Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131
Like Tree15gefällt dies

Thema: Zum ersten Mal wieder Oper

  1. #1
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Zum ersten Mal wieder Oper

    war ich heute. Schönes Stück, tippitoppi Sicherheitskonzept.

    Aber als ich dann im Publikum mit den vielen VIELEN Menschen in dem alten Opernhaus ohne gscheite Lüftung saß, dachte ich schon: Wie lang das wohl gut geht? (Jetzt abgesehen von den paar Spezialisten, die keine Maske getragen haben. GRRRRR.)

  2. #2
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Wir werden es vorerst nicht erfahren. Orange. https://www.wienerzeitung.at/nachric...uf-Orange.html

  3. #3
    Kornblume08 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein schöner Abend war.
    Wir gehen im Dezember in die "Zauberflöte". Freue mich jetzt schon darauf. Vom Abo (das erste, das wir je hatten) fiel ja gleich mal die Hälfte Corona zum Opfer.
    Tochter kommt mit - es gibt an bestimmten Abenden einen Familiensaalplan, da können auch drei oder vier nebeneinander sitzen, sonst immer nur zwei.
    Alle Stücke dauern höchstens anderthalb Stunden (wird interessant, ob sie Wagner auch so weit "eindampfen" ) ohne Pause und natürlich große Abstände, es gibt markierte Laufwege usw. War sicher alles ein Riesenaufwand in der Planung...

    Was mich noch interessiert: Du schreibt von einigen ohne Maske. Mussten die während der gesamten Vorstellung getragen werden?
    Bei uns darf man sie dann am Platz abnehmen.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  4. #4
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Wir werden es vorerst nicht erfahren. Orange. https://www.wienerzeitung.at/nachric...uf-Orange.html
    SCHEIBENKLEISTER!!!

  5. #5
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein schöner Abend war.
    Wir gehen im Dezember in die "Zauberflöte". Freue mich jetzt schon darauf. Vom Abo (das erste, das wir je hatten) fiel ja gleich mal die Hälfte Corona zum Opfer.
    Tochter kommt mit - es gibt an bestimmten Abenden einen Familiensaalplan, da können auch drei oder vier nebeneinander sitzen, sonst immer nur zwei.
    Alle Stücke dauern höchstens anderthalb Stunden (wird interessant, ob sie Wagner auch so weit "eindampfen" ) ohne Pause und natürlich große Abstände, es gibt markierte Laufwege usw. War sicher alles ein Riesenaufwand in der Planung...

    Was mich noch interessiert: Du schreibt von einigen ohne Maske. Mussten die während der gesamten Vorstellung getragen werden?
    Bei uns darf man sie dann am Platz abnehmen.
    Ja, hier auch alles ohne Pause. War bei mehr als 2 Stunden schon ein bisschen anstrengend. (Und für die Musikerinnen erst...) Ja, die Maske muss die ganze Zeit getragen werden.

  6. #6
    Gerlinde1 ist offline Fratella

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    war ich heute. Schönes Stück, tippitoppi Sicherheitskonzept.

    Aber als ich dann im Publikum mit den vielen VIELEN Menschen in dem alten Opernhaus ohne gscheite Lüftung saß, dachte ich schon: Wie lang das wohl gut geht? (Jetzt abgesehen von den paar Spezialisten, die keine Maske getragen haben. GRRRRR.)
    Ich denke das jeden Tag, wenn ich arbeiten gehe und 100 SuS begegne.
    Es ist ein Risikospiel.

    Was ich nicht verstehe- warum geht man in die Oper oder besucht andere Veranstaltungen mit mehreren Menschen?
    Warum dann diejenigen ohne Maske mit grrrrr betiteln?
    Besser wäre es doch, gar nicht teil zu nehmen.
    Oder bin ich da gerade auf dem falschen Dampfer?

  7. #7
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Ich denke das jeden Tag, wenn ich arbeiten gehe und 100 SuS begegne.
    Es ist ein Risikospiel.

    Was ich nicht verstehe- warum geht man in die Oper oder besucht andere Veranstaltungen mit mehreren Menschen?
    Warum dann diejenigen ohne Maske mit grrrrr betiteln?
    Besser wäre es doch, gar nicht teil zu nehmen.
    Oder bin ich da gerade auf dem falschen Dampfer?
    Ich war quasi beruflich dort. Und über Leute, die die einfachsten Regeln nicht einhalten können und so riskieren, dass bald wieder überhaupt niemand in die Oper oder sonstwohin ausgehen kann, ärgere ich mich.

  8. #8
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Ja. Aber Kopf in den Sand ist halt keine Lösung. Wir haben die erste Welle praktisch ohne Übersterblichkeit überstanden, die Latte liegt hoch.
    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    SCHEIBENKLEISTER!!!
    Kara^^ gefällt dies

  9. #9
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Ja. Aber Kopf in den Sand ist halt keine Lösung. Wir haben die erste Welle praktisch ohne Übersterblichkeit überstanden, die Latte liegt hoch.
    Das ist für unsere Branche wirklich eine komplette Katastrophe.

  10. #10
    Gerlinde1 ist offline Fratella

    User Info Menu

    Standard Re: Zum ersten Mal wieder Oper

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Ich war quasi beruflich dort. Und über Leute, die die einfachsten Regeln nicht einhalten können und so riskieren, dass bald wieder überhaupt niemand in die Oper oder sonstwohin ausgehen kann, ärgere ich mich.
    Deshalb meide ich solche Veranstaltungen- auch beruflich.

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •