Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree17gefällt dies
  • 10 Post By poldi79
  • 2 Post By BergderKiwis
  • 2 Post By Junon
  • 1 Post By poldi79
  • 1 Post By poldi79
  • 1 Post By orfanos

Thema: Das erste Kind ist jetzt 18

  1. #1
    poldi79 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Das erste Kind ist jetzt 18

    und es ist ein komische Gefühl, jetzt fährt er alleine Auto (das macht er gut, ist ein 3/4 Jahr schon begleitet gefahren), aber das ist schon nochmal so ein Meilenstein für die Jugendlichen.

    Der Stolz auf ihn und was wir zusammen geschafft haben in den letzten 18 Jahren (15 davon alleinerziehend und ohne großartiges Interesse des Vaters an beiden Kindern) überwiegt natürlich. Er ist ein hilfsbereiter Bursche, der jetzt ins 3. Lehrjahr kommt und in seinem Job aufgeht. Wir hatten vor zwischendurch ganz schlimme Phasen, da wusste ich nicht mehr was ich noch machen soll mit ihm, da hatte ich echt Angst, dass er vom guten Weg ankommen könnte und auf die schiefe Bahn kommen könnte, aber das haben wir mittlerweile hinter uns gelassen.

    Heute bin ich sentimental und denke gerade sehr intensiv an den Tag vor 18 Jahren im Kreißsaal zurück, eine Geburt, die nicht schön war und im Notkaiserschnitt endete... es war bis hier her nicht immer leicht, auch wenn ich das lange Zeit noch wahrhaben konnte/wollte, heute sehe ich es, ich glaube, dass ich einiges richtig gemacht habe in seiner Erziehung.

    Und übermorgen wird die Kleine 16, aber sie weilt am Mittelmeer und feiert mit ihren Freunden auf der Sommerfreizeit in Frankreich.
    Liebe Grüße Poldi



  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Herzlichen Glückwunsch an Mutter und Sohn! Habt Ihr gut gemacht !
    poldi79 und Uschi-Blum gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    und es ist ein komische Gefühl, jetzt fährt er alleine Auto (das macht er gut, ist ein 3/4 Jahr schon begleitet gefahren), aber das ist schon nochmal so ein Meilenstein für die Jugendlichen.

    Der Stolz auf ihn und was wir zusammen geschafft haben in den letzten 18 Jahren (15 davon alleinerziehend und ohne großartiges Interesse des Vaters an beiden Kindern) überwiegt natürlich. Er ist ein hilfsbereiter Bursche, der jetzt ins 3. Lehrjahr kommt und in seinem Job aufgeht. Wir hatten vor zwischendurch ganz schlimme Phasen, da wusste ich nicht mehr was ich noch machen soll mit ihm, da hatte ich echt Angst, dass er vom guten Weg ankommen könnte und auf die schiefe Bahn kommen könnte, aber das haben wir mittlerweile hinter uns gelassen.

    Heute bin ich sentimental und denke gerade sehr intensiv an den Tag vor 18 Jahren im Kreißsaal zurück, eine Geburt, die nicht schön war und im Notkaiserschnitt endete... es war bis hier her nicht immer leicht, auch wenn ich das lange Zeit noch wahrhaben konnte/wollte, heute sehe ich es, ich glaube, dass ich einiges richtig gemacht habe in seiner Erziehung.

    Und übermorgen wird die Kleine 16, aber sie weilt am Mittelmeer und feiert mit ihren Freunden auf der Sommerfreizeit in Frankreich.
    Das ist doch eine sehr schöne Bilanz!
    Herzlichen Glückwunsch an deinen Sohn - und an dich!

    (und ja, es ist seltsam - noch seltsamer, wenn das letzte Kind volljährig und raus aus der Schule ist)
    orfanos und poldi79 gefällt dies.

  4. #4
    poldi79 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Das ist doch eine sehr schöne Bilanz!
    Herzlichen Glückwunsch an deinen Sohn - und an dich!

    (und ja, es ist seltsam - noch seltsamer, wenn das letzte Kind volljährig und raus aus der Schule ist)
    Oh ja, einerseits bin ich irgendwann froh, wenn das Thema Schule erledigt ist, aber wenn in 2 Jahren dann das Töchterlein erst Abiball hat und kurz drauf auch 18 wird, ist das nochmal ein Riesenschritt.
    orfanos gefällt dies
    Liebe Grüße Poldi



  5. #5
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    Oh ja, einerseits bin ich irgendwann froh, wenn das Thema Schule erledigt ist, aber wenn in 2 Jahren dann das Töchterlein erst Abiball hat und kurz drauf auch 18 wird, ist das nochmal ein Riesenschritt.
    Ich fand es eigenartig, kein Schul"kind" mehr zu haben. Das verändert die Mutterrolle, fand ich. Fast so wie ich mir den Renteneintritt vorstelle *g*

  6. #6
    poldi79 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Ich fand es eigenartig, kein Schul"kind" mehr zu haben. Das verändert die Mutterrolle, fand ich. Fast so wie ich mir den Renteneintritt vorstelle *g*
    Ich glaub ich bereite mich langsam aber sicher drauf vor. *g*
    Junon gefällt dies
    Liebe Grüße Poldi



  7. #7
    Avatar von orfanos
    orfanos ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Das ist doch eine sehr schöne Bilanz!
    Herzlichen Glückwunsch an deinen Sohn - und an dich!

    (und ja, es ist seltsam - noch seltsamer, wenn das letzte Kind volljährig und raus aus der Schule ist)
    Ich häng mich hier mal an...

    @poldi79: Was du schreibst, hört sich nach einer schönen Entwicklung an. Darauf kannst du sehr stolz sein!

    Und ja, wirklich seltsam wird es, wenn man irgendwann alleine dasteht (oder eben mit Mann). Ich habe eine Zeit benötigt, um es jetzt (Söhne fast 20 und 22) genießen zu können. Das ist jetzt quasi der letzte Haken, den ich machen kann. Der erste war der Auszug aus unserem Schlafzimmer...

    Orfanos
    Junon gefällt dies
    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken..

    J. W. von Goethe

  8. #8
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    und es ist ein komische Gefühl, jetzt fährt er alleine Auto (das macht er gut, ist ein 3/4 Jahr schon begleitet gefahren), aber das ist schon nochmal so ein Meilenstein für die Jugendlichen.

    Der Stolz auf ihn und was wir zusammen geschafft haben in den letzten 18 Jahren (15 davon alleinerziehend und ohne großartiges Interesse des Vaters an beiden Kindern) überwiegt natürlich. Er ist ein hilfsbereiter Bursche, der jetzt ins 3. Lehrjahr kommt und in seinem Job aufgeht. Wir hatten vor zwischendurch ganz schlimme Phasen, da wusste ich nicht mehr was ich noch machen soll mit ihm, da hatte ich echt Angst, dass er vom guten Weg ankommen könnte und auf die schiefe Bahn kommen könnte, aber das haben wir mittlerweile hinter uns gelassen.

    Heute bin ich sentimental und denke gerade sehr intensiv an den Tag vor 18 Jahren im Kreißsaal zurück, eine Geburt, die nicht schön war und im Notkaiserschnitt endete... es war bis hier her nicht immer leicht, auch wenn ich das lange Zeit noch wahrhaben konnte/wollte, heute sehe ich es, ich glaube, dass ich einiges richtig gemacht habe in seiner Erziehung.

    Und übermorgen wird die Kleine 16, aber sie weilt am Mittelmeer und feiert mit ihren Freunden auf der Sommerfreizeit in Frankreich.
    ja, es ist schon komisch.
    es kommt zumindest mir vor wie gestern.

    meine tochter ist ja auch schon erwachsen (von alter her), lebt aber noch bei/mit mir und ist auch wirtschaftlich (noch lange) nicht selbständig, weil sie noch schülerin ist.
    ich glaube, das gefühl, wenn die "kinder" auch wirtschaftlich auf eigenen beinen stehen, wird dann nochmal ein anderes sein.
    ein bissel macht es mir aber auch angst, weil dann werde ich wirklich ganz alleine sein.

  9. #9
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Das erste Kind ist jetzt 18

    Zitat Zitat von poldi79 Beitrag anzeigen
    und es ist ein komische Gefühl, jetzt fährt er alleine Auto (das macht er gut, ist ein 3/4 Jahr schon begleitet gefahren), aber das ist schon nochmal so ein Meilenstein für die Jugendlichen.

    Der Stolz auf ihn und was wir zusammen geschafft haben in den letzten 18 Jahren (15 davon alleinerziehend und ohne großartiges Interesse des Vaters an beiden Kindern) überwiegt natürlich. Er ist ein hilfsbereiter Bursche, der jetzt ins 3. Lehrjahr kommt und in seinem Job aufgeht. Wir hatten vor zwischendurch ganz schlimme Phasen, da wusste ich nicht mehr was ich noch machen soll mit ihm, da hatte ich echt Angst, dass er vom guten Weg ankommen könnte und auf die schiefe Bahn kommen könnte, aber das haben wir mittlerweile hinter uns gelassen.

    Heute bin ich sentimental und denke gerade sehr intensiv an den Tag vor 18 Jahren im Kreißsaal zurück, eine Geburt, die nicht schön war und im Notkaiserschnitt endete... es war bis hier her nicht immer leicht, auch wenn ich das lange Zeit noch wahrhaben konnte/wollte, heute sehe ich es, ich glaube, dass ich einiges richtig gemacht habe in seiner Erziehung.

    Und übermorgen wird die Kleine 16, aber sie weilt am Mittelmeer und feiert mit ihren Freunden auf der Sommerfreizeit in Frankreich.
    Noch mal herzlichen Glückwunsch nachträglich!

    Es klingt nach einer tollen Entwicklung!

    Mein erstes Kind wird im Herbst 18, macht nächstes Jahr Abitur.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •