Seite 87 von 122 ErsteErste ... 3777858687888997 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 870 von 1217
Like Tree904gefällt dies

Thema: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

  1. #861
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Wenn du dir die Grafiken aus sämtlichen Ländern anschaust, die z.B. spiegel online so schön veröffentlicht, so gehen die Infektionszahlen überall seit Wochen und Monaten (!) durch die Decke, die Todeszahlen bleiben aber ganz gering.
    Das ist gut so !!!
    Aber das lässt sich irgendwann halt auch nicht mehr erklären mit "wartet nur, das Unheil kommt..."
    Die Todeszahlen gehen aber jetzt wieder hoch. Der jetzige Anstieg ist leider kein Dunkelziffereffekt mehr, der sich durch gesteigerte Tests erklären ließe.
    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  2. #862
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wir kommen da auf keinen gemeinsamen Nenner. Du drehst dir die Argumente, wie sie dir grad passen. Dafür ist mir zu Schade um meine Zeit.
    niemand zwingt dich
    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  3. #863
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    DAS hätte alles längst passiert sein können, wir hatten Monate Zeit.

    ... es werden Leute in Quarantäne geschickt (Wir erfassen ohnehin nicht alles, bitte das Interview lesen.) ... jeder kriegt so einen Quarantänetagebuchbroschüre und los ... zumindest sollte ja jedes Gesundheitsamt wissen, wie viele Leute es in Quarantäne schickt.

    Dann hätte das RKI als Schlußadressat innerhalb weniger Wochen sicher eine Menge Daten ... und könnte dann zumindest ausrechnen, wieviele Leute, die in Quarantäne geschickt wurden, weil sie positiv getestet worden sind, Symptome hatten oder während der Quarantäne bekommen haben. Wer ins Krankenhaus muss, sollte dann auch nachvollziehbar sein.

    Hier ist wirklich ALLES besser als nichts.

    Vorgaben für so ein Heft baue ich, wenn mir ein Kliniker hilft, die richtigen Symptomfragen zu stellen, in einem halben Arbeitstag zusammen. Falls jemand Interesse hat? Stundensatz auf Anfrage.
    Keine Frage, dass es viele Versäumnisse gibt, auch gerade wenn ich an die Schulsituation denke.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  4. #864
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ich würde es notfalls auch jahrelang machen.
    Sommers ist es ja nicht so dramatisch.
    Ich verzichte lieber auf große Geburtstagsfeiern, als mit akuter Atemnot nicht angemessen versorgt zu werden.
    Aber ich mache mir keine Illusionen, dass sich meine Vorstellungen da durchsetzen.
    Ich hoffe diesen Winter auf Maßnahmen, die rigoros genug sind, den Crash des Gesundheitssystems zu verhindern und danach auf eine Impfung, die wirksam und schnell genug ist, den Crash in den kommenden Wintern zu verhindern.
    Das ist das optimistischste Szenario, das ich sehe.
    alle Maßnahmen wirken nur so gut wie die Bevölkerung sie umsetzt
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  5. #865
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    alle Maßnahmen wirken nur so gut wie die Bevölkerung sie umsetzt
    Ich weiß. Ich mache mir wenig Illusionen.
    Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.

  6. #866
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von sojus Beitrag anzeigen
    Vorwärts bedeutet für mich, dass die Prüfung abgeschlossen ist oder ein Zwischenstand vermeldet wird. Die CDC in den USA hat den gleichen Sachverhalt wesentlich schneller geprüft. Ich würde erwarten, dass das RKI nach zwei Monaten Prüfung von Studien irgendwann ein Ergebnis hat - denn so unübersichtlich dürfte die Studienlage nach acht Monaten Pandemie noch nicht sein.
    So hast du es gemeint, vorwärts, diese Prüfung betreffend. Ich habe keine Ahnung als Laie woran das haken könnte. Ich kann ja aber auch genau so wenig nachvollziehen, wie komplette Bundesländer über 1-2 Tage keine Zahlen liefern, oder unser Landkreis für 2 Tage, um danach den Höchstwert erreicht zu haben. Ich weiß nicht, ob die pennen, oder was da überhaupt los ist.

    Ob alle Fachleute sich einig sind, was die Kontaktbegrenzungen angeht, weiß ich nicht. Fakt ist: Im ersten Lockdown durfte man sich fast überall mit einem Freund draußen treffen. Überall sind die Zahlen trotzdem sehr stark zurückgegangen. Und teils sind sie sogar noch schneller zurückgegangen als in Bayern, wo man das nicht durfte. Ich hoffe doch sehr, dass diese Maßnahmen in ihrer Wirksamkeit inzwischen einzeln evaluiert wurden, und kann gerade bei dieser Maßnahme aus der Gesamtschau keinen Nutzen erkennen.
    Da kommt es evtl. auch auf die Vergleichbarkeit an, Bayern hatte z.B. ganz andere Zahlen, eine völlig andere Ausgangslage, als z.B. wir in Hessen im März.
    Und was das Disziplinieren angeht: Ich habe kein Risiko bzw. es ist für mich und meine Familie um ein Vielfaches niedriger als z.B. das einer Krebserkrankung. Ich habe deswegen auch keine Angst. Ich schränke mich sehr stark ein, stärker als ich müsste, weil ich den Gesamtsinn sehe. Aber es ist hart. Und vielleicht härter als für jemanden, der für sich selbst einen unmittelbaren Nutzen daraus zieht. Ich hoffe, das ist ein bisschen nachvollziehbar...
    Sicher ist das so, wenn man für sich selbst keine Bedrohung sieht oder seine Angehörigen, dann sind die Einschränkungen, bzw. wie man sie erlebt, auf einem ganz anderen Niveau.
    sojus gefällt dies
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  7. #867
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ich würde es notfalls auch jahrelang machen.
    Sommers ist es ja nicht so dramatisch.
    Ich verzichte lieber auf große Geburtstagsfeiern, als mit akuter Atemnot nicht angemessen versorgt zu werden.
    Aber ich mache mir keine Illusionen, dass sich meine Vorstellungen da durchsetzen.
    Ich hoffe diesen Winter auf Maßnahmen, die rigoros genug sind, den Crash des Gesundheitssystems zu verhindern und danach auf eine Impfung, die wirksam und schnell genug ist, den Crash in den kommenden Wintern zu verhindern.
    Das ist das optimistischste Szenario, das ich sehe.
    und das BEZAHLT dann wer jahreland?
    Die wirtschaftlichen Folgen, von den psychischen mal ganz zu schweigen?

  8. #868
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Die Todeszahlen gehen aber jetzt wieder hoch. Der jetzige Anstieg ist leider kein Dunkelziffereffekt mehr, der sich durch gesteigerte Tests erklären ließe.
    das müsste man eben wirklich mal genauer untersuchen.
    in Schweden gehen sie nicht hoch, auch in Italien kaum aber z.B. in Spanien.
    Am Durchschnittsalter der Bevölkerung ist das eigentlich nicht zu erklären. Mit dem Gesundheitssystem? Mehrgenerationenwohnen (ein Grund Anfang des Jahres in Italien) auch eigentlich nicht.
    cosima gefällt dies

  9. #869
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    und das BEZAHLT dann wer jahreland?
    Die wirtschaftlichen Folgen, von den psychischen mal ganz zu schweigen?
    30 % weniger Herzinfarktpatienten während des Lockdowns in Berlin.
    Heute morgen noch gehört.

  10. #870
    Avatar von sojus
    sojus ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Coronaregeln - steigende Fallzahlen

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen

    Da kommt es evtl. auch auf die Vergleichbarkeit an, Bayern hatte z.B. ganz andere Zahlen, als wir in Hessen im März.
    Die Zahlen von Bawü und Bayern waren vor dem Lockwohn auf fast dem gleichen Niveau, und die in NRW waren auch ähnlich. Bawü und NRW gingen schneller nach unten als Bayern. Ich habe das damals aus einer gewissen wissenschaftlichen Neugierde heraus beobachtet. Natürlich hätte man aber fundierte Untersuchungen gebraucht, um es noch genauer zu beurteilen. Ich hoffe doch, die wurden gemacht, man wusste ja, dass eine zweite Welle kommen wird.

    Und wenn mir jemand belegen kann, dass Kontaktsperren nötig sind, dann halte ich mich daran, wirklich. Aber ich möchte mehr Evidenz als politisches Bauchgefühl.
    Sascha, WhiseWoman und stpaula_75 gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •