Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 234
Like Tree162gefällt dies

Thema: Katze?

  1. #1
    Avatar von Miaa7
    Miaa7 ist offline MajaMayer

    User Info Menu

    Standard Katze?

    Ich habe seit jeher ein Haustier verweigert, da ich einfach keine Kapazitäten zur Betreuung habe und wir alle Vollzeit außer Haus sind und auch in der Freizeit mehr unterwegs als zu Hause.

    Letztes Jahr hatten wir ein paar Tage eine Besuchskatze bei uns und seitdem liebäugle ich damit, eine Katze anzuschaffen.

    Mit den Kindern habe ich besprochen, dass ich von allen Dreien Unterstützung bei Verpflegung incl. Beschaffung dieser sowie bei den Tierarztbesuchen brauche und sie das federführend übernehmen müssen und dass sie komplett alleine organisieren müssen, wer die Katze bei unseren Abwesenheiten betreut. Für letzteres haben sie Freundinnen, zum Teil aus der Nachbarschaft oder bei uns in der Nähe arbeitend befragt und 4 gefunden, die sich prinzipiell bereit erklärt haben.

    DienFinanzierung ist kein Problem (auch der Katzensitter).

    Die beiden Großen werden in 1 bis etwa 3 Jahren ausziehen, dann ist der Junior 10.
    Wir werden eventuell auch nochmal umziehen.

    Ist das realistisch, dass uns das nicht zu sehr belastet?
    Was muss ich noch bedenken?
    Und wo bekommt man wann eine Babykatze her?
    Ich bin’s,
    MajaMayer

  2. #2
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Ich finde eine Katze ist überhaupt nicht belastend. Wir haben unsere seit 18 Jahren und die lief eben mit neben zwei Jobs und drei Kindern.
    Wichtig ist, dass ihr eine Lösung für Urlaub o.ä. habt, aber das sagtest du ja schon.
    nightwish und Friesenstern gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Denkst du daran nur eine Katze (Kitten) aufzunehmen?

    Dann überleg es dir nochmal und informiere dich genauer.

    Vor 19 Jahren wurden schon in unserem Tierheim Kitten nur paarweise oder zu einer zweiten Katze vermittelt.

  4. #4
    Avatar von Miaa7
    Miaa7 ist offline MajaMayer

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Ich finde eine Katze ist überhaupt nicht belastend. Wir haben unsere seit 18 Jahren und die lief eben mit neben zwei Jobs und drei Kindern.
    Wichtig ist, dass ihr eine Lösung für Urlaub o.ä. habt, aber das sagtest du ja schon.
    Wurde mir jetzt auch schon öfter gesagt.
    Eine Katze ist kein belastendes Haustier.
    Ich bin’s,
    MajaMayer

  5. #5
    Avatar von Miaa7
    Miaa7 ist offline MajaMayer

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Denkst du daran nur eine Katze (Kitten) aufzunehmen?

    Dann überleg es dir nochmal und informiere dich genauer.

    Vor 19 Jahren wurden schon in unserem Tierheim Kitten nur paarweise oder zu einer zweiten Katze vermittelt.
    Das ist ein spannendes Thema. Meine Tochter und eine Freundin behaupten, man müsse immer zwei Katzen haben, sonst sei eine einsam. Für mich passt das nicht mit dem Charakter von Katzen zusammen und ich finde auch beim Recherchieren nichts Eindeutiges und andere Katzenbesitzer bestätigen Es auch nicht.
    Ich bin’s,
    MajaMayer

  6. #6
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Wie bei jedem anderen Tier solltest du dich nicht darauf verlassen, dass das Kind sich dann allein um das Tier kümmert. Da bist du mit gefragte.
    Zuerst müsst ihr euch entscheiden, ob es eine reine Wohnungskatze sein soll (dann bitte 2 Tiere zusammen halten, es sein denn, es ist eine extravagante Luxusmischung, die gern allein sein möchte) oder ein Freigänger.
    (ich persönlich bin für Freigänger, aber das ist - glaube ich - eine "Glaubensfrage", Freigänger sind auch ausgeglichener und wenn sie doch mal nerven - was vorkommen kann! - kann man sie einfach zum Lüften rausbitten)

    Man sagt, Frühlingskatzen sind ausgeglichener als Herbstkatzen. Kann ich nicht beurteilen, ich hatte immer Frühlingskatzen
    Kastration ist meiner Meinung nach unbedingt anzuraten bei Freigängern. Und bitte auch nicht zu lange warten (so á la "sie/er soll doch auch mal Spaß haben - das ist kein Spaß bei Katzen!).

    Ich finde eine Katze überhaupt nicht belastend, eher das Gegenteil. Bereichernd, stimmungsausgleichend, serotoninanregend, einfach ein Glücklichmacher.
    Hed@ gefällt dies

  7. #7
    Nerac ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Unsere großer Kater macht gar keinen Aufwand. Er ist Freigänger und kann dann immer rein oder raus, wenn jemand da ist und die Tür öffnet. Auf das Katzenklo geht er nicht, sondern nur draußen. Haaren tun die beiden auch nicht. Wir müssen nur füttern.
    Im Gegenzug tun die beiden unseren Kindern richtig gut.
    Die kleine Katze ist halt noch jung und benötigt noch mehr Aufmerksamkeit. Bleibt noch nicht lange alleine. Aber das gibt sich ja.
    Die beiden sind toll

  8. #8
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Katze ist wirklich nicht belastend, wir öffnen mehrfach am Tag Fenster/Tür - wenn wir nicht da sind, dann wartet Katerchen halt draußen/drin, bis ein Türöffner kommt, schmusen und spielen wenn von beiden Parteien Lust dazu vorhanden ist und fertig.
    Für Urlaube haben wir eine nette Pension in der Nähe, weil es mit Personen in der Nachbarschaft nicht funktionierte und wir keine Katzenklappe haben.

    Unser Kater stammt aus der Katzenhilfe, die herrenlose Katzen einsammelt, kastriert und weitervermittelt und war damals einer von etlichen Katzenbabys, die ein Zuhause gesucht haben. Das wäre für mich auch bei einer neuen Katze alternativ zum Tierheim der Weg, eine Katze zu finden.

    Edit: Unserer ist Freigänger und da finde ich es problemlos, ihn allein zu halten. Gibt ganz viele Katzen außenrum, er ist aber allein unterwegs, es sei denn, er schließt sich uns und dem Hund bei der Gassirunde an.
    Hed@ gefällt dies

  9. #9
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Zitat Zitat von Miaa7 Beitrag anzeigen
    Das ist ein spannendes Thema. Meine Tochter und eine Freundin behaupten, man müsse immer zwei Katzen haben, sonst sei eine einsam. Für mich passt das nicht mit dem Charakter von Katzen zusammen und ich finde auch beim Recherchieren nichts Eindeutiges und andere Katzenbesitzer bestätigen Es auch nicht.
    Katzen leben durchaus in Gruppen.
    Es ist eine alte Mär, das Katzen Einzelgänger sind.
    Sascha, Tijana, bernadette und 10 anderen gefällt dies.

  10. #10
    caracho ist offline Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Katze?

    Nein, Katzen sind gar nicht belastend. Wenn alles finanzielle gestemmt werden kann, ist das schon mal prima.
    Wenn ihr den ganzen Tag außer Haus seid, wäre es für die Katze besser, wenn sie raus und rein dürfte wie sie es will, mit Katzenklappe.
    Denkt auch mal dran, dass auch erwachsene Tiere gern adoptiert werden möchten. Aber klar, ich kann es verstehen, dass die Kinder gern ein babykätzchen hätten. Ich selbst hab meine mit einem Jahr adoptiert und würde das jedesmal wieder tun. Ich wünsche euch, dass ihr so eine kuscheligste bekommt wie meine: die schnurrt, wenn man sie bloß anfasst.
    bernadette gefällt dies

    Tonnerre

Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •