Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: War jemand in den Ferien in Kroatien

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard War jemand in den Ferien in Kroatien

    und kann mir berichten, wie die An- und Abreise war?
    Wir haben Ende letzten Jahres einen Istrienurlaub für Mitte Oktober zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder gebucht (Geschenk zur goldenen Hochzeit meiner Eltern).

    Meinen Eltern ist die Reise jetzt Coronabedingt eigentlich zu viel (stornieren ist keine Option da in Istrien die Infektionszahlen gering sind und keine Reisewarnung besteht).
    Sie haben keine Angst vor einer Infizierung (wie gesagt sind die Zahlen relativ gering) sondern die An- und Abreise stresst sie.
    Wir fahren mit dem Auto, sie haben ca 700 km zu fahren und mein Vater hat vor 2 Wochen schon gesagt, er will die Strecke jetzt doch nicht selber fahren, das ist ihm zuviel mit den vielen Grenzübergängen. Das ist kein Problem, mein Bruder fährt ein Passat und hat noch 2 Plätze frei, da fahren sie bei ihm mit.
    Was sie nun noch stresst, ist dass man in Österreich auf dem Rückweg nicht halten darf (ist doch noch so?) und laut Auswärtigem Amt mit langen Wartezeiten sowohl auf der Einreise nach Kroatien als auch dann auf dem Rückweg bei der Einreise nach Österreich rechnen muss (am Karawankentunnel waren es ja mal 12 Stunden Wartezeit im August).
    Kann jemand berichten wie die Durchfahrt und Grenzübergänge nach Österreich/Slowenien/Kroatien waren?

    Und kann mir jemand eine Seite nennen, wo ich sehen kann, wie lang die Wartezeiten an den Grenzübergängen/ am Karawankentunnel sind?
    Wenn ich auf der Seite vom ÖAMTC und bei https://www.asfinag.at/verkehr/reisezeiten/ schaue, ist da alles ok. Google maps zeigt mir für jetzt aber dunkelrot ab Villach an...
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    Avatar von Mamma.Mia
    Mamma.Mia ist offline Queen Mum

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Die Verordnung zur Einreise und auch Weiterreise ohne Zwischenstopp gilt nur bis Ende September.

    Im Verkehrsfunk höre ich jetzt schon keine Staumeldungen vom Karawankentunnel, das wird im Oktober, ausgenommen Unfall, denke ich, auch so sein.

  3. #3
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Zitat Zitat von Mamma.Mia Beitrag anzeigen
    Die Verordnung zur Einreise und auch Weiterreise ohne Zwischenstopp gilt nur bis Ende September.

    Im Verkehrsfunk höre ich jetzt schon keine Staumeldungen vom Karawankentunnel, das wird im Oktober, ausgenommen Unfall, denke ich, auch so sein.
    Ok. Danke für Deine Infos, das klingt ja alles nicht so schlimm.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Das hilft dir jetzt gar nicht weiter: als ich das letzte Mal in der Gegend war, nannte sich das Land noch Jugoslavien und es gab von Stuttgart nach Rijeka einen Autoreisezug, den wir sogar als junge Leute für die Hinfahrt nutzten.
    Beides ist Geschichte.

    700 Km ist für ältere Leute (und für Kinder) keine Kleinigkeit. Das traue ich mir zwar zu, mache es aber auch nicht gerne. Dabei ist es vor allem das lange ziemlich unbewegliche Sitzen, was nervt. Die Eisenbahn ist da eindeutig im Vorteil.

    Eine Idee, die die Situation etwas entspannen könnte, wäre eine zusätzliche Übernachtung irgendwo in Österreich einzuplanen. So machen wir das zur Zeit regelmäßig, zum Teil sogar für mehrere Tage (sofern man die Zeit hat), denn schön ist es auch anderswo...

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    und kann mir berichten, wie die An- und Abreise war? Wir haben Ende letzten Jahres einen Istrienurlaub für Mitte Oktober zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder gebucht (Geschenk zur goldenen Hochzeit meiner Eltern). Meinen Eltern ist die Reise jetzt Coronabedingt eigentlich zu viel (stornieren ist keine Option da in Istrien die Infektionszahlen gering sind und keine Reisewarnung besteht). Sie haben keine Angst vor einer Infizierung (wie gesagt sind die Zahlen relativ gering) sondern die An- und Abreise stresst sie. Wir fahren mit dem Auto, sie haben ca 700 km zu fahren und mein Vater hat vor 2 Wochen schon gesagt, er will die Strecke jetzt doch nicht selber fahren, das ist ihm zuviel mit den vielen Grenzübergängen. Das ist kein Problem, mein Bruder fährt ein Passat und hat noch 2 Plätze frei, da fahren sie bei ihm mit. Was sie nun noch stresst, ist dass man in Österreich auf dem Rückweg nicht halten darf (ist doch noch so?) und laut Auswärtigem Amt mit langen Wartezeiten sowohl auf der Einreise nach Kroatien als auch dann auf dem Rückweg bei der Einreise nach Österreich rechnen muss (am Karawankentunnel waren es ja mal 12 Stunden Wartezeit im August). Kann jemand berichten wie die Durchfahrt und Grenzübergänge nach Österreich/Slowenien/Kroatien waren? Und kann mir jemand eine Seite nennen, wo ich sehen kann, wie lang die Wartezeiten an den Grenzübergängen/ am Karawankentunnel sind? Wenn ich auf der Seite vom ÖAMTC und bei https://www.asfinag.at/verkehr/reisezeiten/ schaue, ist da alles ok. Google maps zeigt mir für jetzt aber dunkelrot ab Villach an...
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  5. #5
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    So wie es jetzt ist, muss es ja in den Herbstferien nicht (mehr) sein.

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    und kann mir berichten, wie die An- und Abreise war?
    Wir haben Ende letzten Jahres einen Istrienurlaub für Mitte Oktober zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder gebucht (Geschenk zur goldenen Hochzeit meiner Eltern).

    Meinen Eltern ist die Reise jetzt Coronabedingt eigentlich zu viel (stornieren ist keine Option da in Istrien die Infektionszahlen gering sind und keine Reisewarnung besteht).
    Sie haben keine Angst vor einer Infizierung (wie gesagt sind die Zahlen relativ gering) sondern die An- und Abreise stresst sie.
    Wir fahren mit dem Auto, sie haben ca 700 km zu fahren und mein Vater hat vor 2 Wochen schon gesagt, er will die Strecke jetzt doch nicht selber fahren, das ist ihm zuviel mit den vielen Grenzübergängen. Das ist kein Problem, mein Bruder fährt ein Passat und hat noch 2 Plätze frei, da fahren sie bei ihm mit.
    Was sie nun noch stresst, ist dass man in Österreich auf dem Rückweg nicht halten darf (ist doch noch so?) und laut Auswärtigem Amt mit langen Wartezeiten sowohl auf der Einreise nach Kroatien als auch dann auf dem Rückweg bei der Einreise nach Österreich rechnen muss (am Karawankentunnel waren es ja mal 12 Stunden Wartezeit im August).
    Kann jemand berichten wie die Durchfahrt und Grenzübergänge nach Österreich/Slowenien/Kroatien waren?

    Und kann mir jemand eine Seite nennen, wo ich sehen kann, wie lang die Wartezeiten an den Grenzübergängen/ am Karawankentunnel sind?
    Wenn ich auf der Seite vom ÖAMTC und bei https://www.asfinag.at/verkehr/reisezeiten/ schaue, ist da alles ok. Google maps zeigt mir für jetzt aber dunkelrot ab Villach an...
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Wer weiß, wie die Lage in einem Monat ist? Sowohl was den Verkehr als auch die Infektionszahlen angeht. Da würde ich mich tatsächlich kurzfristig informieren.

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    und kann mir berichten, wie die An- und Abreise war?
    Wir haben Ende letzten Jahres einen Istrienurlaub für Mitte Oktober zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder gebucht (Geschenk zur goldenen Hochzeit meiner Eltern).

    Meinen Eltern ist die Reise jetzt Coronabedingt eigentlich zu viel (stornieren ist keine Option da in Istrien die Infektionszahlen gering sind und keine Reisewarnung besteht).
    Sie haben keine Angst vor einer Infizierung (wie gesagt sind die Zahlen relativ gering) sondern die An- und Abreise stresst sie.
    Wir fahren mit dem Auto, sie haben ca 700 km zu fahren und mein Vater hat vor 2 Wochen schon gesagt, er will die Strecke jetzt doch nicht selber fahren, das ist ihm zuviel mit den vielen Grenzübergängen. Das ist kein Problem, mein Bruder fährt ein Passat und hat noch 2 Plätze frei, da fahren sie bei ihm mit.
    Was sie nun noch stresst, ist dass man in Österreich auf dem Rückweg nicht halten darf (ist doch noch so?) und laut Auswärtigem Amt mit langen Wartezeiten sowohl auf der Einreise nach Kroatien als auch dann auf dem Rückweg bei der Einreise nach Österreich rechnen muss (am Karawankentunnel waren es ja mal 12 Stunden Wartezeit im August).
    Kann jemand berichten wie die Durchfahrt und Grenzübergänge nach Österreich/Slowenien/Kroatien waren?

    Und kann mir jemand eine Seite nennen, wo ich sehen kann, wie lang die Wartezeiten an den Grenzübergängen/ am Karawankentunnel sind?
    Wenn ich auf der Seite vom ÖAMTC und bei https://www.asfinag.at/verkehr/reisezeiten/ schaue, ist da alles ok. Google maps zeigt mir für jetzt aber dunkelrot ab Villach an...

  7. #7
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Das hilft dir jetzt gar nicht weiter: als ich das letzte Mal in der Gegend war, nannte sich das Land noch Jugoslavien und es gab von Stuttgart nach Rijeka einen Autoreisezug, den wir sogar als junge Leute für die Hinfahrt nutzten.
    Beides ist Geschichte.

    700 Km ist für ältere Leute (und für Kinder) keine Kleinigkeit. Das traue ich mir zwar zu, mache es aber auch nicht gerne. Dabei ist es vor allem das lange ziemlich unbewegliche Sitzen, was nervt. Die Eisenbahn ist da eindeutig im Vorteil.

    Eine Idee, die die Situation etwas entspannen könnte, wäre eine zusätzliche Übernachtung irgendwo in Österreich einzuplanen. So machen wir das zur Zeit regelmäßig, zum Teil sogar für mehrere Tage (sofern man die Zeit hat), denn schön ist es auch anderswo...
    Danke, aber 700 km hocken sowohl die Kinder als auch meine Eltern mit der linken Pobacke ab. Die Kinder sind es von Geburt an gewohnt, mehrere Hundert km zu den Großeltern zu fahren, dito sind meine Eltern oft zu uns gefahren. Letztes Jahre sind meine Eltern noch 1200 km in die Bretagne gefahren (ok, mit einer Übernachtung).
    Die knapp 700 km sind nicht das Problem für meine Eltern, eher das durchqueren von 2 Ländern.
    D
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  8. #8
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Klar. Das predige ich meinen Eltenr auch die ganze Zeit. Ich sehe aktuell auch eher eine entspannung der aktuellen Situation ggü. August, so meine Eindruck aus dem Internet.
    Jetzt hätte ich gerne Live-Erfahrungen.

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wer weiß, wie die Lage in einem Monat ist? Sowohl was den Verkehr als auch die Infektionszahlen angeht. Da würde ich mich tatsächlich kurzfristig informieren.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  9. #9
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    und kann mir berichten, wie die An- und Abreise war?
    Wir haben Ende letzten Jahres einen Istrienurlaub für Mitte Oktober zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder gebucht (Geschenk zur goldenen Hochzeit meiner Eltern).

    Meinen Eltern ist die Reise jetzt Coronabedingt eigentlich zu viel (stornieren ist keine Option da in Istrien die Infektionszahlen gering sind und keine Reisewarnung besteht).
    Sie haben keine Angst vor einer Infizierung (wie gesagt sind die Zahlen relativ gering) sondern die An- und Abreise stresst sie.
    Wir fahren mit dem Auto, sie haben ca 700 km zu fahren und mein Vater hat vor 2 Wochen schon gesagt, er will die Strecke jetzt doch nicht selber fahren, das ist ihm zuviel mit den vielen Grenzübergängen. Das ist kein Problem, mein Bruder fährt ein Passat und hat noch 2 Plätze frei, da fahren sie bei ihm mit.
    Was sie nun noch stresst, ist dass man in Österreich auf dem Rückweg nicht halten darf (ist doch noch so?) und laut Auswärtigem Amt mit langen Wartezeiten sowohl auf der Einreise nach Kroatien als auch dann auf dem Rückweg bei der Einreise nach Österreich rechnen muss (am Karawankentunnel waren es ja mal 12 Stunden Wartezeit im August).
    Kann jemand berichten wie die Durchfahrt und Grenzübergänge nach Österreich/Slowenien/Kroatien waren?

    Und kann mir jemand eine Seite nennen, wo ich sehen kann, wie lang die Wartezeiten an den Grenzübergängen/ am Karawankentunnel sind?
    Wenn ich auf der Seite vom ÖAMTC und bei https://www.asfinag.at/verkehr/reisezeiten/ schaue, ist da alles ok. Google maps zeigt mir für jetzt aber dunkelrot ab Villach an...
    Wir waren jetzt im Sommer nicht da, aber in den letzten drei Jahren immer mit meinen Eltern. Für uns sind es 950 km einfache Strecke, meine Eltern dürften ähnlich alt sein wie deine (Goldene Hochzeit haben sie übernächstes Jahr ) Sie haben in der letzten Zeit immer eine Übernachtung bei Villach eingelegt. Wenn das im Oktober je nach Entwicklung nicht möglich ist, wäre ja vielleicht in Slowenien eine Möglichkeit? Direkt hinter der Grenze oder in der Gegend um Ljubljana?

    Jedenfalls: Freunde von uns waren jetzt im Sommer. Sie hatten bis auf den üblichen Grenzstau zwischen Kroatien und Slowenien (der ist allerdings wirklich IMMER doof, weil die halt auf beiden Seiten kontrollieren) keinerlei Probleme. Sie sind aber auch unter der Woche gefahren, das ist eindeutig besser als am Wochenende. Wenn ihr das also irgendwie einrichten könnt, würde ich euch empfehlen, nicht Fr/Sa/So zu fahren.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  10. #10
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: War jemand in den Ferien in Kroatien

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Klar. Das predige ich meinen Eltenr auch die ganze Zeit. Ich sehe aktuell auch eher eine entspannung der aktuellen Situation ggü. August, so meine Eindruck aus dem Internet.
    Jetzt hätte ich gerne Live-Erfahrungen.
    Ich würde einfach vermuten, dass sich das wieder anspannt, weil a) die Zahlen steigen und b) in den Herbstferien naturgemäß mehr Andrang ist. Ich versteh deine Eltern.
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •