Seite 18 von 59 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 587
Like Tree496gefällt dies

Thema: Aktuelle Stimmung

  1. #171
    WATERPROOF ist offline Renitent.

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Ich weiß, dass das so läuft. Aber aufklärungstechnisch ist es nicht korrekt.

    Corona wird vom Staat geimpft. Und der will einfach, dass es super korrekt abläuft. Bzw. wälzt das Haftungsrisiko auf den Ausführenden ab.

    Wir (Gesundheitsamt) haben früher auch mal selber geimpft. Aber so locker wie in den Arztpraxen durften wir nicht, so korrekt wie verlangt konnten wir nicht und deswegen haben wir es aufgehört.
    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    die influenzaimpfung ist gut eingeführt, bekannt was nebenwirkungen und risiken angeht. es gibt keinen fragebogen, der ausgefüllt werden muß, es gibt keine ausführliche belehrung, es gibt keine nachbeobachtung. es gibt normalerweise keine einschränkungen im praxisbetrieb.

    wenn ich zur influenzaimpfung komme, werde ich in einen raum gebracht, von der mta gefraagt, ob ich fit bin, habe zack die spritze im arm und 5 minuten später bin ich wieder raus. jeder corona-impfling blockiert den raum mindestens eine halbe stunde und ohne arzt geht nichts

  2. #172
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    die influenzaimpfung ist gut eingeführt, bekannt was nebenwirkungen und risiken angeht. es gibt keinen fragebogen, der ausgefüllt werden muß, es gibt keine ausführliche belehrung, es gibt keine nachbeobachtung. es gibt normalerweise keine einschränkungen im praxisbetrieb.

    wenn ich zur influenzaimpfung komme, werde ich in einen raum gebracht, von der mta gefragt, ob ich fit bin, habe zack die spritze im arm und 5 minuten später bin ich wieder raus. jeder corona-impfling blockiert den raum mindestens eine halbe stunde und ohne arzt geht nichts
    Möglicherweise wird das mit zunehmender Erfahrung mit dem Impfstoff auch anders.
    Und mit zunehmender Verzweiflung.

  3. #173
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass das so läuft. Aber aufklärungstechnisch ist es nicht korrekt.
    natürlich, streng rechtlich gesehen. aber wenn ich zum 20. mal in die praxis komme, um mir im herbst den pieks abzuholen, muß nicht 20 mal das rad neu erfunden werden. btw hat mein arzt im herbst den knappen influenzaimpfstoff bevorzugt an seine stammkunden vergeben, die sich jedes jahr impfen lassen.

    und genau deshalb auch darf man nicht sagen, grippe funktioniert doch auch in den arztpraxen in hoher zahl, also müßten arztpraxen auch die coronaimpfung in millionenzahlen in kürzester zeit durchschleusen.

    wie viele influenzaimpfungen werden eigentlich pro jahr verabreicht?
    Makaria. gefällt dies
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  4. #174
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    natürlich, streng rechtlich gesehen. aber wenn ich zum 20. mal in die praxis komme, um mir im herbst den pieks abzuholen, muß nicht 20 mal das rad neu erfunden werden. btw hat mein arzt im herbst den knappen influenzaimpfstoff bevorzugt an seine stammkunden vergeben, die sich jedes jahr impfen lassen.

    und genau deshalb auch darf man nicht sagen, grippe funktioniert doch auch in den arztpraxen in hoher zahl, also müßten arztpraxen auch die coronaimpfung in millionenzahlen in kürzester zeit durchschleusen.

    wie viele influenzaimpfungen werden eigentlich pro jahr verabreicht?
    Aber eine Kombination aus Impfzentren, mobilen teams und Arztpraxen wäre schon deutlich besser als nur eine einzige Option.

    Und, Himmel, also wenn wir als Staat jetzt nicht alle Ressourcen in die Impfungen stecken, die wir zusammenkratzen können, sondern lieber auf unabsehbare Zeit vor uns hinwurschteln und die Leute in die Verzweiflung und die Wirtschaft in den Ruin treiben, dann weiß ich auch nicht weiter.

    Was wäre denn deine Idee, wenn du eine Erleichterung durch Impfungen für nicht erreichbar hältst?

  5. #175
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen

    Was wäre denn deine Idee, wenn du eine Erleichterung durch Impfungen für nicht erreichbar hältst?
    ich halte sie für erreichbar. aber 100.000.000, einhundert millionen! impfungen müssen überhaupt verabreicht werden. das ist nichts, was in einem viertel jahr zu erreichen ist. die ziele müssen realistisch formuliert werden, sommer 2021 ist es in meinen augen nicht. und die risiken und unwägbarkeiten müssen auch deutlich gemacht werden, angefangen von haarsträubenden mutationen bis hin zu möglichen produktionsausfällen bei der impfstoffherstellung.

    mit blauäugigkeit, nur weil langsam keiner mehr bock hat, ist niemandem gedient.

    ich habe übrigens auch keine lust mehr, hilft aber nix, es wird davon nicht besser
    Makaria. und Gast gefällt dies.
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  6. #176
    Temporär ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Die Mutation breitet sich erst richtig seit Mitte Dezember aus, davor war das diffuses Geschehen (darum wurde im Süden panikartig unmittelbar vor Weihnachten, landesweit ab Jahresanfang von einem soften in einen sehr harten Lockdown gewechselt).

    Nach meiner Laien Meinung ist bedrohliche an den Kurven, dass nicht, wie zu erwarten war, die Krankenhauseinlieferungen und die Todeszahlen mit Verzögerung von einigen Wochen aufgetreten sind, sondern gleichzeitig und gleichhoch Steigerungen direkt am Anfang mit der Kurve anwachsend aufgetreten sind.
    Da kann das dicke Ende erst noch kommen.
    Wenn du diese drei tagesaktuellen Karten vergleichst und dabei in Erinnerung behältst, wie schwer (als Vergleich) UK im Frühjahr betroffen war:
    https://coronavirus.data.gov.uk/details/cases
    https://coronavirus.data.gov.uk/details/healthcare
    https://coronavirus.data.gov.uk/details/deaths


    Ich kann nur aus der Londoner Berichterstattung sagen, dass da ganze Familien in die Notaufnahme geliefert wurden, das ist aber rein anekdotische Beobachtung.

    In der ersten Januarwoche lag die Zahl der registrierten Toten - Auswertung des Sterberegister- (Übersterblichkeit) 45,8 % über dem 5 Jahresschnitt. Ob da auch Zählschwierigkeiten eine Rolle spielen, wird untersucht.

    Ich zitiere mal was aus dem neuesten staatlichen Sterberegisterbulletin vom ONS -statistische Datenvorschau- für die erste Januarwoche :
    "We estimate that the number of deaths actually occurring (rather than registered) in Week 1 in England and Wales was between 14,008 and 17,728.
    Of the deaths registered in Week 1, 6,057 mentioned "novel coronavirus (COVID-19)", accounting for 34.1% of all deaths in England and Wales; in Week 1, deaths involving the coronavirus (COVID-19) increased compared with Week 53 (by 2,913 deaths).
    Of the 6,057 deaths involving COVID-19, 5,367 had this recorded as the underlying cause of death (88.6%).(*)
    In England, the total number of registered deaths increased from 9,325 (Week 53) to 16,527 (Week 1); all English regions had a higher number of deaths than the five-year average for the ninth week in a row."

    (*) es wird unterschieden zwischen innerhalb von 28 Tagen nach positivem Coronatest verstorben und direkte Todesursache auf der Sterbeurkunde

    Für eine richtige statistische Auswertung ist es zu früh, weil die Zahlen noch nicht auf Alter und Geschlecht aufgegliedert wurden.
    Da die Engländer das aber wirklich akribisch machen, werde ich das nachliefern können, sobald es das gibt. Die haben dafür ein eigenes Ministerium.

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Statistik über Veränderungen der Altersstruktur der schwer Erkrankten oder Verstorbenen in GB, seit sich die Mutation ausbreitet?

    Ich frage wirklich interessehalber.

  7. #177
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    ich halte sie für erreichbar. aber 100.000.000, einhundert millionen! impfungen müssen überhaupt verabreicht werden. das ist nichts, was in einem viertel jahr zu erreichen ist. die ziele müssen realistisch formuliert werden, sommer 2021 ist es in meinen augen nicht. und die risiken und unwägbarkeiten müssen auch deutlich gemacht werden, angefangen von haarsträubenden mutationen bis hin zu möglichen produktionsausfällen bei der impfstoffherstellung.

    mit blauäugigkeit, nur weil langsam keiner mehr bock hat, ist niemandem gedient.

    ich habe übrigens auch keine lust mehr, hilft aber nix, es wird davon nicht besser
    Ich wäre froh gewesen, wenn im ersten Vierteljahr die Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen und die dort oder in der ambulanten Pflege Beschäftigten und ein jedenfalls relevanter Teil der sonstigen Hochrisikogruppen geimpft worden wäre.
    Stand heute ist das komplett ausgeschlossen.
    Mir geht es auch um mich und meine Nerven meine Familie und die Gesellschaft und meine Mutter und meinen Neffen, der seine restliche Grundschulzeit wohl kaum noch eine Schule von innen sieht undundund.

    Aber wenn ich sehe, wie Pflegeheime sich innerhalb von zwei Tagen in Todesfallen verwandeln, dann könnte ich kotzen und heulen gleichzeitig. Und wenn die Regierung sagt, aber in 8 Wochen haben wir wieder genug Impfstoff, dann könnte ich nur noch schreien..
    Klopferline und Vinea gefällt dies.

  8. #178
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Die Mutation breitet sich erst richtig seit Mitte Dezember aus, davor war das diffuses Geschehen (darum wurde im Süden panikartig unmittelbar vor Weihnachten, landesweit ab Jahresanfang von einem soften in einen sehr harten Lockdown gewechselt).

    Nach meiner Laien Meinung ist bedrohliche an den Kurven, dass nicht, wie zu erwarten war, die Krankenhauseinlieferungen und die Todeszahlen mit Verzögerung von einigen Wochen aufgetreten sind, sondern gleichzeitig und gleichhoch Steigerungen direkt am Anfang mit der Kurve anwachsend aufgetreten sind.
    Da kann das dicke Ende erst noch kommen.
    Wenn du diese drei tagesaktuellen Karten vergleichst und dabei in Erinnerung behältst, wie schwer (als Vergleich) UK im Frühjahr betroffen war:
    https://coronavirus.data.gov.uk/details/cases
    https://coronavirus.data.gov.uk/details/healthcare
    https://coronavirus.data.gov.uk/details/deaths


    Ich kann nur aus der Londoner Berichterstattung sagen, dass da ganze Familien in die Notaufnahme geliefert wurden, das ist aber rein anekdotische Beobachtung.

    In der ersten Januarwoche lag die Zahl der registrierten Toten - Auswertung des Sterberegister- (Übersterblichkeit) 45,8 % über dem 5 Jahresschnitt. Ob da auch Zählschwierigkeiten eine Rolle spielen, wird untersucht.

    Ich zitiere mal was aus dem neuesten staatlichen Sterberegisterbulletin vom ONS -statistische Datenvorschau- für die erste Januarwoche :
    "We estimate that the number of deaths actually occurring (rather than registered) in Week 1 in England and Wales was between 14,008 and 17,728.
    Of the deaths registered in Week 1, 6,057 mentioned "novel coronavirus (COVID-19)", accounting for 34.1% of all deaths in England and Wales; in Week 1, deaths involving the coronavirus (COVID-19) increased compared with Week 53 (by 2,913 deaths).
    Of the 6,057 deaths involving COVID-19, 5,367 had this recorded as the underlying cause of death (88.6%).
    In England, the total number of registered deaths increased from 9,325 (Week 53) to 16,527 (Week 1); all English regions had a higher number of deaths than the five-year average for the ninth week in a row."

    Für eine richtige statistische Auswertung ist es zu früh, weil die Zahlen noch nicht auf Alter und Geschlecht aufgegliedert wurden.
    Da die Engländer das aber wirklich akribisch machen, werde ich das nachliefern können, sobald es das gibt. Die haben dafür ein eigenes Ministerium.
    Danke, das ist wirklich sehr interessant. Ich brauch nur etwas mehr Ruhe, um mir das alles genauer anzusehen.

  9. #179
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Ich wäre froh gewesen, wenn im ersten Vierteljahr die Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen und die dort oder in der ambulanten Pflege Beschäftigten und ein jedenfalls relevanter Teil der sonstigen Hochrisikogruppen geimpft worden wäre.
    Stand heute ist das komplett ausgeschlossen.
    Mir geht es auch um mich und meine Nerven meine Familie und die Gesellschaft und meine Mutter und meinen Neffen, der seine restliche Grundschulzeit wohl kaum noch eine Schule von innen sieht undundund.

    Aber wenn ich sehe, wie Pflegeheime sich innerhalb von zwei Tagen in Todesfallen verwandeln, dann könnte ich kotzen und heulen gleichzeitig. Und wenn die Regierung sagt, aber in 8 Wochen haben wir wieder genug Impfstoff, dann könnte ich nur noch schreien..
    ...und die hiesige Gesundheitsministerin plant (doch tatsächlich, jetzt schon!), dass in der nächsten Verordnung 3x wöchentliche Tests fürs Pflegepersonal Pflicht werden, und täglich werden angepeilt... wenn die nötigen Voraussetzungen geschaffen sind, so in etwa. Aber sie streben das tatsächlich an!

    Nachbarstadt: Seniorenheim mit neuem Cluster, täglich mehr Betroffene, mehr als die Hälfte der Infektionen der Stadt rührt daher. Eigene Stadt: Massives Cluster in einem Heim, weit über die Hälfte der Bewohner infiziert und "ein Großteil des Personals" infiziert oder in Quarantäne, so dass mal wieder die Bevölkerung ehrenamtlich die Versorgung der Bewohner notdürftig sicherstellen soll.

    Die meisten Heime hier haben noch nicht mal die 1. Impfung auch nur von Fern gesehen...
    Ich schrei mit.

  10. #180
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von Makaria. Beitrag anzeigen
    ...und die hiesige Gesundheitsministerin plant (doch tatsächlich, jetzt schon!), dass in der nächsten Verordnung 3x wöchentliche Tests fürs Pflegepersonal Pflicht werden, und täglich werden angepeilt... wenn die nötigen Voraussetzungen geschaffen sind, so in etwa. Aber sie streben das tatsächlich an!

    Nachbarstadt: Seniorenheim mit neuem Cluster, täglich mehr Betroffene, mehr als die Hälfte der Infektionen der Stadt rührt daher. Eigene Stadt: Massives Cluster in einem Heim, weit über die Hälfte der Bewohner infiziert und "ein Großteil des Personals" infiziert oder in Quarantäne, so dass mal wieder die Bevölkerung ehrenamtlich die Versorgung der Bewohner notdürftig sicherstellen soll.

    Die meisten Heime hier haben noch nicht mal die 1. Impfung auch nur von Fern gesehen...
    Ich schrei mit.
    Das mein ich. Genau das.

    Man kann sich drüber auslassen, dass halt nicht alle 90-jährigen gerettet werden können und über den hohen Altersdurchschnitt der Verstorbenen und über die durchschnittliche Verweildauer der Menschen, die in ein Pflegeheim kommen bis zum Tod und und und , und es wäre noch nicht einmal richtig falsch.

    Aber Pflegeheime als Todesfallen ohne Entrinnen, das ist schlicht unerträglich.
    Makaria. gefällt dies

Seite 18 von 59 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
>
close