Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 42 von 42
Like Tree15gefällt dies

Thema: Coronazahlen

  1. #41
    Avatar von sojus
    sojus ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Coronazahlen

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Dein Mann hatte ja auch Symptome. Ich spreche von gesunden, system relevanten Mitarbeitern. Da sind vorsorglich ganze Abteilungen dicht gemacht worden, ohne die es eigentlich nicht geht. Auch bei anderen zufällig positiven wird nochmal getestet. Eine Freundin meiner Mutter wurde für die rehaklinik getestet, positiv. Nun hat ja das Krankenhaus keine grosse Lust weiterhin zu beherbergen und hat deshalb nochmal getestet. Wenn einer brav zu Hause rumliegt und kein Brot frisst ist es natürlich egal.
    Und egal ist es aus gesamtgesellschaftlicher Sicht eben nicht. (Wobei ich deinen letzten Satz so deute, dass du das ähnlich siehst.) Wenn die Zahl der Reihentestungen weiter steigt (Schulen, Kindergärten...), wie viele Menschen müssen dann, obwohl sie gesund sind, in Quarantäne bleiben, weil in diesen Bereichen vielleicht keine zweite Testung erfolgt? Wie viel familiäre, psychische und finanzielle Belastung von Menschen nimmt man in Kauf, die eigentlich leicht vermeidbar wäre?

    Ich finde, bisher haben wir es gut gemacht hier. Aber ich bin auch der Meinung, dass die Maßnahmen ständig hinterfragt und verbessert werden müssen. Jetzt ist Zeit dafür, jetzt gibt es Erfahrungswerte und Wissen und keine ganz akute Lage. Und wenn ich annehme, dass falsch-positive Ergebnisse jeden Tag viele Menschen betreffen, dann muss ich mir eine Strategie überlegen, wie ich damit umgehe. Entweder ich teste konsequent ein zweites Mal, vor allem bei symptomlosen Personen. Oder ich muss zumindest die Einschränkungen so gering halten wie es wissenschaftlich vertretbar erscheint. Karl Lauterbach (ich mag ihn nicht, aber er ist immerhin Epidemiologe und eher einer der "Paniker") sagt im SPIEGEL, eine Woche Quarantäne reiche aus - damit wären zumindest die Folgen nicht so heftig.
    Ich würde mir wünschen, dass sich die federführenden Politiker zeitnah mit solchen Überlegungen beschäftigen. Bei der falsch-negativ-Rate scheint das ja schon zu geschehen. Da gibt es Forderungen, dass Rückkehrer aus Risikogebieten mehrfach getestet werden sollten - zweifellos sinnvoll, wenn auch sehr teuer.
    Makaria. und Junon gefällt dies.

  2. #42
    sachensucher ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Coronazahlen

    Zitat Zitat von sojus Beitrag anzeigen
    Und egal ist es aus gesamtgesellschaftlicher Sicht eben nicht. (Wobei ich deinen letzten Satz so deute, dass du das ähnlich siehst.) Wenn die Zahl der Reihentestungen weiter steigt (Schulen, Kindergärten...), wie viele Menschen müssen dann, obwohl sie gesund sind, in Quarantäne bleiben, weil in diesen Bereichen vielleicht keine zweite Testung erfolgt? Wie viel familiäre, psychische und finanzielle Belastung von Menschen nimmt man in Kauf, die eigentlich leicht vermeidbar wäre?

    Ich finde, bisher haben wir es gut gemacht hier. Aber ich bin auch der Meinung, dass die Maßnahmen ständig hinterfragt und verbessert werden müssen. Jetzt ist Zeit dafür, jetzt gibt es Erfahrungswerte und Wissen und keine ganz akute Lage. Und wenn ich annehme, dass falsch-positive Ergebnisse jeden Tag viele Menschen betreffen, dann muss ich mir eine Strategie überlegen, wie ich damit umgehe. Entweder ich teste konsequent ein zweites Mal, vor allem bei symptomlosen Personen. Oder ich muss zumindest die Einschränkungen so gering halten wie es wissenschaftlich vertretbar erscheint. Karl Lauterbach (ich mag ihn nicht, aber er ist immerhin Epidemiologe und eher einer der "Paniker") sagt im SPIEGEL, eine Woche Quarantäne reiche aus - damit wären zumindest die Folgen nicht so heftig.
    Ich würde mir wünschen, dass sich die federführenden Politiker zeitnah mit solchen Überlegungen beschäftigen. Bei der falsch-negativ-Rate scheint das ja schon zu geschehen. Da gibt es Forderungen, dass Rückkehrer aus Risikogebieten mehrfach getestet werden sollten - zweifellos sinnvoll, wenn auch sehr teuer.
    Ich bin ehrlich gesagt etwas erstaunt, dass der zweite Test anscheinend nicht Standard ist. Dann haben wir wohl einfach nur Glück hier. Eine Woche quarantäne bei positivem Befund, das ist aber ja auch sportlich.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •