Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 104
Like Tree16gefällt dies

Thema: Arztfrage

  1. #21
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von RoseT Beitrag anzeigen
    Und das ist dann rechtlich ok?
    Wenn es therapeutisch gut begründet werden kann oder sonst die Schutzrechte Dritter verletzen würde ja.

  2. #22
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Original oder Kopie?
    Das Original gehört dem Arzt, das muss er nicht herausgeben. Er muss es allerdings 10 Jahre (oder so) aufbewahren.
    Der Patient hat aber Anspruch auf Kopien seiner Unterlagen. Dazu gibt es Urteile des BGH. Kopierkosten muss der Patient aber selbst zahlen.

    Ach ja, hier sind noch Details geregelt:
    https://dejure.org/gesetze/BGB/630g.html
    danke, das deckt sich damit, was Tigerblume schreibt

  3. #23
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    zur weiteren Behandlung sind Untersuchungsergebnisse notwendig. Diese geben Aufschluss über den ursprünglichen Zustand/Befund
    Also ich bräuchte die schon.......
    Warum erteilst Du nicht dem aktuellen Behandler die Erlaubnis, Deine Befunde anzufordern?

  4. #24
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Wie Begründet der Arzt denn seine Verweigerung?

    Ein Beispiel (jetzt nicht auf Deinen konkreten Fall bezogen) wäre wenn die Akte Dokumente enthält die dem Patienten in seiner aktuellen gesundheitlichen Situation nicht zuzumuten sind. Beispielsweise Berichte vom Jugendamt über Misshandlungen die der Patient möglicherweise gar nicht mehr erinnert.

    Oder der Ehepartner des Patienten hat dem Arzt gebeichtet dass er eine außereheliche Beziehung und zwei uneheliche Kinder hat und der Arzt hat dies dokumentiert.

    Oder es wurde eine Diagnose gestellt die dem Patienten noch nicht mitgeteilt wurde.

    Alles reine Spekulation als Beispiel dafür, dass es durchaus Gründe geben kann.
    Aus reiner Neugier: der Arzt darf dann ohne Angabe von Gründen sagen 'nö, kriegen se nich', und ich kann dann raten, ob ich als Kind misshandelt wurde oder eine unheilbare schwere Krankheit habe oder sonstwas?

  5. #25
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Warum erteilst Du nicht dem aktuellen Behandler die Erlaubnis, Deine Befunde anzufordern?
    weil die Weigerung quasi "aus dem Nichts" kam, damit hat niemand gerechnet.
    ich werde das jetzt also tun und hoffen, daß er mehr Erfolg hat.
    Allerdings interessiert es nun auch sehr stark mich selbst, was da los ist.

  6. #26
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Aus reiner Neugier: der Arzt darf dann ohne Angabe von Gründen sagen 'nö, kriegen se nich', und ich kann dann raten, ob ich als Kind misshandelt wurde oder eine unheilbare schwere Krankheit habe oder sonstwas?
    verrückt oder? Der Arzt kann ja gar nicht wissen, ob ich nicht selbst weiß, misshandelt oder betrogen worden zu sein, was er von Dritten erfahren hat. Sofern er mich nicht fragt, verweigert er dann ohne Grund. Und ich wüsste schon gerne, wenn ich eine schwere Krankheit habe.
    Auch wenn ich den Ansatz nachvollziehen kann, finde ich das etwas merkwürdig.

  7. #27
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Aus reiner Neugier: der Arzt darf dann ohne Angabe von Gründen sagen 'nö, kriegen se nich', und ich kann dann raten, ob ich als Kind misshandelt wurde oder eine unheilbare schwere Krankheit habe oder sonstwas?
    Du hast ja sicher gelesen dass ich nicht geschrieben habe "ohne Angabe von Gründen" sondern dass ich geschrieben habe dass es gut begründet sein muss.

  8. #28
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Du hast ja sicher gelesen dass ich nicht geschrieben habe "ohne Angabe von Gründen" sondern dass ich geschrieben habe dass es gut begründet sein muss.
    Stimmt, hattest du. Asche auf mein Haupt

    Aber dann anders: wie begründet der Arzt mir gegenüber seine Weigerung, wenn er mir im Grunde ja nicht mitteilen will, was da drin steht? Ich meine, er kann ja schlecht sagen 'da steht eine Diagnose drin, die ich Ihnen nicht mitgeteilt habe'. Das kann ja nicht viel besser sein als die Diagnose selbst.

  9. #29

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Es geht zwar um Zahnärzte, gilt aber für Ärzte analog und ist hier gut beschrieben: https://www.kzvlb.de/fileadmin/user_...unterlagen.pdf

  10. #30
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Arztfrage

    Zitat Zitat von BergderKiwis Beitrag anzeigen
    Es geht zwar um Zahnärzte, gilt aber für Ärzte analog und ist hier gut beschrieben: https://www.kzvlb.de/fileadmin/user_...unterlagen.pdf
    danke

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •