Seite 58 von 64 ErsteErste ... 8485657585960 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 638
Like Tree223gefällt dies

Thema: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

  1. #571
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Es war damals auch ein Fakt, dass sich nicht jeder Brot leisten konnte... von daher es IST genau diese Haltung.
    Nein, denn Kuchen ist defintiv teurer als Brot. Aufwändiger in der Herstellung, mehr teure Zusatzstoffe. Alternative zu kein Brot: hungern.


    #
    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Es ging übrigens nicht um täglich Fleisch, sondern um die Aussage, wenn man sich dann halt nur 3 mal im Jahr(!!) Hühnchen leisten können, dann sei das so. Und diese Aussage ist genau eine Klasse, mit "Dann sollen sie eben Kuchen essen." Sprich, der Dame ist es egal, und sie hat von den Lebensverhältnissen über die sie spricht null Ahnung.
    Hör mal du Lustige: falls ich "die Dame" sein soll! Deinen Nettoverdienst hast du ja mal hier geschrieben, ich habe mit Kind schon von weniger gelebt und zu der Zeit sogar gar kein Fleisch gegessen. Wer hier keine Ahnung hat, ist ziemlich offensichtlich: nämlich du, die du das Zitat nicht verstehst.
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #572
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Nein, tut sie nicht. Bedauerlicherweise hast du den Zusammenhang nicht verstanden.

    Was würdest du mir sagen, wenn ich rumjammerte, dass ich mir nicht jeden Tag Kaviar leisten kann? Vermutlich doch, dass ich es dann eben lassen soll.
    naja, bei dem, was Du forderst oder Dir wünscht, würden alle Lebensmittel teurer werden. Der Zusammenhang Wurst ./. Käse, Milchvieh, Weideflächen, benötigte Milch pro kg Käse usw. Würde man das alles konsequent umstellen, verpflichtend, zieht das ganz erhebliche Preiserhöhungen nach sich.

  3. #573
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Okay, Linsenbolognes klingt für mich wie "Fleischersatzbolognese". ich würde das dan wohl Spaghetti mit Linsensoße nenne. (Wobei ich die mesiten Linsengerichte nicht mag.)
    Ich könnte es auch Spaghetti mit LInsensoße nennen, aber ich finde Linsenbolognese sehr bezeichnend für die Art der Zubereitung.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://share-your-photo.com/0ce0712371

  4. #574
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Bei dem zitierten Fall, ist das mit dem Kuchen zynisch, weil die Leute schlichtweg verhungert sind. Ohne/mit wenig Fleisch verhungert man aber nicht.
    Richtig. Man lebt im Gegenteil im Zweifel gesünder, wenn man sich dann eben mal Tomaten, Radieschen, Butter mit Schnittlauch...aufs Brot haut statt Salami.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #575
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich könnte es auch Spaghetti mit LInsensoße nennen, aber ich finde Linsenbolognese sehr bezeichnend für die Art der Zubereitung.
    Und egal wie man es nennt, es bleibt das gleiche.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  6. #576
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    naja, bei dem, was Du forderst oder Dir wünscht, würden alle Lebensmittel teurer werden. Der Zusammenhang Wurst ./. Käse, Milchvieh, Weideflächen, benötigte Milch pro kg Käse usw. Würde man das alles konsequent umstellen, verpflichtend, zieht das ganz erhebliche Preiserhöhungen nach sich.
    Wie kommst Du denn auf verpflichtend? Noch darf jeder selber entscheiden, was er isst. Aber man darf halt eine Meinung dazu haben.
    ICH würde mir wüschen, dass viele Lebensmittel bewusster gekauft würden - und dass es weniger würdelose Tierhaltung gäbe.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://share-your-photo.com/0ce0712371

  7. #577
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du denn auf verpflichtend? Noch darf jeder selber entscheiden, was er isst. Aber man darf halt eine Meinung dazu haben.
    ICH würde mir wüschen, dass viele Lebensmittel bewusster gekauft würden - und dass es weniger würdelose Tierhaltung gäbe.
    ICH würde mir wünschen, das die Leute, die es sich leisten können wenigstens ihr Geld für gutes Fleisch einkaufen. Das Billigfleisch kaufen ja nicht nur die ärmsten der Armen.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #578
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Was ist denn an einem selbst gewürzten Frischkäse nicht schmackhaft, oder an einem Tomatenbrot mit Schnittlauch, einem Eierbrot mit Petersiliem, einem Radieschenbrot mit Salz...)
    Umgekhrt: was ist so schmackhaft an einem 99 cent Hühnerschnitzel aus Massenproduktion?

    Natürlich gibt es göttlich leckeren Käse, der halt auch seinen Preis hat. Deswegen gibts den hier auch nur selten. Aber bitte: was ist leckerer an einer Aldi-Leberwurst als an einem Aldi-Gouda ?

    Hier wird ja so getan, als sei das ganze Billigfleisch eine Delikatesse und die vergleichbaren preiswerten Käsesorten nicht verzehrbar. Natürlich bin ich auch dafür, dass Milchvieh artgerecht gehalten wird, was dazu führen wird, dass auch Käse teurer wird. Nach meiner bisherigen Erfahrung aber nicht im selben Umfang wie Fleisch.
    Unterstell mir nichts, was ich weder gesagt noch geschrieben habe.

    Aber ich glaube, dass hier einige, die Wasser predigen, nicht wissen, wie Wasser schmeckt, wenn man sich Wein definitiv nicht leisten kann.

    Generell sind wir beim Grundthema: Für einiges muss man kochen können und so einiges über Ernährung/Nährstoffe wissen. Daran hapert es aber oft und gerade bei denen, die zutatentechnisch nicht aus dem Vollen schöpfen können.
    Stadtmusikantin gefällt dies
    Нет худа без добра.

  9. #579
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    naja, bei dem, was Du forderst oder Dir wünscht, würden alle Lebensmittel teurer werden. Der Zusammenhang Wurst ./. Käse, Milchvieh, Weideflächen, benötigte Milch pro kg Käse usw. Würde man das alles konsequent umstellen, verpflichtend, zieht das ganz erhebliche Preiserhöhungen nach sich.
    Ja, es würden einige Lebensmittel teurer werden. Möglicherweise würde sich das ausgleichen, weil auf der anderen Seite weniger weggeschmissen würden, des weiteren müsste man eben überlegen, wo man was einsparen kann. Meine Schüler*innen kaufen z.B. in der Pause gern am benachbarten Kiosk eine belegtes Baguette für 3,95. Für 2,50 bekämen sie in unserer Mensa ein vollwertiges (und wirklich gutes) Essen (immer mit vegetarsicher Alternative). Viele rauchen. Viele haben eine Colaflasche dabei.

    Wenn es darum geht, ob andere Lebewesen ein würdiges Dasein haben können (denn nur das ist Ausgangspunkt dieser Überlegungen!), da frage ich mich, warum man überhaupt überlegen muss, ob man sich zu diesem Zweck nicht an anderer Stelle einschränken kann. Und die Einschränkung bedeutet halt entweder: weniger, dafür Fleisch aus artgerechter Haltung. Weiterhin viel Fleisch (asu artgerechter Haltung), dafür vielleicht Verzicht auf Zigaretten, die abendliche Tafel Schokolade, den Kaffe-to-go oder was weiß ich.

    Und dann käme ja noch der Staat ins Spiel, der diese Art der Tierhaltung subventionieren KÖNNTE...
    Leona68 und Kara^^ gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #580
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Fleisch, das Gemüse, das Geld

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Unterstell mir nichts, was ich weder gesagt noch geschrieben habe.
    Ich unterstelle nix. Du hast selber geschrieben, dass du dann schnell wieder Hunger hast

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Aber ich glaube, dass hier einige, die Wasser predigen, nicht wissen, wie Wasser schmeckt, wenn man sich Wein definitiv nicht leisten kann.
    Keine Ahnung, wen du meinst. ich kann mir viele Dinge nicht leisten. und ich habe kein Problem, dann auf diese zu verzichten.

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Generell sind wir beim Grundthema: Für einiges muss man kochen können und so einiges über Ernährung/Nährstoffe wissen. Daran hapert es aber oft und gerade bei denen, die zutatentechnisch nicht aus dem Vollen schöpfen können.
    Ach so. Du meinst, wer keine Ahnung vom Kochen und Nährstoffzusammensetzung hat, dem ist geholfen, wenn die Leberwurscht billig bleibt?
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 58 von 64 ErsteErste ... 8485657585960 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •