Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 234
Like Tree162gefällt dies

Thema: Katze?

  1. #11
    Eve385 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von NaddlH Beitrag anzeigen
    Wie bei jedem anderen Tier solltest du dich nicht darauf verlassen, dass das Kind sich dann allein um das Tier kümmert. Da bist du mit gefragte.
    Zuerst müsst ihr euch entscheiden, ob es eine reine Wohnungskatze sein soll (dann bitte 2 Tiere zusammen halten, es sein denn, es ist eine extravagante Luxusmischung, die gern allein sein möchte) oder ein Freigänger.
    (ich persönlich bin für Freigänger, aber das ist - glaube ich - eine "Glaubensfrage", Freigänger sind auch ausgeglichener und wenn sie doch mal nerven - was vorkommen kann! - kann man sie einfach zum Lüften rausbitten)

    Man sagt, Frühlingskatzen sind ausgeglichener als Herbstkatzen. Kann ich nicht beurteilen, ich hatte immer Frühlingskatzen
    Kastration ist meiner Meinung nach unbedingt anzuraten bei Freigängern. Und bitte auch nicht zu lange warten (so á la "sie/er soll doch auch mal Spaß haben - das ist kein Spaß bei Katzen!).

    Ich finde eine Katze überhaupt nicht belastend, eher das Gegenteil. Bereichernd, stimmungsausgleichend, serotoninanregend, einfach ein Glücklichmacher.
    Ich finde auch nicht, dass unsere Katzen ein großer Arbeitsaufwand sind. Sie wollen morgens und abends gefüttert werden und ansonsten brauchen sie regelmäßig einen Türöffner. Wir haben auch zwei m, weil unsere die ersten Jahren reine Wohnungskatzen waren. Seit fünf Jahren wohnen wir im Haus, seitdem dürfen sie raus.

    Kastration ist in meinen Augen auch bei Wohnungskatzen Pflicht. Der Kater fängt sonst das markieren an und eine rollige Katze ist auch kein Spaß.

    Deine beiden Großen sind bestimmt noch eine große Hilfe, aber da diese bald ausziehen, musst in erster Linie du wissen, ob du eine Katze möchtest und die Pflege und das drum herum schaffen kannst und willst. Katzen werden 15 Jahre und älter!

    Meine haaren übrigens schon, besonders meine Katze. Wir haben aber eines Staubsaugerroboter, der die tägliche Grundreinigung übernimmt.
    Tijana und viola5 gefällt dies.
    Michl 12/2012
    kleine Hexe 7/2015

  2. #12
    caracho ist offline Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Katzen leben durchaus in Gruppen.
    Es ist eine alte Mär, das Katzen Einzelgänger sind.
    Das kommt halt aud die Katzen an. Meine zum Beispiel,ist sehr exklusiv. Die mag keine anderen Katzen um sich. Aber im Tierheim oder bei privaten tierschutzbunden versuchen sie ja oft, zwei Katzen zusammen zu vermitteln. Die verstehen sich ja dann eh schon gut.
    nightwish und Makaria. gefällt dies.

    Tonnerre

  3. #13
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist offline Farrah Fowler

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Katzen leben durchaus in Gruppen.
    Es ist eine alte Mär, das Katzen Einzelgänger sind.
    Richtig. Sie sind Einzeljäger, aber keine Einzelgänger.

    Wir haben trotz Freigang zwei Katzen und würde dies auch immer bevorzugen.
    AsterixaUndObelixa gefällt dies
    LG Amy mit S. 08/06, V. 07/07 und L. 10/14

  4. #14
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von caracho Beitrag anzeigen
    Das kommt halt aud die Katzen an. Meine zum Beispiel,ist sehr exklusiv. Die mag keine anderen Katzen um sich. Aber im Tierheim oder bei privaten tierschutzbunden versuchen sie ja oft, zwei Katzen zusammen zu vermitteln. Die verstehen sich ja dann eh schon gut.
    Unsere Katze wurde mit Schwester vermittelt, also sie zu uns und die Schwester zu unseren Nachbarn. Die beiden wollten nie etwas miteinander zu tun haben.

    Sie hat generell null Spaß an anderen Katzen, obwohl es echt viele in der Nachbarschaft gibt.
    viola5 und caracho gefällt dies.

  5. #15
    Euterpe ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von Miaa7 Beitrag anzeigen

    Ist das realistisch, dass uns das nicht zu sehr belastet?
    Was muss ich noch bedenken?
    Und wo bekommt man wann eine Babykatze her?
    Ich finde katzen sind gar nicht belastend.
    Was ich bedenken würde:

    Gibt es Allergien? Auch gegen die konkrete Rasse?
    Sind wirklich alle Familienmitglieder einverstanden?
    Soll es eine spezielle Rasse sein?
    Wenn es ein Freigänger werden soll, empfehle ich eine intelligente Katzenklappe.
    Wenn es eine reine Wohnungskatze werden soll würde ich über zwei nachdenken.
    Wegen Katzenkindern würde ich bei den Tierärzten in der Nachbarschaft nachfragen. Da ist man dan auch gleich an der richtigen Adresse wegen nötigen Impfungen, wann die Steri kommen sollte etc.

    Katzenfutter kaufe ich ein relativ hochwertiges und inzwischen tatsächlich Online. Wir haben ein paar durchprobiert und das, das die Katze mag (und ich auch - Herstellungsort Zusammensetzung...) ist online im 10 kg Sack so viel günstiger, als im stationären Handel die 2 kg Beutel. Die Säcke halten aber ewig und ich würde sie erst empfehlen, wenn klar ist, dass nicht mehr gewechselt wird.

  6. #16
    Euterpe ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von NaddlH Beitrag anzeigen
    (ich persönlich bin für Freigänger, aber das ist - glaube ich - eine "Glaubensfrage", Freigänger sind auch ausgeglichener und wenn sie doch mal nerven - was vorkommen kann! - kann man sie einfach zum Lüften rausbitten)

  7. #17
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Wir haben nur keine Katze, weil ich keine toten Mäuse oder Babyvögel, oder übehaupt Vögel im Garten einsammeln kann/möchte. Ansonsten fände ich eine Katze tatsächlich überhaupt nicht belastend- das ist das einzige Haustier, dass ich mir vorstellen könnte (als Freigänger)- aus den gleichen Gründen, wie den von dir genannten. Ich finde Katzen eigentlich auch toll- wenn du das mit dem Urlaub usw. auch abgeklärt hast, spricht da eigentlicht nichts dagegen. Es ist auch das einzige Tier im Bekanntenkreis, welches ich als "nichtbelastendes Haustier" erlebe (ich habe viele Freunde mit unterschiedlichen Tieren). Katzen sind sehr eigenständig.

    Zitat Zitat von Miaa7 Beitrag anzeigen
    Ich habe seit jeher ein Haustier verweigert, da ich einfach keine Kapazitäten zur Betreuung habe und wir alle Vollzeit außer Haus sind und auch in der Freizeit mehr unterwegs als zu Hause.

    Letztes Jahr hatten wir ein paar Tage eine Besuchskatze bei uns und seitdem liebäugle ich damit, eine Katze anzuschaffen.

    Mit den Kindern habe ich besprochen, dass ich von allen Dreien Unterstützung bei Verpflegung incl. Beschaffung dieser sowie bei den Tierarztbesuchen brauche und sie das federführend übernehmen müssen und dass sie komplett alleine organisieren müssen, wer die Katze bei unseren Abwesenheiten betreut. Für letzteres haben sie Freundinnen, zum Teil aus der Nachbarschaft oder bei uns in der Nähe arbeitend befragt und 4 gefunden, die sich prinzipiell bereit erklärt haben.

    DienFinanzierung ist kein Problem (auch der Katzensitter).

    Die beiden Großen werden in 1 bis etwa 3 Jahren ausziehen, dann ist der Junior 10.
    Wir werden eventuell auch nochmal umziehen.

    Ist das realistisch, dass uns das nicht zu sehr belastet?
    Was muss ich noch bedenken?
    Und wo bekommt man wann eine Babykatze her?

  8. #18
    caracho ist offline Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Unsere Katze wurde mit Schwester vermittelt, also sie zu uns und die Schwester zu unseren Nachbarn. Die beiden wollten nie etwas miteinander zu tun haben.

    Sie hat generell null Spaß an anderen Katzen, obwohl es echt viele in der Nachbarschaft gibt.
    Es werden ja auch nur Tiere zusammen vermittelt (also in eine Familie, nicht zwei), die auch im Tierheim schon unzertrennlich sind.

    Tonnerre

  9. #19
    Avatar von Frau.Holle
    Frau.Holle ist offline mittendrin

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von Miaa7 Beitrag anzeigen
    Ich habe seit jeher ein Haustier verweigert, da ich einfach keine Kapazitäten zur Betreuung habe und wir alle Vollzeit außer Haus sind und auch in der Freizeit mehr unterwegs als zu Hause.

    Letztes Jahr hatten wir ein paar Tage eine Besuchskatze bei uns und seitdem liebäugle ich damit, eine Katze anzuschaffen.

    Mit den Kindern habe ich besprochen, dass ich von allen Dreien Unterstützung bei Verpflegung incl. Beschaffung dieser sowie bei den Tierarztbesuchen brauche und sie das federführend übernehmen müssen und dass sie komplett alleine organisieren müssen, wer die Katze bei unseren Abwesenheiten betreut. Für letzteres haben sie Freundinnen, zum Teil aus der Nachbarschaft oder bei uns in der Nähe arbeitend befragt und 4 gefunden, die sich prinzipiell bereit erklärt haben.

    DienFinanzierung ist kein Problem (auch der Katzensitter).

    Die beiden Großen werden in 1 bis etwa 3 Jahren ausziehen, dann ist der Junior 10.
    Wir werden eventuell auch nochmal umziehen.

    Ist das realistisch, dass uns das nicht zu sehr belastet?
    Was muss ich noch bedenken?
    Und wo bekommt man wann eine Babykatze her?
    Ich mach mal die Contra-Tante, ok?

    Ich finde es seltsam, wie du die Kinder mit verplanst. Wie du selbst schreibst, ziehen die in den nächsten Jahren vermutlich aus und übrig bleibt der kleinste, der den Pakt gerade nicht beurteilen kann, oder? Wenn die Katze also älter und bedürftiger wird, hängt es an dir, ob du willst oder nicht. Die großen Kinder werden ihren Wohnort ja nicht an Hand der Katze festlegen wollen.

    Darüber hinaus:
    Katzen kommt von kotzen. Kann ich so bestätigen. Du wirst also weniger Pippi und Kot, dafür mehr Kotze weg wischen. Wenn Haarballen drin sind, sieht es so ähnlich aus wie Kot, dafür riecht es nicht so streng.
    Wenn du eine Freigängerkatze hast, wirst du möglicherweise halbtote oder tote Tiere im oder um dein Haus herum finden, die dich vor Aufgaben stellen und putzen nötig machen werden.

    Auch Katzen haaren, was erhöhten Putzaufwand bedeutet.

    Ein Katzenklo riecht immer irgengendwann mal unschön, sollte mehrfach täglich sauber gemacht werden (also Häufchen und Klumpen raus) und die Katzenklokrümel verteilen sich, auch mit einer Matte o.ä. davor. Man saugt also häufiger, wo das Klo steht.

    Solange du kein Kitten bekommen kannst, sondern eine ältere Katze aufnimmst, wie es auch hier empfohlen wurde, ist nicht sicher, dass sie sich jemals von euch anfassen lassen wird, wenn IHR das wollt, was insbesondere problematisch werden kann, wenn sie mal zum TA muss.

    Meine Katze ist mittlerweile 20, kotzt häufig, haart die Betten voll, schnallt nicht immer wo das Klo eigentlich ist und ist nur halb betäubt zum TA zu bringen und zu transportieren weil sie die Sache so aufregt, wobei wir das zum Glück noch nicht ausprobieren mussten. Ich habe hier eine Tablette für den Fall der Fälle liegen. Beim letzten Besuch ohne Tablette hat sie die Praxis zerlegt und war nicht zu untersuchen.

    Ich schreibe dir das nicht, weil ich es dir madig machen will, sondern damit du solche Punkte ebenfalls bedenken kannst. Ich persönlich finde nicht, dass Katzen immer einfach so nebenher laufen. Das kann meistens gut sein, muss es aber nicht. Und wenn sie älter werden, bekommen sie halt genauso ihre Zipperlein, wie jedes andere Tier. Ein Hund - im Vergleich - muss zwar Gassi, ist aber zwischentiermenschlich oft leichter zu händeln.

    Einen Umzug beurteile ich aber als unproblematisch (da sollte sie in jedem Fall eine Weile drinnen bleiben um die neue Wohnung zu erkennen). Das hat bei mir gut geklappt. Meine Katze ist zwei Mal umgezogen.

    Die Verantwortung für unsere Katze liegt ausschließlich bei uns Eltern. Meine Kinder sind ziemlich kooperativ aber dass sie immer drauf achten, dass die Katze zu bestimmten Zeiten Futter bekommt (das ist hier sehr wichtig, weil sie ihre Zipperlein hat), - würde ich mich nicht drauf verlassen wollen. Und die Ekelarbeiten kann ich auch nicht abtreten, das bleibt an mir hängen, klar.

    Ansonsten sind Katzen tolle Hausgenossen!
    WillyWeber, viola5 und Wisconian gefällt dies.

  10. #20
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline GENERVT

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Katzen sind Nebenherläufer. Die machen ihr Ding. Urlaub sollte geregelt sein. Klappt hier super.
    Sie sind nur belastend, wenn sie nachts auf deinen Beinen liegen oder wieder mal den einzigen Teppich im Haus oder das Sofa vollgekotzt haben.

    Tierheim war hier gar nichts. Die hatten zu hohe Anforderungen (wir wollten noch eine zweite zu unserem dazu holen). „Kein Freigang erlaubt“, „Katzenklo ist ein Muss“ etc (letztes ok, aber Freigang verbieten??)


Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •