Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
Like Tree17gefällt dies

Thema: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

  1. #41
    Avatar von Philina_
    Philina_ ist offline Berlinerin

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wer in ein Gebiet mit Reisewarnung fährt, von dem eh schon bekannt ist, dass man anschließend in Quarantäne muss, hat keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Wird das Urlaubsgebiet erst nach der Abreise dorthin zum Risikogebiet erhoben, wohl schon.
    So ist das bei uns auch. Die Büro Mitarbeiter dürfen natürlich trotzdem arbeiten, aber alle Kollegen die das nicht können, müssen zu Hause bleiben.

  2. #42
    Avatar von Clodagh
    Clodagh ist offline finster

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    @all: Ich danke Euch allen für Eure Antworten und Links, das hat mir wirklich sehr weitergeholfen.

  3. #43
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Philina_ Beitrag anzeigen
    So ist das bei uns auch. Die Büro Mitarbeiter dürfen natürlich trotzdem arbeiten, aber alle Kollegen die das nicht können, müssen zu Hussein bleiben.
    Ihr schickt die Leute zu Sadam Hussein? Also, das find ich schon etwas hart.
    Philina_ gefällt dies

  4. #44
    Avatar von sojus
    sojus ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Der blieb noch im Home-Office. Aber wenn andere wieder raus müssen und nicht vorher getestet werden....
    ... ist das vermutlich gar nicht mal so schlimm. Etliche Studien sagen ja, dass man kurz vor bzw. am Tag der ersten Symptome am ansteckendsten ist. Ab Tag 6 nach Symptombeginn stecken die allermeisten leicht bis mittelschwer Erkrankten wohl niemanden mehr an, schon in den Tagen vorher nur noch selten bei engem Kontakt. Wenn da also jemand mit Fieber drei Tage im Bett lag, sich dann noch einen Tag zu Hause ausruht, dürfte zumindest diesen Studien zufolge nicht allzu viel passieren, wenn er danach ungetestet wiederkommt. In den USA wurde die Quarantäne jetzt auf 10 Tage verkürzt, Christian Drosten sagte schon vor zwei Monaten, dass eine gute Woche reichen würde, Karl Lauterbach spricht aktuell von einer Woche. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dazu in D auch demnächst neue Vorgaben gibt.

    Wichtiger wäre es vermutlich, dass jeder, der Halskratzen oder Husten bekommt, sofort nach Hause geht, notfalls mitten am Tag, mitten in der Konferenz o.ä.. Das steht aber zumindest bei meinem AG nicht so explizit im Hygieneplan.

  5. #45
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Vorab: Nein, wir haben keinen, aber ich mache mir gerade Gedanken über ein worst case Szenario, weil der eine oder andere Mitarbeiter Urlaub in Gegenden macht bzw. gemacht hat, die für mich wegen Coronagefahr völlig undiskutabel gewesen wären. Was passiert dann im Ernstfall, außer dass der Mitarbeiter in Quarantäne geht, und wie schnell? Was genau prüft das Gesundheitsamt?
    Wir hatten das Problem ganz zu Beginn der Krise und ich denke, das Vorgehen war auch aus heutiger Sicht relativ korrekt. Ein junges Teammitglied hatte Anfang März die Infektion von einer Schihütte in Österreich mitgebracht.

    Für das weitere firmeninterne Vorgehen wurde ermittelt, wer in der Firma direkten Kontakt mit ihm hatte. Das Kriterium war dabei '15Minuten Face-to-face'. Da es in der Zeit vor der Diagnose eine Teambesprechung gab, waren das einige. (mich betraf es nicht, weil ich zu der Zeit gerade auf Dienstreise in einem späteren Risikogebiet war). Die gingen sofort in häusliche Quarantäne, Corona-Tests wurde vom Werksärztlichen Dienst organisiert, das dauerte aber etwas (sie waren allesamt negativ, der eine Kollege blieb der einzige Infizierte den ich persönlich kenne. Er ist mittlerweile soweit genesen, nur sein Geschmacksinn ist noch immer gestört).

    Ansonsten empfiehlt das Unternehmen dringend die Nutzung der Corona-App auch auf Diensttelefonen.
    Clodagh gefällt dies
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  6. #46
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Wir hatten das Problem ganz zu Beginn der Krise und ich denke, das Vorgehen war auch aus heutiger Sicht relativ korrekt. Ein junges Teammitglied hatte Anfang März die Infektion von einer Schihütte in Österreich mitgebracht.

    Für das weitere firmeninterne Vorgehen wurde ermittelt, wer in der Firma direkten Kontakt mit ihm hatte. Das Kriterium war dabei '15Minuten Face-to-face'. Da es in der Zeit vor der Diagnose eine Teambesprechung gab, waren das einige. (mich betraf es nicht, weil ich zu der Zeit gerade auf Dienstreise in einem späteren Risikogebiet war). Die gingen sofort in häusliche Quarantäne, Corona-Tests wurde vom Werksärztlichen Dienst organisiert, das dauerte aber etwas (sie waren allesamt negativ, der eine Kollege blieb der einzige Infizierte den ich persönlich kenne. Er ist mittlerweile soweit genesen, nur sein Geschmacksinn ist noch immer gestört).

    Ansonsten empfiehlt das Unternehmen dringend die Nutzung der Corona-App auch auf Diensttelefonen.
    Gleiche Firma ?
    Hier lief es eins-zu-eins genauso.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  7. #47
    marimon ist offline eher Ferkel als Pooh

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Hier gibt es eine Dienstanweisung, dass Leute, die aus Risikogebieten zurückkehren, 2 Wochen Homeoffice (Wer das nicht kann, unbezahlter Urlaub.) machen sollen und erst dann in der Firma auflaufen dürfen. Leute mit Erkältungssymptomen ... dito.

    Es gab wohl in der Firma in Phase 1 (also vor dem Lockdown) einige wenige Fälle, aber die blieben daheim und gut war es.
    Müssen. Mitarbeiter die Erkältungssymptome haben echt in unbezahlten Urlaub? Wenn kein Home Office geht?

  8. #48

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von marimon Beitrag anzeigen
    Müssen. Mitarbeiter die Erkältungssymptome haben echt in unbezahlten Urlaub? Wenn kein Home Office geht?
    Nein. Krank ist krank. Aber „Rückkehrer aus Risikogebieten“ betrifft ja auch die, die keine Symptome haben. Und ja, die müssen unbezahlt zuhause bleiben.
    Temporär gefällt dies

  9. #49
    marimon ist offline eher Ferkel als Pooh

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von BergderKiwis Beitrag anzeigen
    Nein. Krank ist krank. Aber „Rückkehrer aus Risikogebieten“ betrifft ja auch die, die keine Symptome haben. Und ja, die müssen unbezahlt zuhause bleiben.
    Puh, ja dann habe ich den Einschub falsch verstanden.

  10. #50
    Temporär ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Coronafall im Unternehmen - Erfahrungen?

    Zitat Zitat von marimon Beitrag anzeigen
    Müssen. Mitarbeiter die Erkältungssymptome haben echt in unbezahlten Urlaub? Wenn kein Home Office geht?
    Der gesetzliche Arbeitsschutzstandard sagt sind sofort aus dem Betrieb zu isolieren und zu entfernen und als krank zu behandeln bis zur Vorlage des Testergebnis. Also Lohnfortzahlung. Praktisch schreibt der Arzt dann krank, wenn positiv muss gemeldet werden, das wird dann über Infektionsschutz abgerechnet.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •