Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Nachteilsausgleich LRS am Gym

  1. #1
    Tasha72 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Hallo,

    Unsere Tochter ist diesen Sommer zum Gym gewechselt. Leider hat sie LRS und eine mittlerweile diagnostizierte ADS. Wir haben uns die Entscheidung über die die weiterführende Schule nicht leicht gemacht.
    In unserem Hier gibt es nur Gym und Gesamtschulen, die Hauptschulen sind alle ausgelaufen, bzw laufen aus und einzelne Realschulen gibt es nur weit entfernt.
    Die Gesamtschulen sind alle Tagesschulen, weswegen sie für unsere Tochter schlecht sind. ADS und Ganztag vertragen sich bei ihr nicht so gut. Sie braucht Zeit für sich und außerdem hat man bei den Gesamtschulen nicht den Überblick über das Geschehen, da die Kinder die Bücher meist in der Schule lassen.
    Bei der Diagnostik kam auch heraus, dass sie überdurchschnittlich intelligent ist, also wurde uns dann das Gym empfohlen.
    Beim Gespräch mit der Direktorin wurde auch gesagt, dass LRS kein Problem sei, sie bekäme einen Nachteilsausgleich und dürfte Hilfsmittel benutzen. Mit der Klassenlehrerin (unterrichtet Deutsch) habe ich noch vor Beginn des Schuljahres Kontakt aufgenommen und gefragt, wie das mit der LRS gehandhabt werden soll. Auch da war die Aussage, keine Problem, wir sollen weiter fördern (tun wir), es gebe einen Nachteilsausgleich usw.

    Nun ist die erste Deutscharbeit sowie Vokabeltest in Englisch geschrieben und als Nachteilsausgleich gab es:

    Genau gar nichts!

    0 Punkte in Deutsch für Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung (dass sie keine Punkte bekommt ist ja ok, es wurde aber nichts für die Rechtschreibung ausgerechnet).
    Auch keine zusätzliche Zeit.
    Auf meine Bitte, mir den Nachteilsausgleich zu erklären kam nur, dass sie die ganze Arbeit wohlwollend bewertet hat (kann durchaus sein).

    In Englisch (Lehrerin wurde von der Klassenlehrerin informiert) das gleiche Spiel. Sie kannte alle Vokabeln, konnte aber nicht alle richtig schreiben. Bei den Vorgesprächen hieß es noch, Vokabeln würden bei LRS mündlich abgefragt.

    Es sind jeweils noch Dreien geworden, wenn sie ohne Ausgleich im Dreierbereich bleibt, bin ich hochzufrieden. Ich ärgere mich dennoch ein wenig und Tochter ist demotiviert, weil sie viel gelernt hat.

    Wie läuft es bei anderen? Oder wie handhaben es die Lehrer hier?

    Eine Runde Kaffee und Kekse für alle, die durchgehalten haben.

  2. #2
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Es könnte sein, dass sie sich erstmal ein Bild machen wollen, ob sie einen Nachteilsausgleich überhaupt braucht. Wenn sie ohne Nachteilsausgleich im Mittelfeld ist, ist das ja nicht so schlecht, würde das aber noch mal besprechen, vielleicht reicht ihr auch die Möglichkeit einer Grünkorrektur.

  3. #3
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Bei Tochter war es zwar die Realschule, aber auch Nachteilsausgleich wegen LRS.

    Keine Punkte für die Rechtschreibung, diese wurden aber auch bei den Gesamtpunkten rausgerechnet. So war das Ganze dann transparent.
    Bei Vokabeltests gab es die Punkte, wenn die Übersetzung stimmte, egal ob die Schreibweise korrekt war oder nicht.
    Ich würde auf jeden Fall noch mal das Gespräch mit den Lehrkräften suchen und den jeweiligen Nachteilsausgleich schriftlich fixieren.

  4. #4
    Tasha72 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Bei Tochter war es zwar die Realschule, aber auch Nachteilsausgleich wegen LRS.

    Keine Punkte für die Rechtschreibung, diese wurden aber auch bei den Gesamtpunkten rausgerechnet. So war das Ganze dann transparent.
    Bei Vokabeltests gab es die Punkte, wenn die Übersetzung stimmte, egal ob die Schreibweise korrekt war oder nicht.
    Ich würde auf jeden Fall noch mal das Gespräch mit den Lehrkräften suchen und den jeweiligen Nachteilsausgleich schriftlich fixieren.
    Genauso hatte ich mir das gedacht, bzw auch verstanden. Mit der KL habe ich ja schon mehrfach gesprochen. In den zu findenden Erlassen lese ich alle Maßnahmen als „kann“ heraus, nicht „muss“.
    Ich wollte mich mal umhören, wie es woanders läuft, da in Kürze Gespräche anstehen.

  5. #5
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Ich antworte mal, auch wenn meine Tochter (wohl) keine LRS hat, aber dennoch ziemliche Probleme mit der Rechtschreibung, weshalb wir uns die Entscheidung auch nicht leicht gemacht haben sie aufs Gymnasium zu schicken.

    Sie geht jetzt sie 5. Woche und am Mittwoch steht die erste Deutscharbeit an. Wobei der Klassenlehrer meinte, sie sollen sich wegen der Rechtschreibung keinen Kopf machen. Was er aber erwarten würde, dass zumindest die Groß und Kleinschreibung passt.... also Substantive und Satzanfänge groß geschrieben.
    Ich bin gespannt...

    Sonst haben sie bisher eine HÜ in Latein geschrieben (wobei sie meist von Latein auf Deutsch übersetzen und da die deutsche Schreibweise wohl eh nicht gewertet wird, solange eben ersichtlich ist, dass sie das richtige meint), aber da hatte sie keine Fehler, aber dadurch dass sie sich da auf die Schreibung einiger weniger Wörter konzentrieren kann und nicht noch Sätze bilden, bzw einen Text, sondern wirklich nur auf das Schreiben der Worte klappt das ganz gut. Sie übt die Vokabeln mit Phase 6 und lässt sie auch nur gelten wenn sie sie richtig geschrieben hat, da hat sie dann gerade in Englisch bei manchen Sachen dann wirklich x Mal tippen müssen, bis sie keine Fehler rein machte, aber dann scheinen sie nach ein paar Mal dann auch wirklich drin zu sein.

    Nach den Herbstferien sollen die Kinder auch alle in der Schule auf Rechtschreibprobleme getestet werden und die auffälligen bekommen wohl einen Förderkurs.

  6. #6
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Bei Tochter war es zwar die Realschule, aber auch Nachteilsausgleich wegen LRS.

    Keine Punkte für die Rechtschreibung, diese wurden aber auch bei den Gesamtpunkten rausgerechnet. So war das Ganze dann transparent.
    Bei Vokabeltests gab es die Punkte, wenn die Übersetzung stimmte, egal ob die Schreibweise korrekt war oder nicht.
    .
    Genauso war/ist es bei meinem 06er.
    Wie lange galt bei ihr der Nachteilsausgleich?
    Sie ist doch jetzt auf einem Berufskolleg oder? Gilt da der Nachteilsausgleich noch immer?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  7. #7
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ich antworte mal, auch wenn meine Tochter (wohl) keine LRS hat, aber dennoch ziemliche Probleme mit der Rechtschreibung, weshalb wir uns die Entscheidung auch nicht leicht gemacht haben sie aufs Gymnasium zu schicken.

    Sie geht jetzt sie 5. Woche und am Mittwoch steht die erste Deutscharbeit an. Wobei der Klassenlehrer meinte, sie sollen sich wegen der Rechtschreibung keinen Kopf machen. Was er aber erwarten würde, dass zumindest die Groß und Kleinschreibung passt.... also Substantive und Satzanfänge groß geschrieben.
    Ich bin gespannt...

    Sonst haben sie bisher eine HÜ in Latein geschrieben (wobei sie meist von Latein auf Deutsch übersetzen und da die deutsche Schreibweise wohl eh nicht gewertet wird, solange eben ersichtlich ist, dass sie das richtige meint), aber da hatte sie keine Fehler, aber dadurch dass sie sich da auf die Schreibung einiger weniger Wörter konzentrieren kann und nicht noch Sätze bilden, bzw einen Text, sondern wirklich nur auf das Schreiben der Worte klappt das ganz gut. Sie übt die Vokabeln mit Phase 6 und lässt sie auch nur gelten wenn sie sie richtig geschrieben hat, da hat sie dann gerade in Englisch bei manchen Sachen dann wirklich x Mal tippen müssen, bis sie keine Fehler rein machte, aber dann scheinen sie nach ein paar Mal dann auch wirklich drin zu sein.

    Nach den Herbstferien sollen die Kinder auch alle in der Schule auf Rechtschreibprobleme getestet werden und die auffälligen bekommen wohl einen Förderkurs.
    Hat sie in der 5. schon 2 FS, Englisch und Latein?
    Habe ich das richtig verstanden?
    H
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  8. #8
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hat sie in der 5. schon 2 FS, Englisch und Latein?
    Habe ich das richtig verstanden?
    H
    Ja, ist ein altsprachliches Gymnasium, da starten alle Kinder mit "Latein +" , heißt Latein als 1. Fremdsprache und Englisch in der 5. als Nebenfach mit 2 Wochenstunden.
    Ab der 6. ist Englisch dann auch ein Hauptfach.

  9. #9
    Mumpitz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hat sie in der 5. schon 2 FS, Englisch und Latein?
    Habe ich das richtig verstanden?
    H
    Das kann schon sein, hatten auch alle meine Kinder.

  10. #10
    Avatar von Romano
    Romano ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Nachteilsausgleich LRS am Gym

    Mein Sohn hat teilweise die Deutsch-Arbeiten mit dem PC Schreiben dürfen, weil er Fehler dann besser erkennen kann, aber nicht bei jeder Arbeit. Ab und zu bek9mmt er mehr Zeit für Kontrolle, das nützt ihm nur selten, weil er die Fehler einfach überliest. Wir haben uns einfach damit abgefunden, dass er nie gute Noten in Deutsch bekommen wird. In Englisch hat er erstaunlicherweise keine Probleme mit der Rechtschreibung, warum kann mir kein Lehrer erklären. Ich kann nur empfehlen das Thema nicht so wichtig zu nehmen. Je gelassener wir damit umgehen desto besser wird’s. Er ist jetzt in der neunten und da gibt es keinen Nachteilsausgleich mehr.
    Zitat Zitat von Tasha72 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Unsere Tochter ist diesen Sommer zum Gym gewechselt. Leider hat sie LRS und eine mittlerweile diagnostizierte ADS. Wir haben uns die Entscheidung über die die weiterführende Schule nicht leicht gemacht.
    In unserem Hier gibt es nur Gym und Gesamtschulen, die Hauptschulen sind alle ausgelaufen, bzw laufen aus und einzelne Realschulen gibt es nur weit entfernt.
    Die Gesamtschulen sind alle Tagesschulen, weswegen sie für unsere Tochter schlecht sind. ADS und Ganztag vertragen sich bei ihr nicht so gut. Sie braucht Zeit für sich und außerdem hat man bei den Gesamtschulen nicht den Überblick über das Geschehen, da die Kinder die Bücher meist in der Schule lassen.
    Bei der Diagnostik kam auch heraus, dass sie überdurchschnittlich intelligent ist, also wurde uns dann das Gym empfohlen.
    Beim Gespräch mit der Direktorin wurde auch gesagt, dass LRS kein Problem sei, sie bekäme einen Nachteilsausgleich und dürfte Hilfsmittel benutzen. Mit der Klassenlehrerin (unterrichtet Deutsch) habe ich noch vor Beginn des Schuljahres Kontakt aufgenommen und gefragt, wie das mit der LRS gehandhabt werden soll. Auch da war die Aussage, keine Problem, wir sollen weiter fördern (tun wir), es gebe einen Nachteilsausgleich usw.

    Nun ist die erste Deutscharbeit sowie Vokabeltest in Englisch geschrieben und als Nachteilsausgleich gab es:

    Genau gar nichts!

    0 Punkte in Deutsch für Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung (dass sie keine Punkte bekommt ist ja ok, es wurde aber nichts für die Rechtschreibung ausgerechnet).
    Auch keine zusätzliche Zeit.
    Auf meine Bitte, mir den Nachteilsausgleich zu erklären kam nur, dass sie die ganze Arbeit wohlwollend bewertet hat (kann durchaus sein).

    In Englisch (Lehrerin wurde von der Klassenlehrerin informiert) das gleiche Spiel. Sie kannte alle Vokabeln, konnte aber nicht alle richtig schreiben. Bei den Vorgesprächen hieß es noch, Vokabeln würden bei LRS mündlich abgefragt.

    Es sind jeweils noch Dreien geworden, wenn sie ohne Ausgleich im Dreierbereich bleibt, bin ich hochzufrieden. Ich ärgere mich dennoch ein wenig und Tochter ist demotiviert, weil sie viel gelernt hat.

    Wie läuft es bei anderen? Oder wie handhaben es die Lehrer hier?

    Eine Runde Kaffee und Kekse für alle, die durchgehalten haben.
    Ich nutze die Baum-Ansicht, für die Programmierfehler der Plattform kann ich nix.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •