Like Tree287gefällt dies

Thema: Führerschein Finanzierung

  1. #531
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    43.897

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Das kann ich jetzt nicht bestätigen. Das gibts, gar keine Frage. Aber nach meinem FS wurde ich noch NIE gefragt bei potentiellen Arbeitgebern.
    Ich selbst wurde auch noch nie danach gefragt, aber ich lese, was in den Stellenanzeigen gefordert wird.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  2. #532
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    189.061

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich dachte, es ginge darum, seinen Kindern den Führerschein zu finanzieren? Dass eine 35 jährige das in Zweifel selber macht, war mir klar.
    Also ja, ganz ursprünglich ging es darum, ob man seinen Kindern den FS finanziert. Und dann ging es irgendwann darum, ob das eine generelle Grundfertigkeit ist und ob man auch ohne FS einen Job finden kann.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  3. #533
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    69.065

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wer sich nach dem Abschuss bewusst für einen Beruf entscheidet, in dem in der Regel ein Führerschein erforderlich ist, wird diesen dann wohl auch zeitnah machen bzw. schon längst gemacht haben. Und wer aus Überzeugung keinen gemacht hat, wird halt länger überlegen, ob er ihn für den Beruf nicht doch machen möchte und muss dann eventuell eine Stelle sausen lassen.

    Ja, so ist das Leben. Wenn da Fremdsprachenkenntnisse auf einem C1-Niveau gefragt sind, ich aber nur B2 habe, muss ich die auch nachholen. Man kann nicht alle Eventualitäten abdecken. Für welche man sich rüsten will, ist eine freie Entscheidung.

    Ich halte den Führerschein ja auch für sehr sinnvoll, bin aber der Meinung, dass er sich wie so vieles andere aber auch nachholen lässt, wenn man die Notwendigkeit feststellt.
    Wenn zum Zeitpunkt der Bewerbung C2 gefordert ist, pimpe ich mein B2 mal eben auf? Also ich gestehe, dass ich mich dann gar nicht erst bewerbe.
    Liebe Grüße

    Sofie[SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #534
    Avatar von Karla...
    Karla... ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    3.654

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an. Wer bei einem Pflegedienst auf dem Land anfangen will, wird ihn brauchen, auch wenn es sich um eine super-duper qualifizierte Pflegefachkraft handelt, die perfekt ins Team passen würde.

    Bei anderen Stellen wird es Kompromisse geben (die perfekte Kandidatin für eine Fachreferentenstelle kann ggf. ab und zu ein Taxi nehmen, wenn sie in die Pampa muss) und bei wieder anderen ist es völlig irrelevant.
    Sicher. Aber was ich natürlich auch über einen Kandidaten lerne, der schreibt, dass kein FS vorhanden ist, er aber gern bereit ist, diesen umgehend nachzuholen, ist eine gewisse Anstrengungsbereitschaft, Anpaasungsbereitschaft, ehrliches Interesse an genau dieser Mitarbeit und Flexibilität

  5. #535
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    37.078

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    das sagen auch die Statistiken, daß in der Stadt eher auf ein Auto verzichtet wird, als auf dem Land. Isso



    Ich sitze an der Stadtgrenze und da ist das Problem schon da. Die U-Bahn fährt auch bis an die Stadtgrenze, die weiteren 5km immer noch innerhalb der Stadt können nur mit dem Bus zurückgelegt werden. Die Busse fahren während der Berufsverkehrszeiten alle 20 Minuten, danach stündlich. Also muss man schon sehr genau planen können, Schichtdienste oder Überstunden werden schnell zum Problem.

    Also ja, die Taktung ist wichtig.

    Da ich die Strecke aus der Innenstadt heraus selbst gependelt bin, weiß ich, daß die U-Bahn deutlich schneller ist. Ich brauchte fixe 20 Minuten und das war super, wäre da nicht der Bus. Und so ist es häufig, schrieben hier auch viele, das Umsteigen ist ein Problem und ein Zeitfresser.



    absolut, das bestreite ich gar nicht. Prestige ist AUCH ein Grund aber eben auch wahrscheinlich ein wenig unabhängigkeit von fixen Abfahrtszeiten.



    auch das kann ich nachvollziehen. Ich habe erst mit 25 einen Führerschein gemacht, Grund war, daß ich den morgendlichen Berufsverkehr über mehr als eine Stunde und 3x Umsteigen nicht mehr ertragen habe. Nie wieder!



    sicher aber ich finde Bequemlichkeit eben auch nicht verwerflich
    Aber es geht doch darum, dass man seinen Kinder quasi als unerlässliche Basisausbildung mit 18 den Führerschein ermöglichen soll, weil sie sonst schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Und das sehe ich auch bei den Argumenten nicht zwingend.

    Stadtrandlagen sind ja auch oft mit Dorf vergleichbar. Wenn man da hinzieht, wird man sich genauso überlegen, ob das ohne Auto machbar ist, wie wenn man aufs Land zieht. Und wenn man feststellt, dass das für den Arbeitsweg oder auch für private Wege unbequem ist, wird man, wenn man keinen Führerschein hat, halt überlegen, ob man lieber nicht dort hinzieht oder Führerschein macht und sich ein Auto zulegt.

    Die Argumentation, dass man mit 18 den Führerschein machen muss, weil man ja eventuell mal irgendwo arbeiten könnte, wo man den Führerschein braucht oder eventuell mal wo wohnen könnte, wo es ohne Auto schwierig wird, ist für mich halt nicht stichhaltig.
    salvadora gefällt dies

  6. #536
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    189.061

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Als mein Sohn sich 16 in der Fahrschule angemeldet hat, wusste er noch nicht. dass er zwei Jahre später zur Feuerwehr geht. Und da war es bei der Bewerbung gut ihn zu haben. Für Sohn 2 war damals klar, dass er was mit Autos machen möchte. Ohne FS auch eher schlecht.
    Dass es auch Jobs und Wohnverhältnisse gibt, wo man keinen benötigt, bestreitet doch niemand. Ich würde meinen Kindern den dennoch bezahlen, damit sie auf alles vorbereitet sind.
    Du schiebst mich in die falsche Ecke. Ich habe an keiner STelle behauptet, dass niemand den FS braucht und auch nicht, dass er bisweilen von Vorteil ist. Ich argumentiere nur gegen "ist eine unabdingbare Fertigkeit".
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  7. #537
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    27.586

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Das kann ich jetzt nicht bestätigen. Das gibts, gar keine Frage. Aber nach meinem FS wurde ich noch NIE gefragt bei potentiellen Arbeitgebern.
    das mag daran liegen, daß hier fast alles Frauen sind, die noch dazu studiert haben.
    Bei Handwerkern oder Dienstleistern ist Führerschein obligatorisch. Auf dem Land sind die Verkäuferinnen im Glück, die fußläufig wohnen, andernfalls kommt bei Ladenschluss um 22:00 Uhr der nächste Bus morgens.
    Genauso sieht es mit den hier beschriebenen Ferien- oder Nebenjobs für Schüler o.ä. aus. Da diese tagsüber ja eher in der Schule sind, können sie nur nur in Randzeiten oder am Wochenende arbeiten, was Muttitaxi oder Führerschein bedeutet. Gerne genommen sind eben auch da Jobs im Verkauf oder Gastronomie.

  8. #538
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    43.897

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Naja, das ist schon etwas abstrakt, zu meinen, dass alle Bewerber auch alle Voraussetzungen mitbringen. Ich habe nun viele Jahre für meine Abteilung eingestellt und habe festgestellt, dass niemals alle die gleichen Qualifikationen mitbringen und dass mir manchmal eine Nuance bei Bewerber A besser gefällt, als bei Bewerber B. Wenn das Gespräch dann noch dieses Gefühl untermauert hat, hätte ich den Führerschein hinten angestellt und den eingestellt, der für die Arbeit an sich und vielleicht auch auf persönlicher Ebene am spannendsten für uns gewesen wäre.
    Es geht erst mal darum, die in der Stellenanzeige geforderten Qualifikationen zu erfüllen. Das wird wohl bei den meisten Bewerbern der Fall sein, ansonsten würden die eh aussortiert. Dass jemand noch darüber hinausgehend qualifiziert ist, und sich daraus Unterschiede bei den Bewerbern ergeben, wird evtl. ausgleichen, dass die eine oder andere geforderte Qualifikation fehlt, aber wozu sich ohne Not einen Nachteil verschaffen?

    Und wie schon zuvor beschrieben, mein Sohn ist so ein Fall, der jetzt den FS erst mit 23 Jahren macht und er hatte in der Vergangenheit einige Nachteile dadurch.
    Klopferline gefällt dies
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  9. #539
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    69.065

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Sicher. Aber was ich natürlich auch über einen Kandidaten lerne, der schreibt, dass kein FS vorhanden ist, er aber gern bereit ist, diesen umgehend nachzuholen, ist eine gewisse Anstrengungsbereitschaft, Anpaasungsbereitschaft, ehrliches Interesse an genau dieser Mitarbeit und Flexibilität
    Da hätte ich komplett andere Assoziationen. Dass ein Bewerber willens ist, die Anforderungen zu erfüllen, würde ich als selbstverständlich betrachten und nicht als Zeichen erhöhter Anstrengungsbereitschsft.
    Im Gegenteil würde ich annehmen, dass er nur dann leistet, wenn gefordert.
    Liebe Grüße

    Sofie[SIGPIC][/SIGPIC]

  10. #540
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    57.422

    Standard Re: Führerschein Finanzierung

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Wenn zum Zeitpunkt der Bewerbung C2 gefordert ist, pimpe ich mein B2 mal eben auf? Also ich gestehe, dass ich mich dann gar nicht erst bewerbe.
    Das meine ich damit: Man muss eben entscheiden, welche Qualifikationen man wann erwirbt und wofür. Vieles kann mal irgendwann praktisch sein.
    salvadora gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •