Seite 11 von 21 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 204
Like Tree237gefällt dies

Thema: Kind wird in der Schule "gebrochen"

  1. #101
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Ich kann nur von den Erwachsenen Waldorflern ausgehen, die ich so kenne, und da erfüllen einige das Klischee.
    Und einige dann offenbar nicht, oder? Sonst würden ja "alle" das Klischee erfüllen.

  2. #102
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Ich kann nur von den Erwachsenen Waldorflern ausgehen, die ich so kenne, und da erfüllen einige das Klischee.
    Ich habe einen Kollegen, dem sieht man es nicht an, ok wahrscheinlich „versaut“ durch ein BWL Studium.

  3. #103
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Tasha72 Beitrag anzeigen
    Erst mal wieder: von Schule zu Schule unterschiedlich! Die Waldorfschule in unserer Stadt hat durchaus den Ruf sehr anspruchsvoll zu sein. In der Waldorfschule hat man halt neben den normalen Fächern halt zusätzlich noch an großen Theaterstücken mitzuwirken, ein Instrument zu spielen, usw. Da kann es insgesamt an einer eher leistungsorientierten Waldorfschule zu insgesamt mehr Programm führen.
    An der Waldorfschule in unserer Nachbarstadt, von der wir vor ein paar Jahren geflohen sind, war das Niveau eher unten angesiedelt insbesondere bei unserer Klassenlehrerin (neue Schule, lauter Quereinsteiger mit Problemen...).
    Ich habe persönlich keine Erfahrungen mit Walddorfschulen, wohne aber ziemlich nah an einer und habe viele Bekannte, die ihre Kinder dort haben. Ich muss zugeben, das Niveau ist dort hervorragend, es werden viele Talente gefördert und ein auf das jeweilige Kind zugeschnittenes Programm mit dem Kind und den Eltern zusammengestellt.
    Die Lehrer und die Kinder/Jugendliche unterscheiden sich vom Aussehen nicht von den Realschul- und Gymnasiumteilnehmern von neben an.
    ChilangaReloaded gefällt dies

  4. #104
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Mehr als für Regelschulen, in denen es die Idee von Lebensjahrsiebten mit korrelierender Entwicklung (die nach Steiners Lehre für alle gleich ist) nicht gibt.
    Klar gibt es mittlerweile Waldorfschulen, die von Steiners Menschenbild und pädagogischen Prinzipien abweichen. Solange eine Waldorfschule aber ein Steinerabbild im Foyer (oder sonstwo) hängen hat, wäre ich da vorsichtig.
    Zugegeben, ich habe aus zwei Gründen keine gute Meinung von der Waldorfschule. Die hiesige habe ich erlebt als Schule, die ein körperlich schwerbehindertes Kind ablehnte, deren Schwester war willkommen.
    An einer weiteren Waldorfschule, anderes Bundesland, ähnlich: ein Kind mit Lernschwierigkeiten (Lesen, Rechnen, die Waldorfschule konnte es ihm nicht beibringen) musste gehen (immerhin wurde er zunächst angenommen), unproblematische Schwester darf selbstverständlich bleiben.
    An beiden Schulen müssen sehr viele Schüler, sofern sie das Abi anstreben, privaten Vorbereitungsunterricht nehmen. Der an der Schule vermittelte Inhalt reicht nicht.
    Ich habe keine persönliche Erfahrung, aber im Bekanntenkreis haben wir eine Familie mit 3 Kindern, die alle Probleme haben. Alle 3 haben LRS und Dyskalkulie. Nachdem die Große damals in der Regelschule massive Probleme bekam, sind sie auf die Waldorfschule gewechselt und bisher sehr zufrieden. Das Mädchen ist mittlerweile in der 9. Klasse. Die Brüder sind dann gleich auf die Waldorfschule gekommen. Beim Jüngsten läuft es soweit auch ganz gut, nur der Mittlere, der hat wohl weitaus gravierendere Probleme. Wohl auch mit der Visuellen Wahrnehmen, er hat glaub 3 mal die Woche nach der Schule Therpien, Augen- Training und was weiß ich, aber er schafft es jetzt im 3. Schuljahr immer noch nicht im Bereich bis 20 sicher zu rechnen und Lesen kann er auch nicht, wobei er mittlerweile wohl immerhin alle Buchstaben halbwegs sicher erkennt, mit dem schreiben dieser aber bei einigen wohl noch Probleme hat.
    Im 2. Halbjahr des 3. Schuljahres hat die Waldorfschule nach vielen Bemühungen ihrerseits gesagt, sie schaffen es nicht nicht, das Kind in dem Maße zu fördern, wie es das bräuchte und jetzt nach den Ferien wird er auf eine Förderschule wechseln, aber laut Eltern war die Schule wirklich sehr sehr bemüht und geduldig und hat vieles versucht... ich denke da gibt es von Waldorfschule zu Waldorfschule sicher große Unterschiede.

  5. #105
    caracho ist gerade online Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Kaffee? Sitzkissen? Platz auf der Bank der alten Schachteln?
    Der GEHÄSSIGEN alten Schachteln... oder wie war das nochmal? bôsartig? Ich weiss es nicht mehr....
    Jedenfalls hock ich mich auch dazu, ich bin auch alt und gehässig.

    Tonnerre

  6. #106
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von caracho Beitrag anzeigen
    Der GEHÄSSIGEN alten Schachteln... oder wie war das nochmal? bôsartig? Ich weiss es nicht mehr....
    Jedenfalls hock ich mich auch dazu, ich bin auch alt und gehässig.
    Gar nicht wahr !
    caracho gefällt dies

    Der Winter darf jetzt kommen ...

  7. #107
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Tasha72 Beitrag anzeigen
    Auch das ist mittlerweile vorbei bzw. von Schule zu Schule unterschiedlich.
    Dann sollten sie sich von Steiner lossagen. Anderer Name wäre auch gut. Also schlicht nicht mehr Waldorfschule sein.

  8. #108
    caracho ist gerade online Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Legolas 3.0 Beitrag anzeigen
    Gar nicht wahr !
    Doch

    Tonnerre

  9. #109
    Gast Gast

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Dann sollten sie sich von Steiner lossagen. Anderer Name wäre auch gut. Also schlicht nicht mehr Waldorfschule sein.
    Nein, warum? Eine Aussage von Steiner ist (auch), dass die Schule sich immer weiter entwickeln und nicht an alten Regularien festhalten soll.
    rastamamma, Makaria., Karla... und 1 anderen gefällt dies.

  10. #110

    User Info Menu

    Standard Re: Kind wird in der Schule "gebrochen"

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Nein, warum? Eine Aussage von Steiner ist (auch), dass die Schule sich immer weiter entwickeln und nicht an alten Regularien festhalten soll.
    Eben. Warum sollte in einer Welt, die sich an jedem Punkt weiterentwickelt, an etwas festgehalten werden, das vor 100 Jahren aktuell war, aber heute als nicht mehr richtig/gut/zeitgemäß/praktikabel angesehen wird ?
    Gast gefällt dies

Seite 11 von 21 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •