Seite 1 von 41 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 401
Like Tree135gefällt dies

Thema: Kleiderbudget für Teenager

  1. #1
    -adalovelace- ist gerade online Dipl.-Hascherlschützerin

    User Info Menu

    Standard Kleiderbudget für Teenager

    Gegenüber meiner Großen habe ich erwähnt, daß sie ja, anstatt mit uns Kleider kaufen zu gehen, ja auch ein monatliches Budget für Kleider bekommen könnte. Was bei ihr auf große Begeisterung stieß, sie wollte dann gleich eine Summe verabreden.

    Aber das ist eine gute Frage: Wie bestimmt man die Summe? Was würdet Ihr denn da so veranschlagen?

  2. #2
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Küken

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Ich hab seinerzeit alle halbe Jahr um die 200€ von meinem Papa bekommen.

    Damit kam ich gut zurecht. Bin aber auch echte keine Modekönigin.





  3. #3
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Bei uns haben die Kinder ab 17 das Kindergeld ausgezahlt bekommen und konnten dann damit machen, was sie wollten.

  4. #4

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Der Sohn hat in der Richtung noch kein Interesse gezeigt. Er wird zweimal im Jahr von Oma ausgestattet (was bedeutet, dass wir zusammen ins Geschäft fahren, er aussucht und Oma zahlt).

    Die Tochter meiner Freundin bekommt das Kindergeld überwiesen und kann davon Klamotten kaufen.
    Ab und an sponsort meine Freundin dann aber auch noch ein Einzelstück.

    Scheint gut zu funktionieren und ist vielleicht ein Anhalt. Das Mädchen ist knapp 16 und shoppt gern.
    FrauBuLacht gefällt dies

  5. #5
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Küken

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Der Sohn hat in der Richtung noch kein Interesse gezeigt. Er wird zweimal im Jahr von Oma ausgestattet (was bedeutet, dass wir zusammen ins Geschäft fahren, er aussucht und Oma zahlt).

    Die Tochter meiner Freundin bekommt das Kindergeld überwiesen und kann davon Klamotten kaufen.
    Ab und an sponsort meine Freundin dann aber auch noch ein Einzelstück.

    Scheint gut zu funktionieren und ist vielleicht ein Anhalt. Das Mädchen ist knapp 16 und shoppt gern.
    Das sind 200€ im Monat für "auf die Hand". Dafür musste ich seinerzeit jeden Freitag und Samstag arbeiten bei meinem Papa.

    Das find ich schon krass.





  6. #6

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Zitat Zitat von Danniiii Beitrag anzeigen
    Das sind 200€ im Monat für "auf die Hand". Dafür musste ich seinerzeit jeden Freitag und Samstag arbeiten bei meinem Papa.

    Das find ich schon krass.


    Ich kann dazu nichts sagen, der Sohn ist in der Beziehung genügsam.
    In dem Kindergeld ist aber meines Wissens nach auch alles andere enthalten und da die Madame neben Shopping auch gern Party macht, reicht es wohl nicht immer

    Meine Freundin meinte mal, diese Lösung wäre ihr aber lieber, da es die Einzeldiskussionen reduziert.

  7. #7
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Küken

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Diskussionen gabs bei mir nie. Wenn ich Geld gebraucht habe außerhalb meines Taschengelds von 50€ im Monat, dann musste ich dafür arbeiten gehen.

    Für Kleidung gabs das dann extra auf Nachfrage ohne Diskussion.

    Vielleicht bin ich auch einfach genau das Gegenteil von verwöhnt

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen


    Ich kann dazu nichts sagen, der Sohn ist in der Beziehung genügsam.
    In dem Kindergeld ist aber meines Wissens nach auch alles andere enthalten und da die Madame neben Shopping auch gern Party macht, reicht es wohl nicht immer

    Meine Freundin meinte mal, diese Lösung wäre ihr aber lieber, da es die Einzeldiskussionen reduziert.





  8. #8
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Zitat Zitat von -adalovelace- Beitrag anzeigen
    Gegenüber meiner Großen habe ich erwähnt, daß sie ja, anstatt mit uns Kleider kaufen zu gehen, ja auch ein monatliches Budget für Kleider bekommen könnte. Was bei ihr auf große Begeisterung stieß, sie wollte dann gleich eine Summe verabreden.

    Aber das ist eine gute Frage: Wie bestimmt man die Summe? Was würdet Ihr denn da so veranschlagen?
    Das hängt wohl von verschiedensten Ausgangssituationen ab. Seit ihr reich, wie haltet ihr das selbst mit den Klamotten, soll dafür auch was getan werden u. u. u.

    Bei uns würden sich meine Jungs doof ankucken, wenn ich denen sage, sie sollen eine bestimmt Summe für Klamotten ausgeben. Die zeigen mir einen Vogel, die gehen nicht freiwillig los dafür.
    Keep Smiling gefällt dies
    Ich nutze die Baum-Ansicht, für die Programmierfehler der Plattform kann ich nix.

  9. #9
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Zitat Zitat von -adalovelace- Beitrag anzeigen
    Gegenüber meiner Großen habe ich erwähnt, daß sie ja, anstatt mit uns Kleider kaufen zu gehen, ja auch ein monatliches Budget für Kleider bekommen könnte. Was bei ihr auf große Begeisterung stieß, sie wollte dann gleich eine Summe verabreden.

    Aber das ist eine gute Frage: Wie bestimmt man die Summe? Was würdet Ihr denn da so veranschlagen?
    Das hängt wirklich vom Wachstum ab, als Teenie musste manchmal komplette Ausstattung her, da mein Sohn nach dem Sommer keine einzige Jeans mehr hatte.
    Außerdem gab es hier keine Budgets, sondern Warenkörbe, die bestellt wurden, im Halbjahr so 300-400€, im Sommer meist günstiger als im Winter, wenn Winterjacke und -Schuhe fällig waren.

    Fürs Büro habe ich meinem Azubi ein paar Hemden und Stoffhosen spendiert, da er nun sein Azubi Gehalt hat, bin ich raus.

  10. #10
    Foxlady_ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kleiderbudget für Teenager

    Finde ich auch. So viel verbrauche ich selbst nicht regelmäßig. Bei uns gab es kein Kleidergeld extra, sondern es gab was auf die Hand wenn sie was brauchten und das klappte gut. 200€ hätten meine Jungs zu viel gefunden und mich so angeschaut.

    Zitat Zitat von Danniiii Beitrag anzeigen
    Das sind 200€ im Monat für "auf die Hand". Dafür musste ich seinerzeit jeden Freitag und Samstag arbeiten bei meinem Papa.

    Das find ich schon krass.

Seite 1 von 41 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •