Seite 2 von 50 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 500
Like Tree293gefällt dies

Thema: Erfahrungen mit Schulpsychologen

  1. #11
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß. Da hab ich schon viel Gutes gehört und selbst auch schonmal eine telefonische Beratung bekommen, die ich hilfreich fand.
    Das Problem ist, dass das sehr weit weg ist und es mit einem Telefonat vermutlich nicht getan ist.
    Ich hatte (vor Corona) auch schon mit einer der Psychologinnen dort gemailt, Ergebnis war, das wir hinkommen müssten.
    2 Stunden Fahrt Tür zu Tür. Das geht einmalig, aber nicht für mehrere Termine.

    Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass es auch hilfreich ist, mit jemandem zu sprechen, der einen genauen Überblick über die besonderen Profile und Möglichkeiten der Schulen in unserer Stadt haben.
    (In Radebeul kennen die sicher die Profile auch, aber evtl eher theoretisch, Schulpsychologen hier haben evtl ja persönliche Erfahrungen und praktische Einsichten, hoffe ich.)
    Hier ist es so, dass eine Psychologin immer mehreren Schulen zugeordnet ist.

    Aktuell geht es mir zunächst darum, der Schulunlust meiner Tochter auf die Spur zu kommen.
    Mein während Corona so ausgeglichenes Kind ist, seit sie wieder in die Schule gehen muss, wie verwandelt und alle alten Probleme sind wieder da... .
    Und dann wüsste ich gern, ob es evtl. eine Schule gibt, auf der sie sich wohler fühlen könnte.
    Ggf ist ja eine alternative Schulform was.
    Aber dazu müsse man erstmal herausarbeiten, was genau das Problem ist.
    Passende Freundinnen bspw hat sie gefunden, daran wird's nicht liegen. An mangelnden Anforderungen sollte es eigentlich auch nicht liegen.
    Ich bin ratlos...
    Und erstmal hingehen, die 2 Stunden Fahrt erstmal hinnehmen und den Erst-Termin wahrnehmen. Ich hab ein bisschen das Gefühl, anhand deines Postings, dass es dir zuerst zu unbequem ist. Vielleicht kann ja bei dem Termin auch drüber gesprochen werden, welche Möglichkeiten es bei euch in der Gegen gibt, und zwar nachdem die Leute, die da beraten einen genaueren Eindruck vom Gesamtpacket bekommen haben?


    "I am here.
    At the end of time,
    when the many become one,
    the last storm shall gather its angry winds
    to destroy a land already dying.
    And its center, the blind man shall stand
    upon his grave.
    There he shall see again,
    and weep for what has been wrought."

    —from The Prophecies of the Dragon, Essanik Cycle. Malhavish's official Translation, Imperial Record House of Seandar, Fourth Circle of Elevation (Robert Jordan: The Wheel of Time)

  2. #12
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Es gibt sehr gute (hatten wir mal, war wirklich hilfreich zur Beratung) und andere.

    Ich rate dringend, jemand zu suchen, wo es passt (was nicht heißt, dass derjenige die Meinung vertritt, die man gerne hören möchte ), und der ganzheitlich aufs Kind und die Situation schaut, und nicht nur auf die Begabung.

    Grundsätzlich finde ich den Versuch immer sinnvoll, da meiner Erfahrung nach die Zusammenarbeit mit Lehrern/Schulsozialarbeitern/Klasse ... interdisziplinär im Sinn des Kindes oft so am besten gelingt.
    sunya gefällt dies

  3. #13
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Und erstmal hingehen, die 2 Stunden Fahrt erstmal hinnehmen und den Erst-Termin wahrnehmen. Ich hab ein bisschen das Gefühl, anhand deines Postings, dass es dir zuerst zu unbequem ist. Vielleicht kann ja bei dem Termin auch drüber gesprochen werden, welche Möglichkeiten es bei euch in der Gegen gibt, und zwar nachdem die Leute, die da beraten einen genaueren Eindruck vom Gesamtpacket bekommen haben?
    Ich habe kein Auto und ein Termin ist mit Zug an einem Tag hin und wieder zurück wirklich schwierig zu machen. Ich hatte vor Corona schon nach Verbindungen geschaut und der angebotene Termin wäre nicht machbar gewesen.
    (wir wären abends nicht ohne Mehraufwand zurückgekommen)
    Die Züge fahren ja auch nicht immer so, wie man will.

    Ich finde eigentlich, direkt vor Ort zu schauen ist auch sinnvoll.
    Mir geht es u.a. wie gesagt auch darum, welche Schulen hier alternative Lernmethoden anbieten, ein Profil haben, was evtl besser passt etc.
    Die aktuelle Schule IST übrigens ja schon eine mit Begabungsförderung.

    Aber ich werde wohl einfach beide Wege verfolgen, dank Corona haben sowohl ich, als auch Kind ja jetzt mehr Zeit und Gelegenheit für einen Ganztagesausflug nach Radebeul.
    Die Psychologin aus Radebeul bzw Dresden, mit der ich Mailkontakt aufgenommen habe, meinte damals, dass wir vermutlich ca. 1x im Monat kommen müssten.
    Makaria. gefällt dies

  4. #14
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Auto und ein Termin ist mit Zug an einem Tag hin und wieder zurück wirklich schwierig zu machen.
    Die Züge fahren ja auch nicht immer so, wie man will.
    Ich finde eigentlich, direkt vor Ort zu schauen ist auch sinnvoll.
    Mir geht es u.a. wie gesagt auch darum, welche Schulen hier alternative Lernmethoden anbieten, ein Profil haben, was evtl besser passt etc.
    Die aktuelle Schule IST übrigens eine mit Begabungsförderung.

    Aber ich werde wohl einfach beide Wege verfolgen, dank Corona haben sowohl ich, als auch Kind ja jetzt mehr Zeit und Gelegenheit für eine Ganztagesausflug nach Radebeul.
    Die Psychologin, mit der ich Mailkontakt aufgenommen habe, meinte, dass wir vermutlich ca. 1x im Monat kommen müssten.
    O.k. Deine Tochter ist noch in der Einfindungsphase in der weiterführenden Schule (Erfahrene Lehrer sagen, dass das ein Schuljahr - und die Corona-Zeit gilt eigentlich nicht - bis 3 Halbjahre braucht.). Gib dem Kind doch auch einfach mal Zeit, dort überhaupt anzukommen.
    sunya gefällt dies
    Нет худа без добра.

  5. #15
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    O.k. Deine Tochter ist noch in der Einfindungsphase in der weiterführenden Schule (Erfahrene Lehrer sagen, dass das ein Schuljahr - und die Corona-Zeit gilt eigentlich nicht - bis 3 Halbjahre braucht.). Gib dem Kind doch auch einfach mal Zeit, dort überhaupt anzukommen.
    Meine Rede. Das sag ich ihr auch immer wieder, dass sie nach im Grunde nach nur einem halben Jahr doch noch gar nicht richtig die Chance hatte, anzukommen.
    Aber es fällt mir schwer, einfach tatenlos zuzuschauen, wie es ihr schlecht geht. Sie ist wie ausgewechselt, seit wieder Schule ist und sagt, dass sie sie hasst.

  6. #16
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß. Da hab ich schon viel Gutes gehört und selbst auch schonmal eine telefonische Beratung bekommen, die ich hilfreich fand.
    Das Problem ist, dass das sehr weit weg ist und es mit einem Telefonat vermutlich nicht getan ist.
    Ich hatte (vor Corona) auch schon mit einer der Psychologinnen dort gemailt, Ergebnis war, das wir hinkommen müssten.
    2 Stunden Fahrt Tür zu Tür. Das geht einmalig, aber nicht für mehrere Termine.

    Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass es auch hilfreich ist, mit jemandem zu sprechen, der einen genauen Überblick über die besonderen Profile und Möglichkeiten der Schulen in unserer Stadt haben.
    (In Radebeul kennen die sicher die Profile auch, aber evtl eher theoretisch, Schulpsychologen hier haben evtl ja persönliche Erfahrungen und praktische Einsichten, hoffe ich.)
    Hier ist es so, dass eine Psychologin immer mehreren Schulen zugeordnet ist.

    Aktuell geht es mir zunächst darum, der Schulunlust meiner Tochter auf die Spur zu kommen.
    Mein während Corona so ausgeglichenes Kind ist, seit sie wieder in die Schule gehen muss, wie verwandelt und alle alten Probleme sind wieder da... .
    Und dann wüsste ich gern, ob es evtl. eine Schule gibt, auf der sie sich wohler fühlen könnte.
    Ggf ist ja eine alternative Schulform was.
    Aber dazu müsse man erstmal herausarbeiten, was genau das Problem ist.
    Passende Freundinnen bspw hat sie gefunden, daran wird's nicht liegen. An mangelnden Anforderungen sollte es eigentlich auch nicht liegen.
    Ich bin ratlos...
    Mensch, Sunya !
    Sie ist in der 5. Klasse- lass ihr doch mal Zeit da überhaupt anzukommen. Ich finde immer, dass du viel zu schnell versuchst es deinen Kindern immer alles recht zu machen und ihnen alle Steine aus dem Weg zu räumen- lass sie doch einfach mal und „doktor“ nicht ständig daran herum.

  7. #17
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Meine Rede. Das sag ich ihr auch immer einer, dass sie nach im Grunde nach nur einem halben Jahr doch noch gar nicht richtig die Chance hatte, anzukommen.
    Aber es fällt mir schwer, einfach tatenlos zuzuschauen, wie es ihr schlecht geht. Sie ist wie ausgewechselt, seit wieder Schule ist und sagt, dass sie sie hasst.
    Wie äußert sich denn das Schlechtgehen?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ... und sagt, dass sie sie hasst.
    Tja, der Schule wird sie nicht entgehen, sie wird an jeder Schule etwas finden, was ihr nicht passt. ... ich habe derzeit vier Enkel, davon gehen 2 so gar nicht gern in die Schule. Was ist die Alternative? Homeschooling ist es nicht, wie die letzten Wochen eben auch gezeigt haben.

    ... und es gehört auch zum Leben dazu, sich aus einem Tief selbst wieder herauszuarbeiten. Ja, das Zuschauen ist da nicht einfach.
    Makaria. gefällt dies
    Нет худа без добра.

  8. #18
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Wie äußert sich denn das Schlechtgehen?

    ... und es gehört auch zum Leben dazu, sich aus einem Tief selbst wieder herauszuarbeiten. Ja, das Zuschauen ist da nicht einfach.
    Aus einem mehrere Wochen lang fröhlichen, motivierten, ausgeglichenen Kind mit vielen kreativen Ideen und Beschäftigungen wurde von einem Tag auf den anderen ein unausgelichenes, misslauniges Pubertier, dass wieder heftige Wutanfälle hat, sich selbst als dumm bezeichnet, sagt (seit Langem mal wieder), sie wär am liebsten nicht auf der Welt und morgens über Übelkeit klagt.
    In der Woche ohne Schule (sie hat alle 14 Tage eine volle Woche) war sie etwa ab Dienstag wieder "bei sich".

  9. #19
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Aus einem mehrere Wochen lang fröhlichen, motivierten, ausgeglichenen Kind mit vielen kreativen Ideen und Beschäftigungen wurde von einem Tag auf den anderen ein unausgelichenes, misslauniges Pubertier, dass wieder heftige Wutanfälle hat, sich selbst als dumm bezeichnet, sagt (sie Langem mal wieder), sie wär am liebsten nicht auf der Welt und morgens über Übelkeit klagt.
    In der Woche ohne Schule (sie hat alle 14 Tage eine volle Woche) war sie etwa ab Dienstag wieder "bei sich".
    Was ist denn dein Ziel? Möchtest du eine therapeutische Begleitung für deine Tochter finden, die den Ursachen auf den Grund geht und ihr hilft, sich mit solchen Situationen auseinanderzusetzen und die auch durchzustehen? Oder suchst du nur eine Beratung, die dir die passende Schule sucht? Wie viele Schulen willst du denn dann durchprobieren?

    Wenn ich mich recht erinnere, gibt's bei deinem Kind ja mehrere Baustellen, die alle irgendwie unbehandelt bzw. nicht aufgearbeitet sind.

  10. #20
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Was ist denn dein Ziel? Möchtest du eine therapeutische Begleitung für deine Tochter finden, die den Ursachen auf den Grund geht und ihr hilft, sich mit solchen Situationen auseinanderzusetzen und die auch durchzustehen? Oder suchst du nur eine Beratung, die dir die passende Schule sucht? Wie viele Schulen willst du denn dann durchprobieren?

    Wenn ich mich recht erinnere, gibt's bei deinem Kind ja mehrere Baustellen, die alle irgendwie unbehandelt bzw. nicht aufgearbeitet sind.
    Zuerst möchte ich rausfinden, was genau das Problem ist.
    Und dann möchte ich mich und Kind informieren, ob es evtl eine Schule geben könnte, die zu ihr besser passt.
    Sie ist ja jetzt auf einer mit sehr stark naturwissenschaftlichen Ausrichtung. Scheint nicht ganz zu passen.
    Sie hasst bspw Mathe, hat Angst davor und sagt, sie wär dafür zu dumm. (was eigentlich nicht sein kann laut Test)
    Und von Mathe haben sie gefühlt doppelt so viel wie an anderen Schulen und es fällt ihr aus mir nicht ganz erklärlichen Gründen auch schwer.
    Deutsch dagegen ist ihr genauso langweilig wie vorher auch schon.
    Englisch fliegt ihr zu macht ihr als einziges richtig Spaß. (außer Kunst und das haben sie nur ein halbes Jahr pro Schuljahr)

    Ich habe ihr gesagt, sie solle doch noch Klasse 6 und 7 weiter probieren, die Zensuren in Mathe wären mir auch völlig egal, dann könnte sie an eine Schule wechseln, die bspw einen Schwerpunkt Kunst anbietet. Oder wenn die zweite Fremdsprache (Start Klasse 6) ebenso flutscht wie Englisch eine mit Sprachvertiefung.
    Für sie eine unvorstellbare lange Zeit noch...
    Und ich vermute und fürchte, dass es nicht an einem Auch allein hängt. Sie wünscht sich eine Schule ohne Noten und mehr eigenständigem Lernen bspw. Vielleicht bietet eine alternative Schulform hier da was in der Richtung.
    Solange ich nicht weiß, was wirklich das Problem ist, möchte ich aber eh keinen Wechsel machen.
    Was Problem ist, hoffe ich mit einem schulpsychologischen Dienst zusammen herauszufinden.
    Sonst geht es nach einem Wechsel grad so weiter...

Seite 2 von 50 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte