Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
Like Tree3gefällt dies

Thema: Räumlichkeiten in der Quarantäne

  1. #1
    JimmyGold. 1 ist offline mir ist alles wurscht

    User Info Menu

    Standard Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Wir haben ja den Luxus, ein EFH zu bewohnen. Den Plan, den wir mal fiktiv hatten (für den Fall, dass einer quarantäniert wird (heißt das so?), haben wir ein wenig modifiziert, da mein Mann und ich beide an unsere HO-Arbeitsplätze gebunden sind (wir haben keine Laptops).

    Ich halte mich also zum Schlafen (allein) natürlich im Schlafzimmer auf und ansonsten in meinem kombinierten Bügel-und Arbeitszimmer.

    Tagsüber benutzen wir getrennte Toiletten, abends und morgens gehe ich mit viel zeitlichem Abstand und Lüften nach dem Kind ins Bad (mein Mann hat ein kleines Duschbad bei seinem Arbeitszimmer).

    Wenn ich im Haus unterwegs sein muss, trage ich ffp2.

    Wie habt Ihr das gemacht?
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  2. #2
    Tinkerle ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Wir haben ein ausgebautes Dachgeschoss mit bett und Fernseher. Da durfte mein Mann hausen. Das zweite Bad war nur für ihn. Durchs Haus gelaufen ist er eh nicht, dafür ging es ihm viel zu schlecht. Der war froh vom Bett zum Sofa zu kommen

  3. #3
    JimmyGold. 1 ist offline mir ist alles wurscht

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von Tinkerle Beitrag anzeigen
    Wir haben ein ausgebautes Dachgeschoss mit bett und Fernseher. Da durfte mein Mann hausen. Das zweite Bad war nur für ihn. Durchs Haus gelaufen ist er eh nicht, dafür ging es ihm viel zu schlecht. Der war froh vom Bett zum Sofa zu kommen
    Wie geht es ihm denn heute? Wesentlich besser oder immer noch so kaputt?
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    Tinkerle ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wie geht es ihm denn heute? Wesentlich besser oder immer noch so kaputt?
    Er ist wieder recht fit. Arbeit jetzt auch wieder. Aber wenn es anstrengend ist, also körperlich, das merkt er noch sehr

  5. #5
    JimmyGold. 1 ist offline mir ist alles wurscht

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von Tinkerle Beitrag anzeigen
    Er ist wieder recht fit. Arbeit jetzt auch wieder. Aber wenn es anstrengend ist, also körperlich, das merkt er noch sehr
    Wenigstens geht es bergauf, wenn auch langsam.
    Das ist schön!
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wir haben ja den Luxus, ein EFH zu bewohnen. Den Plan, den wir mal fiktiv hatten (für den Fall, dass einer quarantäniert wird (heißt das so?), haben wir ein wenig modifiziert, da mein Mann und ich beide an unsere HO-Arbeitsplätze gebunden sind (wir haben keine Laptops).

    Ich halte mich also zum Schlafen (allein) natürlich im Schlafzimmer auf und ansonsten in meinem kombinierten Bügel-und Arbeitszimmer.

    Tagsüber benutzen wir getrennte Toiletten, abends und morgens gehe ich mit viel zeitlichem Abstand und Lüften nach dem Kind ins Bad (mein Mann hat ein kleines Duschbad bei seinem Arbeitszimmer).

    Wenn ich im Haus unterwegs sein muss, trage ich ffp2.

    Wie habt Ihr das gemacht?
    Wir hatten das Vergnügen bisher Gott sei Dank noch nicht... aber wirklich separieren wäre schwierig mit 5 Personen auf 88m² und einem Badezimmer.
    sojus und Zickzackkind gefällt dies.

  7. #7
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen

    Wie habt Ihr das gemacht?
    Ich habe mich im Schlafzimmer aufgehalten und war nur dann woanders, wenn dort kein anderer war, was so gut wie gar nicht der Fall war, weil hier zwei HO machen. Einer davon im Wohnzimmer.

  8. #8
    Tinkerle ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wenigstens geht es bergauf, wenn auch langsam.
    Das ist schön!
    Ja wir sind alle heilfroh dass es nicht schlimmer gekommen ist. Hat auch so gereicht

  9. #9

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wie habt Ihr das gemacht?
    Eigentlich gar nichts. Mann, Tochter und ich waren sowieso infiziert. Da brauchte es eh keine Trennung. Der Sohn war der einzige nicht infizierte und da haben wir in Kauf genommen, dass er sich u.U. ansteckt. Aufgrund seiner Erkrankung wäre eine Absonderung vom Rest der Familie für ihn nicht zumutbar gewesen. Er hat sich nicht angesteckt.

  10. #10
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Räumlichkeiten in der Quarantäne

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Wir haben ja den Luxus, ein EFH zu bewohnen. Den Plan, den wir mal fiktiv hatten (für den Fall, dass einer quarantäniert wird (heißt das so?), haben wir ein wenig modifiziert, da mein Mann und ich beide an unsere HO-Arbeitsplätze gebunden sind (wir haben keine Laptops).

    Ich halte mich also zum Schlafen (allein) natürlich im Schlafzimmer auf und ansonsten in meinem kombinierten Bügel-und Arbeitszimmer.

    Tagsüber benutzen wir getrennte Toiletten, abends und morgens gehe ich mit viel zeitlichem Abstand und Lüften nach dem Kind ins Bad (mein Mann hat ein kleines Duschbad bei seinem Arbeitszimmer).

    Wenn ich im Haus unterwegs sein muss, trage ich ffp2.

    Wie habt Ihr das gemacht?
    Ich habe da noch gar nichts gemacht - wären wir gemeinsam in Quarantäne (was der Fall wäre, wenn einer erkrankt), dann würden wir wohl in Kauf nehmen, dass man sich anstecken kann, wenn man dasselbe Klo benutzt etc. Ich kann ja kein zweites oder drittes WC stricken). Ansonsten halten wir uns ohnehin meist jeweils im eigenen Zimmer auf (und Sohn und Freundin würden dann wohl weiter im gemeinsamen Zimmer wohnen).

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •