Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 125
Like Tree30gefällt dies

Thema: Alte Sprüche von alten Verwandten

  1. #51
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Schwiegervater sagte immer, man solle mindestens so viel Geld auf der hohen Kante haben, wie ein Dach kostet.

    Oma: Trocken Brot macht Wangen rot (wenn ich die Wurst ohne Brot aß).
    Langes Fädchen- faules Mädchen.

    Und mein Hit, der auf mich passt und mich immer an sie erinnern wird:
    " Abends wird der Faule fleißig."
    Habt Ihr auch solche Sprüche, die euch geprägt haben?
    Morgenstund hat Gold im Mund , langes fädchen faules Mädchen, wissen ist Macht, die Ziege wollte auch einen langen Schwanz haben, aber sie hat nur ein kleines stummelschwänzchen.

  2. #52
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    „Man kann sich nicht immer nur die Rosinen rauspicken“.
    Uschilinde Ischia Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum



  3. #53
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von sojus Beitrag anzeigen
    ...und "Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler." (Im Sinn von: Fehler sind ok, Hauptsache, man schafft ran). Klassische protestantische Ethik
    Jaaa: "Wo gehobelt wird, fallen Späne" Stimmt. Das sagte mein Opa manchmal. Bei ihm allerdings wortwörtlich, wenn sich Oma über den Dreck aufregte. Er hat leidenschaftlich Weihnachtspyramiden gebastelt. Den Spruch habe ich aber letztens meiner neuen kroatischen Kollegin erklärt, weil sie immer Angst hat, Fehler zu machen.

  4. #54
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Schwiegervater sagte immer, man solle mindestens so viel Geld auf der hohen Kante haben, wie ein Dach kostet.

    Oma: Trocken Brot macht Wangen rot (wenn ich die Wurst ohne Brot aß).
    Langes Fädchen- faules Mädchen.

    Und mein Hit, der auf mich passt und mich immer an sie erinnern wird:
    " Abends wird der Faule fleißig."
    Habt Ihr auch solche Sprüche, die euch geprägt haben?
    Ich liebe solche Sprüche, denn sie erinnern mich immer an 2 Damen, die sich einen nach dem anderen um die Ohren kloppen konnten

  5. #55
    Biene_Maja1976 ist offline verwirrte Chaotin

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Ich füge mal den Spruch meines Vaters hinzu:

    Wirst du auch alt wie eine Kuh,
    lernst du immer noch hinzu!

  6. #56
    Avatar von Vinea
    Vinea ist offline Icke

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Schwiegervater sagte immer, man solle mindestens so viel Geld auf der hohen Kante haben, wie ein Dach kostet.

    Oma: Trocken Brot macht Wangen rot (wenn ich die Wurst ohne Brot aß).
    Langes Fädchen- faules Mädchen.

    Und mein Hit, der auf mich passt und mich immer an sie erinnern wird:
    " Abends wird der Faule fleißig."
    Habt Ihr auch solche Sprüche, die euch geprägt haben?
    Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.
    Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.
    Red mal mit ner Kuh französisch!
    Falconheart gefällt dies

  7. #57
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Mein Vater hatte ein paar Sprüche auf Lager, z.T. auch derbe.

    Wenn ich zu viel gequatscht habe und nicht zum Punkt kam:
    "Du kommst von Gustav auf Gasthof."
    Etwas grober:
    "Du kommst von Ar***backen auf Kuchenbacken."

    "An Schönheit gewöhnt man sich, an Dummheit nicht."

    Gerne genommen, wenn er auf Menschen getroffen ist, die er nicht so mochte:
    "Sie/Dich habe ich schon lange nicht mehr vermisst!"
    Und es haben sich alle gefreut, weil sie meinten, was anderes zu hören.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  8. #58
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    "Es ist nichts so schlecht, dass es nicht noch zu irgendwas gut wäre."

    "Unter jedem Dach ein Ach."

  9. #59
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Schwiegervater sagte immer, man solle mindestens so viel Geld auf der hohen Kante haben, wie ein Dach kostet.

    Oma: Trocken Brot macht Wangen rot (wenn ich die Wurst ohne Brot aß).
    Langes Fädchen- faules Mädchen.

    Und mein Hit, der auf mich passt und mich immer an sie erinnern wird:
    " Abends wird der Faule fleißig."
    Habt Ihr auch solche Sprüche, die euch geprägt haben?
    "Mädchen, die pfeifen, Hähnen die krähn, sollt man beizeiten die Hälse umdrehn."
    "Pul'sche Wirtschaft" (heute nicht mehr PC)
    "Milch und Quark macht stark, Quark alleine macht krumme Beine."
    "Wenn es Donner wird die Milch sauer."
    Wer A sagt, muss auch B sagen."
    "Ein bissl Spaß muss sein bei der Leich sonst geht keiner mit."


    Mein Lieblingsspruch: ".... ist ja kein Beinbruch." Spruch meiner Omi für alle kleinen Missgeschicke.

    "There are things in the Universe billions of years older than either of our races. They are vast, timeless, and if they are aware of us at all, it is as little more than ants and we have as much chance of communicating with them as an ant has with us.They are a mystery and I am both terrified and reassured to know that there are still wonders in the Universe, that we have not explained everything.

  10. #60
    Avatar von majathebookworm
    majathebookworm ist offline frohsinnig

    User Info Menu

    Standard Re: Alte Sprüche von alten Verwandten

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Und meine Oma wusste immer beim samstäglichen Linseneintopf
    "Jede Linse gibt ein Tröpfchen Blut"


    Noch von der Oma:
    Bei starkem Abendrot im Winter "das Christkind backt Plätzchen", das fand ich toll.
    Stimmt, den zweiten kenn ich auch

    Zum ersten fällt mir ein weiterer Spruch meiner Großtante ein:

    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen - jede Bohn einen Ton.
    Maja mit Mäusen: Technikerin (02/01), Künstlerin (12/02), Sportler (03/05)
    Learn as if you were to live forever, live as if you were to die tomorrow.
    M.Gandhi.

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •