Seite 24 von 34 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 334
Like Tree304gefällt dies

Thema: Was mach ich jetzt?

  1. #231
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Und wie?
    Gibt's die Daten denn schnell verfügbar?
    Wieso muss man dann selbst einen Termin machen und kriegt keinen mitgeteilt?



    in dem heim, in dem advena hin und wieder mal musikziert, wurde geimpft, es war abzusehen, daß impfstoff übrig bleibt, sie wurde informiert und machte sich auf die söckchen.

    ich gehe jede wette ein, daß es keine impfaktion unseres, wie advena jaulend bemerkte, 30 kilometer von ihr entfernt liegenden impfzentrum des landkreises war und die herrschaften dort auf frau advena am letzten zipfel kurz vor hessen aufmerksam wurden und sie zur resteverwertung einluden.

    und die verwaltung des heimes hat auf jeden fall die kontaktadressen der bewohner, so zuverlässig wie sie die adresse der te haben. und deswegen hätte die heimleitung mindestens so sinnvoll angehörige der bewohner mit höherer priorisierung einladen können. ne, das war ein amigo-geschäft.
    Sascha, sachensucher und Junon gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  2. #232
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von RaeMea Beitrag anzeigen
    Es geht ja nicht nur um ein Stündchen Musik. Sondern um den ganzen Tagesablauf und die generierbare Lebensfreude.

    Man muss sich schon Gedanken machen, wann man welche Beschränkungen wieder aufhebt. Gerade die für ganz alte und ganz junge Leute. Die alten haben durchschnittlich nicht mehr so viel Zeit, in der sie noch das Leben genießen können. Die jungen werden ganz enorm in ihrer Entwicklung behindert und vieles lässt sich auch nur begrenzt nachholen.

    In Bezug auf besonders vulnerable Menschen muss man sich auch fragen, bis zu welchem Grad die Corona-Bedrohung es rechtfertigt, dass andere sich deswegen enorm einschränken müssen. Denn es gibt auf dieser Welt ja noch viele andere Bakterien und Viren, die für einige Menschen potentiell tödlich sind. Meinen Schwiegervater bringt tendenziell jeder Atemwegsinfekt ins Krankenhaus. Das heißt aber, dass ER sich vor diesen möglichst schützen muss. Nicht, dass alle anderen fremden Menschen sich deswegen einschränken müssen. Ist das fair? Für wie viele Menschen muss eine Krankheit potenziell tödlich sein, dass Einschränkungen für andere gerechtfertigt sind?

    Ich sehe hier nur die Belastbarkeit des Gesundheitssystems als begründbare Grenze. Einer drohenden Überlastung muss entgegengewirkt werden, damit die Versorgung kranker Menschen gewährleistet werden kann. Alles andere ist mir zu willkürlich.

    Und es sollte auch erlaubt sein zu diskutieren, wen man vor was schützen muss. Wenn die Bewohner des Heims die Möglichkeit hatten geimpft zu werden, kann man ihnen auch wieder ein normales Leben ermöglichen. Das Leben der Heimbewohner hätte für mich da Vorrang gegenüber den Risiken für Besucher. Die sind denen ja bekannt. Klar ist es für die 79-jährige Ehefrau des dementen Heimbewohners in Deinem Beispiel dann dumm gelaufen. Aber die muss ihren Mann dann eben weiter mit Maske draußen treffen. Dass z.B. 50 Heimbewohner wieder normal den Friseur und die Fußpflege empfangen können, ihre Freizeit mit Musik verbringen dürfen, ihre Enkel umarmen können und nach externen Arzt- oder Familienbesuchen nicht mehr in Quarantäne müssen hätte für mich da eindeutig Vorrang.
    Deine Überlegungen gehen aber an der Sache vorbei.

    Wir priorisieren die Impfstoffverteilung, damit wir Leben retten und das Gesundheitssystem schützen.
    Frau Schmidt mit ihren 79 Jahren ist in Gruppe 2 priorisiert, weil auch sie sehr gefährdet ist und nicht etwa, weil sie Besucherin ihres Mannes wäre (wenn auch letztere Eigenschaft seine Lebensqualität erhöhen würde). Ich habe sie als Beispiel genommen, weil sie als Ehefrau eines Heimbewohners vermutlich ebenso leicht erreichbar ist und vermutlich ebenso nah wohnt wie Advena.
    Wenn man deiner Argumentation folgt, dann stellt man die Lebensqualität einer Gruppe über den Schutz des einzelnen Lebens als solchem. Ich kann mir dafür keine stichhaltige Begründung vorstellen, die Menschenrechte und Grundgesetz berücksichtigt.

  3. #233
    Avatar von Junon
    Junon ist offline ... war mal FiB

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von JimmyGold. 1 Beitrag anzeigen
    Und wie?
    Gibt's die Daten denn schnell verfügbar?
    Wieso muss man dann selbst einen Termin machen und kriegt keinen mitgeteilt?
    Das ist doch kein Problem.
    Die Bewohner haben in aller Regel ebenfalls hochbetagte Angehörige, die sie besuchen. Die Pflegekräfte im Heim kennen diese Angehörigen auch, die Heimleitung hat die Kontakte. Die stehen außerdem in jeder Doku.

  4. #234
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Ich dachte, Pflegeheimbewohner sind unabhängig von ihrem Alter in Gruppe 1
    Muss noch mal nachlesen gehen.
    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Wenn jetzt die Leute Ü80 im Heim dran sind, dann gibt es bestimmt auch Leute U80, die ebenfalls im Heim sind. Und noch einwilligungsfähig sind.
    Temporär gefällt dies

  5. #235
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Ähm, Rettungsdienst, Feuerwehr, THW, Arztpraxen, das sind alles priorisierte Gruppen, Advena hingegen zählt zu keiner davon!

    Ich missgönne es ihr nicht, und sie trifft in der Sache nun absolut keine Schuld, aber gut ist diese Vorgehensweise nicht.
    Niemand weiß, welche Vorgehensweise 'diese Vorgehensweise' ist.

    Das mit dem Ehrenamt hab ich ins Spiel gebracht. Als eventuelle Erklärung dafür, warum ausgerechnet sie angerufen wurde. Möglicherweise war alles ganz anders.
    Vielleicht hat auch einfach jemand das Telefonbuch aufgeschlagen und irgendjemanden angerufen, Hauptsache die Dosis muss nicht weggeworfen werden.

  6. #236
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen


    in dem heim, in dem advena hin und wieder mal musikziert, wurde geimpft, es war abzusehen, daß impfstoff übrig bleibt, sie wurde informiert und machte sich auf die söckchen.

    ich gehe jede wette ein, daß es keine impfaktion unseres, wie advdena jaulend bemerkte, 30 kilometer von ihr entfernt liegenden impfzentrum des landkreises war und die herrschaften dort auf frau advena am letzten zipfel kurz vor hessen aufmerksam wurden und sie zur resteverwertung einluden.

    und die verwaltung des heimes hat auf jeden fall die kontaktadressen der bewohner, so zuverlässig wie sie die adresse der te haben. und deswegen hätte die heimleitung mindestens so sinnvoll angehörige der bewohner mit höherer priorisierung einladen können. ne, das war ein amigo-geschäft.
    Okay, Du lässt ja durchblicken, dass Du mehr über die tatsächlichen Gegebenheiten weißt.
    Trotzdem ändert es nix daran, dass Reste verimpft werden und es dafür keine Vorgaben gibt.
    Für Frau Schmidt, 79,allerdings schon.
    Und ohne ein Konzept ginge die ganze Chose noch mehr in die Hose.
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #237
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von Euterpe Beitrag anzeigen
    Nö. Sie kann ganz einfach ablehnen. Dann ist sie moralisch aus dem Schneider.
    Nö, wär sie nicht. Am Ende landet der Impfstoff dann in der Tonne. DAS fände ich moralisch noch viel schwieriger.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  8. #238
    JimmyGold. 1 ist offline Wirtende

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Niemand weiß, welche Vorgehensweise 'diese Vorgehensweise' ist.

    Das mit dem Ehrenamt hab ich ins Spiel gebracht. Als eventuelle Erklärung dafür, warum ausgerechnet sie angerufen wurde. Möglicherweise war alles ganz anders.
    Vielleicht hat auch einfach jemand das Telefonbuch aufgeschlagen und irgendjemanden angerufen, Hauptsache die Dosis muss nicht weggeworfen werden.
    *gg*
    Gut, dass Gold vor Upfel kommt.
    DasUpfel gefällt dies
    Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen.
    (Kurt Tucholsky)

  9. #239
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Niemand weiß, welche Vorgehensweise 'diese Vorgehensweise' ist.

    Das mit dem Ehrenamt hab ich ins Spiel gebracht. Als eventuelle Erklärung dafür, warum ausgerechnet sie angerufen wurde. Möglicherweise war alles ganz anders.
    Vielleicht hat auch einfach jemand das Telefonbuch aufgeschlagen und irgendjemanden angerufen, Hauptsache die Dosis muss nicht weggeworfen werden.
    eben, vielleicht hat auch jemand durchtelefoniert und die Erste die erreichbar war kriegte den "Zuschlag"

    Kann auch sein dass jemand Ehrenamtler irgendwie als Mitarbeiter einstufte oder man einem Ehrenamtler was Gutes tun wollte.
    Eigentlich ist es auch egal, es ist alles besser als auch nur eine Impfdosis verfallen zu lassen derzeit
    Temporär gefällt dies

  10. #240
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Was mach ich jetzt?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen


    in dem heim, in dem advena hin und wieder mal musikziert, wurde geimpft, es war abzusehen, daß impfstoff übrig bleibt, sie wurde informiert und machte sich auf die söckchen.

    ich gehe jede wette ein, daß es keine impfaktion unseres, wie advdena jaulend bemerkte, 30 kilometer von ihr entfernt liegenden impfzentrum des landkreises war und die herrschaften dort auf frau advena am letzten zipfel kurz vor hessen aufmerksam wurden und sie zur resteverwertung einluden.

    und die verwaltung des heimes hat auf jeden fall die kontaktadressen der bewohner, so zuverlässig wie sie die adresse der te haben. und deswegen hätte die heimleitung mindestens so sinnvoll angehörige der bewohner mit höherer priorisierung einladen können. ne, das war ein amigo-geschäft.
    Aber warum tut advena hier dann so erstaunt?

    Amigo-Geschäfte posaunt man in meiner Welt nicht so in der Gegend rum. Vor allen Dingen wenn man sich noch ziert sie anzunehmen.
    maigloeckchen gefällt dies

Seite 24 von 34 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte