und paulchenpanther13 gefällt dies.

  8. #8
    Gast Gast

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Ich kann aussteigen. Ich bin aber auch geimpft :)
    Gegen was geimpft?

  9. #9
    Spanierin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Jana_76 Beitrag anzeigen
    Wieso soll das unhöflich sein? Eure Situation vor Ort hat sich noch nicht eingespielt und daher möchtest du noch nicht. Ist dein gutes Recht. Dass deine Bekannte da so hinterher ist den Welpen zu sehen, kann ich vielleicht noch nachvollziehen. Aber du entscheidest. Punkt.
    Das Kind muss warten, der andere Hund auch. Ihre Interessen sind da nicht über deine zu stellen.
    Dass das Kind eine Behinderung hat, ist dafür unerheblich. (Ja, haut mich:-)).
    Das ist dafür ganz und gar nicht unerheblich. Einem gesunden 13-jährigen kannst du vorher sagen (bzw. der blickt das von alleine), wie so ein Besuch laufen kann. Er versteht das nicht, schnappt sich dann wahrscheinlich den Hund usw. Schwierig ist allerdings auch der Hundeopa, der hat jetzt manchmal seltsame Reaktionen.

  10. #10
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: War das unfreundich/unhöflich von mir?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Gegen was geimpft?
    Staupe, Hepatitis, Parvo, Lepto und Tollwut
    Gast gefällt dies

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte