Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95
Like Tree27gefällt dies

Thema: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

  1. #1
    Saxony ist offline Member

    User Info Menu

    Standard "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?

    Ich muss zugeben, das der Gedanke an eine Zwangspause durch Quarantäne oder Kurzarbeit momentan für mich fast verlockend klingt
    Mein Mann und ich sind echt ausgelaugt und wir arbeiten seit Corona noch mehr als je zuvor. Dabei noch die ständig neuen Bestimmungen im Auge behalten, beim schnellen Einkauf nach Feierabend an langen Warteschlangen stehen usw. nervt mich echt zunehmend.

    Und wenn ich dann so im Freundeskreis schaue was manche in ihrer Kurzarbeit an Arbeiten in Haus und Garten erledigt haben oder wenn im HO entspannt ohne Störungen (ok nur Leute die keine kleinen Kinder zu betreuen haben) und ohne Arbeitsweg gearbeitet werden kann dann gebe ich ganz ehrlich zu das ich ein wenig neidisch bin.

    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?

  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?

    Ich muss zugeben, das der Gedanke an eine Zwangspause durch Quarantäne oder Kurzarbeit momentan für mich fast verlockend klingt
    Mein Mann und ich sind echt ausgelaugt und wir arbeiten seit Corona noch mehr als je zuvor. Dabei noch die ständig neuen Bestimmungen im Auge behalten, beim schnellen Einkauf nach Feierabend an langen Warteschlangen stehen usw. nervt mich echt zunehmend.

    Und wenn ich dann so im Freundeskreis schaue was manche in ihrer Kurzarbeit an Arbeiten in Haus und Garten erledigt haben oder wenn im HO entspannt ohne Störungen (ok nur Leute die keine kleinen Kinder zu betreuen haben) und ohne Arbeitsweg gearbeitet werden kann dann gebe ich ganz ehrlich zu das ich ein wenig neidisch bin.

    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    Ich denke schon, dass du den Wunsch danach hast wegen deiner momentanen Belastung. Hat ja immer mit dem zu tun, was man gerade nicht hat und dringend braucht.
    Ich selbst habe gerade eine Woche Urlaub und entspanne zuhause. Ich gehe aber dann auch wieder gerne arbeiten. Ich liebe meinen Job und er ist halt nicht belastend für mich.

  3. #3
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?

    Ich muss zugeben, das der Gedanke an eine Zwangspause durch Quarantäne oder Kurzarbeit momentan für mich fast verlockend klingt
    Mein Mann und ich sind echt ausgelaugt und wir arbeiten seit Corona noch mehr als je zuvor. Dabei noch die ständig neuen Bestimmungen im Auge behalten, beim schnellen Einkauf nach Feierabend an langen Warteschlangen stehen usw. nervt mich echt zunehmend.

    Und wenn ich dann so im Freundeskreis schaue was manche in ihrer Kurzarbeit an Arbeiten in Haus und Garten erledigt haben oder wenn im HO entspannt ohne Störungen (ok nur Leute die keine kleinen Kinder zu betreuen haben) und ohne Arbeitsweg gearbeitet werden kann dann gebe ich ganz ehrlich zu das ich ein wenig neidisch bin.

    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    Wie sieht's denn mit deinem ganz normalen Jahresurlaub aus? Konntest du den denn nehmen?
    Woran liegt's, dass ihr beide so viel arbeiten müsst? Wer könnte daran was ändern?

  4. #4
    Sommersprosse80 ist gerade online Ex kaddi80

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Wir haben ja beides hier zu Hause...der Gatte im 100prozent Home Office und ich im absoluten Ausnahme und Überlastungszustand ausser Haus. Und ich glaube, wir sind beide immer Mal wieder wechselseitig neidisch auf den anderen. Und dann wieder wechselseitig genervt vom anderen.
    Ich Sehne mich tatsächlich mehr nach Normalität als das ich mit meinem Mann tauschen möchte oder Auszeit möchte. Aber Normalität wäre schon schön.
    Ich bin gerade ein bisschen am "ich kann nicht mehr" Punkt.
    majathebookworm, Vinea und Zickzackkind gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von Frau.Maus
    Frau.Maus ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    Ich kanns nachvollziehen. Quarantäne und Kurzarbeit wünsche ich niemandem, aber wenn ich sehe, wie sich mein Mann morgens früh im Schlafanzug an den Schreibtisch setzt und dann am frühen Nachmittag schon wieder Feierabend macht, würde ich schon gerne tauschen wollen.
    Ich freue mich schon sehr auf meinen Urlaub nächste Woche.



  6. #6
    Erdbeere ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    Ich denke, dein Wunsch kommt eher durch die Überlastung. Ich bin froh, dass es hier wieder einigermaßen normal läuft.
    Gerade im Frühjahr, als Sohn wg. Corona (er war nicht krank oder Quarantäne) wochenlang nicht zur Arbeit war und dazu freizeitmäßig nichts stattfand, das fand ich doch schon sehr belastend.
    LG Erdbeere

  7. #7
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?

    Ich muss zugeben, das der Gedanke an eine Zwangspause durch Quarantäne oder Kurzarbeit momentan für mich fast verlockend klingt
    Mein Mann und ich sind echt ausgelaugt und wir arbeiten seit Corona noch mehr als je zuvor. Dabei noch die ständig neuen Bestimmungen im Auge behalten, beim schnellen Einkauf nach Feierabend an langen Warteschlangen stehen usw. nervt mich echt zunehmend.

    Und wenn ich dann so im Freundeskreis schaue was manche in ihrer Kurzarbeit an Arbeiten in Haus und Garten erledigt haben oder wenn im HO entspannt ohne Störungen (ok nur Leute die keine kleinen Kinder zu betreuen haben) und ohne Arbeitsweg gearbeitet werden kann dann gebe ich ganz ehrlich zu das ich ein wenig neidisch bin.

    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    Nein, ich bin heidenfroh, das ich einen Job habe, der die ganze Zeit weiterlief und zur Not die Ausbildung habe, wieder ins Gesundheitswesen einzusteigen wenns brennt. Bei mir überwiegt der Wunsch, nicht um meinen Arbeitsplatz zu bangen.
    Valrhona gefällt dies
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #8
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?
    Nein, keine Sekunde. Ich genieße es sehr, wieder geregelte Arbeitszeiten zu haben. Der Lockdown mit dem Gefühl a) immer erreichbar zu sein und nie Feierabend zu haben und dabei b) de facto weniger zu arbeiten als normal hat mich genervt.
    caracho gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #9
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?

    Ich muss zugeben, das der Gedanke an eine Zwangspause durch Quarantäne oder Kurzarbeit momentan für mich fast verlockend klingt
    Mein Mann und ich sind echt ausgelaugt und wir arbeiten seit Corona noch mehr als je zuvor. Dabei noch die ständig neuen Bestimmungen im Auge behalten, beim schnellen Einkauf nach Feierabend an langen Warteschlangen stehen usw. nervt mich echt zunehmend.

    Und wenn ich dann so im Freundeskreis schaue was manche in ihrer Kurzarbeit an Arbeiten in Haus und Garten erledigt haben oder wenn im HO entspannt ohne Störungen (ok nur Leute die keine kleinen Kinder zu betreuen haben) und ohne Arbeitsweg gearbeitet werden kann dann gebe ich ganz ehrlich zu das ich ein wenig neidisch bin.

    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    ja, du bist ein geisterfahrer.

    wenn du alle bist, dann nimm urlaub und sperr dich ein, dann kannst du zur not raus und spazierengehen und gartenkrempel einkaufen, wenn du die kurzarbeiter beneidest. aber dir scheint nicht klar zu sein, welchen einfluß eine quarantäne auf das wohlbefinden hat. eingesperrt zu sein und nicht einen schritt vor die wohnungstür oder den gartenzaun zu dürfen ist psychisch kein zuckerschlecken. die erste woche ging, da wr ich auch krank, aber die zweite war hart und wie sehr mich das beeinrächtigt hat, habe ich gemerkt, als ich den ersten schritt über die grundstücksgrenze machen durfte. von solchen einschränkungen zu träumen ist .... sag ich nicht. du redest wie ein blinder von der farbe.
    Valrhona gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  10. #10
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Wunsch" nach coronabedingter Auszeit

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal selbst dabei erwischt, das ihr auf andere die im HO, Kurzarbeit oder sogar Quarantäne sind ein wenig neidisch seid?

    Ich muss zugeben, das der Gedanke an eine Zwangspause durch Quarantäne oder Kurzarbeit momentan für mich fast verlockend klingt
    Mein Mann und ich sind echt ausgelaugt und wir arbeiten seit Corona noch mehr als je zuvor. Dabei noch die ständig neuen Bestimmungen im Auge behalten, beim schnellen Einkauf nach Feierabend an langen Warteschlangen stehen usw. nervt mich echt zunehmend.

    Und wenn ich dann so im Freundeskreis schaue was manche in ihrer Kurzarbeit an Arbeiten in Haus und Garten erledigt haben oder wenn im HO entspannt ohne Störungen (ok nur Leute die keine kleinen Kinder zu betreuen haben) und ohne Arbeitsweg gearbeitet werden kann dann gebe ich ganz ehrlich zu das ich ein wenig neidisch bin.

    Könntet ihr diese Gedanken nachvollziehen oder habt ihr genau diese Situationen satt und würdet viel lieber wieder geregelt arbeiten gehen?
    Oder bin ich totaler Geisterfahrer und habe diesen Wunsch nur wegen kompletter Überlastung ?
    Meinem Mann ging es im Lockdown so - da musste er mehr als gewöhnlich arbeiten, immer wieder im Vollschutz und war ziemlich am Ende.

    Die Leute die ich in Kurzarbeit oder HO kenne, bangen teilweise um ihren Job, würden gerne wieder im „richtigen“ Job arbeiten und vermissen den persönlichen Kontakt zu den Menschen dort (Kollegen, Kinder, Klientel,...).


    99/02/07/13

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •