Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43
Like Tree11gefällt dies

Thema: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

  1. #31
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Dann sollen sie sich morgens die Haare flechten und eine Plastikbadekappe aufsetzen.
    Das Argument verstehe ich, auch ohne Corona, nicht.
    So wird maximal der Haaransatz nass und der lässt sich trockenreiben.
    Eben. In der Grundschule meiner Kleinen war noch nie Zeit zum Föhnen. Und das geht auch ohne Badekappe (die ist nämlich bei entsprechenden Haaren nicht so leicht aufzusetzen): Haare in einen festen Dutt flechten, nach dem Schwimmen Mütze auf. Bis die wieder in der Schule sind, sind die Haare am Kopf trocken genug. Und ich vermute, sie dürft en bei der jetzigen Lüftungsstrategie die Mütze auch auflassen.
    Erstes Mal Schwimmen ist erst nach den Ferien. Sie haben wegen Grupperverkleinerung nur noch alle drei Wochen Schwimmen, und beim letzten Schwimmtermin war sie krank.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  2. #32
    Miss_Cornfield ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Wie großartig - da dürfen die Kinder dann mit nassen Haaren und nassen Mützen noch ein paar Stunden nach dem Schwimmen alle 20 Minuten das Stoßlüften genießen. Das ist doch wirklich lebensfremd.

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Eben. In der Grundschule meiner Kleinen war noch nie Zeit zum Föhnen. Und das geht auch ohne Badekappe (die ist nämlich bei entsprechenden Haaren nicht so leicht aufzusetzen): Haare in einen festen Dutt flechten, nach dem Schwimmen Mütze auf. Bis die wieder in der Schule sind, sind die Haare am Kopf trocken genug. Und ich vermute, sie dürft en bei der jetzigen Lüftungsstrategie die Mütze auch auflassen.
    Erstes Mal Schwimmen ist erst nach den Ferien. Sie haben wegen Grupperverkleinerung nur noch alle drei Wochen Schwimmen, und beim letzten Schwimmtermin war sie krank.

  3. #33
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Wie großartig - da dürfen die Kinder dann mit nassen Haaren und nassen Mützen noch ein paar Stunden nach dem Schwimmen alle 20 Minuten das Stoßlüften genießen. Das ist doch wirklich lebensfremd.
    2. Mütze mitnehmen und ggf. wechseln.
    Meine langhaarigen Töchter haben sich noch nie nach dem Schwimmen geföhnt, weder beim Vereinstraining noch beim Schulschwimmen. Beim Schulschwimmen war da nie Zeit für.
    Beim Schwimmen feste Badekappen, danach trockenrubbeln, Mütze drüber. In der Schule Mütze wechseln.

  4. #34
    Miss_Cornfield ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Ich hatte dazu doch schon mal einen Thread drin und weiß dass viele das ganz unproblematisch fanden . Hier ist es halt anders - zumal denke ich eure Erfahrungen ja aus der Vor-Corona-Zeit stammen, in der die Kinder weder längere Zeit im Stoßlüften saßen noch jeder Nieser/jedes Halskratzen zu einem Test mit entsprechenden Konsequenzen führen kann (ich übertreibe jetzt zur Veranschaulichung ). Und offensichtlich sahen es viele andere in meinem BL genauso, denn seit den Herbstferien darf nach dem Schulschwimmen wieder geföhnt werden und - falls dort die Zeit nicht reicht - auch in der Schule danach mit mitgebrachten Haartrocknern.

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    2. Mütze mitnehmen und ggf. wechseln.
    Meine langhaarigen Töchter haben sich noch nie nach dem Schwimmen geföhnt, weder beim Vereinstraining noch beim Schulschwimmen. Beim Schulschwimmen war da nie Zeit für.
    Beim Schwimmen feste Badekappen, danach trockenrubbeln, Mütze drüber. In der Schule Mütze wechseln.

  5. #35
    -adalovelace- ist offline Dipl.-Hascherlschützerin

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von Keep Smiling Beitrag anzeigen
    Manchmal Frage ich mich wer welche Regeln macht und durchsetzt ?

    Die Tochter von meinem Mann hat morgen schulschwimm Unterricht. In den ersten beiden Stunden .

    Sie sollen ab morgen mit Maske im Unterricht sitzen, sie mussten schon mit Maske duschen nach dem schwimmen. Sollen sie jetzt auch noch mit Maske schwimmen ? Kann man nicht anderen Unterricht machen ?

    Die Tochter ist wegen ohr Probleme zwei Wochen ausgeschlossen vom schwimmen ....
    Hier ist das Schulschwimmen derzeit ausgesetzt.

  6. #36
    Avatar von Entropie
    Entropie ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    In der Schule lernt niemand schwimmen. Und weil jetzt 1-2 Saisons nur begrenzt Schwimmkurse stattfinden werden, gibt es doch nich plötzlich Generationen von Nichtschwimmern

    Keine Frage, ich halte es auch für Mist, mit Maske duschen zu müssen Aber die Aussagen von der „verlorenen Generation“ lassen mich echt zweifeln. Meine Elterngeneration hatte 1-2 Kurzschuljahre, die Generation davor durch den Krieg noch deutlich weniger Beschulung. Woher kommt dieser Glaube, dass man durch eine gewisse, beschränkte Zeit ohne Intensivbeschulung (die ja im Übrigen alle Gleichaltrigen betrifft) „verloren“ ist ?
    Generation? Ein bis Zwei Jahrgänge denke ich.
    Und das wird auch nicht mehr aufholbar sein. Die Kapazitäten werden ja nicht nächstes Jahr plötzlich größer und die Wartezeiten für einen Schwimmkurs liegen hier schon ohne Corona bei bis zu zwei Jahren. (Es sei den man kann und möchte die privaten Schwimmschulen bezahlen). Und ich kenne einige Familien, die sich aufgrund dieser Situation auf das Schulschwimmen zum richtig schwimmen lernen für ihre Kinder verlassen. Und selbst beibringen ist ja auch nicht, wenn die Schwimmbäder absehbar wieder schließen für den Winter.
    Aber klar, das ist erst mal nichts messbares.

  7. #37
    Avatar von Entropie
    Entropie ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Dann sollen sie sich morgens die Haare flechten und eine Plastikbadekappe aufsetzen.
    Das Argument verstehe ich, auch ohne Corona, nicht.
    So wird maximal der Haaransatz nass und der lässt sich trockenreiben.
    Vielleicht bin ich einfach ungeschickt, aber das klappt noch nicht einmal wenn ich der Tochter helfe. Aber ich finde (zumindest beim Vereinsschwimmen) trockenrrubbeln und Mütze drüber durchaus akzeptabel.

  8. #38
    Thriller Queen ist offline nicht Standard

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    In der Schule lernt niemand schwimmen. Und weil jetzt 1-2 Saisons nur begrenzt Schwimmkurse stattfinden werden, gibt es doch nich plötzlich Generationen von Nichtschwimmern

    Keine Frage, ich halte es auch für Mist, mit Maske duschen zu müssen Aber die Aussagen von der „verlorenen Generation“ lassen mich echt zweifeln. Meine Elterngeneration hatte 1-2 Kurzschuljahre, die Generation davor durch den Krieg noch deutlich weniger Beschulung. Woher kommt dieser Glaube, dass man durch eine gewisse, beschränkte Zeit ohne Intensivbeschulung (die ja im Übrigen alle Gleichaltrigen betrifft) „verloren“ ist ?
    So ein Käse.
    Hier ist ab der 3. alle 2 Wochen Schwimmunterricht und nicht alle haben vorher nen Schwimmkurs gemacht bzw. hatten das Geld dafür.
    Tine1974 gefällt dies
    Nichts geschieht ohne Grund.

  9. #39
    Thriller Queen ist offline nicht Standard

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Ich hatte dazu doch schon mal einen Thread drin und weiß dass viele das ganz unproblematisch fanden . Hier ist es halt anders - zumal denke ich eure Erfahrungen ja aus der Vor-Corona-Zeit stammen, in der die Kinder weder längere Zeit im Stoßlüften saßen noch jeder Nieser/jedes Halskratzen zu einem Test mit entsprechenden Konsequenzen führen kann (ich übertreibe jetzt zur Veranschaulichung ). Und offensichtlich sahen es viele andere in meinem BL genauso, denn seit den Herbstferien darf nach dem Schulschwimmen wieder geföhnt werden und - falls dort die Zeit nicht reicht - auch in der Schule danach mit mitgebrachten Haartrocknern.
    Hier haben auch die Mädels nen Fön dabei oder benutzen den Haartrockner des Bades. Und Töchterlein hatte noch nie "nur" feuchte Haare, ich mach ihr nen Flechtzopf und den stopft sie unter die Kappe und trotzdem sind sie nachher patschnass.
    Und ja, ich bin auch dafür dass die Kinder danach nicht mit halbnassen Haaren in der Schule hocken.
    Es ist auch nicht besonders angenehm wenn die Haare so halb feucht unter der Mütze kleben und das noch 2-3 Schulstunden.
    Nichts geschieht ohne Grund.

  10. #40
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschwimmen zu Corona Zeiten

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    In der Schule lernt niemand schwimmen. Und weil jetzt 1-2 Saisons nur begrenzt Schwimmkurse stattfinden werden, gibt es doch nich plötzlich Generationen von Nichtschwimmern
    So ein Unfug! In den Grundschuljahrgängen meiner Kinder konnte vor dem Schulschwimmen in der vierten Klasse etwa 1/3 nicht schwimmen, danach konnten es fast alle, bis auf jeweils ein oder zwei Schüler.
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •