Seite 43 von 50 ErsteErste ... 334142434445 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 500
Like Tree293gefällt dies

Thema: Erfahrungen mit Schulpsychologen

  1. #421
    Gast Gast

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das hättest du ja auch in einer PN klären können, wenn es für deine Antwort so wichtig ist, auf welche Schule das Kind genau geht. Das, was du hier machst, hat echt was Fieses à la "die zerpflück ich jetzt aber mal so richtig". So empfinde ich das, das passt nicht zu dir.

    Die Probleme, die sunyas Tochter hat, sind da, egal auf welcher Schule. Und dazu sollen sie sich jetzt mal beraten lassen, um zu sehen, was dem Kind am besten tut. Völlig unabhängig davon, auf welcher Schule sie jetzt ist.
    Doch.
    sunya gefällt dies

  2. #422
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Hm, kann man evtl nicht so ganz verallgemeinern. Tendenziell schon.
    Wobei ich viele kenne, die eine Musikprofilschule nur besuchen, weil es einfach zu ihrem Interesse passt, sie gern singen/musizieren. Die werden dann nicht alle Berufsmusiker und haben es auch nicht unbedingt vor.
    Aber beim Sportgymnasium bspw war und ist das schon so.
    Das bedeutet, dass die Aufnahmeprüfungen nur das ensprechende Profil betreffen? Bei Sport kenne ich das hier doch, es gibt diese speziellen Sportschulen, auf die fast nur Leistungssportler gehen, da stelle ich mir immer Foxy Schule vor, auch wenn die sehr weit weg ist

  3. #423
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Hm, kann man evtl nicht so ganz verallgemeinern. Tendenziell schon.
    Wobei ich viele kenne, die eine Musikprofilschule nur besuchen, weil es einfach zu ihrem Interesse passt, sie gern singen/musizieren. Die werden dann nicht alle Berufsmusiker und haben es auch nicht unbedingt vor.
    Aber beim Sportgymnasium bspw war und ist das schon so.
    Sportgymnasium, klar das gibt's in Bayern auch. Die Abiturient*innen werden da aber garantiert nicht alle Profisportler.

    Ansonsten gibt's in Bayern Gymnasien, die z.B. einen musikalischen Zweig anbieten oder Bläser-/Streicherklassen haben o.ä. Aufnahmeprüfungen sind aber in der Regel nicht notwendig.
    Schiri gefällt dies

  4. #424
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich hänge mal noch eine Frage dran: Was schmieden die da so? Welche Vorteile hat ein junger Mensch mit einem Abschluss von Profilschule xy?

    Im Konkreten stellen sie bspw in der Oberstufe schon Kontakte zur Wirtschaft her bspw. Die Schüler machen dann renommierte Praktika, sind an Forschungsaufgaben beteiligt...
    Wenn sie das wollen. Keiner muss. Man hat die Möglichkeiten.
    (Bei mein Tochter geht und ging es nie um eine bestimmte Laufbahn, mir ging es bei der Schulwahl lediglich darum, dass sie Freude am Lernen hat.
    Inhaltlich gefällt ihr ja auch vieles, aber der Druck liegt ihr nicht, der verleidet ihr die Freude an den Inhalten.

    Ich selbst hab übrigens damals auch eine Musikprofilschule besucht, obwohl ich nie Musikerin werden wollte. Eine Schule mit mehr Kunst gabs halt damals nicht und die Musik kam meinen Interessen einfach am nächsten. Ich hab dann fürs Abi das Musikprofil auch nicht weiterverfolgt und andere Leistungskurse gewählt... zu den anderen Leuten aus der Musikklasse habe ich trotzdem noch heute Kontakt. War einfach ein toller Zusammenhalt.)

  5. #425
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Sportgymnasium, klar das gibt's in Bayern auch. Die Abiturient*innen werden da aber garantiert nicht alle Profisportler.

    Ansonsten gibt's in Bayern Gymnasien, die z.B. einen musikalischen Zweig anbieten oder Bläser-/Streicherklassen haben o.ä. Aufnahmeprüfungen sind aber in der Regel nicht notwendig.
    Logisch. Wie gesagt, "Kaderschmieden" hin oder her. Die Mehrheit besucht meiner Meinung nach die Profilschulen deswegen, weil ihnen der Bereich einfach liegt.
    Klar sind da auch ehrgeizige Leute dabei. Zu denen zähle ich uns aber ganz sicher nicht und auch nicht die Eltern von Kinds Schulfreund, der mit ihr in die Schule gewechselt ist.

  6. #426
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ist es wirklich kriegsentscheidend, auf welcher Schulform das Mädchen ist?
    Den Part hättest Du wunderbar per PN klären können....

    *kopfschüttel*

    Offensichtlich, weil ich es hätte wissen müssen, dass ich das arme Kind in meinem übergroßen Ehrgeiz, immer etwas ganz Besonderes zu wählen, auf so eine "Kaderschmiede" geschickt habe.

    PS: Natürlich ging es mir nur darum, dass das Kind Freude am Lernen hat und gern hingeht. Was die ersten Wochen auch so war. Sie kam sehr oft strahlend aus der Schule und berichtete, was sie wieder tolles gemacht hatten und erzählte wüste Geschichten von "originellen" Schulkameraden... Bis es Richtung Zeugnis ging, wenn ich es mir rückblickend so anschaue.

  7. #427
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das heißt, dass in Sachsen Gymnasien mit Profil, Schulen mit Aufnahmeprüfung sind und ansonsten alle Gymnasien ab Klasse 8 eine Vertiefung haben?
    Das ist hier total anders, ich finde das spannend!
    O.k. ich versuche mal, das auseinanderzuklauben und bitte die Sachsen, mich zu korrigieren und zu ergänzen.

    Sachsen hat - wie jedes Bundesland - ganz normale Gymnasien mit einer Zweigwahl ab Klasse 8. An den meisten Schulen dürfte es sich dabei, wie woanders auch, um mathematisch-naturwissenschaftliche und sprachliche Zweige handeln.

    Davon völlig verschieden - in Anspruch und auch pädagogischem Ansatz - sind die so genannten §4-Gymnasien, die auf der Spezialschultradition der DDR fußen. Die gibt es in den Versionen: math.-nat., Sprache, Sport, Musik und generalistisch (für die letzteren 3 gibt es sogenannte Landesgymnasien).

    Hier ist der Ansatz, dass die Schüler aufgrund einer speziellen Begabung gefördert werden. Die Stundentafeln unterscheiden sich vom normalen Gymnasium, Wettbewerbsteilnahmen sind nicht nur gern gesehen, sondern - in Abhängigkeit von der Schule - durchaus auch verpflichtend. Auf einigen Gebieten oder generell haben diese Schulen Lehrplanrecht, d.h. sie dürfen vom Normallehrplan deutlich abweichen. Auf diese Gymnasien kommt man als Schüler nur mit entsprechendem Eignungstest/Auswahlverfahren.

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Und mal vereinfacht gesagt, sind die Profilschulen eher Kaderschmieden?
    Es sind Möglichkeiten zur Förderung besonderer Begabungen.

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich hänge mal noch eine Frage dran: Was schmieden die da so? Welche Vorteile hat ein junger Mensch mit einem Abschluss von Profilschule xy?
    Er wurde seinen Begabungen entsprechend gefördert und konnte sie weiterentwickeln. Viele Normalgymnasien wollen das in dieser Form gar nicht leisten und können es auch nicht.

    Wohin das führen kann? Ein Schulfreund von mir hat an solch einer Schule Abitur gemacht ... man hätte ihm die Studienzeit bis zum Vordiplom damals erlassen, wollte er nicht, aber das ist eine andere Geschichte.

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich kenne das so ausgeprägt auch nicht.
    Na ja, ich bin mit dem Spezialschulsystem sozialisiert. Diese Kennen ist auch ein Grund, warum die §4-Gymnasien in dieser Form in Sachsen existieren und angenommen werden.

    Den generalistischen Ansatz, den eines der sächsischen Landesgymnasien hat, gab es leider nicht, der wäre für mich absolut richtig gewesen.
    Schiri und Makaria. gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  8. #428
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    O.k. ich versuche mal, das auseinanderzuklauben und bitte die Sachsen, mich zu korrigieren und zu ergänzen.

    Sachsen hat - wie jedes Bundesland - ganz normale Gymnasien mit einer Zweigwahl ab Klasse 8. An den meisten Schulen dürfte es sich dabei, wie woanders auch, um mathematisch-naturwissenschaftliche und sprachliche Zweige handeln.

    Davon völlig verschieden - in Anspruch und auch pädagogischem Ansatz - sind die so genannten §4-Gymnasien, die auf der Spezialschultradition der DDR fußen. Die gibt es in den Versionen: math.-nat., Sprache, Sport, Musik und generalistisch (für die letzteren 3 gibt es sogenannte Landesgymnasien).

    Hier ist der Ansatz, dass die Schüler aufgrund einer speziellen Begabung gefördert werden. Die Stundentafeln unterscheiden sich vom normalen Gymnasium, Wettbewerbsteilnahmen sind nicht nur gern gesehen, sondern - in Abhängigkeit von der Schule - durchaus auch verpflichtend. Auf einigen Gebieten oder generell haben diese Schulen Lehrplanrecht, d.h. sie dürfen vom Normallehrplan deutlich abweichen. Auf diese Gymnasien kommt man als Schüler nur mit entsprechendem Eignungstest/Auswahlverfahren.



    Es sind Möglichkeiten zur Förderung besonderer Begabungen.



    Er wurde seinen Begabungen entsprechend gefördert und konnte sie weiterentwickeln. Viele Normalgymnasien wollen das in dieser Form gar nicht leisten und können es auch nicht.

    Wohin das führen kann? Ein Schulfreund von mir hat an solch einer Schule Abitur gemacht ... man hätte ihm die Studienzeit bis zum Vordiplom damals erlassen, wollte er nicht, aber das ist eine andere Geschichte.



    Na ja, ich bin mit dem Spezialschulsystem sozialisiert. Diese Kennen ist auch ein Grund, warum die §4-Gymnasien in dieser Form in Sachsen existieren und angenommen werden.

    Den generalistischen Ansatz, den eines der sächsischen Landesgymnasien hat, gab es leider nicht, der wäre für mich absolut richtig gewesen.
    Danke!

    Das ist mir völlig fremd.

  9. #429
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das bedeutet, dass die Aufnahmeprüfungen nur das ensprechende Profil betreffen? Bei Sport kenne ich das hier doch, es gibt diese speziellen Sportschulen, auf die fast nur Leistungssportler gehen, da stelle ich mir immer Foxy Schule vor, auch wenn die sehr weit weg ist
    Für das Sächsische Landesgymnasium für Musik CMvW muss man eine Aufnahmeprüfung ablegen, die es in sich hat. Sie entspricht in vielen Teilen der Aufnahmeprüfung für ein Musikstudium. So werden die Schüler dort auch ausgebildet, der Stundenplan und v.a. auch der Plan für Klassenarbeiten wird an Wettbewerbsteilnahmen und Co. angepasst. Nicht jeder von denen studiert am Schluss Musik, aber ich glaube schon, dass es der überwiegende Teil tut.

    In Foxys Stadt - nicht Sachsen - gibt es ein Spezialgymnasium für Mathematik und Naturwissenschaften, dort kommt man ohne Auswahlverfahren übrigens auch nicht rein.

    ... und ein Sportleistungskurs und eine Schule wie Foxys sind zwei grundverschiedene Dinge.
    Нет худа без добра.

  10. #430
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    O.k. ich versuche mal, das auseinanderzuklauben und bitte die Sachsen, mich zu korrigieren und zu ergänzen.
    Ganz lieben Dank. Ich finde das wirklich interessant, für meinen Sohn wäre vielleicht eine mathematisch-naturwissenschaftliche Ausrichtung passend, allerdings steht er nicht so auf Wettbewerbe
    Tochter ist auf einem normalen Gymnasium mit eher leistungsstarken Mitschülern genau richtig, weil sie das mitzieht, sie würde der Druck aber kaputt machen, der ist hier schon nicht ohne, aber wenn es noch mehr wäre, wäre es nicht gut für sie.

Seite 43 von 50 ErsteErste ... 334142434445 ... LetzteLetzte
>
close