Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 104
Like Tree82gefällt dies

Thema: Drillinge in Gartenteich ertrunken

  1. #31
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    54.682

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Ich finde das ganze schlimm und grausam.
    Mir fallen da in erster Linie mehr Versäumnisse ein, die nichts mit den Nachbarn zu tun haben.
    Die sind für mich die letzten in der Kette.

    Aber wie geschrieben, ich finde es ganze furchtbar und mag auf niemanden mit dem Finger zeigen.
    Man steckt selbst nicht drin...
    Ja, die Eltern werden sich sicherlich auch selbst Vorwürfe machen. Aber wie ich schon schrieb, das mit dem Einnicken hätte mir auch passieren können.
    Wir hatten Haus und Garten selbst so gut wie möglich gesichert, damit die Kinder nicht ohne uns raus können. Aber auch da lassen sich nicht alle Eventualitäten bedenken.
    xantippe, nightwish und Zickzackkind gefällt dies.

  2. #32
    Foxlady_ ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    3.976

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von *Rumkugel* Beitrag anzeigen
    Ich finde das ganze schlimm und grausam.
    Mir fallen da in erster Linie mehr Versäumnisse ein, die nichts mit den Nachbarn zu tun haben.
    Die sind für mich die letzten in der Kette.

    Aber wie geschrieben, ich finde es ganze furchtbar und mag auf niemanden mit dem Finger zeigen.
    Man steckt selbst nicht drin...
    Macht das jemand?

  3. #33
    Davina ist offline Legende
    Registriert seit
    20.06.2002
    Beiträge
    12.005

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ja, die Eltern werden sich sicherlich auch selbst Vorwürfe machen. Aber wie ich schon schrieb, das mit dem Einnicken hätte mir auch passieren können.
    Wir hatten Haus und Garten selbst so gut wie möglich gesichert, damit die Kinder nicht ohne uns raus können. Aber auch da lassen sich nicht alle Eventualitäten bedenken.
    Ich hab schon 3x zweijährige gefunden, die ausgebüchst waren. Meine waren zum Glück nie so Entdecker, da hat Tür zu gereicht.
    Bei dem einen Kind habe ich auf gut Glück bei den Häusern geklingelt um zu fragen wo das Kind hingehört, da waren die Eltern und Bruder auch offensichtlich eingeschlafen.

  4. #34
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************
    Registriert seit
    12.12.2015
    Beiträge
    2.240

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ja, die Eltern werden sich sicherlich auch selbst Vorwürfe machen. Aber wie ich schon schrieb, das mit dem Einnicken hätte mir auch passieren können.
    Wir hatten Haus und Garten selbst so gut wie möglich gesichert, damit die Kinder nicht ohne uns raus können. Aber auch da lassen sich nicht alle Eventualitäten bedenken.
    Das war mein Gedanke.
    Nachbars hatten einen Pool, wir haben selbst dafür gesorgt, dass unsere Gangster nicht aus dem Garten kommen.
    100% sicher ist es wohl nie.
    Achtung Autokorrektur

  5. #35
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    13.783

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Stand das Tor offen? War es leicht zu öffnen? Wie hoch ist der Zaun?

    Wer eine Gefahr schafft, muss diese sichern. So bekloppt es klingt auch auf dem eigenen Grundstück. Der Zugang muss erschwert sein. Fällt unter die Verkehrssicherungspflicht.
    https://www.wohnen-im-eigentum.de/co...%20k%C3%B6nnen.

    Schwiegervater hatte früher einen Teich, zu Absicherung gegen die Nachbarskinder gab es einen hohen Zaun und das Gartentor musste mit einem Schlüssel geöffnet werden.
    Als dann meine Kinder geboren wurden hat er den Teich sogar zugeschüttet. Er wollte das Risiko nicht eingehen, wenn die Kinder dort im Garten spielen.
    AUs deinem Artikel:

    Durch Zäune, dichte Hecken und Tore können Teichbesitzer verhindern, dass kleine Kinder problemlos ihr Grundstück betreten. Ist das nicht möglich, sollte sie den Teich selbst abdecken, damit die Kinder nicht hineinfallen. Allerdings sind nicht nur die Gartenbesitzer in der Pflicht, sondern auch die Eltern oder die Aufsichtspflichtigen. Nach der Rechtsprechung müssen Kleinkinder ständig beaufsichtigt werden. Gartenbesitzer brauchen nicht damit zu rechnen, dass Kleinkinder ihr Grundstück unbeaufsichtigt betreten. Größere Kinder müssen wissen, dass sie fremde Grundstücke nicht betreten dürfen. Wichtig ist, dass die Kinder erkennen können, dass sich der Teich auf einem fremden Grundstück befindet – und für sie tabu ist. Das ist beispielsweise bei offenen Gärten zwischen Reihenhäusern nicht der Fall.

    Denn jeder hofft doch, daß das Glück ihm lache,
    Allein das Glück, wenn's wirklich kommt, ertragen,
    Ist keines Menschen, wäre Gottes Sache.

    Auch kommt es nie, wir wünschen bloß und wagen:
    Dem Schläfer fällt es nimmermehr vom Dache,
    Und auch der Läufer wird es nicht erjagen.

    August von Platen

  6. #36
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************
    Registriert seit
    12.12.2015
    Beiträge
    2.240

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Macht das jemand?
    Mal lernt mit der zeit.
    Ich wollte nur ausschließen, dass das mir unterstellt wird
    Achtung Autokorrektur

  7. #37
    Avatar von *Rumkugel*
    *Rumkugel* ist offline *****************
    Registriert seit
    12.12.2015
    Beiträge
    2.240

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von Davina Beitrag anzeigen
    Ich hab schon 3x zweijährige gefunden, die ausgebüchst waren. Meine waren zum Glück nie so Entdecker, da hat Tür zu gereicht.
    Bei dem einen Kind habe ich auf gut Glück bei den Häusern geklingelt um zu fragen wo das Kind hingehört, da waren die Eltern und Bruder auch offensichtlich eingeschlafen.
    Ich hatte schon eine weinenden 2 jährige im Freibad aufgegriffen, die in eine Schaukel gelaufen ist.
    Sie hat bitterlich geweint und wussten mehr wo vorne und hinten ist.
    Es hat niemand mitbekommen.
    Ich habe das kind dann in Richtung Eltern bugsiert, die saßen sehr weit weg.
    Kurz darauf kam die Mutter, was mir einfällt ihr Kind anzusprechen.....
    Achtung Autokorrektur

  8. #38
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    54.682

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    AUs deinem Artikel:

    Durch Zäune, dichte Hecken und Tore können Teichbesitzer verhindern, dass kleine Kinder problemlos ihr Grundstück betreten. Ist das nicht möglich, sollte sie den Teich selbst abdecken, damit die Kinder nicht hineinfallen. Allerdings sind nicht nur die Gartenbesitzer in der Pflicht, sondern auch die Eltern oder die Aufsichtspflichtigen. Nach der Rechtsprechung müssen Kleinkinder ständig beaufsichtigt werden. Gartenbesitzer brauchen nicht damit zu rechnen, dass Kleinkinder ihr Grundstück unbeaufsichtigt betreten. Größere Kinder müssen wissen, dass sie fremde Grundstücke nicht betreten dürfen. Wichtig ist, dass die Kinder erkennen können, dass sich der Teich auf einem fremden Grundstück befindet – und für sie tabu ist. Das ist beispielsweise bei offenen Gärten zwischen Reihenhäusern nicht der Fall.
    Und die ständige Aufsicht ist nicht immer wirklich möglich. Ich habe meine Kinder auch nicht mit unter die Dusche oder auf die Toilette genommen und schon waren sie nicht mehr beaufsichtigt. Der Moment hätte theoretisch auch reichen können, um aus dem Haus/Garten zu entwischen.

  9. #39
    B.Atrix ist gerade online addict
    Registriert seit
    10.06.2020
    Beiträge
    469

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Und die ständige Aufsicht ist nicht immer wirklich möglich. Ich habe meine Kinder auch nicht mit unter die Dusche oder auf die Toilette genommen und schon waren sie nicht mehr beaufsichtigt. Der Moment hätte theoretisch auch reichen können, um aus dem Haus/Garten zu entwischen.
    Wie lange dauert es wohl, bis 2-Jährige aus dem Haus kommen und im Teich des Nachbarn ertrinken?

    Ich habe meine Kleinkinder nie aus den Augen gelassen und wenn, dann nur für sehr wenige Minuten.
    Natürlich habe ich geduscht oder war auf der Toilette.
    Aber nach dem Duschen habe ich sofort kontrolliert, ob die beiden noch da waren. Sie waren vielleicht 3 bis 4 min komplett ohne Aufsicht.

  10. #40
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    91.750

    Standard Re: Drillinge in Gartenteich ertrunken

    Zitat Zitat von B.Atrix Beitrag anzeigen
    Wie lange dauert es wohl, bis 2-Jährige aus dem Haus kommen und im Teich des Nachbarn ertrinken?

    Ich habe meine Kleinkinder nie aus den Augen gelassen und wenn, dann nur für sehr wenige Minuten.
    Natürlich habe ich geduscht oder war auf der Toilette.
    Aber nach dem Duschen habe ich sofort kontrolliert, ob die beiden noch da waren. Sie waren vielleicht 3 bis 4 min komplett ohne Aufsicht.
    Es reicht, dass sie aus dem Haus kommen, danach weißt du nicht, wo du suchen musst.

    Mein Großer ist mir mal in dem Moment entwischt, als ich das Regenverdeck am Kinderwagen der Bruders befestigt habe (dem reichten Sekundenbruchteile). Tja, in welche Richtung, das wusste ich nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •