Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42
Like Tree19gefällt dies

Thema: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

  1. #11
    JimmyGold. 1 ist offline frisch frisiert

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Zitat Zitat von _Volker_ Beitrag anzeigen
    Die Beihilfe? Aber doch nicht, wenn die Kinder beim Vater versichert sind?
    Doch, die haben meines Wissens grundsätzlich einen Beihilfeanspruch durch Dich. Frag einfach mal genauer nach.

  2. #12
    elina2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Aber doch nur, wenn sie die Kinder über sich versichert und dementsprechend dann auch Beiträge zahlt.
    Also sie hätte dann 80% über die Beihilfe, aber für die Privaten Anteil der Versicherung müsste sie dann doch bezahlen.

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Doch, die haben meines Wissens grundsätzlich einen Beihilfeanspruch durch Dich. Frag einfach mal genauer nach.
    Wanda.Lismus gefällt dies

  3. #13
    JimmyGold. 1 ist offline frisch frisiert

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Aber doch nur, wenn sie die Kinder über sich versichert und dementsprechend dann auch Beiträge zahlt.
    Also sie hätte dann 80% über die Beihilfe, aber für die Privaten Anteil der Versicherung müsste sie dann doch bezahlen.
    Sie soll bei Bedarf fragen. Meines Wissens ist es der Beihilfe total egal, wie der beihilfefähige Angehörige sonst krankenversichert ist. Natürlich zahlt sie nur einen entsprechenden Anteil von tatsächlich entstandenen Aufwendungen, nicht das, was die GKV übernimmt.

  4. #14
    _Volker_ ist offline Nicht neu - quak -

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Ahnung, aber mein Bauchgefühl sagt, dass ich als Kasse A nicht jemandem aus Kasse B Geld erstatten werde.

    Ich würde bei der Kasse fragen.
    Ich bin privat versichert. Die Kasse soll ja auch nicht einer anderen Versicherung, sondern der Person, die in Vorleistung gegangen ist, das Geld zurückerstatten.

    Ich werde die Praxis bitten, die Rechnung auf mich auszustellen, das erscheint mir am einfachsten. Den Hickhack, dass sie dann Geld aufs Konto des Ex überweisen, von wo es dann definitiv niemals den Weg zu mir finden wird, werde ich mir nicht geben.
    elina2 und Uschi-Blum gefällt dies.

  5. #15
    yk811 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Kläre doch mit der Krankenkasse der Kinder - am besten schriftlich -, wie die das handhaben. Schildere die Situation und frage, wie Du sicherstellen kannst, dass Du das Geld erhältst, wenn Du in Vorleistung gehst.
    Jaerte, Euterpe und _Volker_ gefällt dies.

  6. #16
    Jaerte ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Zitat Zitat von _Volker_ Beitrag anzeigen
    Ich bin privat versichert. Die Kasse soll ja auch nicht einer anderen Versicherung, sondern der Person, die in Vorleistung gegangen ist, das Geld zurückerstatten.

    Ich werde die Praxis bitten, die Rechnung auf mich auszustellen, das erscheint mir am einfachsten. Den Hickhack, dass sie dann Geld aufs Konto des Ex überweisen, von wo es dann definitiv niemals den Weg zu mir finden wird, werde ich mir nicht geben.
    Klar, erstatten sie das nicht Deiner Kasse, sondern Dir, aber eben jemand, der nicht bei ihnen versichert ist.
    Ich habe da heftige Zweifel.
    Ich würde mich da schriftlich bei der Kasse des Kinds absichern
    Stadtmusikantin gefällt dies

  7. #17
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Ich würde mich außerdem rückversichern, dass die Beiträge tatsächlich an den Rechnungsempfänger erstattet werden und nicht automatisch an den Versicherten.

  8. #18
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass da die Beihilfe was mitzahlt. Aber dafür musst du vorher diesen Kostenvoranschlag einreichen.

    Ich würde es zumindest mal probieren.
    Mal eine Frage, da die Gesetzliche ja in der Regel die Spange zahlt und der geleistete Eigenanteil nach Abschluss der Behandlung zurückgezahlt wird, was soll da die Beihilfe noch zahlen? So Extras wie Retainer oder besondere Brackets?

  9. #19
    elina2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Das ist gang und gebe, das sie demjenigen Geld erstatten, der für Leistungen, die die Kasse auf Antrag übernimmt zurückzahlen. Da ist es egal bei welcher Versicherung der andere Versichert ist.

    Ich bin auch privat Versichert, meine Kinder gesetzlich beim Vater...und ich habe kürzlich die Meningokokken Impfung in Vorleistung bezahlt...das waren mal eben 180euro Pro Kind und das 2x.
    Und nur die erste Erstattung ging aufs falsche Konto...die anderen Überweisungen dann an mich.
    Und das war ein Versehen des Mitarbeiters wie mir versichert wurde, denn normalerweise wird auf das im Antrag angegebene Konto überwiesen.


    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Klar, erstatten sie das nicht Deiner Kasse, sondern Dir, aber eben jemand, der nicht bei ihnen versichert ist.
    Ich habe da heftige Zweifel.
    Ich würde mich da schriftlich bei der Kasse des Kinds absichern

  10. #20
    kieselchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Krankenversicherungs-Frage (Zahnspange)

    Zitat Zitat von _Volker_ Beitrag anzeigen
    Die Beihilfe? Aber doch nicht, wenn die Kinder beim Vater versichert sind?
    im Familienzuschlag hast du sie doch sicher mit drin, frag nach, ich wusste das damals bei Tochter auch nicht

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •