Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
Like Tree35gefällt dies

Thema: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

  1. #21
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Was teilweise schwierig ist. Auf der Schule einer Freundin meiner Großen haben sie das Essen und Trinken auf dem Pausenhof ganz untersagt. Nur im Unterrichtssaal, wo dann kurz die Maske fürs Frühstück abgenommen werden darf. (finde ich total unsinnig, warum nicht besser draußen an der frischen Luft) und dann machen sie irgendwann noch eine 5min Trinkpause, dazwischen DARF nicht getrunken werden. Das Mädel hat eh Probleme mit Migräne und vor allem eben auch wenn sie nicht genug trinkt, die musste jetzt innerhalb von 2 Wochen mehrmals wegen der Kopfschmerzen abgeholt werden, aber es bleibt dabei, sie darf abgesehen von den 2 Gelegenheiten nicht trinken!
    Das ist bescheuert und wenig lebensnah.

  2. #22
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von stpaula_75 Beitrag anzeigen
    Hier auch. Verpflichtend muß nur K1 und dies auch erst seit gestern, freiwillig machen es aber alle meine Schulkinder, von denen das jüngste 7 ist.

    Vermehrt Kopfschmerzen haben wir zwar alle, aber da lässt sich durch mehr trinken gut ausgleichen.
    Ich habe auch festgestellt, dass ich mehr Durst habe und die Kinder nehmen auch (freiwillig) mehr zu trinken in die Schule mit.

  3. #23
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Ich habe mal eine Frage an die vielen Lehrer(innen) hier:
    Gestern kam im Radio ein Bericht über die gesundheitlichen und psychologischen Auswirkungen der Maskenpflicht auf Kinder. Da wurde eine Kinderärztin und eine Kinderpsychologin befragt und beide waren der einstimmigen Meinung, das die Maskenpflicht im Unterricht für Kinder ab 6 Jahren keine Beeinträchtigung darstellt.
    Es gäbe schon jetzt keinen Anstieg von Arzt - bzw. Krankenhausbesuchen, welche auf das Tragen der Maske zurückzuführen sind.

    Aber mal ganz ehrlich - wer geht denn mit seinem Kind zum Arzt oder ins KH wenn es sich durch die Maske unwohl fühlt?
    Wie nehmt ihr das denn in euren Klassen wahr (dort wo Maskenpflicht im Unterricht herrscht natürlich)?
    Ich muss sagen, das unsere Tochter schon öfters berichtet hat das Schüler den Raum verlassen mussten da ihnen unwohl war. Anfang der Woche musste der Mathelehrer sogar eine Klassenarbeit (in der 9. Stunde) abbrechen, da zwei Schülerinnen ohnmächtig wurden und mehreren schwindlig war.

    Wird die Berichterstattung so dargelegt, das jegliche Bedenken der Menschen als überzogen wahrgenommen werden sollen? Oder kommen Kinder tatsächlich problemlos mit dem langen Tragen der Maske klar?
    Weder bei meinen Schülern noch bei meinen Kindern und ihren Freunden habe ich bislang Klagen über echte Beschwerden gehört. Eine Schülerin jammerte mal, sie würde so Pickel von der Maske kriegen, ein anderen sagt, wenn ich ihn auffordere, die Maske über die Nase zu ziehen, er würde dann halt schlechter Luft kriegen. Joah.

    Echte Beschwerden, also Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsschwäche kann ich nicht berichten.

    Meine Große meint nur, dass sie, wenn sie in der Pause fangen gespielt haben, eine frische Maske braucht. Aber sie hat eh immer 2-3 Wechselmasken dabei.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  4. #24
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Bei uns kommen Die Schülerinnen und Lehrerinnen größtenteils gut klar.
    Es ist stellenweise anstrengend (wenn man viel spricht), man muss mehr trinken und bekommt leichter Kopfschmerzen, aber es ist ganz gut auszuhalten.
    Viele SchülerInnen finden es allerdings lästig oder sind genervt. Aber trotzdem sehen es nahezu alle ein.
    Dass SchülerInnen übel oder schwindelig wurde, hatte ich bisher noch nicht. Wer das Gefühl hat, er/sie muss mal Luft holen, darf kurz raus.
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  5. #25
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich war am Dienstag überfragt, als ein Kind mich fragte, ob es was trinken dürfte.
    Ich weiß, dass wir in den Räumen die Pflicht haben, aber ob es eine Ausnahme zum Trinken gibt? Ich vermute nein, denn es steht nichts drin.

    Ich habe dann - es waren sowieso gerade 45 Minuten rum - eine Trinkpause auf dem Hof eingeschoben.

    Dass auf dem Hof Maske getragen werden muss, sehe ich noch kommen.
    Derzeit heißt es nämlich, die Maske dürfe im Freien da abgenommen werden, wo der Abstand eingehalten werde.
    Ich sehe unsere SuS nicht mit 1,50 Abstand miteinander reden...
    Hier wurde in der letzten Änderung der Corona-VOSchule explizit darauf hingewiesen, dass man die Maske zum Essen und Trinken selbstverständlich abnehmen darf.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  6. #26
    paulchenpanther13 ist offline bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich war am Dienstag überfragt, als ein Kind mich fragte, ob es was trinken dürfte.
    Ich weiß, dass wir in den Räumen die Pflicht haben, aber ob es eine Ausnahme zum Trinken gibt? Ich vermute nein, denn es steht nichts drin.

    Ich habe dann - es waren sowieso gerade 45 Minuten rum - eine Trinkpause auf dem Hof eingeschoben.

    Dass auf dem Hof Maske getragen werden muss, sehe ich noch kommen.
    Derzeit heißt es nämlich, die Maske dürfe im Freien da abgenommen werden, wo der Abstand eingehalten werde.
    Ich sehe unsere SuS nicht mit 1,50 Abstand miteinander reden...
    Hier muss auf dem Schulhof Maske getragen werden. Auch in Grundschulen, obwohl die SchülerInnen da auf dem Platz noch keine tragen müssen. Keine Pointe.

    Ausnahme ist, wenn gegessen und getrunken wird. Mein Kind nimmt seit kurzem Unmengen von Möhren mit - er möchte viel, oft und lange essen in den Pausen, ohne die schlanke Linie zu gefährden.

  7. #27
    Schradler ist offline nudelzufrieden

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Wie alt sind denn die ohnmächtig gewordenen Mädchen? Pubertierende Mädchen sind mW zu allen Zeiten anfällig für Ohnmachtsanfälle. Ganz ohne Masken.
    Ich bin keine Lehrerin, aber wie ich es hier mitbekomme, tragen fast alle SuS ihre MNS ohne sich ernsthaft beeinträchtigt zu fühlen.

  8. #28
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Die Masken nerven, schwer beladen Treppe steigen ist nochmal anstrengender, aber Szenarien wie von dir geschildert - nein.
    War die Mathearbeit schwer?

  9. #29
    Avatar von tropi
    tropi ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Die Masken nerven, schwer beladen Trepoe steigen ist nochmal anstrengender, aber Szenarien wie von dir geschildert - nein.
    War die Mathearbeit schwer?
    Ich würde bei einer Mathearbeit auch in Ohnmacht fallen

  10. #30
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frage an die Lehrer - Belastung durch Maskenpflicht Kinder

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen

    Wird die Berichterstattung so dargelegt, das jegliche Bedenken der Menschen als überzogen wahrgenommen werden sollen? Oder kommen Kinder tatsächlich problemlos mit dem langen Tragen der Maske klar?
    Meine Schüler*innen kommen zu 99% gut damit klar, einmal hatte ich eine Anfrage, ob die Maske mal kurz abgenomen werden könne, da hab ich der Schülerin gesagt, sie solle kurz ans Fenster gehen.
    Vermutlich bezieht sich deine Frage aber auf jüngere Kinder: mein Sohn hat gar keine Probleme mit Maske und berichtet dererlei auch nicht aus seinem Umfeld.
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •