Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
Like Tree4gefällt dies

Thema: Bremsen vor einer Radarfalle

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Bremsen vor einer Radarfalle

    Am Freitag morgen, auf der Autobahn auf dem Weg ins Büro, ist mir folgendes passiert:
    Kurz vor meiner Ausfahrt ist eine Baustelle, 80 sind dort erlaubt, da fahre ich meistens rechts (um eben abfahren zu können).
    Wir rollten als rechts mit 70 durch die Baustelle, da bremst der Fahrer 2 Autos vor mir plötzlich stark ab - von 70 auf ca 45. Grund war eine Radarfalle. Der Fahrer vor mir steigt in die Eisen, ich auch und GsD haben alle Abstand gehalten und es war nicht glatt.
    Ist das ein Reflex von manchen Autofahrern, bei einer Radarfalle zu bremsen, egal wie schnell sie fahren? Wenn jemand zu schnell fährt, kann ich noch verstehen, dass man vor einer Radarfalle bremst, denn wer will schon geblitzt werden. Aber es war ja 80 erlaubt und es fuhren alle 70 und das (starke) Bremsmanöver war überflüssig und nicht ungefährlich.
    Ich erlebe sowas aber immer wieder - es wird vor einer Radarfalle auf die Bremse getreten, egal wie schnell man ist.
    Auch gerne gesehen - ich bremse innerorts sicherheitshalber auf 30 runter sobald ich auf eine Ampel zufahre - auch wenn sie gerade grün ist.
    Unsicherheit? Reflex? "Ich gehe auf Nummer sicher" denken?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Am Freitag morgen, auf der Autobahn auf dem Weg ins Büro, ist mir folgendes passiert:
    Kurz vor meiner Ausfahrt ist eine Baustelle, 80 sind dort erlaubt, da fahre ich meistens rechts (um eben abfahren zu können).
    Wir rollten als rechts mit 70 durch die Baustelle, da bremst der Fahrer 2 Autos vor mir plötzlich stark ab - von 70 auf ca 45. Grund war eine Radarfalle. Der Fahrer vor mir steigt in die Eisen, ich auch und GsD haben alle Abstand gehalten und es war nicht glatt.
    Ist das ein Reflex von manchen Autofahrern, bei einer Radarfalle zu bremsen, egal wie schnell sie fahren? Wenn jemand zu schnell fährt, kann ich noch verstehen, dass man vor einer Radarfalle bremst, denn wer will schon geblitzt werden. Aber es war ja 80 erlaubt und es fuhren alle 70 und das (starke) Bremsmanöver war überflüssig und nicht ungefährlich.
    Ich erlebe sowas aber immer wieder - es wird vor einer Radarfalle auf die Bremse getreten, egal wie schnell man ist.
    Auch gerne gesehen - ich bremse innerorts sicherheitshalber auf 30 runter sobald ich auf eine Ampel zufahre - auch wenn sie gerade grün ist.
    Unsicherheit? Reflex? "Ich gehe auf Nummer sicher" denken?
    Mein Mann macht das auch immer, ich kriege das nicht aus ihm raus.

  3. #3
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Vermutlich sind sie unsicher über ihre aktuelle Geschwindigkeit oder auch das Limit an dieser Stelle?
    Uschi-Blum gefällt dies

  4. #4
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Das ist normal und verursacht Stau. Weiß man schon lange.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  5. #5
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Am Freitag morgen, auf der Autobahn auf dem Weg ins Büro, ist mir folgendes passiert:
    Kurz vor meiner Ausfahrt ist eine Baustelle, 80 sind dort erlaubt, da fahre ich meistens rechts (um eben abfahren zu können).
    Wir rollten als rechts mit 70 durch die Baustelle, da bremst der Fahrer 2 Autos vor mir plötzlich stark ab - von 70 auf ca 45. Grund war eine Radarfalle. Der Fahrer vor mir steigt in die Eisen, ich auch und GsD haben alle Abstand gehalten und es war nicht glatt.
    Ist das ein Reflex von manchen Autofahrern, bei einer Radarfalle zu bremsen, egal wie schnell sie fahren? Wenn jemand zu schnell fährt, kann ich noch verstehen, dass man vor einer Radarfalle bremst, denn wer will schon geblitzt werden. Aber es war ja 80 erlaubt und es fuhren alle 70 und das (starke) Bremsmanöver war überflüssig und nicht ungefährlich.
    Ich erlebe sowas aber immer wieder - es wird vor einer Radarfalle auf die Bremse getreten, egal wie schnell man ist.
    Auch gerne gesehen - ich bremse innerorts sicherheitshalber auf 30 runter sobald ich auf eine Ampel zufahre - auch wenn sie gerade grün ist.
    Unsicherheit? Reflex? "Ich gehe auf Nummer sicher" denken?
    Vielleicht war in dem Moment auch unsicher ob er eine Geschwindigkeitsbegrenzung übersehen hat... oder eben wirklich Reflex.

  6. #6
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Das ist normal und verursacht Stau. Weiß man schon lange.

    Wenn es ja nur Stau ist.
    Wäre es an der Stelle glatt gewesen, hätte es einen Unfall gegeben.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  7. #7
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Mein Mann macht das auch immer, ich kriege das nicht aus ihm raus.
    Also Reflex?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  8. #8
    sachensucher ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Also Reflex?
    Unsicherheit über das geltende Tempolimit. Sehr schön ist es auch auf meinem Arbeitsweg. Da hatten wir viele Jahre eine Baustelle auf dem Autobahnzubringer mit Tempo 50 , nachdem die weg war hat es ein halbes Jahr gedauert bis die Mehrheit wieder mit 80 an der Radarfalle vorbei gefahren ist. Der eine oder andere bremst immer noch auf 50 runter.

  9. #9
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Am Freitag morgen, auf der Autobahn auf dem Weg ins Büro, ist mir folgendes passiert:
    [...]
    Unsicherheit? Reflex? "Ich gehe auf Nummer sicher" denken?
    Auf jeden Fall kein souveräner Fahrstil. Und nebenbei nicht ökonomisch.

    Und, wenn er wirklich so drastisch abgebremst hätte, zudem verkehrsgefährdend und anzeigbar, vor allem, wenn es zum Auffahrunfall käme (wenn es mit den Beweisen nicht so schwierig wäre). Eine erkannte Radarfalle gilt nicht als hinreichende Notsituation, die eine Notbremsung rechtfertig (auch wenn so manche Fahrerlaubnis in Gefahr geraten könnte).
    viola5 gefällt dies
    Dem Philosoph ist nichts zu doof

  10. #10
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bremsen vor einer Radarfalle

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Wenn es ja nur Stau ist.
    Wäre es an der Stelle glatt gewesen, hätte es einen Unfall gegeben.
    Was meinste warum auf der A40 in der Kurve bei GE es soviel Stau und ein erhöhtes Unfallaufkommen gab. Das lag weniger an der Kurve als an der Radarfalle. Aber die Stadt GE wollte nciht drauf verzichtetn, weil die Kurve so eng war angeblich. Als die A40 umgebaut wurde, wurde ie Kurvenkrümmung minimal entschärft und die Radarfalle musste weg.
    Seit sie weg ist, haste an der STelle keinen Stau mehr. Dafür ein Stück weiter in Essen.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •