Seite 59 von 59 ErsteErste ... 949575859
Ergebnis 581 bis 587 von 587
Like Tree496gefällt dies

Thema: Aktuelle Stimmung

  1. #581
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Die Aussage von Frau Gebauer ist für uns Schulen für den Popo. Wir brauchen die Schulmail, um rechtssicher agieren zu können. Und da kommt gar nichts. Wie es nach dem 14.02.2021 weitergehen soll, weiß auch kein Mensch. Dabei wäre jetzt noch genug Zeit, um alles sorgfältig vorbereiten zu können.
    Wer weiß wann die kommt.
    Ich würde mir auch für Schüler und Eltern rechtzeitige Informationen wünschen und nicht immer erst kurz vor knapp.
    Von mir aus auch gerne ein Stufenmodell in Abhängigkeit von den Inzidenzwerten und nach Jahrgangsstufen getrennt.

  2. #582
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Vielleicht muss man aber so einen fachlichen Austausch aus Gelegenheit sehen, die einen an anderer stelle entlastet. Eine Freundin von mir hat seit Kurzem einen festen Teams-Termin in der Woche, wo sie sich mit ihren Kolleg*innen Austausch und zur Problemlösung. Das schafft ihr an anderer Stelle mehr Luft.
    Ih habe drei Teamsitzungen pro Woche in unterschiedlichen Zusammensetzungen. Und ja: da spricht man natürlich auch über die aktuelle Lage etc. Das verschafft aber nicht Luft, das nimmt Zeit vom Rest.
    Und es sind - für mich jedenfalls- sehr viele zusätzliche Themen! Wie laufen die UPPs der Reffis ab? Hält ein Schulvertreter ein statement? Wie organisieren wir die Schüler-/Lehrerbefragung? Wie kommt das Arbeitsamt an die Schüler*innen? Wem muss sein Zeugnis eingescannt und geschickt werden? etc.pp.
    silm gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  3. #583
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Ich habe Silm auch so verstanden, dass es grundsätzlich an der Zeit fehlt. Die Frage ist einfach, ob es nicht einfach sinnvoll investierte Zeit wäre, wenn bewährte Lösungsansätze miteinander geteilt werden und nicht jeder selbst versucht Lösungen zu finden, die andere schon haben. Eben dass aus dem "über dem Limit" nicht ein "Totalausfall" wird. Oder sogar darüber hinausgehend - wie viele Lehrkräfte teilen sich die Vorbereitung des Distanzunterrichts insbesondere bei den jüngeren Schüler auf. Bei meiner mittleren wird das bspw. gemacht und das führt zu einer erheblichen Erleichterung bei den Lehrkräften. Da werden die identischen Arbeitsmaterialien für alle vier Parallelklassen vorbereitet und jede Lehrerin hat ihren Teilbereich, um den sie sich in der Vorbereitung kümmert. Aber das scheint eine Ausnahme zu sein - so bestätigt bspw. die Klassenlehrerin dass eine derartige Zusammenarbeit in anderen Stufen an den "typischen" Einzelkämpfern scheitert, die nicht teilen wollen, sich nicht in der Karten schauen lassen wollen uns sich schnell überwacht fühlen. Da sehe ich persönlich tatsächlich Luft nach oben.

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ich verstehe Deinen Ansatz, denke aber, dass die es eben an der Zeit fehlt. Silm schrieb doch "...mehr als ausgelastet" Das bedeutet für mich, dass die Lehrkräfte schon über ihr Limit gehen. Noch mehr drüber ist einfach nicht machbar. Viele LehrerInnen haben dann noch "nebenbei" Kinder zu Hause, die beschult werden wollen.

  4. #584
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Ich kann tatsächlich oft mit den Materialien anderer nicht viel anfangen, bzw. es kostet mich genauso viel arbeit, mich in deren Materialien einzuarbeiten wie in meine eigenen. Wir haben aber eine Plattform, auf der wir Sachen teilen.
    Zitat Zitat von Miss_Cornfield Beitrag anzeigen
    Ich habe Silm auch so verstanden, dass es grundsätzlich an der Zeit fehlt. Die Frage ist einfach, ob es nicht einfach sinnvoll investierte Zeit wäre, wenn bewährte Lösungsansätze miteinander geteilt werden und nicht jeder selbst versucht Lösungen zu finden, die andere schon haben. Eben dass aus dem "über dem Limit" nicht ein "Totalausfall" wird. Oder sogar darüber hinausgehend - wie viele Lehrkräfte teilen sich die Vorbereitung des Distanzunterrichts insbesondere bei den jüngeren Schüler auf. Bei meiner mittleren wird das bspw. gemacht und das führt zu einer erheblichen Erleichterung bei den Lehrkräften. Da werden die identischen Arbeitsmaterialien für alle vier Parallelklassen vorbereitet und jede Lehrerin hat ihren Teilbereich, um den sie sich in der Vorbereitung kümmert. Aber das scheint eine Ausnahme zu sein - so bestätigt bspw. die Klassenlehrerin dass eine derartige Zusammenarbeit in anderen Stufen an den "typischen" Einzelkämpfern scheitert, die nicht teilen wollen, sich nicht in der Karten schauen lassen wollen uns sich schnell überwacht fühlen. Da sehe ich persönlich tatsächlich Luft nach oben.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #585
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Ich kann das wirklich grundsätzlich verstehen, sehe aber tatsächlich auch dass derartiges Teamwork schon auch Neuland für viele Lehrkräfte ist. Und daher die Frage ob und welche Verbesserungsmöglichkeiten es da gibt. Zum Beispiel zu den von Dir genannten Dienstberatungen - nehmen daran alle Lehrkräfte teil und falls ja, warum? Gibt es nicht die Möglichkeit dass für die Umsetzung der VO Teilbereiche gebildet werden und sich damit jeweils Teams auseinandersetzen? Usw?

    Und ja - ich verstehe dass es sicherlich eine Leistung im Vergleich zu früher ist, dass ihr gemeinsame Grundregeln für die Plattform habt und dies das Arbeiten erheblich erleichtert. Aber da geht doch sicherlich noch mehr, wenn jeder auch noch mehr von seinen gewohnten Wegen abweicht und kompromissbereiter wird, oder? Denn von außen betrachtet ist eine derartige Einigung auf Grundregeln ja eher eine Selbstverständlichkeit denn erwähnenswert.

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Wir sind am Teamwork dran (ohne Corona) und da gestaltete es sich schwierig. Zur Zeit fehlt Die Zeit. Dienstberatungen gehen zu 80% dafür drauf, irgendwelche Verordnungen umzusetzen und dafür Lösungen zu organisieren+ dazu kommt Organisations- und rechtliches Zeug. Wer verständigt wen und wie. Wo gibt es Probleme (Schüler nicht erreichbar, Rückmeldungen usw.)
    UND es ist schon eine Leistung, dass wir einfache gemeinsame Grundregeln für die Platform haben (Wo Aufgaben immer stehen müssen, Terminkalender in den Klassen und nicht nur in den eigenen Gruppen benutzen,wenn es um Online-Termine geht usw.
    Auch das "frisst" schon Zeit. Bei großen Problemen gibt es Hilferufe, aber gerade die Feinheiten lernt man eben durch Ausprobieren. Auch was methodisch geht oder nicht geht, ist ja neu und Klassenabhängig.

  6. #586
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Ich verstehe das ja, aber ich finde schon dass man sich selbst fragen sollte ob eine Aufteilung von Problemlösungen und der entsprechende Austausch dazu nicht sogar kurzfristig zu einer spürbareren Arbeitserleichterung führt.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Wann machst du das? Ich war heute in der Schule, Zeugnisse stempeln und unterschreiben. Zwischen Tür und Angel Kollegin mit ihrem GS-Kind gesehen, Kurauzstausch mit dem Ziel "wir müssen mal quatschen". Wann? Dann halt abends, wenn alle "Feierabend" haben. Ganz ehlich - das ist auch für mich dann nicht mehr die Zeit für berufliche Gespräche, ich arbeite eh deutlich mehr als im Präsenzunterricht. Wobei wir das Wichtigste "Du machts doch VK immer mit skype?" "Nee, nicht mehr" schon wzischen Tür und Angel geklärt haben.

  7. #587
    Miss_Cornfield ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Aktuelle Stimmung

    Das ist doch schon einmal ein wichtiger Schritt. Denn vielleicht können ja andere mit Deinen Materialien mehr anfangen als Du mit denen anderer. Und mein Ansatz hat ja auch mehr auf die unteren Jahrgänge abgezielt und ja - da ist es mir sehr viel lieber meine GS-Kinder bekommen überhaupt Material/Anregungen für die Nebenfächer als dass diese dem "Perfektionsanspruch" der zuständigen Lehrkraft zum Oper fällt, die "eigentlich" ja ganz was anderen mit den Kindern machen würde, aber dafür eben keine Zeit hat.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich kann tatsächlich oft mit den Materialien anderer nicht viel anfangen, bzw. es kostet mich genauso viel arbeit, mich in deren Materialien einzuarbeiten wie in meine eigenen. Wir haben aber eine Plattform, auf der wir Sachen teilen.

Seite 59 von 59 ErsteErste ... 949575859