Seite 49 von 50 ErsteErste ... 3947484950 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 490 von 500
Like Tree293gefällt dies

Thema: Erfahrungen mit Schulpsychologen

  1. #481
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    So war/ist bisher auch meine Meinung.
    Aber ich möchte auch nicht einfach zuschauen, wenn das Kind leidet - abgesehen von Familienklima, was auch leidet. Die Kleine hat mitunter richtig Angst vor den An- bzw Ausfällen der Schwester. (wegen der emotionalen Heftigkeit, gefährlich ist sie dabei nicht)
    Darum werde ich jetzt schauen, wo man am besten ansetzt.
    Da erhoffe ich mir was bspw von der Schulpsychologin, die vermutlich solche Probleme durchaus schon kennt und Erfahrungen damit hat. Und ggf eine geeignete Psychologen/Behandlungsform kennt. Denn ich möchte da nicht nochmal so einen Reinfall erleben wie schon einmal.
    Ja, versteh ich gut. Die Chemie muss halt stimmen. Die stimmte bei meinem Sohn nach jahrelangem Durchnudeln von Therapeuten erst bei einem Elektrotechniker mit anschließendem Psycholgiestudium, der ihn auf die MPU vorbereitet hat. Und der sauteuer war. Und den der Chef meines Sohnes bezahlt hat.
    Seebär05 gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #482
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Meiner ist so einer, der sehr auf Einhaltung der Regeln achtet und auch in der Streitschlichter-AG ist.
    Ich weiß das daher und trotzdem müssen sie auch lernen damit zurecht zu kommen, dass das eben nicht jeder so sieht.
    Dann scheint er aber etwas selbstbewusster zu sein, da er dann ja auch das Durchsetzungsvermögen hat/zu haben glaubt, um für die Einhaltung der Regeln zu sorgen.
    Meine Tochter sollte in der Grundschule mal Teamleiter für einen Ausflug mit Aufgaben werden, die Klasse hatte sie dafür gewählt.
    Das wollte sie gar nicht, sie machte sich ewig Gedanken drum, um die Verantwortung usw
    Sie hätte das am Liebsten abgelehnt und war froh, als der Tag rum war.
    oder anders Beispiel: Kindergartenausflüge, auf die sich alle immer total freuten, waren ihr ein Graus.
    Weil nicht abzusehen war, ob sich alle vernünftig an die Regeln halten und bspw im Straßenverkehr vorsichtig genug in ihren 2er Gruppen unterwegs sein würden... Am liebsten hätte sie darum diese Ausflüge gar nicht mitgemacht.

  3. #483
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ja, versteh ich gut. Die Chemie muss halt stimmen. Die stimmte bei meinem Sohn nach jahrelangem Durchnudeln von Therapeuten erst bei einem Elektrotechniker mit anschließendem Psycholgiestudium, der ihn auf die MPU vorbereitet hat. Und der sauteuer war. Und den der Chef meines Sohnes bezahlt hat.

    Ach je. Auf so eine Odyssee bin ich nicht scharf. Schon weil am Ende immer das Kind dann denkt, dass es wohl an ihr liegen müsse, wenn es nicht klappt.

  4. #484
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Muss das denn jemand professionelles sein?
    Eigentlich hilft es mir mehr, wenn es jemand ist, der mich und das Kind gut kennt und trotzdem von außen schaut.
    (wie eine Freundin bswp)
    Jemand der dich und das Kind gut kennt, auf einer privaten Ebene, der guckt nicht mehr von außen.

  5. #485
    Gast Gast

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Dann scheint er aber etwas selbstbewusster zu sein, da er dann ja auch das Durchsetzungsvermögen hat/zu haben glaubt, um für die Einhaltung der Regeln zu sorgen.
    Meine Tochter sollte in der Grundschule mal Teamleiter für einen Ausflug mit Aufgaben werden, die Klasse hatte sie dafür gewählt.
    Das wollte sie gar nicht, sie machte sich ewig Gedanken drum, um die Verantwortung usw
    Sie hätte das am Liebsten abgelehnt und war froh, als der Tag rum war.
    oder anders Beispiel: Kindergartenausflüge, auf die sich alle immer total freuten, waren ihr ein Graus.
    Weil nicht abzusehen war, ob sich alle vernünftig an die Regeln halten und bspw im Straßenverkehr vorsichtig genug in ihren 2er Gruppen unterwegs sein würden... Am liebsten hätte sie darum diese Ausflüge gar nicht mitgemacht.
    Mein Sohn macht eine Mediatoren-Ausbildung, firmiert auch unter "Streitschlichter".
    Das hat wenig mit "achtet auf Regeln" zu tun. Das ist keine Sittenpolizei.

    Und als besonders selbstbewusst würde ich ihn nicht bezeichnen.

  6. #486
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Ach je. Auf so eine Odyssee bin ich nicht scharf. Schon weil am Ende immer das Kind dann denkt, dass es wohl an ihr liegen müsse, wenn es nicht klappt.
    Das war das erste, was wir gesagt haben. Die Chemie muß stimmen. Und ein Guter sagt das auch gleich, das erstmal ein Termin gemacht wird wo man schaut, wie es paßt. Da darf es nicht zu sowas kommen wie bei euch, weiß jetzt allerdings nicht was da war. Es tut mir leid, daß dein Kind so schlechte Erfahrung machen mußte und sich am Ende schuldig fühlt. Wir haben das so erklärt, daß sie auch nicht mit allen auf einer Wellenlänge ist und das für alle gilt und eben mal nicht paßt. Glaube schon, daß das auch ohne Schuldgefühle geht.

  7. #487
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ja, versteh ich gut. Die Chemie muss halt stimmen. Die stimmte bei meinem Sohn nach jahrelangem Durchnudeln von Therapeuten erst bei einem Elektrotechniker mit anschließendem Psycholgiestudium, der ihn auf die MPU vorbereitet hat. Und der sauteuer war. Und den der Chef meines Sohnes bezahlt hat.
    Ich bin beeindruckt von dem Chef. Hut ab.

  8. #488
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung. Vermutlich wurde sie lediglich drauf angesprochen.
    Ich sag ja, das ist ein bekanntes Problem. Sie bewertet sowas schnell über, etwas an sich abprallen lassen gelingt ihr kaum.
    Sie zeigt das aber dann auch nicht, sondern tut als wär ihr das alles egal.
    Innerlich geht aber die Welt unter.
    Und das Schlimmste ist, dass das nicht nur so ist, wenn ihr selbst sowas passiert, sondern auch wenn andere gemaßregelt/kritisiert werden. Das ist für sie quasi genauso schlimm.
    Darum finde ich auch, dass "Bewältigungsstrategien" evtl nötig sind.
    Wie gut ich das kenne. Dafür hat unsere Tochter sehr gute Strategien bekommen. Daß sie sich trotzdem um alles viel zu viele Gedanken macht für meinen Geschmack, damit müssen wir leben. Ganz wichtig war für sie sich abgrenzen zu lernen. Das war harte Arbeit.
    sunya gefällt dies

  9. #489
    Seebär05 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Gut, ist nicht mein BL. Kann also stimmen. Hier (NRW) darf man gottlob auch mit Vieren in den Hauptfächern weiter auf dem Gym bleiben.
    Hier auch. Man darf auch einmal wiederholen. Ich finde ja, das viele Kinder ihr Potential erst dann richtig entwickeln wenn sie so ungefähr 9.Klasse und nicht mehr so Pubertät verpeilt sind. Sagten uns auch einige Lehrer. Aussortiert wird hier nur, wer es wirklich nicht schafft, das gab es auch, fast nur 5 und 6en, die Kinder sind dann einfach an der falschen Schule.
    SofieAmundsen gefällt dies

  10. #490
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit Schulpsychologen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Mein Sohn macht eine Mediatoren-Ausbildung, firmiert auch unter "Streitschlichter".
    Das hat wenig mit "achtet auf Regeln" zu tun. Das ist keine Sittenpolizei.

    Und als besonders selbstbewusst würde ich ihn nicht bezeichnen.
    Hier holen die Schulsozialarbeiter gerne auch die "schüchternen Schüler dafür. Nicht alle, die die Ausbildung machen, sind hinterher geeignet für alle Konflikte. Aber die Ausbildung bringt allen was
    sunya gefällt dies
    Silm

Seite 49 von 50 ErsteErste ... 3947484950 LetzteLetzte