Seite 44 von 64 ErsteErste ... 34424344454654 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 638
Like Tree223gefällt dies

Thema: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

  1. #431
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Tja, und so kommt man dann auf die Idee in D wäre es so viel billiger als in Ö. Aber da ich ja immer mal 2-3x im Jahr auch in Ö einkaufen bin, kann ich diese großen Unterschiede eher nicht so sehr feststellen.
    Bei Fleisch kann ich es nicht sagen - aber Sohn und Freundin waren anfangs ein bißchen entsetzt über die Preise hierzulande, wenn es um Lebensmittel geht. Kann aber auch einfach dran liegen, dass das, was sie gerne kaufen, in D weniger kostet (und das, was gleich viel kostet, von ihnen einfach nicht gerne gegessen wird).

    Faschiertes bekomme ich vom Türken um 5 Euro pro Kilo, reines Rind (er würde sicher auch Schaf faschieren, wenn ich ihn drum bitte, aber ich mags ja nicht).

  2. #432
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Und ich schrieb nur, dass ich lieber auf den Klavierunterricht verzichten würde, als mich in der Ernährung einzuschränken. Was ja nicht heißt, dass ich Fleisch aus Massentierhaltung essen würde, sondern nur, dass ich an dann lieber an anderer Stelle verzichten würde, statt mich genusstechnisch einzuschränken. Sprich, wenn ich mir teures Fleisch nicht leisten könnte, aber dazu gezwungen wäre, es zu kaufen, wenn es z.B. kein Billiges mehr gäbe (was ich begrüßen würde), dann müsste ich mich an anderer Stelle einschränken. Aber das wäre sicherlich nicht mein Fleischkonsum.
    Ich stelle gerade fest, dassw ich Klopferline falsch verstanden hatte und demnach auch Deine Zustimmung *bedrücktschau*

    Okay, aber ich seh es trotzdem anders, denn ich würde.
    Leona68 gefällt dies
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://share-your-photo.com/0ce0712371

  3. #433
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Na, dann ermittelt man und die Leute haben dann keinen Job mehr
    sagst Du das Zwangsprostituierten auch?

    Das sind kriminelle Machenschaften und ja, da haben die Leute dann im Zweifel keinen Job mehr. Die Zukünftigen aber vielleicht eine Chance auf Leben und Arbeiten abseits kriminieller Machenschaften.

    Wir reden da von so Dingen, wo z.b. ein Bett in einem 12 qm Zimmer 250 EUR im Monat kostet.Die ganze 100 qm Wohnung aber nur 800.

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen, dass man staatlicherseits dann halt auch ausreichend Wohnungen zur Verfügung stellen müsste. Oder kann sich der nicht ganz so gut bezahlte Schlachthofmitarbeiter auf dem privaten Markt locker eine leisten?
    Welchen Arbeitern stellt denn der Staat sonst so Wohnungen zur Verfügung?

  4. #434
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    ja, da, wo ich dann zweimal essen gehe: das erste und das letzte Mal.
    Aber Du hast recht, was sich heute so Gasthaus oder Restaurant nennt, ist schlechter als viele Kantinen.

    Das meinte ich ja auch vorhin, daß viele Leute gar nicht (mehr?) merken, was sie da essen. Die Unterschiede fallen oft erst dann auf, wenn etwas anderes serviert wird.
    Na, viel genug Leut merkens ja doch. Du doch auch.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://share-your-photo.com/0ce0712371

  5. #435
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    den kartoffelsalat aus dem kübel, den bekommt man in den stinknormalen gasthäusern auch meist serviert.
    (und eventuell auch in den "nobelhäusern")
    Ich bin ja Banause, wenn es ums Essen geht - bevor ich mich hinstelle und eine Portion Kartoffelsalat selbst schnitze, weil ich gerade Lust auf eine Portion habe, nehme ich den fertigen aus dem Diskonter. Mir schmeckt der, er wird mich nicht schädigen (dazu esse ich den zu selten), und ich muss nachher nicht so viel abwaschen - da habe ich doch gewonnen.

  6. #436
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Womit machst du denn Bolognesesoße? Drehst du echt selber durch den Fleischwolf? Ist eigentlich auch ein Interesse von mir, aber ich habe (noch) keinen. Ansonsten: Ja, selbstverständlich halte ich das Biohackfleisch von dem Hof, von dem ich weiß, dass es daher kommt, für besser als Billighack!
    Also das Biohack von bioland kostet mich 5,99 pro 400g. darauf und auf ähnliche Produkte aus dem Supermarkt bezog ich mich, nicht auf "von dem Hof, von dem ich weiß....."

    Da stelle ich kaum einen Qualitätsunterschied fest: Aldihack und Biohack.

    Ich mache keine Bolognesesauce, ich mag das nicht. Ich kaufe mein Fleisch beim örtlichen Metzger (wie gesagt: eigene Tiere, eigene Schlachtung, eigene Verarbeitung - unter Supermarktpreis, nicht Discounterpreis) , Hack auch.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich kaufe sehr selten Hähnchen. Ich denke nicht, dass mir von billigem schlecht wird, aber ich kann es nicht mit meinen Vorstellungen von Tierwohl vereinbaren, es zu kaufen. daher kaufe ich selten Biohähnchen.
    ich hab mir mal so ein Hähnchen vom Grillwagen gekauft. Das schmeckte so tranig, ölig und überwürzt.
    Hähnchen kaufe ich nur diese französischen.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    IDa ich WEIß, wie die Tire gehalten werden auf dem Hof, von welchem mein Edeka das bioland Fleisch bezieht, bin ich sehr sicher, dass da mehr auf Tierwohl geachtet wird.
    ein Hof? Na gut, ich glaube das einfach mal.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ach so. Keine Richtlinien, weil sie eh umgangen werden. Auch eine Sichtweise.
    Erfahrung

    Der Bedarf ist da, also werden Wege gefunden werden - bin ich sicher. Sofern es überhaupt eine EU-weite Richtlinie gäbe, was ich ganz stark bezweifle.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Bioland und demeter sind nach meiner Erfahrung keine Beruhigungspillensiegel. (Meine Nichte arbeitet auf einem Biolandhof.) Wobei es da auch schwarze Schafe geben wird. Dass allerdings ein Billigfleischanbieter seine Tiere auf der Weide hält, langsam mit gutem Futter mästet und hofnah schlachtet halte ich dann doch eher für ausgeschlossen.
    naja, einen Klick entfernt
    Die Wahrheit über Biotierhaltung - Verbände

    oder hat sich da Wesentliches verändert?

  7. #437
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Finde ich gar nicht mehr. Die Qualität der Restaurants hat sich die letzten 5-10 Jahre ziemlich verbessert. Also zumindest in meiner Umgebung. Eimerkartoffelsalat und Pressschnitzel ist doch kaum noch anzutreffen. Vor 10 Jahren war das viel häufiger Standard in Gasthäusern.
    naja. Pressschnitzel ist noch weit verbreitet und der Eimerkartoffelsalat wird ein wenig gepimpt.
    ich gehe echt nur noch selten essen.

  8. #438
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    naja. Pressschnitzel ist noch weit verbreitet und der Eimerkartoffelsalat wird ein wenig gepimpt.
    ich gehe echt nur noch selten essen.
    Das sehe ich hier echt fast nur noch in so typischen Ausflugslokalen. Aber ich kenne auch bei weitem nicht alle Lokale der Region.
    Maxie Musterfrau, Klopferline und Gast gefällt dies.

  9. #439
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    wo steht das, lass doch die Übertreibungen.
    Na also. Dann gibt es eben öfter Hülsenfrüchte, Gemüse und Milchprodukte (bei letzteren ist der Preisunterschied zur Bioware nicht so groß wie beim Fleisch.)
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #440
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich wüsste ja gerne, wo da eine Grenze gezogen wird. Welcher Sport, welche Art Musikunterricht, welche Hobbys sollen staatlich subventioniert werden? Ich glaube, da hat jeder Mensch andere Prioritäten, oder was er als notwendig emfpindet. Ich finde es z.B. nicht existentiell wichtig, dass ein Kind ein Instrument spielen kann, oder im Tennisverein Mitglied ist .Wo fängt denn Teilhabe an? Wer definiert, was üblich und nötig ist, damit jedes Kind, jeder Mensch - sagen wir mal hier in Deutschland, unter gleichen Chancen aufwächst? Ihm die gleiche Teilhabe garantiert wird.

    Es wird sicherlich hundertausende Kinder geben, die auf das eine oder andere Hobby verzichten müssen, weil es nicht im Budget der Familie ist. Und da sehe ich sicherlich nicht die Allgemeinheit in der Pflicht, das zu subventionieren.
    Ich finde es existenziell wichtig, dass jedes Kind, das ein Instrument erlernen WILL oder Sport in einem Verein ausüben WILL, auch die Möglichkeit dazu hat. Das heißt ja nun nicht, dass man jedem Kartfahren ermöglichen muss oder jeder Familie einen Flügel hinstellt.
    WhiseWoman und Mairegen gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 44 von 64 ErsteErste ... 34424344454654 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •