Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 125
Like Tree30gefällt dies

Thema: Alte Sprüche von alten Verwandten

  1. #101
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Distelfalter Beitrag anzeigen
    Meine bigotte Großtante meinte "Wenn Mädchen pfeifen, muss die Gottesmutter Maria weinen."
    Mein Schulleiter hatte den damals für mich uncoolen Spruch 'Ordnung in.den Dingen, Ordnung in sich selbst."
    „Ordnung in.den Dingen, Ordnung in sich selbst.“ Den Spruch kannte ich nicht, trifft aber auf mich zu.
    Valrhona gefällt dies
    Uschilinde Ischia Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum



  2. #102
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Ach, und DDBDHKP. Kam auch von ihr.
    UKKU!
    Strickli gefällt dies

  3. #103
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    „Ordnung in.den Dingen, Ordnung in sich selbst.“ Den Spruch kannte ich nicht, trifft aber auf mich zu.
    Ich kenne es als "Wie außen so innen" (oder war es umgekehrt?).

  4. #104
    caracho ist offline Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Ich kenne es als "Wie außen so innen" (oder war es umgekehrt?).
    Da kenne ich nur: außen hui, innen pfui
    Und: bei denen sieht’s aus wie bei Hempels unterm Sofa
    Lolaluna und majathebookworm gefällt dies.

    Tonnerre

  5. #105
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von caracho Beitrag anzeigen
    Da kenne ich nur: außen hui, innen pfui
    Aber das ist eher das Gegenteil zu "meinem" Spruch, oder?
    Uschi-Blum gefällt dies

  6. #106
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Aber das ist eher das Gegenteil zu "meinem" Spruch, oder?
    Meine Mutter bezog das mit dem Hui auf den Menschen, nicht auf das Zimmer. Wobei, passt ja auch auf ein augenscheinlich aufgeräumtes Zimmer, bei dem man nur die Schränke nicht öffnen darf.
    Uschilinde Ischia Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum



  7. #107
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Meine Mutter bezog das mit dem Hui auf den Menschen, nicht auf das Zimmer. Wobei, passt ja auch auf ein augenscheinlich aufgeräumtes Zimmer, bei dem man nur die Schränke nicht öffnen darf.
    Ja, eben. Ich beziehe das auch eher auf den Menschen.
    Thriller Queen gefällt dies

  8. #108
    Thriller Queen ist gerade online nicht Standard

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Ja, eben. Ich beziehe das auch eher auf den Menschen.
    Und könnte sofort 3 Menschen benennen.
    Meine Mama sagte immer
    " wer feiern gehen kann, der kann auch früh aufstehen ". ich habe es gehasst.
    Oder " bei deinem 2. Mann tut es nicht mehr weh ".
    Nichts geschieht ohne Grund.

  9. #109
    Temporär ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

    War für mich immer ein Ansporn, mein eigenes Geld zu verdienen.

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Schwiegervater sagte immer, man solle mindestens so viel Geld auf der hohen Kante haben, wie ein Dach kostet.

    Oma: Trocken Brot macht Wangen rot (wenn ich die Wurst ohne Brot aß).
    Langes Fädchen- faules Mädchen.

    Und mein Hit, der auf mich passt und mich immer an sie erinnern wird:
    " Abends wird der Faule fleißig."
    Habt Ihr auch solche Sprüche, die euch geprägt haben?

  10. #110
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

    War für mich immer ein Ansporn, mein eigenes Geld zu verdienen.
    Den Spruch kenne ich wohl, aber ich habe den nicht als die Abhängigkeit Kind-Eltern (oder Ehefrau zu Ehemann) verstanden, sondern als die des Menschen gegenüber dem, von dem das verdiente Geld kommt, ob nun der Chef oder der Auftraggeber bei Selbständigen.
    Uschi-Blum gefällt dies

Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •