Seite 36 von 50 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 500
Like Tree293gefällt dies

Thema: Erfahrungen mit Schulpsychologen

  1. #351
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Du hast dir Hilfe geholt für deinen Sohn, oder? Wieso für dich? Das verstehe ich ihn der Tat nicht.
    (Es sei denn, es geht um eine Beratung, wie man das Problem familiär besser abfängt. Und in der Richtung bin ich ja tatsächlich schon aktiv)
    Es kann auch für einen selbst entlastend sein, wenn man über all die Gedanken, die man sich um sein Kind macht, mit jemandem sprechen und sich sortieren kann.
    cloudlight und Gast gefällt dies.

  2. #352
    Gast Gast

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Es kann auch für einen selbst entlastend sein, wenn man über all die Gedanken, die man sich um sein Kind macht, mit jemandem sprechen und sich sortieren kann.
    Und ICH fand den Blick eines Fremden (Psychologe beim Kinderschutzbund) da hilfreicher als die vielen Privatgespräche mit Freunden und Verwandten.
    cloudlight und stpaula_75 gefällt dies.

  3. #353
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Dann ist es vielleicht im gesamten tooooo much-
    Das kann schon sein, aber so bin ich nunmal. Schon seit Kindheit an. Bisher bin ich damit gut klargekommen bzw hat es mir schon oft geholfen, Probleme einzugrenzen und Wege zur Lösung zu finden.
    Allerdings verberge ich das Zerdenken im Alltag und veröffentliche meine für andere verschwurbelten Gedanken sonst fast nirgends - außer hier mitunter, wenn ich mir davon direkt Rat & Hilfe und Denkanstöße erwarte oder gegenüber Leuten, die ähnlich ticken.)
    Aber immer noch besser, ich drücke all die Gedanken in dem Umfang hier aus, als das in allen Einzelheiten in der Familie zu tragen, oder?
    (Meine Tochter geht da übrigens ein bisschen in dieselbe Richtung... zwei solche Zerdenker sind vielleicht manchmal keine gute Kombination, das kann schon sein.)

  4. #354
    Gast Gast

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Das kann schon sein, aber so bin ich nunmal. Schon seit Kindheit an.
    Allerdings verberge ich das Zerdenken im Alltag und veröffentliche meine für andere verschwurbelten Gedanken sonst fast nirgends - außer hier mitunter, wenn ich mir davon direkt Rat & Hilfe erwarte oder gegenüber Leuten, die ähnlich ticken.)
    Aber immer noch besser, ich drücke all die Gedanken in dem Umfang hier aus, als das in allen Einzelheiten in der Familie zu tragen, oder?
    (Meine Tochter geht da übrigens ein bisschen in dieselbe Richtung... zwei solche Zerdenker sind vielleicht manchmal keine gute Kombination, das kann schon sein.)
    Du bist wirklich überzeugt, dass Deine Tochter, die Dir ja ähnlich ist, nicht merkt, dass Du zerdenkst?

    Lies das Post mal selbst. Eigentlich widersprichst Du Dir.

  5. #355
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Es kann auch für einen selbst entlastend sein, wenn man über all die Gedanken, die man sich um sein Kind macht, mit jemandem sprechen und sich sortieren kann.
    Muss das denn jemand professionelles sein?
    Eigentlich hilft es mir mehr, wenn es jemand ist, der mich und das Kind gut kennt und trotzdem von außen schaut.
    (wie eine Freundin bswp)

  6. #356
    Gast Gast

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Du hast dir Hilfe geholt für deinen Sohn, oder? Wieso für dich? Das verstehe ich ihn der Tat nicht.
    (Es sei denn, es geht um eine Beratung, wie man das Problem familiär besser abfängt. Und in der Richtung bin ich ja tatsächlich schon aktiv)
    Ich glaube (!) was Jimmy meint ist, dass sie mit jemand darüber gesprochen hat, wie es ihr geht mit den Problemen, die der Sohn hat. Mich belastet es auch, wenn es dem Kind schlecht geht und dadurch geht tatsächlich auch die Objektivität flöten. Bei uns gab es noch nie wirklich schlimme Probleme und ich konnte mich da bisher auch immer selbst wieder einfangen, aber wenn es wirklich ans Eingemachte geht...

    Zum eigentlichen Thema kann ich nicht viel beitragen. Aber wenn ein Schulwechsel tatsächlich in Betracht gezogen wird, würde ich empfehlen, die Waldorfschule nicht von vornherein auszuschließen. Wenn Ihr da eine gute und individuell passende in der Nähe habt, kann ich mir Deine Tochter da sehr gut vorstellen (ja, ich weiß, dass sie hochbegabt ist).

  7. #357
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Muss das denn jemand professionelles sein?
    Eigentlich hilft es mir mehr, wenn es jemand ist, der mich und das Kind gut kennt und trotzdem von außen schaut.
    (wie eine Freundin bswp)
    Ich seh da schon einen großen Unterschied. Ich hab einen Psychologen in der Familie, und selbst das ist nicht dasselbe, als wenn jemand ganz von außen schaut.

  8. #358
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Muss das denn jemand professionelles sein?
    Eigentlich hilft es mir mehr, wenn es jemand ist, der mich und das Kind gut kennt und trotzdem von außen schaut.
    (wie eine Freundin bswp)
    ... die dann aber immer doch irgendwie auf deiner Seite steht und nicht Neutral ist

    Ja-ich fahre besser mit fremden Menschen um mich zu sortieren.

    Herbstlicher Hefezopf mit Maronen und Rosinen

  9. #359
    Gast Gast

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Muss das denn jemand professionelles sein?
    Eigentlich hilft es mir mehr, wenn es jemand ist, der mich und das Kind gut kennt und trotzdem von außen schaut.
    (wie eine Freundin bswp)
    Die ist nicht neutral. Kann sie auch gar nicht.
    Und selbst eine Psychotherapeutin kann eigene Freunde nur schlecht therapieren. Machen die, glaube ich, auch nicht gern, weil die professionelle Distanz fehlt.

    Du wirst, wie jede normale Mutter, nur das Beste für Deine Kinder wollen. Aber ggf ist Dein Blick da etwas vernebelt und Du zer-denkst Dich dabei selbst.

  10. #360
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Muss das denn jemand professionelles sein?
    Eigentlich hilft es mir mehr, wenn es jemand ist, der mich und das Kind gut kennt und trotzdem von außen schaut.
    (wie eine Freundin bswp)
    JA - Du brauchst einen professionellen und objektiven Blick von außen. Bei all dem was ich hier von Dir und Eurer Situation lese bin ich davon überzeugt, dass so eine Unterstützung sehr hilfreich und wichtig wäre. Vielleicht hilft es Dir zu verstehen, dass bei euch möglicherweise Mechanismen wirken, an denen Du drehen und damit Deiner Tochter helfen kannst.

Seite 36 von 50 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte
>
close