Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52
Like Tree22gefällt dies

Thema: Was ist eigentlich in den USA los?

  1. #31
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Zur erfolgreichen Fortpflanzung gehört, einen Partner zu finden, zu halten, den Nachwuchs zu kriegen und ihn erfolgreich aufzuziehen.
    Nein, zu einer erfolgreichen Fortpflanzung der eigenen Gene (es ging um Gene, oder?) gehört nur, sich fortzupflanzen - dazu muss man klarerweise (auf biologischem Weg) einen (Sexual)partner finden, den Nachwuchs (als Frau) gebären - aber aufziehen muss man ihn nicht bzw. nicht selbst.

  2. #32
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben sie einfach einen anderen Zugang zum Umgang mit Bedrohung, Krankheit und Co. Oder zur Freiheit der Bürger. Oder zur Eigenverantwortung, wenn es um die Gesundheit geht. Oder ...

    Ich glaube nicht, dass man da von "Blödheit" sprechen muss.
    Viele haben gar nicht die Wahl, wie sie mit der Bedrohung umgehen. Wenn der Staat nichts unternimmt und man jeden Job annehmen/ behalten muss - was willst du da wählen?

  3. #33
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Nein, zu einer erfolgreichen Fortpflanzung der eigenen Gene (es ging um Gene, oder?) gehört nur, sich fortzupflanzen - dazu muss man klarerweise (auf biologischem Weg) einen (Sexual)partner finden, den Nachwuchs (als Frau) gebären - aber aufziehen muss man ihn nicht bzw. nicht selbst.
    Stimmt.
    Und selbst "Trumps" ohne den Geldhintergrund haben da noch Chancen.

  4. #34
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Viele haben gar nicht die Wahl, wie sie mit der Bedrohung umgehen. Wenn der Staat nichts unternimmt und man jeden Job annehmen/ behalten muss - was willst du da wählen?
    Klar haben viele nicht die Wahl - wie viele, kann ich aber nun mal nicht beurteilen. Denen würde ich aber erst recht nicht "Blödheit" zuschreiben wollen.

    Und viele - wieder: keine Ahnung, wie viele - haben eine Wahl.

    Wir haben in Europa ja auch nicht unbedingt die Wahl. Schon gar nicht, wenn wir rechtlich auf der sicheren Seite sein möchten, oder uns finanzielle Probleme plagen oder ....

  5. #35
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Und selbst "Trumps" ohne den Geldhintergrund haben da noch Chancen.
    Was habt ihr bloß immer alle mit Trump?

    Der Mann mag ein Clown sein - aber der ist sicher nicht das, was ich mir unter "wenig bis gar keine Intelligenz" vorstelle. Der weiß ganz genau, wie er seine (!) Wähler bei der Stange hält etc.

    Man macht es sich aus meiner Sicht zu einfach, wenn man Trump und seine Wähler (oder Teile davon) schon mal als "blöd" betitelt und betrachtet. Die sind nämlich durchaus ernstzunehmend, haben für ihr Handeln sicher so viele Gründe wie wir für unseres - und ob sie langfristig so viel schlechter fahren werden als wir Europäer (oder von wo auch immer man die Situation jetzt beurteilen mag), wird sich sowieso erst zeigen.

  6. #36
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Was habt ihr bloß immer alle mit Trump?

    Der Mann mag ein Clown sein - aber der ist sicher nicht das, was ich mir unter "wenig bis gar keine Intelligenz" vorstelle. Der weiß ganz genau, wie er seine (!) Wähler bei der Stange hält etc.

    Man macht es sich aus meiner Sicht zu einfach, wenn man Trump und seine Wähler (oder Teile davon) schon mal als "blöd" betitelt und betrachtet. Die sind nämlich durchaus ernstzunehmend, haben für ihr Handeln sicher so viele Gründe wie wir für unseres - und ob sie langfristig so viel schlechter fahren werden als wir Europäer (oder von wo auch immer man die Situation jetzt beurteilen mag), wird sich sowieso erst zeigen.
    Trump ist zu blöd für vielschichtige Probleme - oder zu egoistisch. Und ganz sicher kein Wunschzeugung Partner für viele (erst Recht, wenn ich von Trump ohne Geld spreche)
    Ob die restliche Intelligenz niedrig ist oder nicht, spielt dafür keine Rolle.

  7. #37
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Trump ist zu blöd für vielschichtige Probleme - oder zu egoistisch. Und ganz sicher kein Wunschzeugung Partner für viele (erst Recht, wenn ich von Trump ohne Geld spreche)
    Ob die restliche Intelligenz niedrig ist oder nicht, spielt dafür keine Rolle.
    Trump Wähler müssen nicht ganz blöd sein, sie können auch berechnend, Stammwähler oder Sektenhaft blind für die Wirklichkeit sein.
    Reflektiert und mit hohen IQ dürften aber die wenigsten sein.

  8. #38
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Küken

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben sie einfach einen anderen Zugang zum Umgang mit Bedrohung, Krankheit und Co. Oder zur Freiheit der Bürger. Oder zur Eigenverantwortung, wenn es um die Gesundheit geht. Oder ...

    Ich glaube nicht, dass man da von "Blödheit" sprechen muss.
    Der Blödheits-Aspekt bezog sich auf Trumps Aussage zur hohen Anzahl der Neuinfekton.

    Trotz allem verstehe ich nach wie vor nicht, wie man ihn wählen konnte nach Obama. Und ich hoffe so sehr, dass er nicht wieder gewählt wird.





  9. #39
    Skye-B ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen

    Mal so aus europäischer Sicht: Lockdown und Trump bleibt erstmal Präsident, weil die Kandidaten allesamt ja keinen Wahlkampf führen können, die Leute nicht wählen gehen können (Corona könnte uns ja durchaus erhalten bleiben)....?
    Egal ob Wahlen oder nicht: Trumps Amtszeit endet im Januar 2021. Ein Übergangspräsident würde wenn keine Wahlen stattfanden von den Demokraten bestimmt werden dürfen, das sie die Mehrheit im Representantenhaus haben.

  10. #40
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was ist eigentlich in den USA los?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Trump ist zu blöd für vielschichtige Probleme - oder zu egoistisch. Und ganz sicher kein Wunschzeugung Partner für viele (erst Recht, wenn ich von Trump ohne Geld spreche)
    Ob die restliche Intelligenz niedrig ist oder nicht, spielt dafür keine Rolle.
    Häh?

    Ich fürchte ja, die Welt ist voller Leute, die zu blöd für so manches sind - und trotzdem von anderen als Wunschzeugungspartner gesehen werden (ohne Geld und meist sogar ohne gutes Aussehen).

    Wenn es dir besser geht, darfst du von mir aus gerne auch alle Trump-Wähler ("die restliche Intelligenz"?) für blöd halten.

    Ist ja immer nett, wenn man auf jemanden runterschauen kann - und sich selbst auf der richtigen Seite wähnt, der intelligenten.

    Sonderlich fördernd finde ich den Ansatz aber immer noch nicht.

    Egoistisch sind die meisten Leute, da sehe ich Trump in guter Gesellschaft (sogar wenn ich mich nicht auf Politiker beschränke bei der Betrachtung).

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •