Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
Like Tree14gefällt dies

Thema: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

  1. #21
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Lärche und auch Eiche, Douglasie und Kiefer (alles heimisch) hatte ich angesprochen, aber das ist wohl ähnlich wie Fichte, hält dann eben nicht 10 Jahre sondern 15 Jahre und braucht Pflege, die wir nicht leisten können.
    Ich habe einen Lärchenboden auf meiner Dachterrasse, da muss ich nichts pflegen.
    Der Zimmerer, der ihn gebaut hat, sprach von einer Haltbarkeit von mindestens 20 Jahren. Mal schauen.

    Douglasien sind übrigens nicht heimisch, auch wenn sie in Europa gepflanzt und gewachsen sind. Sie gelten als invasive Neophyten, sind also ökologisch kritisch zu bewerten.
    Zwutschgal und Gerlinde1 gefällt dies.

  2. #22
    Gerlinde1 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Lärchenboden auf meiner Dachterrasse, da muss ich nichts pflegen.
    Der Zimmerer, der ihn gebaut hat, sprach von einer Haltbarkeit von mindestens 20 Jahren. Mal schauen.

    Douglasien sind übrigens nicht heimisch, auch wenn sie in Europa gepflanzt und gewachsen sind. Sie gelten als invasive Neophyten, sind also ökologisch kritisch zu bewerten.
    Gepflegt werden musste hier auch nichts, da hätte ich höchstens 2 Jahre raushauen können.
    Wegen der ökologischen Sicht hatte ich schon vor zig Jahren Fliesen angedacht, aber die platzen hier gerade reihenhausweise.
    Ob das nun ökologisch korrekt ist, wenn man alle 15 Jahre neue Fliesen legt, weiß ich auch nicht.
    Das scheint ein echtes first world problem zu sein.
    Die langen Hitzeperioden sprechen eher für ein tropischen Hartholz.
    Ich wäre lieber für einen ökologisch korrekten Belag, aber da scheint es gerade nix zu geben.

  3. #23
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Lärche und auch Eiche, Douglasie und Kiefer (alles heimisch) hatte ich angesprochen, aber das ist wohl ähnlich wie Fichte, hält dann eben nicht 10 Jahre sondern 15 Jahre und braucht Pflege, die wir nicht leisten können.
    Ich habe Lärche, die Querstreben sind ein anderes heimisches Holz, weiß ich nicht mehr. Tropenhölzer nehme ich aus Umweltschutz nicht. Die Terrasse ist allen Witterungen komplett ausgesetzt. Ich soll sie alle 2 Jahre einölen. Es ist der 2. Belag, seit ich dort wohne, der erste hielt 16 Jahre. Klar, keine 30, aber ich will kein Tropenholz.
    Zwutschgal und Junon gefällt dies.

  4. #24
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Das scheint ein echtes first world problem zu sein.
    Wue meinst du das?
    Und warum lehnst du die heimischen Alternativen so sehr ab (ja, sie sind nicht genauso langlebig wie Tropenhölzer. Aber sie SIND ökologischere Alternativen).

  5. #25
    flocke74 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Soll es den unbedingt Holz/WPC sein? Sonst wäre evtl. Naturstein eine Möglichkeit. Da gibt es unzählige Varianten.

  6. #26
    Avatar von Zwutschgal
    Zwutschgal ist offline Hubsiversteher

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Lass dir ein Angebot für Lärche machen - das ist ökologischer als Tropenhölzer oder gar Plastik, hält aber genauso gut. Wesentlich teuerer sollte es auch nicht sein.

    Fichte als Bodenbelag ist nix, viel zu weich. Da seid ihr schlecht beraten worden. Elf Jahre ist schon richtig lang für Fichte.

    DAs Moos würde ich lassen.
    seh ich auch so :)

    das ist sehr widerstandsfähig, ja - aber die Ökobilanz für Bangkirai ist schon sehr schlecht. Gute Eigenschaften hin oder her, würde ich mir nicht hintun. Mein Favorit wäre auch Lärche.
    Und Lärche braucht auch keine Pflege. Das bleicht aus mit der Zeit, kannst du streichen, wenn du es "hübsch" haben willst, mußt du aber nicht. Und alles hat irgendwo eine begrenzte Haltbarkeit, egal ob Fichte oder Bangkirai oder Kunststoff
    Junon gefällt dies

  7. #27
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    ist es tatsächlich rutschig? und wie oft benutzen sie den weg?

    bei uns ist der bewuchs in den fliesenfugen und das moos sehr auffällig von der nutzung abhängig. tägliche nutzung = kein moos.

    bei unserer alten Wohnung hatten wir einen gepflasterten Hof, der war nach NW ausgerichtet, d.h. meist dem Regen zugewandte Seite mit wenig Sonneneinstrahlung (auch wegen der inzwischen recht hohen Bäume).So dauerte es oft recht lange, bis die Fläche trocknete.
    Das Moos breitete sich aus und die Fläche war stellenweise sehr glatt.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________




  8. #28
    Gast Gast

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Lärchenboden auf meiner Dachterrasse, da muss ich nichts pflegen.
    Der Zimmerer, der ihn gebaut hat, sprach von einer Haltbarkeit von mindestens 20 Jahren. Mal schauen.
    .
    Noch eine Stimme für Lärche. Wir haben an der Westseite der Terrasse eine Treppe aus Lärche in den Garten. Hält schon 17 Jahre. Ist halt grau geworden, das ist aber schon alles.
    Zwutschgal und Junon gefällt dies.

  9. #29
    flocke74 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Wir haben in unserem Gartentor Lärche. Ich finde den Farbton so hübsch, dass wir es mit einer Klarlasur behandelt haben, in der Hoffnung, dass es dann nicht "ergraut". Haben wir aber erst seit diesem Frühjahr, daher kann ich nicht sagen, ob das klappt.

  10. #30
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Dachterrassenbelag und Mooskärchern (2 Fragen aus Langeweile)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Noch eine Stimme für Lärche. Wir haben an der Westseite der Terrasse eine Treppe aus Lärche in den Garten. Hält schon 17 Jahre. Ist halt grau geworden, das ist aber schon alles.
    Ich stimme auch für Lärche, habe eine Holzterasse.
    Alle zwei Jahre ungefähr denke ich daran sie zu ölen (bzw. die von den Kindern ölen zu lassen).

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte