Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52
Like Tree22gefällt dies

Thema: Aluhutträger

  1. #41
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von Die_Kroete Beitrag anzeigen
    Ich bin doch immer wieder erstaunt, wie viele hier den Kontakt abbrechen würden.
    Ich müsste fast zu meiner ganzen Herkunftsfamile den Kontakt abbrechen. Das möchte ich definitiv nicht. Und auch wenn viele das ganz furchtbar finden: ich nicke manche Themen einfach ab und denk mir "ja und Amen...."
    Weil diese Menschen mir einfach wichtig sind.

    Zum Thema "Schutz der Eltern": ich denke, das sollten die Eltern selbst entscheiden.
    Ich habe schon für weniger Kontakte abgebrochen und Menschen, die das alles für Larifari halten, sind nunmal eine Gefahr.

    Ich habe weder Lust, wegen solcher Leute in Quarantäne zu müssen, noch mich bei denen evtl. sogar anzustecken, also werde ich sie auf keinen Fall treffen.

  2. #42
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Ich bin scheinbar der Geisterfahrer.
    Ich sehe, ob Ihr jetzt zusammen mit dem Bruder bei den Eltern feiert oder die Eltern nacheinander und getrennt voneinander besucht, keinen Unterschied, wenn es Dir um den Schutz der Eltern geht.

    Wenn Du dem Bruder aufgrund seiner kruden Geisteshaltung nicht begegnen willst, dann verstehe ich das, sehe aber - wie gesagt - keinen Zusammenhang mit dem Argument "Schutz der Eltern".
    Ich sehen den Zusammenhang durchaus!
    Wir werden dieses Jahr auch an einem anderen Tag zu meinen Eltern fahren und nicht zusammen mit Bruder und dessen Freundin dort sein.

    Vorteil: wir können am großen Tisch Abstand halten, auch im Wohnzimmer gibt es dafür dann ausreichend Sitzplätze. Zusammen mit regelmäßigen Lüften dürfte damit das Risiko sinken - für alle!
    One person's crazyness is another person's reality.

  3. #43
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Da war neulich eine ganz tolle Sendung in Ö1, man kann sie leider nicht mehr nachhören. Aber die Quintessenz war: Diskutieren ist nur dann sinnvoll, wenn da noch ein Rest Rationalität da ist. Wenn der/die Angehörige bereits komplett ins andere Weltbild eingetaucht ist, ist das sinnlos.

    Dann: Nicht auf der Sachebene diskutieren, sondern auf der Gefühlsebene. Sich in denjenigen, der in dieser bedrohlichen Welt lebt, in der Leute permanent angelogen werden, man niemand mehr vertrauen kann, das absolut Böse herrscht, hineinzuversetzen. Das muss schrecklich sein! Und dann darüber sprechen: Wie geht es dir damit? Mit dem Gefühl, dass du ständig um dein Leben und deine Sicherheit fürchten musst?

    Also, wenn man will. Abwenden wird dezidiert NICHT empfohlen, weil das dazu führt, dass sich die Betroffenen noch mehr abkapseln und in ihrer Welt weiterleben. Aber natürlich: Jeder hat da seine eigenen Grenzen.
    opus und JohnnyTrotz gefällt dies.

  4. #44

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Ich sehen den Zusammenhang durchaus!
    Wir werden dieses Jahr auch an einem anderen Tag zu meinen Eltern fahren und nicht zusammen mit Bruder und dessen Freundin dort sein.

    Vorteil: wir können am großen Tisch Abstand halten, auch im Wohnzimmer gibt es dafür dann ausreichend Sitzplätze. Zusammen mit regelmäßigen Lüften dürfte damit das Risiko sinken - für alle!
    Das war auch meine Überlegung. Meine Eltern nehmen das Ganze nicht so ernst, bis Weihnachten ist das Virus weg
    LG
    Momo


    mit S(04/08) und T(02/11)

  5. #45

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Da war neulich eine ganz tolle Sendung in Ö1, man kann sie leider nicht mehr nachhören. Aber die Quintessenz war: Diskutieren ist nur dann sinnvoll, wenn da noch ein Rest Rationalität da ist. Wenn der/die Angehörige bereits komplett ins andere Weltbild eingetaucht ist, ist das sinnlos.

    Dann: Nicht auf der Sachebene diskutieren, sondern auf der Gefühlsebene. Sich in denjenigen, der in dieser bedrohlichen Welt lebt, in der Leute permanent angelogen werden, man niemand mehr vertrauen kann, das absolut Böse herrscht, hineinzuversetzen. Das muss schrecklich sein! Und dann darüber sprechen: Wie geht es dir damit? Mit dem Gefühl, dass du ständig um dein Leben und deine Sicherheit fürchten musst?

    Also, wenn man will. Abwenden wird dezidiert NICHT empfohlen, weil das dazu führt, dass sich die Betroffenen noch mehr abkapseln und in ihrer Welt weiterleben. Aber natürlich: Jeder hat da seine eigenen Grenzen.
    Er kapselt sich nicht ab, er lebt als ob es Corona nicht gäbe. Und ein Gespräch mit Fakten wird er nicht akzeptieren, weil das alles (Presse, RKI, WHO ...)ein Teil der Verschwörung ist
    LG
    Momo


    mit S(04/08) und T(02/11)

  6. #46
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von Momo73 Beitrag anzeigen
    Er kapselt sich nicht ab, er lebt als ob es Corona nicht gäbe. Und ein Gespräch mit Fakten wird er nicht akzeptieren, weil das alles (Presse, RKI, WHO ...)ein Teil der Verschwörung ist
    Ja, dann ist er schon "drüber". Dann könntest du noch mit ihm darüber reden, wie es ihm damit geht, in einer Welt zu leben, in der man niemandem glauben kann. (Und warum er sich dann so sicher ist, dass ihn nicht seine Quellen auch belügen...)

  7. #47
    JimmyGold. 1 ist offline frisch frisiert

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Ich sehen den Zusammenhang durchaus!
    Wir werden dieses Jahr auch an einem anderen Tag zu meinen Eltern fahren und nicht zusammen mit Bruder und dessen Freundin dort sein.

    Vorteil: wir können am großen Tisch Abstand halten, auch im Wohnzimmer gibt es dafür dann ausreichend Sitzplätze. Zusammen mit regelmäßigen Lüften dürfte damit das Risiko sinken - für alle!
    Naja, wer nicht gerade in einem Schloss mit Rittersaal lebt, hat meiner Meinung nach im Privaten wenig Möglichkeiten, ausreichend Abstand zu halten....
    Dazu begegnet man sich beim Besuch einfach zu nah.
    Aber wenn es Euch beruhigt, ist es ja gut.

    Ich mach mir da nix vor.

  8. #48
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Naja, wer nicht gerade in einem Schloss mit Rittersaal lebt, hat meiner Meinung nach im Privaten wenig Möglichkeiten, ausreichend Abstand zu halten....
    Dazu begegnet man sich beim Besuch einfach zu nah.
    Aber wenn es Euch beruhigt, ist es ja gut.

    Ich mach mir da nix vor.

    Wir sind (eben ohne Bruder) 4 Erwachsene plus Sohn, 2 Haushalte.
    Mann, Sohn und ich an die eine Seite des (ausziehbaren) Tisches, meine Eltern an die andere.
    Im Wohnzimmer: meine Eltern auf die eine Couch, Mann, Sohn und ich auf die andere. Bei beiden Situationen sind da mindestens 1,5 m zwischen, im Wohnzimmer locker 2. Beim Tisch decken etc. werden wir Maske tragen.

    Mit mehr Personen wäre das natürlich schwieriger bzw. teilweise unmöglich. Das genau IST ja der Grund, Besuche auf mehrere Tage aufzuteilen.
    One person's crazyness is another person's reality.

  9. #49
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Solltest Du das ernst meinen:

    Ich weiß ja nicht, was ich schlimmer finde- einen Querdenker oder jemanden, der sich selbst für lustig-überlegen hält.
    Ich meine das durchaus ernst. Denn die Alternative wäre, den Kontakt sofort abzubrechen und das ist in manchen Familienverbünden nun mal nicht die erste Option.

    Und wenn da noch ein Funken an Ratio vorhanden ist, und davon gehe als gutgläubiger Menschenfreund erstmal aus, kann man vielleicht einen Denkprozess anstoßen. Ich denke, der Versuch ist es wert.
    Letztlich ist das das Vorgehen, von dem PerditaX schrieb.

    Voraussetzung ist freilich, dass ich selber zwischen einem wissenschaftlich fundierten und in sich schlüssigem Weltbild und einer unbegründeten Verschwörungstheorie zu unterscheiden vermag. Zugegeberweise kann einem das in den Verdacht der Arroganz bringen, nur, letztlich können das viele, der Unterschied ist recht klar. Sonst würde das gar nicht funktionieren, bzw. die solcherart geführte Diskussion würde im Idealfall beide Seiten nachdenklich hinterlassen, was ja auch kein Fehler wäre. Riskieren tut man also so oder so eher nichts.

    Wenn Menschen es jedoch für (ebenso) schlimm halten, dass ich mich als Wissenschaftler bevorzugt an belegte Fakten orientiere, kann ich das auch nicht ändern.

    Normalerweise kann ich andere Meinungen schon gut tolerieren, nur, wenn die daraus folgenden Handlungen mir wichtige Angehörige leichtfertig in Gefahr bringen könnten, dann gibt es eben Grenzen.
    Dem Philosoph ist nichts zu doof

  10. #50
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Aluhutträger

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Da war neulich eine ganz tolle Sendung in Ö1, man kann sie leider nicht mehr nachhören. Aber die Quintessenz war: Diskutieren ist nur dann sinnvoll, wenn da noch ein Rest Rationalität da ist. Wenn der/die Angehörige bereits komplett ins andere Weltbild eingetaucht ist, ist das sinnlos.

    Dann: Nicht auf der Sachebene diskutieren, sondern auf der Gefühlsebene. Sich in denjenigen, der in dieser bedrohlichen Welt lebt, in der Leute permanent angelogen werden, man niemand mehr vertrauen kann, das absolut Böse herrscht, hineinzuversetzen. Das muss schrecklich sein! Und dann darüber sprechen: Wie geht es dir damit? Mit dem Gefühl, dass du ständig um dein Leben und deine Sicherheit fürchten musst?

    Also, wenn man will. Abwenden wird dezidiert NICHT empfohlen, weil das dazu führt, dass sich die Betroffenen noch mehr abkapseln und in ihrer Welt weiterleben. Aber natürlich: Jeder hat da seine eigenen Grenzen.
    das ist doch immer noch individuell.
    Jeder hat seine eigenen Grenzen und natürlich kommt es auf die Nähe, die Beziehung zu demjenigen an.

    Aber: Ich bin keine Therapeutin, meine Nerven sind in Corona auch begrenzt.
    Und das würde ich auch genau so sagen.
    Meine Lust mir kompletten Müll anzuhören ist schon in "Normalzeiten" begrenzt, jetzt aber echt klein

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •