Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 106
Like Tree37gefällt dies

Thema: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

  1. #91
    Wikapis ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Darf man als Beamter gegen seinen Dienstherren klagen?
    Frage ist ernst gemeint, ich kenne mich damit nicht aus. Auch nicht damit, was das im Fall bedeuten würde, dass die Klage abgewiesen wird.
    Warum sollte er das nicht dürfen?

  2. #92
    paula9000 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    In Bremen fordert die Bildungssenatorin die Eltern dazu auf, die Kinder in die Schule zu schicken. Sie übernimmt persönlich die Verantwortung dafür, dass die Schulen sichere Orte sind...

    https://www.butenunbinnen.de/nachric...orona-100.html

  3. #93
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Das was mittlerweile kam ist auch nicht besser ....
    Ich habe es gerade gelesen. Immerhin ist es ein mittelfristiger Plan. Kein besonders guter Plan, wie ich finde, aber ich finde es immerhin besser als das in der Luft hängen.
    Foxlady_ gefällt dies

  4. #94
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Nein, das ist bei uns klarer.
    Sie kommen alle wieder in voller Klassenstärke.

    Die Lehrkräfte, die eine Vorerkranung wie Rheuma, MS, Sarkoidose o.ä. haben, werden übrigens in die Präsenz einberufen.
    Da der Amtsarzt sie nicht von der Präsenz befreit hat, müssen sie in den Präsenzunterricht kommen. Sie haben ja ein "individuelles Schutzkonzept" (=FFP2-Maske).


    Das ist echt krass. In dieser Hinsicht bin ich mit Berlin sehr zufrieden, da macht das die Betriebsmedizin und nicht der Amtsarzt und es läuft durchaus so, dass Risikomenschen ganz gut geschützt sind.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  5. #95
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Klar, man findet auch bestimmt jemanden, der das tut.
    Aber warum treibt man Leute dahin?
    Keine Ahnung. Gerade bei Beamt*innen versteh ich das schon gar nicht. Die muss man ja eh weiterhin bezahlen und sie dürfen dann ja, weil richtig krank geschrieben, nichtmal HO machen.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  6. #96
    yk811 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Für Berlin gelten laut Newsletter der Senatsbildungsverewaltung diese Regeln: https://www.berlin.de/sen/bjf/corona...tart-20-21.pdf

    Die beiden Kinder dürfen also nicht mehr gemeinsam zu Oma und Opa und diese (IMMER im Doppelpack unterwegs) dürfen uns nicht gemeinsam besuchen, aber in die Schule dürfen die Kinder und Kind 2 (Kl. 4) darf sich im Klassenraum mit 20 anderen Kindern aufhalten. - Irgendwie verstehe ich es nicht mehr!?!

  7. #97
    Wikapis ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von paula9000 Beitrag anzeigen
    In Bremen fordert die Bildungssenatorin die Eltern dazu auf, die Kinder in die Schule zu schicken. Sie übernimmt persönlich die Verantwortung dafür, dass die Schulen sichere Orte sind...

    https://www.butenunbinnen.de/nachric...orona-100.html
    Ist sie dann haftbar wenn es nicht so war und die Kinder erkranken?

  8. #98
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Also der Amtsarzt ist in dem Fall ja der gewesen, der gesagt hat, die Leute sollen kommen und eine FFP2-Maske dauerhaft tragen.
    Also die Kolleginnen mit Rheuma und MS kommen bei uns schon die ganze Zeit. In den ersten paar Wochen war MS ein Grund zuhause zu bleiben, seit den Sommerferien ist die Kollegin aber wieder da und sagt auch von sich selber, ärztlicherseits sei ihr kein besonderes Risiko bescheinigt worden.
    Wohingegen die Dame, die an massivem Übergewicht und Blutdochdruck leidet, seit März gar nicht mehr gesehen wurde.... (Und die macht auch kein HO, du kannst Englisch als Prügungsfach schlicht nicht im HO unterrichten.)
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #99
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline too cool for school

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen
    (Und die macht auch kein HO, du kannst Englisch als Prügungsfach schlicht nicht im HO unterrichten.)
    äh natürlich kann man das. Also es geht alles, wenn man will. Präsenz ist natürlich immer besser, aber grad wenn doch die Lerngruppe eher klein ist (mein LK sind 16 Leute), geht das mit Videokonferenz super.

  10. #100
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schulschließungen doch nicht bundeseinheitlich?

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    äh natürlich kann man das. Also es geht alles, wenn man will. Präsenz ist natürlich immer besser, aber grad wenn doch die Lerngruppe eher klein ist (mein LK sind 16 Leute), geht das mit Videokonferenz super.
    Die Lerngruppen sind aber a) nicht klein bei uns und b) sehr heterogen. Klar kann man über Videokonferenz unterrichten. Aber nicht ein komplettes Jahr. DANN ist bei uns die Lerngruppe halt in der Tat schnell sehr klein und die haben nix dazu gelernt. Fernunterricht über einen langen Zeitraum halte ich ausschließlich für sehr eigenmotivierte Lernende machbar (und selbst von denen brechen nicht wenige eine solche Form des Lernens ab.) (Wollen müssen nämlich nicht nur die Lehrenden, sondern auch und vor allem die Lernenden.)
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •