Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
Like Tree12gefällt dies

Thema: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

  1. #21
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    Zitat Zitat von PinkMagnolia Beitrag anzeigen
    und dennoch lief es ueber eine Schule, also war das online schooling und nicht home schooling. beide varianten sind von zu hause, aber haben dennoch verschiedene konzepte ...

    Vielleicht sollte man nicht davon ausgehen, dass bestimmte Begriffe überall auf der Welt auch den selben Inhalt haben. Sie werden je nach Einsatzort oft mit neuen passenden Inhalten gefüllt (auch wenn das gelegentlich zu Missverständnissen führt, man denke nur an des public viewing ...)

    Und das, was Du als home schooling kennst gibt es hier eben nicht.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________




  2. #22
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    es ist ja auch quasi wie fernuni :-), zumindest hier, da die online schulen eben eigene schulen sind die genau darauf ausgerichtet sind mit der art des unterrichts. Als unsere schule die zoom meetings machte in der corona zeit mit den normalen lehrern etc (die uebrigens fuer sowas genauso wenig ausgebildet sind und waren wir die lehrer in deutschland) lief es unter dem namen "remote learning". online laeuft aber auch so in manchen ecken eben als standard, da schulen viel zu weit weg sind von wohnhaeusern.

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Das habe ich schon verstanden.
    Du hast aber gefragt, warum die Deutschen das immer verwechseln bzw. den falschen Begriff verwenden.
    Und ich habe versucht, Dir das herzuleiten.

    Stell Dir vor, Du hattest nie damit zu tun. Kanntest den Begriff Homeschooling nur vom Hörensagen und lebst in einer Welt, in der die Vermittlung von Schulwissen dem Lehrplan folgt (zumindest im Groben).

    Und dann kommt Corona und Schule ist plötzlich ganz anders, verlagert sich nach Hause.
    Welchen Begriff würdest Du denn ohne Dein inzwischen erworbenes Hintergrundwissen passender finden?

    Bei Online Schooling denke ich persönlich eher an einen Onlinekurs z.B der Volkshochschule, einer Fernuni oder sowas, aber überhaupt nicht an die Vermittlung des Schulstoffes, den die Lehrer irgendwie mit bescheidenen Mitteln (und oft genug ohne ausreichende Onlinekapazitäen) an die Jungs und Mädel bringen müssen, weil die das Schulhaus nicht betreten dürfen.

  3. #23
    Avatar von sojus
    sojus ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Nein, eben nicht.
    Aber oft nur in Papierform. Oder eine Mail, in der aufgelistet war, welche Seiten des Lehrbuches und welche Aufgaben zu erledigen sind.
    Vielleicht auch Arbeitsblätter per Mail, die ausgedruckt, ausgefüllt, eingescannt und wieder per Mail an die Lehrer geschickt wurden.
    Da passt für viele wohl der Begriff Home Schooling besser als Online Schooling, zumal diese Begriffe bisher hier überhaupt nicht üblich und nicht mit Inhalt gefüllt waren. Weil es beides nicht gab.
    Ich mag ja am liebsten "Distanzunterricht". Das vermeidet Missverständnisse und trifft es eigentlich ganz gut, finde ich.

  4. #24
    Avatar von Entropie
    Entropie ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    Zitat Zitat von PinkMagnolia Beitrag anzeigen
    ja, und das ist halt online schooling. Beim home schooling sind NUR die Eltern eingebunden, keinerlei Anmeldung an einer Schule, keine Lehrer die was vorgeben, Lehrplaene komplett von den Eltern erstellt. Bei beiden Varianten sitzt man zu Hause, das ist die einzige Gemeinsamkeit.
    Kann es sein, dass sich da in den USA auch die Begriffe geändert haben?
    Ich habe mich vor einer ziemlichen Weile mal durch US Seiten zum Thema Homeschooling gelesen und damals viel so ziemlich alles darunter vom „unschooling (?), Eltern gestalten den Lehrplan, teile von Eltern und teile in homeschooling Gruppen zusammen mit anderen Familien bis zu einem festen Plan durch online Schule. Sogar nur einzelne Kurse an staatlichen Schulen zu belegen (Experimentelle Naturwissenschaften) kam als Möglichkeit für Homeschooling vor.

    Die Trennung auf die du da behaarst gab es in den USA vor einigen Jahren definitiv auch nicht.

  5. #25
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    wer home schooled, kann einzelne Kurse an Schulen buchen (Bio, Sport) etc, da hast Du Recht. Jeder hat ja das Anrecht auf einen Besuch der normalen Schule in seinem Gebiet und somit kann das nicht abgelehnt werden. In meiner Ecke wirds halt so unterschieden. Auch gibt es Zusammenschluesse home schoolender Eltern, wo man sich die "Arbeit" teilt. und zum Rest schreibst Du doch genau das, was ich auch so, homeschoolende Eltern vs online school. unschooling ist doch nur ein anderer Begriff/weitere Form des home schoolings.

    Zitat Zitat von Entropie Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass sich da in den USA auch die Begriffe geändert haben?
    Ich habe mich vor einer ziemlichen Weile mal durch US Seiten zum Thema Homeschooling gelesen und damals viel so ziemlich alles darunter vom „unschooling (?), Eltern gestalten den Lehrplan, teile von Eltern und teile in homeschooling Gruppen zusammen mit anderen Familien bis zu einem festen Plan durch online Schule. Sogar nur einzelne Kurse an staatlichen Schulen zu belegen (Experimentelle Naturwissenschaften) kam als Möglichkeit für Homeschooling vor.

    Die Trennung auf die du da behaarst gab es in den USA vor einigen Jahren definitiv auch nicht.

  6. #26
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    richtig, remote learning finde ich fuer alle Varianten am passendsten als Ueberbegriff :-)

    Zitat Zitat von sojus Beitrag anzeigen
    Ich mag ja am liebsten "Distanzunterricht". Das vermeidet Missverständnisse und trifft es eigentlich ganz gut, finde ich.

  7. #27
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    das ist richtig, vieles wird eingedeutscht aber mit teilweise anderem Sinn :-)

    Ich lese grad Juniors Geschichtsbuch und muss immer lachen, wie oft dort das Wort "hinterland" verwendet wird fuer alles was weiter weg von Staedten/Ufern etc ist. Und was meinste, wie lange ich brauchte um zu begreifen, dass der "Emperor Charlemagne" unser "Karl der Grosse" ist in der englischen Uebersetzung.

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man nicht davon ausgehen, dass bestimmte Begriffe überall auf der Welt auch den selben Inhalt haben. Sie werden je nach Einsatzort oft mit neuen passenden Inhalten gefüllt (auch wenn das gelegentlich zu Missverständnissen führt, man denke nur an des public viewing ...)

    Und das, was Du als home schooling kennst gibt es hier eben nicht.

  8. #28
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Das, was du beschreibst, sind aber keine Probleme des HS an sich, sondern fehlendes Engagement und Interesse der Schüler und Eltern. Ich nehme stark an, dass die betreffenden Schüler im Präsenzunterricht auch nicht gerade glänzen.
    Sie kamen schon vor Corona nicht so wahnsinnig gerne.

    Es ist viel Arbeit für fast nichts.
    Es könnte aber vernünftige Ergebnisse geben.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  9. #29
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    ich kenne auch nur die andere Perspektive und das klappt in der Regel sehr gut, wobei wir technisch als Schule einfach auch top ausgestattet sind.

    Und: meine SuS sind älter, die wissen, um was es geht. Hier nehmen die RisikopatientInnen über eine 360Grad Kamera am regulären Unterricht teil und können sich via Wortmeldung am PC auch interaktiv einklinken

    Das wäre jetzt aber Online-Beschulung

  10. #30
    sachensucher ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Gibt's hier Kinder, die freiwillig im Homeschooling sind?

    Zitat Zitat von PinkMagnolia Beitrag anzeigen
    Home Schooling ist was anderes als Online Schooling. Beim Home Schooling machen die Eltern einen eigenen Lehrplan und unterrichten das dann auch selbst (ohne Unterstuetzung einer Schule). Was aber in den ErE Threads eigentlich gemeint ist, ist online schooling. Also vorgegebener Lehrplan und Aufgaben durch eine Schule, begleitet durch Lehrer ...
    Auch wenn man Arbeitsblätter bearbeitet und gar nicht online ist?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •