Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 191
Like Tree170gefällt dies

Thema: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

  1. #11
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    wieso? auch die kriegsgeneration hat seitdem nichts vergleichbares erlebt, also: das härteste seit ...
    Im Originialzitat steht aber nicht: das härteste seit...

  2. #12
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Im Originialzitat steht aber nicht: das härteste seit...
    sondern? was ist das originalzitat?
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  3. #13
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Die Überschrift ist nicht die korrekte Aussage:

    Es wird wohl das härteste Weihnachten, das die Nachkriegsgenerationen je erlebt haben.

    Damit sind dann wohl nicht mehr die Menschen gemeint, die noch die Hungerwinter nach dem Krieg erlebt haben, sondern eher die, die danach groß geworden sind. Und da finde ich die Aussage durchaus zutreffend.
    Viele Kranke und Tote, viele Menschen, die um Erkrankte und deren Leben bangen, Menschen, die krank alleine im Krankenhaus liegen und keinen Besuch empfangen dürfen usw.
    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    sondern? was ist das originalzitat?
    In meinem Text, denn du zitiert hatttest.
    nykaenen88 gefällt dies

  4. #14
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    In meinem Text, denn du zitiert hatttest.

    ja, inzwischen habe ich es gefunden

    https://www.youtube.com/watch?v=zi2IYGsq6BU
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  5. #15
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Die Überschrift ist nicht die korrekte Aussage:

    Es wird wohl das härteste Weihnachten, das die Nachkriegsgenerationen je erlebt haben.

    Damit sind dann wohl nicht mehr die Menschen gemeint, die noch die Hungerwinter nach dem Krieg erlebt haben, sondern eher die, die danach groß geworden sind. Und da finde ich die Aussage durchaus zutreffend.
    Viele Kranke und Tote, viele Menschen, die um Erkrankte und deren Leben bangen, Menschen, die krank alleine im Krankenhaus liegen und keinen Besuch empfangen dürfen usw.
    Danke! Ich kann den Laschet nicht ab, aber dieses Bashing geht mir mittlerweile wirklich auf den Zwirn.

    Dass wir stehen, wo wir stehen, haben wir einer Politspitze zu verdanken, die seit dem Frühjahr nicht in der Lage war, in auch nur irgendeinem relevanten Bereich (z.B. Schulen, Kitas, Pflege...) Konzepte oder Strategien zu entwerfen, die die Bevölkerung halbwegs sicher über den Winter bringen. Man wurde von der Heftigkeit der zweiten Welle völlig überfahren, agierte Kopf- und planlos. Das trifft auf ALLE Entscheidungsträger zu und diesen Vorwurf müssen sie sich alle gefallen lassen. Es wurde viel zu sehr auf das Prinzip Hoffnung (Impfung?) gesetzt. Und selbst die Hoffnung auf baldige Impfungen würde aktuell deutlich gedämpft. Maximal 4 Millionen Impfdosen von Biontech Pfizer stehen bis Ende Januar zur Verfügung. Es gibt Lieferschwierigkeiten. Sicher auch ein Grund jetzt endlich zu reagieren.

    Auch der oft für sein angeblich konsequenteres und härteres Vorgehen gelobte Markus Söder bekommt die Infektionszahlen in seinem Bundesland nicht in den Griff. Bayern steht insgesamt sogar schlechter da als NRW.
    sachensucher, MeineRasselbande und RoseT gefällt dies.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  6. #16
    Avatar von viola5
    viola5 ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Danke! Ich kann den Laschet nicht ab, aber dieses Bashing geht mir mittlerweile wirklich auf den Zwirn.

    Dass wir stehen, wo wir stehen, haben wir einer Politspitze zu verdanken, die seit dem Frühjahr nicht in der Lage war, in auch nur irgendeinem relevanten Bereich (z.B. Schulen, Kitas, Pflege...) Konzepte oder Strategien zu entwerfen, die die Bevölkerung halbwegs sicher über den Winter bringen. Man wurde von der Heftigkeit der zweiten Welle völlig überfahren, agierte Kopf- und planlos. Das trifft auf ALLE Entscheidungsträger zu und diesen Vorwurf müssen sie sich alle gefallen lassen. Es wurde viel zu sehr auf das Prinzip Hoffnung (Impfung?) gesetzt. Und selbst die Hoffnung auf baldige Impfungen würde aktuell deutlich gedämpft. Maximal 4 Millionen Impfdosen von Biontech Pfizer stehen bis Ende Januar zur Verfügung. Es gibt Lieferschwierigkeiten. Sicher auch ein Grund jetzt endlich zu reagieren.

    Auch der oft für sein angeblich konsequenteres und härteres Vorgehen gelobte Markus Söder bekommt die Infektionszahlen in seinem Bundesland nicht in den Griff. Bayern steht insgesamt sogar schlechter da als NRW.

    Ich beneide die Politspitze nicht darum, in einer Zeit wie dieser politische Spitzenpositionen inne zu haben. Mangels vorangegangener vergleichbarer Ereignisse muss sich diese Spitze nämlich letztlich immer wieder einfallen lassen, was richtig sein KÖNNTE, um die Dramatik der Situation zu mildern.

    Für ein ganzes Land, das sich aus Millionen Individuen mit genauso vielen individuellen Bedürfnissen zusammensetzt.
    Insofern kann diese Politspitze nur Fehler machen, je nachdem, aus welchen individuellen Bedürfnissen man es betrachtet.

    Aber ich finde, es steht jeder und jedem frei, sich aktiv ins momentane Geschehen einzubringen mit Vorschlägen, die dann wirklich für alle gleichermaßen effektiv und hilfreich sind.
    (Nein, ich bin auch nicht mit allem einverstanden, ganz und gar nicht. Aber ich weiß nicht, wie es besser zu machen wäre. Denn selbst gute Ideen für die eine individuelle Situation würden bei den Betroffenen einer anderen individuellen Situation genau Protest und Empörung hervorrufen)
    Hed@, rasbora, salvadora und 5 anderen gefällt dies.

  7. #17
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Wenn damit gemeint ist, dass es viele Kranke und Tote geben wird.

    Wenn damit gemeint ist, dass man sich nicht treffen soll.....
    Fast alle haben genug zu essen, es warm. Das ist wohl etwas anderes als nach dem Krieg.


    Und wir sind in der komfortablen Situation, dass wir uns mühelos über das Internet austauschen können

    Stellt euch das ganze Dilemma ohne diese Möglichkeit vor...
    Stulle, viola5, Ellaha und 1 anderen gefällt dies.
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  8. #18
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von viola5 Beitrag anzeigen
    Ich beneide die Politspitze nicht darum, in einer Zeit wie dieser politische Spitzenpositionen inne zu haben. Mangels vorangegangener vergleichbarer Ereignisse muss sich diese Spitze nämlich letztlich immer wieder einfallen lassen, was richtig sein KÖNNTE, um die Dramatik der Situation zu mildern.

    Für ein ganzes Land, das sich aus Millionen Individuen mit genauso vielen individuellen Bedürfnissen zusammensetzt.
    Insofern kann diese Politspitze nur Fehler machen, je nachdem, aus welchen individuellen Bedürfnissen man es betrachtet.

    Aber ich finde, es steht jeder und jedem frei, sich aktiv ins momentane Geschehen einzubringen mit Vorschlägen, die dann wirklich für alle gleichermaßen effektiv und hilfreich sind.
    (Nein, ich bin auch nicht mit allem einverstanden, ganz und gar nicht. Aber ich weiß nicht, wie es besser zu machen wäre. Denn selbst gute Ideen für die eine individuelle Situation würden bei den Betroffenen einer anderen individuellen Situation genau Protest und Empörung hervorrufen)
    Ach ja, das Totschlagargument mit den eigenen Vorschlägen... Und sorry, aber es ist eines.

    Glücklicherweise bin ich in meinem Job tatsächlich daran beteiligt alternative Vorschläge zu erarbeiten. Dann darf ich ja munter weiter meckern
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  9. #19
    Avatar von viola5
    viola5 ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Ach ja, das Totschlagargument mit den eigenen Vorschlägen... Und sorry, aber es ist eines.

    Glücklicherweise bin ich in meinem Job tatsächlich daran beteiligt alternative Vorschläge zu erarbeiten. Dann darf ich ja munter weiter meckern

    Ich finde das toll, dass Du an Vorschlägen mitwirken kannst und wünsche Dir ehrlich Erfolg dabei.
    Aber ich glaube dennoch, dass der Rahmen Deiner Mitwirkung etwas enger ist, als der der Spitzenpolitiker.

    Mich nervt einfach, denen, die seit Monaten in diesem Job mit verschiedensten Methoden und Ideen, schlaflosen Nächten etc., drum ringen, Lösungen zu finden, mit denen sich für alle in der Pandemie leben lässt, mehr oder weniger Versagen vorzuwerfen. Ich bin überzeugt, niemand unserer Politiker/-innen (und diese Kaste ist wahrlich nicht meine Lieblingskaste) hat sich jemals bei der Entscheidung für den Weg in die Politik auch nur in Alpträumen ausgemalt, in welcher Situation sie/er jetzt Entscheidungen ins Ungewisse und Unbekannte zu treffen hat.

    Und ich wüsste wahrhaft nicht, wie es besser zu machen wäre - für alle. Einzelideen hätte ich auch ein paar.
    Allein in meinem engsten Umfeld könnte die Entscheidung, die für den einen optimal wäre, durchaus für den anderen die Katastrophe sein.
    Hed@, rasbora, Schiri und 6 anderen gefällt dies.

  10. #20
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Ach ja, das Totschlagargument mit den eigenen Vorschlägen... Und sorry, aber es ist eines.
    Das Totschlagargument bringst allerdings du im Moment, nach dem Motto: "ich blocke die Diskussion ab, indem ich die Gegenrede desavouiere. Dann muss ich nicht drauf eingehen"
    salvadora und viola5 gefällt dies.

Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
>
close