Seite 21 von 50 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 500
Like Tree293gefällt dies

Thema: Erfahrungen mit Schulpsychologen

  1. #201
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich halt nicht. Für mein Kind war es halt auch das Signal, dass wir uns kümmern.



    Nee, nix Privatschu
    le
    Ich meinte damit das Internat deiner Tochter.

    Herbstlicher Hefezopf mit Maronen und Rosinen

  2. #202
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    So lief es in der GS auch und auch an der jetztigen Schule gibt es die exklusiven Termine-ich glaube, das hat sich einfach bewährt. Aber bei Sunya liest es sich so, als ob eben noch nie...
    Na ja, es trägt einem keiner die Kontakte hinterher

    Bei solchen Sachen wie mit dem Mathematiklehrer der Sunya-Tochter hätte ich mich wohl sehr zeitnah um einen Termin bemüht, um die "Gegenseite" zu hören.
    Нет худа без добра.

  3. #203
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Ich meinte damit das Internat deiner Tochter.
    Das war und ist keine Privatschule
    Нет худа без добра.

  4. #204
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Na ja, es trägt einem keiner die Kontakte hinterher

    Bei solchen Sachen wie mit dem Mathematiklehrer der Sunya-Tochter hätte ich mich wohl sehr zeitnah um einen Termin bemüht, um die "Gegenseite" zu hören.
    Ich auch-ganz klar.

    Herbstlicher Hefezopf mit Maronen und Rosinen

  5. #205
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Das war und ist keine Privatschule
    Menno - du weißt gesichert, was ich meine

    Herbstlicher Hefezopf mit Maronen und Rosinen

  6. #206
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Na ja, es trägt einem keiner die Kontakte hinterher

    Bei solchen Sachen wie mit dem Mathematiklehrer der Sunya-Tochter hätte ich mich wohl sehr zeitnah um einen Termin bemüht, um die "Gegenseite" zu hören.
    Das hat sie doch Der Termin ist doch Corona zum Opfer gefallen.

  7. #207
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Menno - du weißt gesichert, was ich meine
    Ja, ich weiß
    Нет худа без добра.

  8. #208
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...wer hat welche gemacht und mag berichten?
    Hat es weitergeholfen, gab es Konsequenzen aus den Beratungen/Terminen?
    (Im Sinne geeigneter Bewältigungsstrategien oder Schulwechsel auf eine passendere Schule bspw)

    Es geht um meine große Tochter, 5. Klasse.
    Nach dem was ich hier so gelesen habe: Nach einem halben Jahr auf einer neuen Schule würde ich nicht über einen Schulwechsel nachdenken. Und wenn es eine ähnlich gelagerte Problematik schon auf der Grundschule gab, liegt es wohl nicht unbedingt an der Schule.
    Wobei einigen Kindern eine Waldorfschule oder Montessori Schule natürlich mehr entgegen kommt. Da würde ich aber evtl. nicht sofort ansetzen.
    Ich würde zuerst Gespräche mit Mathelehrer und Klassenlehrerin führen, evtl. noch Schulsozialarbeiter, die haben nochmal einen anderen Blick auf Kinder und häufig auch gute Tipps!
    An Bewältigungsstrategien und Selbstbewusstsein arbeiten, ist auch nicht verkehrt!

    Dein Kind kenne ich natürlich nicht, aber dich lese ich häufig so, dass du ständig nach Optimierung für deine Kinder suchst. Dir sehr viele Gedanken machst, vielleicht manchmal zu viel...?
    sunya gefällt dies
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  9. #209
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Gut- dann eben das eine Mal im Jahr - aber bei Sunya hört es sich so an, als würde sie eigentlich immer wollen, aber es kommt letztendlich nie dazu...

    Ich war ja auch Privatschule- da läuft eh alles so ein bisserl anders
    In der Grundschule gab's hier 1x im Jahr die Zettelchen mit Terminangeboten zum Eintragen und da war ich natürlich immer, so wie alle anderen auch.
    Jetzt im Gymnasium wurde nur gesagt, dass es einen bestimmten Monat gibt (April) in denen die Fachlehrer zur Verfügung stehen, wenn Gesprächsbedarf ist. Da solle man sich in besagtem Zeitraum einen Termin geben lassen.

    Wenn man ein Gespräch mit dem Klassenlehrer wünscht, soll man sich einfach melden und kann jederzeit einen Termin mit ihm ausmachen.
    Also nicht als jährliches Standardprogramm für alle und immer, sondern nur, wenn einem was auf dem Herzen liegt.
    Beim Elternstammtisch, der bisher 2x stattfand und wo ich beide Male (soweit zum Thema Signal, dass ich mich kümmere ) und insgesamt maximal ein Drittel aller Eltern anwesend waren, sagte die Klassenlehrerin beim letzten Mal auch, dass sie etwa mit einem Drittel der Eltern bisher ein persönliches Gespräch gehabt habe.
    Also eher wenige bei 22 Kindern in der Klasse.

    Kurz vor den Halbjahreszeugnissen war ich wegen einer Freistellungsbitte bei der Klassenlehrerin, habe aber andere Themen natürlich auch kurz angerissen. Da war es aber noch nicht so akut und ich fand auch, dass das erste Halbjahr eh noch keine Aussagen zulässt, ob und wie das Kind am Gymnasium angekommen ist. Bei den Zensuren gabs für mich auch kein Problem zu besprechen, denn ich fand und finde ihr Zeugnis absolut in Ordnung. Außerdem war das Kind die ersten Wochen in der Schule ja auch noch recht glücklich.
    In der Klasse schien sie auch gut angekommen zu sein, so mein Eindruck und das war auch der Eindruck der Lehrerin.
    Allerdings unterrichtet sie die Klasse aufgrund ihrer Fächer nur sehr selten. (Aktuell nur in Sport und den Klassenleiterstunden).

    Alles in allem gibts die Elterngespräche hier jedenfalls nur dann, wenn ein Problem da ist, was besprochen werden muss.
    Es scheint kein Standard zu sein und darum dachte ich, dass das ab weiterführender Schule so üblich sei.... ?

  10. #210
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Ich meinte damit das Internat deiner Tochter.
    Das war keine Privatschule sondern eine staatliche und Elternsprechtage laufen dort auch so ab wie im 0815 Gym. Jedes Halbjahr gibt es die Möglichkeit anzumelden, zu wem man will und man bekommt einen Termin.
    Als Speed Dating hab ich das nie empfunden, das waren immer so etwa 30 Minuten.

    Bei zusätzlichem Gesprächsbedarf schreib ich dem Lehrer eine Mail und bitte um einen Termin, den ich bekomme.

    An der GS gab es bei uns sogar verpflichtende Einzel-Elterngespräche. Auch etwa eine halbe Stunde jedes Schuljahr. Verpflichtend im Sinne von für die KL verpflichtend. Wenn Eltern nicht wollen werden sie nicht gezwungen. Aber angeboten werden muss es allen konkret.

    Da auch Sunja in diesem BL lebt glaube ich nicht, dass es so viel anders sein könnte.
    Danke für den Fisch.

Seite 21 von 50 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
>
close