Seite 41 von 64 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 638
Like Tree223gefällt dies

Thema: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

  1. #401

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    zieh die selbst, die sind quasi keimgarantiert.
    Ich weiß, dass die gut keimen, aber dann habe ich wieder zu viele Pflanzen und mag die nicht wegschmeißen und der Gärtner im Ort will auch leben.

  2. #402
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Entropie Beitrag anzeigen
    Und das ist beim Metzger vor Ort halt deutlich einfacher als bei Tönnies. Bis in dem Laden die Zoll Leute in der Zerlegung sind, sind Mitarbeiter bei denen nicht alles koscher ist 3 mal vom Betriebsgelände runter.

    Um da sinnvoll prüfen zu können wäre ein Riesen Personalaufwand inklusive Stilllegung der Produktion für den Prüfzeitraum nötig.
    das ist doch Blödsinn.

    Bei einer Baustelle umstellen sie das Gelände auch. Ok, Tönnies ist groß, aber es gibt auch große Baustellen
    DasUpfel und Foxlady_ gefällt dies.

  3. #403
    Avatar von Entropie
    Entropie ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    dann ist das halt so.

    In diesen Fällen sind meist Ermittlungen mit entsprechenden Ansätzen/Erkenntnissen vorangegangen und dann wird halt geprüft und die Produktion während dessen (wahrscheinlich eher teilweise) stillgelegt. Das gilt für jede Firma in Deutschland, bei mir stand auch schon die Steuerfahndung in der Tür, da ist halt schnell mal Ende mit arbeiten.
    Von mir aus gern. Ich würde es begrüßen, wenn das gemacht würde. Nur wenn man da tatsächlich ermitteln möchte, wer da wie zu welchem Gehalt arbeitet wird man vermutlich nicht um eine zeitweise Stilllegung herumkommen. Alleine die Feststellung der Personalien von 6000 Personen (oder den 3und dabei sicherstellen, dass man auch alle Die da sind erwischt wird Zeit kosten.

    Und kann man weiter produzieren in dem Bereich wenn da der Zoll massiv rumläuft? Hygieneregeln gelten da ja nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen der Produkte.

    Und dann haben die Anwälte noch nicht angefangen, die dass alles unverhältnismäßig finden und Entschädigung für den Ausfall möchten.

  4. #404
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Tja, und so kommt man dann auf die Idee in D wäre es so viel billiger als in Ö. Aber da ich ja immer mal 2-3x im Jahr auch in Ö einkaufen bin, kann ich diese großen Unterschiede eher nicht so sehr feststellen.
    Ich bin sehr oft in Österreich, und es IST dort teurer. Lebensmittel und Kosmetik- bzw. Putzartikel.
    Uschi-Blum gefällt dies
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  5. #405
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir zu, obwohl ich dafür bin, wenn möglich nur Fleisch von Tieren aus guter Haltung zu essen. Aber wenn ich die Entscheidung zwischen Essen (genussvolles Essen, über den Ernährungszweck hinaus) und Klavierunterricht hätte, hielte ich zweiteres auch für eher verzichtbar.
    Wenn das einzig genussvolle Essen aus Fleisch aus Massenquälerei besteht, stimmt halt grundsätzlich was nicht.
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #406
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir zu, obwohl ich dafür bin, wenn möglich nur Fleisch von Tieren aus guter Haltung zu essen. Aber wenn ich die Entscheidung zwischen Essen (genussvolles Essen, über den Ernährungszweck hinaus) und Klavierunterricht hätte, hielte ich zweiteres auch für eher verzichtbar.
    Ich bin ja sehr für genussvolles Essen. Aber nicht auf Kosten der Tiere und der Leute, die im Verarbeitungsbetrieb arbeiten.
    SofieAmundsen und Kara^^ gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://ibb.co/4N203zg

  7. #407
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Wenn das einzig genussvolle Essen aus Fleisch aus Massenquälerei besteht, stimmt halt grundsätzlich was nicht.
    Das einzig genussvolle wohl nicht, aber für mich gehört Fleisch dazu, sonst würde ich es nicht mehr essen. Ich kann es mir glücklicherweise leisten, bzw. habe ich Zugriff auf Fleisch von Tieren, welche gute Lebensbedingungen hatten. Aber wenn ich ehrlich bin, wüsste ich nicht, ob ich auf Fleisch verzichten würde, wenn ich nur Fleisch aus konventioneller Haltung kaufen könnte (was meines Wissens nach die Mehrheit der Verbraucher macht).

    Wobei, wenn ich überlege, ich esse z.B. sehr gerne San Daniele Schinken. Ich glaube nicht, dass dieser Schinken von Tieren aus guter Haltung kommt, ebenso wenig die italienische Mortadella. Bei Wurstwaren finde ich es momentan noch sehr schwierig, Produkte kaufen zu können, die nicht von Tieren aus konventioneller Haltung kommen.

    Aber darum ging es gar nicht, sondern darum, auf was man im Falle von Geldknappheit eher verzichtet. Das wäre dann bei mir der Klavierunterricht, bevor es kein Fleisch mehr gäbe, bzw. es nur Fleisch aus Massentierhaltung geben könnte.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  8. #408
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich bin ja sehr für genussvolles Essen. Aber nicht auf Kosten der Tiere und der Leute, die im Verarbeitungsbetrieb arbeiten.
    Ich sehe das persönlich auch so. Aber ich bezweifle, dass die Mehrheit der Konsumenten Zugriff auf Fleisch von Tieren aus guter Haltung haben kann. Dafür sind gar nicht ausreichend Weideflächen da, um so eine Menge Tiere halten zu können. Auch dann nicht, wenn jeder Mensch nur noch 1-2 Mal in der Woche Fleisch konsumiert. Ich wüsste nicht, wie das zu bewerkstelligen wäre.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  9. #409
    Legolas 3.0 ist offline Mal wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Entropie Beitrag anzeigen
    Von mir aus gern. Ich würde es begrüßen, wenn das gemacht würde. Nur wenn man da tatsächlich ermitteln möchte, wer da wie zu welchem Gehalt arbeitet wird man vermutlich nicht um eine zeitweise Stilllegung herumkommen. Alleine die Feststellung der Personalien von 6000 Personen (oder den 3und dabei sicherstellen, dass man auch alle Die da sind erwischt wird Zeit kosten.

    Und kann man weiter produzieren in dem Bereich wenn da der Zoll massiv rumläuft? Hygieneregeln gelten da ja nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen der Produkte.

    Und dann haben die Anwälte noch nicht angefangen, die dass alles unverhältnismäßig finden und Entschädigung für den Ausfall möchten.
    Jupp- von der Lobby mal ganz abgesehen- da traut sich keiner ran.
    Maske zum Nestbau verwendet und sich dabei an den Bändern stranguliert-Bitte schneidet die Bänder mindestens einmal durch !

  10. #410
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Entropie Beitrag anzeigen
    Von mir aus gern. Ich würde es begrüßen, wenn das gemacht würde. Nur wenn man da tatsächlich ermitteln möchte, wer da wie zu welchem Gehalt arbeitet wird man vermutlich nicht um eine zeitweise Stilllegung herumkommen. Alleine die Feststellung der Personalien von 6000 Personen (oder den 3und dabei sicherstellen, dass man auch alle Die da sind erwischt wird Zeit kosten.

    Und kann man weiter produzieren in dem Bereich wenn da der Zoll massiv rumläuft? Hygieneregeln gelten da ja nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen der Produkte.

    Und dann haben die Anwälte noch nicht angefangen, die dass alles unverhältnismäßig finden und Entschädigung für den Ausfall möchten.
    warum dieses Worst-case-Szenario? Erstmal hängt alles von Art und Umfang der Prüfung ab, man kann mit wenigen Spezialisten Buchprüfungen vornehmen, man kann völlig im Hintergrund ermitteln und man kann mit Hundertschaften Personenkontrollen vornehmen.

    Meine Erfahrung ist, daß Kontrolleure alles andere als doof sind, die wissen sehr genau, wo, wen und was sie sich anschauen müssen. Es ist also eher nicht davon auszugehen, daß der Schlachthof tagelang stillgelegt wird, sofern es keine oder nur sehr geringfügige Ansätze für Verstöße gibt. Gibt es diese in größerem Umfang, kann es länger dauern - das ist dann halt so, selbstgewähltes Schicksal. Ich sehe da auch erstmal keinerlei Ansätze für Anwälte und Schadensersatz.

Seite 41 von 64 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •