Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
Like Tree14gefällt dies

Thema: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

  1. #1
    Gerlinde1 ist offline addict

    User Info Menu

    Frage Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Habt Ihr die?

    Ich habe einen leichten Kontrollzwang.
    Der äußert sich dadurch, dass ich 3x nachschaue, ob der Herd, das Licht, der Wasserhahn aus sind. Aber dann reicht es auch und ich bekomme das bisher ganz gut in den Griff.
    Auch dank einer Userin hier im ErE, die mir mal vor einigen Jahren den Tipp gab, es bei 3x zu belassen.

    Zweitens stelle ich fast unbewusst Gegenstände (z. B. auf der Spiegelablage im Bad oder im Gewürzschrank) so, dass man lesen kann, was drin ist.
    Mich hatte mal Besuch drauf aufmerksam gemacht, sonst hätte ich gedacht, das sei normal.

    Drittens bin ich immer pünktlich. Wenn ich mich verspäte, bekomme ich leichte Panikgefühle. Leider habe ich das an das Kind weitergegeben. Sie ist perfekt organisiert und beherrscht diese deutsche Grundtugend (Achtung- Ironie!) noch besser als ich.
    Es nervt mich selbst teilweise, wenn ich das bei anderen auch voraussetze und Vorurteile pflege, wenn sich jemand signifikant verspätet.

  2. #2
    Foxlady_ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Wer mit mir in Reichweite beim Essen schonzusammen gesessen hat und Gläser oder Teller neben den Arm stellt, der kennt die Macke. Ich rücke das dann immer reflexartig so, dass man nichts umstoßen kann.
    Aber sonst eher keine Macken.
    Und bei Waschschildern, die im Nacken raus gucken kann ich auch schwer NICHT zu greifen.
    Cafetante, Gast und Gerlinde1 gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Wer mit mir in Reichweite beim Essen schonzusammen gesessen hat und Gläser oder Teller neben den Arm stellt, der kennt die Macke. Ich rücke das dann immer reflexartig so, dass man nichts umstoßen kann.
    Aber sonst eher keine Macken.
    Und bei Waschschildern, die im Nacken raus gucken kann ich auch schwer NICHT zu greifen.
    Das finde ich alles normal

  4. #4
    Gerlinde1 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Wer mit mir in Reichweite beim Essen schonzusammen gesessen hat und Gläser oder Teller neben den Arm stellt, der kennt die Macke. Ich rücke das dann immer reflexartig so, dass man nichts umstoßen kann.
    Aber sonst eher keine Macken.
    Und bei Waschschildern, die im Nacken raus gucken kann ich auch schwer NICHT zu greifen.
    Das erste ist wirklich witzig. Ich glaube, das behält man, wenn man selbst Kinder hatte.
    Und das Teller- und Gläserzusammenstellen, wenn man in einer Kneipe ist, da muss ich mich immer zusammenreißen.

  5. #5
    Sina75 ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr die?

    Ich habe einen leichten Kontrollzwang.
    Der äußert sich dadurch, dass ich 3x nachschaue, ob der Herd, das Licht, der Wasserhahn aus sind. Aber dann reicht es auch und ich bekomme das bisher ganz gut in den Griff.
    Auch dank einer Userin hier im ErE, die mir mal vor einigen Jahren den Tipp gab, es bei 3x zu belassen.

    Zweitens stelle ich fast unbewusst Gegenstände (z. B. auf der Spiegelablage im Bad oder im Gewürzschrank) so, dass man lesen kann, was drin ist.
    Mich hatte mal Besuch drauf aufmerksam gemacht, sonst hätte ich gedacht, das sei normal.

    Drittens bin ich immer pünktlich. Wenn ich mich verspäte, bekomme ich leichte Panikgefühle. Leider habe ich das an das Kind weitergegeben. Sie ist perfekt organisiert und beherrscht diese deutsche Grundtugend (Achtung- Ironie!) noch besser als ich.
    Es nervt mich selbst teilweise, wenn ich das bei anderen auch voraussetze und Vorurteile pflege, wenn sich jemand signifikant verspätet.
    Ich bin auch pünktlich, aber das nervt mich nicht, ich halte das für eine Tugend. Meine Faulheit nervt mich mamchmal ich neige gerne zum rumlümmeln und unbequeme Dinge vor mir herschieben.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  6. #6
    Incognito ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Ich bin auch super pünktlich, das nervt mich wenn ich alleine bin nicht, nur wenn man zu zweit oder mit mehreren irgendwo hinwill und jemand trödelt. Das stresst mich dann nämlich so richtig weil ich es hasse zu spät zu kommen.

    Ich knabbere sobald ich ein bisschen gestresst bin an den Innenseiten meiner backen/Lippen rum. Dann stört mich das fusselige und es ist ein Teufelskreis. Wahlweise mach ich das auch an den Händen, an der Haut um die Nägel. Das sieht teilweise richtig schlimm aus und tut auch richtig weh. Das nervt mich soooo das ich das nicht abstellen kann.

    Ach und mit mir will immer keiner zusammmen auf der Couch sitzen weil ich immer mit einem beim Hubble. Außer meinen Geschwistern, die machen das nämlich auch.
    „Die Welt ist ein Buch. Wer nicht reist, sieht nur eine Seite davon.“
    Augustinus Aurelius

  7. #7
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen

    Zweitens stelle ich fast unbewusst Gegenstände (z. B. auf der Spiegelablage im Bad oder im Gewürzschrank) so, dass man lesen kann, was drin ist.
    Mache ich zumindest bei Gewürzen auch so. Finde ich sinnvoll und ist keine nervige Angewohnheit, die mich stört. Nerven würde mich, wenn ich 7 Dosen umdrehen müsste, bis ich den Kreuzkümmel gefunden hätte.


    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Drittens bin ich immer pünktlich. Wenn ich mich verspäte, bekomme ich leichte Panikgefühle. Leider habe ich das an das Kind weitergegeben. Sie ist perfekt organisiert und beherrscht diese deutsche Grundtugend (Achtung- Ironie!) noch besser als ich.
    Es nervt mich selbst teilweise, wenn ich das bei anderen auch voraussetze und Vorurteile pflege, wenn sich jemand signifikant verspätet.
    Ich bin auch pünktlich und kein Freund von Unpünktlichkeit und das nervt mich auch nicht

    Mich nervt, dass ich meine Lesebrillen oft nicht finde (mittlerweile habe ich mindestens 5, so dass irgendeine immer irgendwo griffbereit ist), weswegen ich mir bislang auch keine teure gekauft habe.

    Mich nervt, dass ich mich nahezu nie zum Sport im Sinne von Joggen, Fitnesstraining, Tennis etc. überwinden kann; immerhin geh ich jeden Tag eine Stunde spazieren.

    Ich glaub, das war´s...Seh ich aber nicht als Angewohnheiten an.
    Liebe Grüße

    Sofie

  8. #8
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Zitat Zitat von Gerlinde1 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr die?

    Ich habe einen leichten Kontrollzwang.
    Der äußert sich dadurch, dass ich 3x nachschaue, ob der Herd, das Licht, der Wasserhahn aus sind. Aber dann reicht es auch und ich bekomme das bisher ganz gut in den Griff.
    Auch dank einer Userin hier im ErE, die mir mal vor einigen Jahren den Tipp gab, es bei 3x zu belassen.

    Zweitens stelle ich fast unbewusst Gegenstände (z. B. auf der Spiegelablage im Bad oder im Gewürzschrank) so, dass man lesen kann, was drin ist.
    Mich hatte mal Besuch drauf aufmerksam gemacht, sonst hätte ich gedacht, das sei normal.

    Drittens bin ich immer pünktlich. Wenn ich mich verspäte, bekomme ich leichte Panikgefühle. Leider habe ich das an das Kind weitergegeben. Sie ist perfekt organisiert und beherrscht diese deutsche Grundtugend (Achtung- Ironie!) noch besser als ich.
    Es nervt mich selbst teilweise, wenn ich das bei anderen auch voraussetze und Vorurteile pflege, wenn sich jemand signifikant verspätet.
    Das zweite wäre für mich nicht nervig, eher eine liebenswerte Schrulle
    Ähnliche Schrullen habe ich auch.
    Im Einkaufswagen liegt zB alles zusammen, was zu Hause zusammen verräumt wird.

    Die Kontroletti kann ich je nach Tagesordnung.
    In stressigen Zeiten vergewisser ich mich sicherheitshalber vor verlassen des Hauses ob Herd und Co keine Dummheiten anstellen können .
    In weniger stressigen Zeiten kann ich mich besser darauf verlassen, Geräte vorschriftsmässig ausgeschaltet zu haben

    In stressigen Situationen ordne ich Sachen die sich in erreichbarer Nähe befinden. Kugelschreiber und Materialien zB
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  9. #9
    Avatar von Sommerflieder
    Sommerflieder ist offline Küstenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Wer mit mir in Reichweite beim Essen schonzusammen gesessen hat und Gläser oder Teller neben den Arm stellt, der kennt die Macke. Ich rücke das dann immer reflexartig so, dass man nichts umstoßen kann.
    Aber sonst eher keine Macken.
    Ja, die Macke hab ich auch, machen sich meine Söhne immer lustig drüber.
    Foxlady_ gefällt dies


  10. #10
    Gast Gast

    Standard Re: Nervige Angewohnheiten, die euch selbst nerven?

    Ah, diese "Macken" hab ich auch. Allerdings nerven sie mich nicht.
    Zitat Zitat von Foxlady_ Beitrag anzeigen
    Wer mit mir in Reichweite beim Essen schonzusammen gesessen hat und Gläser oder Teller neben den Arm stellt, der kennt die Macke. Ich rücke das dann immer reflexartig so, dass man nichts umstoßen kann.
    Aber sonst eher keine Macken.
    Und bei Waschschildern, die im Nacken raus gucken kann ich auch schwer NICHT zu greifen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •