Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 191
Like Tree170gefällt dies

Thema: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

  1. #41
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    ja, das könnte alles viel besser laufen. Das sind die Versäumnisse der Vergangenheit, auf die von Betroffenen andauernd hingewiesen wurde. Wurde weitestgehend ignoriert. Und mir fehlt da auch jetzt das Signal, dass sich daran in Zukunft was ändern wird.
    Allerdings gibt es Einrichtungen, die es hinkriegen, obwohl sie auch nicht mehr Personal haben. Da wird jetzt also auch viel geklappert. Und den Preis zahlen wie immer die Alten und Kranken.
    Was meinst du mit "eskalierender Sprache"?
    für mich: "härteste Weihnachten" - er weiß doch gar nicht, wie hart manche Weihnachten bei diversen Leute waren.
    Wenn dann "harte Weihnachten"
    Klopferline gefällt dies

  2. #42
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "eskalierender Sprache"?
    worüber reden wir hier?
    Oder Merkel: „Wenn wir jetzt vor Weihnachten zu viele Kontakte haben und es anschließend das letzte Weihnachten mit den Großeltern war, dann werden wir etwas versäumt haben.“
    ich empfinde diese Aussage tatsächlich als eine Unverschämtheit

  3. #43
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    worüber reden wir hier?
    Oder Merkel: „Wenn wir jetzt vor Weihnachten zu viele Kontakte haben und es anschließend das letzte Weihnachten mit den Großeltern war, dann werden wir etwas versäumt haben.“
    ich empfinde diese Aussage tatsächlich als eine Unverschämtheit
    ja, ich finde das auch schwierig.
    Andere würde es wohl in deinem Sinn als "ehrliche Ansprache den Verantwortlichen" sehen.
    Von der Hand zu weisen ist es ja nicht.

  4. #44
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    für mich: "härteste Weihnachten" - er weiß doch gar nicht, wie hart manche Weihnachten bei diversen Leute waren.
    Wenn dann "harte Weihnachten"
    ach so.

    Da stört mich weniger die Sprache als das primitive Relativieren.

  5. #45
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    ja, ich finde das auch schwierig.
    Andere würde es wohl in deinem Sinn als "ehrliche Ansprache den Verantwortlichen" sehen.
    Von der Hand zu weisen ist es ja nicht.
    es ist eben nicht ehrlich, wenn gleichzeitig versäumt wird, in Alten- und Pflegeheimen zu testen, wenn Lehrern Schnelltest ab 04-.12. (?) versprochen werden, diese aber nicht ankommen.
    Wie gesagt, gestern ARD, am 13.12. und es ist immer noch nicht möglich, wenigstens dort Schnelltests anzubieten, statt dessen wird mit Pullovern argumentiert, die man am 28.12. nicht kaufen müsste, mit dem letzten Weihnachten mit Oma und Opa, dem härtesten Weihnachten der Nachkriegsgeneration oder Glühweinverkäufen. Auch wenn das faktisch irgendwie alles richtig ist, wie man eben Fakten immer als solche bennen kann (man könnte ja auch aufrufen, das Haus nicht zu verlassen, Einkaufen und 2 Wochen Einigeln, würde auch helfen), sollte man dennoch ein Gefühl dafür haben, welche Aussage und Ansprache einfach "drüber" ist (vor allem angesichts der eigenen Versäumnisse)
    Sarah29 gefällt dies

  6. #46
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    worüber reden wir hier?
    Oder Merkel: „Wenn wir jetzt vor Weihnachten zu viele Kontakte haben und es anschließend das letzte Weihnachten mit den Großeltern war, dann werden wir etwas versäumt haben.“
    ich empfinde diese Aussage tatsächlich als eine Unverschämtheit
    Ich seh das als Ausdruck von Frust und Verzweiflung. Es ist nicht leicht, Kassandra zu sein. Ich hab die Frau noch nie so emotional aufgewühlt erlebt wie im Moment.

    Und sie kann ja nichts tun außer appellieren. Alles, was entschieden werden muß, ist Ländersache.

  7. #47
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    es ist eben nicht ehrlich, wenn gleichzeitig versäumt wird, in Alten- und Pflegeheimen zu testen, wenn Lehrern Schnelltest ab 04-.12. (?) versprochen werden, diese aber nicht ankommen.
    Wie gesagt, gestern ARD, am 13.12. und es ist immer noch nicht möglich, wenigstens dort Schnelltests anzubieten,
    nochmal: das ist zur Abwechslung mal kein politisches Versäumnis, sondern es hängt offenbar woanders. Auch an den Einrichtungen selbst. Bei manchen geht es ja. Da kam neulich en guter Beitrag im mdr, den ich dir hier auch verlinkt habe.
    Ich verstehe den Zusammenhang zwischen den Schnelltests und Weihnachten zuhause noch nicht ganz. Du meinst, wenn jede Familie ausreichend Tests zur Verfügung hätte?

    statt dessen wird mit Pullovern argumentiert, die man am 28.12. nicht kaufen müsste, mit dem letzten Weihnachten mit Oma und Opa, dem härtesten Weihnachten der Nachkriegsgeneration oder Glühweinverkäufen. Auch wenn das faktisch irgendwie alles richtig ist, wie man eben Fakten immer als solche bennen kann (man könnte ja auch aufrufen, das Haus nicht zu verlassen, Einkaufen und 2 Wochen Einigeln, würde auch helfen), sollte man dennoch ein Gefühl dafür haben, welche Aussage und Ansprache einfach "drüber" ist (vor allem angesichts der eigenen Versäumnisse)
    ja, da stimme ich dir zu.
    Aber es ist halt ein ganzer Chor an Stimmen und jeder trägt was bei, der eines Mikros habhaft wird.

  8. #48
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Ich seh das als Ausdruck von Frust und Verzweiflung. Es ist nicht leicht, Kassandra zu sein. Ich hab die Frau noch nie so emotional aufgewühlt erlebt wie im Moment.

    Und sie kann ja nichts tun außer appellieren. Alles, was entschieden werden muß, ist Ländersache.
    das sehe ich auch so. Dennoch erwarte ich Souveränität und nicht Frust und Verzweiflung.
    Es geht um viel.

  9. #49
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    das sehe ich auch so. Dennoch erwarte ich Souveränität und nicht Frust und Verzweiflung.
    Es geht um viel.
    da sind wir wieder bei Bockenförde: dass der Staat auch von Voraussetzungen lebt, die er sich selbst nicht geben kann.

    insofern finde ich den Anspruch überhöht. Das Problem ist immanent.
    Es bleibt nichts als der Appell. Manche wird sie so erreichen, andere abschrecken.
    Hed@ gefällt dies

  10. #50
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: "Das härteste Weihnachten seit dem 2. Weltkrieg"

    Zitat Zitat von Junon Beitrag anzeigen
    nochmal: das ist zur Abwechslung mal kein politisches Versäumnis, sondern es hängt offenbar woanders. Auch an den Einrichtungen selbst. Bei manchen geht es ja. Da kam neulich en guter Beitrag im mdr, den ich dir hier auch verlinkt habe.
    Ich verstehe den Zusammenhang zwischen den Schnelltests und Weihnachten zuhause noch nicht ganz. Du meinst, wenn jede Familie ausreichend Tests zur Verfügung hätte?
    Du gehst wieder sehr ins Detail. Ziel war, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten und in den Krankenhäusern liegen sehr viele Alte und divers Vorerkrankte. Versagt hat also der Schutz dieser Gruppen. Und dafür ist nicht der Glühweintrinker verantwortlich, soweit der es überhaupt war, das wird ja einfach mal so behauptet, sondern verantwortlich sind Versäumnisse, die nicht in der Hand der Glühweintrinker oder der normalen Bevölkerung liegen.

    Hier wird jeden Tag, obwohl es Köln ist, jeder Todesfall detailliert berichtet (13.12.: "... Dem Gesundheitsamt wurden drei weitere verstorbene Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, gemeldet: eine 85-Jährige und zwei 94-jährige Kölnerinnen, alle mehrfach vorerkrankt....").

    Ebenso, z.B., daß das einzige Ausbruchgeschehen in einem Landkreis wieder in einem Altenheim liegt und das ist kein Einzelfall. Altenheime, Pflegeheime, Kinderheime, Gemeinschafts- und Flüchtlingsunterkünfte, integrative Einrichtungen - wann endlich wird man dort mal tätig?
    Bei uns im Ort 49 Infizierte (Todesfälle weiß ich nicht) im Alten- und Pflegeheim, zurückzuführen auf eine Pflegerin.
    Sarah29 gefällt dies

Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
>
close