Seite 19 von 31 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 305
Like Tree88gefällt dies

Thema: Mehr Krankentage fürs Kind

  1. #181
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Ich sehe überhaupt keinen Fehler bei jemandem der krank ist, allerdings noch mehr Fehltage bringen Unternehmen in problematische Situationen. Nur das habe ich angemerkt und mich gefragt wer das bezahlen soll. Aber ist ja klar, dass es wieder der Steuerzahler bzw. in dem Fall der gesetzlich Krankenversicherte ist.
    Naja, da auch die betreuten Kinder (künftige) Steuer- und Sozialversicherungszahler sind, vermag ich das Problem nicht zu erkennen.

    Meinst du, es werden mehr Kinder geboren, wenn die Eltern unbezahlten Urlaub bei deren erkrankung nehmen müssten? Oder der Fachkräftemangel entspanne sich, wenn Elternteile lieber 10 Jahre zuhause bleiben, bevor sie ständig in die Bredouille wegen Kinderkrankheiten kommen?
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #182
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von Lolaluna Beitrag anzeigen
    Ich finde das Dauergenörgel wegen Kinderbetreuung vielleicht auch unangebracht, schließlich hat man sich für Kinder entschieden?

    (Tue ich jetzt nicht, aber mich nervt es gewaltig, dass keine anderen Sorgen oder Probleme mehr angesprochen werden können.)
    du lebst in einem völlig anderen Universum, als ich.

    In meinem sind die Belange von Familien seit Monaten so ziemlich das letzte, was irgendwen interessiert. Das läuft alles unter genau deiner Prämisse: selbst dafür entschieden, seht zu.

    Edit: und das haben Familien getan, bis an die Belastungsgrenze. Nur zur Erinnerung: landesweit waren Kindergärten und Schulen von einem auf den anderen Tag schlicht und ergreifend zu, und damit sind Familien wie uns mal eben sämtliche Möglichkeiten der Außerhausbetreuung um die Ohren geflogen. Allianzen mit anderen Familien fielen coronabedingt auch aus. Also haben x-Tausende Eltern wochen- und monatelang den Spagat zwischen Betreuung, Beschulung und Arbeit irgendwie hinbekommen. Und sind jetzt - sehr verständlich - echt relativ am Limit. Mit dem Herbst vor der Nase, und der ganzen Ungewissheit, wann und ob Schulen und Kindergärten wieder schließen und was sie dann machen sollen.
    Da dann wegen ein paar zusätzlicher Kindkranktage zu nörgeln, finde ich echt... nee, ich sags lieber nicht.
    Philina2000 und _Volker_ gefällt dies.

  3. #183
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    ... und man erzähle mir nicht, dass die Väter alle sooooo unabkömmlich sind oder so völlig unfähig, ein krankes Kind zu hüten oder als Begleitelternteil mit im Krankenhaus zu sein.
    Das ist etwas, wofür die Coronazeit, Teil 1, in unserem Familiensystem sehr gut war. Der Mann hat sehr selbstverständlich die Kinderarztfahrereien übernommen, weil er nämlich im Gegensatz zu mir lange HO hatte. Fand sein AG auch gar nicht mal so gut, aber er konnte ja schlecht dagegen argumentieren.
    Ab 01.10. ist das Blatt ein neues, da bin ich von Montag bis Mittwoch alleine mit der Brut, da kann dann halt nur ich.

  4. #184
    Jana_76 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von FettesBrot Beitrag anzeigen
    Klar auch irgendwann von Kollegen/Kolleginnen. Was meinst du, was es mit einem Team macht, wenn da einer oft fehlt wegen der Kinder und die anderen Überstunden machen müssen, weil Fristsachen raus müssen?

    Über kurz oder lang führt das oft zu schieflagen, ich habe jedes Jahr x Personalgespräche um zu vermitteln in solchen Fällen.
    Und was ist die Lösung?

  5. #185
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ja, möglich, dass ich falsch liege.
    Tatsächlich ging es ihr aber darum, dass sie diese Leute vertreten muss. Das muss sie aber eh - egal, ob diese Tage von der Kasse finanziert werden oder die Leute sich dann unentgeltlich frei nehmen.
    ich hatte jahrelang einen Vorgesetzten, der konnte das so nett unterschwellig weitergeben:
    "Die Brunhilde hat sich krank gemeldet (schon diese Formulierung, nicht sie ist krank), deshalb musst du an deinem freien Tag arbeiten"

    An mir perlte das ab, aber irgendwann hörte ich dann auch schon mal Kollegen sagen "immer wenn ich frei habe, muss die Dings sich krank melden, da habe ich schon mal gesagt, nicht wegen der Kollegen, sondern wegen der miesen Personalplanung und -Führung ist das so!

  6. #186
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    ... Ab 01.10. ist das Blatt ein neues, da bin ich von Montag bis Mittwoch alleine mit der Brut, da kann dann halt nur ich.
    Andere Situation. ... aber Donnerstag und Freitag gibt es ja auch noch.
    stpaula_75 gefällt dies
    Нет худа без добра.

  7. #187
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    ... und man erzähle mir nicht, dass die Väter alle sooooo unabkömmlich sind oder so völlig unfähig, ein krankes Kind zu hüten oder als Begleitelternteil mit im Krankenhaus zu sein.
    mein Mann hats gemacht - aber ich kenne mehrere Kolleginnen, die damit argumentieren, dass der Arbeitgeber des Mannes das ja nicht so gerne sieht.


    Der Weg des geringsten Widerstands ist halt oft einfacher.

  8. #188
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    mein Mann hats gemacht - aber ich kenne mehrere Kolleginnen, die damit argumentieren, dass der Arbeitgeber des Mannes das ja nicht so gerne sieht.

    Der Weg des geringsten Widerstands ist halt oft einfacher.
    Ich weiß, womit argumentiert wird. Wenn aber die Übertragung der "Kindkranktage" ausgeschlossen ist, sieht es halt anders aus ... und was die AGs nicht so gern sehen ... ja, mei. Die sehen auch nicht gern, dass Frau Meier Asthma hat und im Winter öfter mit Erkältungskrankheiten ausfällt oder Herr Müller wegen "Rücken" vier Wochen zur Reha muss.
    stpaula_75 gefällt dies
    Нет худа без добра.

  9. #189
    kaba ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    ... und man erzähle mir nicht, dass die Väter alle sooooo unabkömmlich sind oder so völlig unfähig, ein krankes Kind zu hüten oder als Begleitelternteil mit im Krankenhaus zu sein.

    Ein krankes Kind gehört zur Mutter. Zitat meines Ex, der das kranke Kind natürlich immer sofort zurück brachte, wenn es versehentlich mal bei einem der seltenen Vater-Wochenenden krank wurde.

  10. #190
    FettesBrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mehr Krankentage fürs Kind

    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    Ich auch nicht.
    Aber glaubhaft im Freundeskreis geschildert bekommen.
    Aber jetzt mal ehrlich? Euch überrascht es wirklich, dass das nicht alle Kolleginnen und Kollegen *toll* finden Mehrarbeit und Überstunden zu leisten?

Seite 19 von 31 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
>
close