Seite 19 von 23 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 223
Like Tree210gefällt dies

Thema: Urlaub 2021?

  1. #181
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Es werden andere Zeiten kommen
    Ja. Ich rechne, wie gesagt mit der 2. Hälfte 2021.
    Zur Zeit ist nicht sicher, das Reisen 2021 vernünftig ist
    Wir sind uns einig, dass man nie sicher sein kann.
    Aber buchen heißt ja nicht reisen.
    Ich würde keinen Osterurlaub für 2020 buchen, aber was dagegen spricht, ein Ferienhaus für den Sommer zu buchen oder gewagtere Unternehmen für die 2. Jahreshälfte, verstehe ich nicht.
    Falls die Situation sich nicht entspannt, fährt man halt nicht.

    Der Impfstoff ist knapp, wird unzuverlässig geliefert
    Dazu die Unsicherheit, ob und wie er gegen die verbreitungsfreudige südafrikanische Variante wirkt
    Derzeit würde ich auch ganz sicher nicht fahren. Aber das Jahr ist noch jung.

    Die Glogge hat mehr als Recht, wenn sie schreibt, Reisen ist der Pandemietreiber schlechthin
    Es kommt ein bisschen drauf an, wie man reist, aber grundsätzlich ja.
    Ich war 2020 gar nicht weg. Meinen geplanten Osterurlaub hab ich abgesagt (der wäre aber auch sowieso den Reisebeschränkungen zum Opfer gefallen). Im Sommer hatte ich Urlaubssperre. Herbst hatte ich unter Vorbehalt geplant und dann wieder abgesagt, obwohl mit Test etc. evt noch was möglich gewesen wäre.

    Ich hab Respekt vor diesem Virus und mein Mann noch mehr. Wir werden ganz sicher kein überzogenes Risiko eingehen, wenn es konkret wird. Aber trotzdem so planen, als ob 2021 irgendwann ein Stück Normalität zurück kommt. Pläne kann man, falls nötig, anpassen.
    Sascha, tanja73, sojus und 2 anderen gefällt dies.

  2. #182
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von sojus Beitrag anzeigen
    So geht es mir beim Klimawandel ein Stück weit, wobei menschliche Verhaltensänderungen und in der Folge veränderte politische Rahmenbedingungen dort ja die Technologieentwicklung erst anstoßen. Aber Verhaltensänderungen allein werden es nicht reißen.
    Ja. Beim Klimawandel bin ich deutlich skeptischer als bei Corona. Da sehe ich nämlich bisher keine (theoretische) technische Lösung.

    Was die Technologie bei Corona angeht, habe ich viel Respekt vor einem Wettlauf aus Mutationen und nötigen Impfstoffanpassungen (leider zumindest nicht vollkommen unwahrscheinlich) und auch vor der Dynamik, die 30 Millionen Ungeimpfte (Kinder und Skeptiker) auslösen können.
    Ja, ich auch. Aber dass Zukunft auch schief gehen kann, das ist ja ganz grundsätzlich so, nicht nur im Fall Corona. Das hält mich jetzt nicht davon ab, meine Zukunft planerisch zu gestalten.

    Aber trotzdem wird es hoffentlich, wahrscheinlich im Sommer mehr Optionen, mehr Alltagsleben geben. Darauf leben hier alle hin, gerade die Kinder. Und da glaube ich jetzt einfach dran.
    Ich brauch da gar nicht glauben. Mit reicht es, das als plausible Möglichkeit zu sehen, um Pläne zu machen. Pläne kann man ja ändern, wenn es nötig wird. Vielleicht bin ich im Sommer traurig und ausgebrannt, wenn sich wenig bessert.
    Für mich ist aber die bessere Prophylaxe, da erstmal nicht von aus zu gehen.
    Ich plane im Sommer den Kungsleden zu laufen. Mit Zelt und den größeren Teil der Anreise im privaten Auto. Fähre und ein paar Stunden Zug wären infektionstechnisch da größte, aber nur ein recht moderates Risiko.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das möglich ist, und habe frohe Stunden beim Route-planen und Ausrüstung zusammen stellen mit meiner Großen.
    Die Freude nimmt uns keiner mehr, auch wenn es nicht klappt.

  3. #183
    Avatar von sojus
    sojus ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ja. Beim Klimawandel bin ich deutlich skeptischer als bei Corona. Da sehe ich nämlich bisher keine (theoretische) technische Lösung.


    Ja, ich auch. Aber dass Zukunft auch schief gehen kann, das ist ja ganz grundsätzlich so, nicht nur im Fall Corona. Das hält mich jetzt nicht davon ab, meine Zukunft planerisch zu gestalten.


    Ich brauch da gar nicht glauben. Mit reicht es, das als plausible Möglichkeit zu sehen, um Pläne zu machen. Pläne kann man ja ändern, wenn es nötig wird. Vielleicht bin ich im Sommer traurig und ausgebrannt, wenn sich wenig bessert.
    Für mich ist aber die bessere Prophylaxe, da erstmal nicht von aus zu gehen.
    Ich plane im Sommer den Kungsleden zu laufen. Mit Zelt und den größeren Teil der Anreise im privaten Auto. Fähre und ein paar Stunden Zug wären infektionstechnisch da größte, aber nur ein recht moderates Risiko.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das möglich ist, und habe frohe Stunden beim Route-planen und Ausrüstung zusammen stellen mit meiner Großen.
    Die Freude nimmt uns keiner mehr, auch wenn es nicht klappt.
    Mein Großer knabbert sehr an Enttäuschungen. Deswegen planen wir lieber noch nicht, sondern beschränken uns auf kleine Lichtblicke in naher Zukunft. Aber ich finde eure Pläne toll und wünsche euch sehr, dass ihr sie realisieren könnt!
    Die schnellste Fährverbindung sind ja nur ein paar Stunden, das Risiko ist da bei entsprechendem Verhalten sicher nicht hoch.

  4. #184
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen

    Die Glogge hat mehr als Recht, wenn sie schreibt, Reisen ist der Pandemietreiber schlechthin
    Kommt doch absolut darauf an, wie und wohin man reist
    Wer von seinem Inzidenz 100-BL in eine Inzidenz-90 oder 110-BL reist, sich dort in einer FeWo aufhält und ansonsten draußen spazierengeht und in der Sonne sitzt, wird genauso viel oder wenig Virus verbreiten oder einfangen, wie wenn er zuhause geblieben wäre.
    Gleiches gilt auch für Leute, die nach negativem Test eine Flugreise machen und wie o.a. urlauben, bei der Rückkehr wieder einen Test machen und dann in Quarantäne bleiben bis zum nächsten negativen Test.
    Leute, die mit Boot oder WoMo/Zelt in einsamen Gegenden rumtouren verbreiten/fangen auch nicht mehr Viren ein, als wenn sie zuhause geblieben wären. (Ich habe im Urlaub deutlich weniger enge Kontakte als zuhause.)
    Anders sieht es aus, wenn Menschen in überlaufenen Unterkünften sich mit vielen Kontaktmöglichkeiten an vollen Stränden tummeln.
    Sascha und Silberlöwin gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #185
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Kommt doch absolut darauf an, wie und wohin man reist
    Wer von seinem Inzidenz 100-BL in eine Inzidenz-90 oder 110-BL reist, sich dort in einer FeWo aufhält und ansonsten draußen spazierengeht und in der Sonne sitzt, wird genauso viel oder wenig Virus verbreiten oder einfangen, wie wenn er zuhause geblieben wäre.
    Gleiches gilt auch für Leute, die nach negativem Test eine Flugreise machen und wie o.a. urlauben, bei der Rückkehr wieder einen Test machen und dann in Quarantäne bleiben bis zum nächsten negativen Test.
    Leute, die mit Boot oder WoMo/Zelt in einsamen Gegenden rumtouren verbreiten/fangen auch nicht mehr Viren ein, als wenn sie zuhause geblieben wären. (Ich habe im Urlaub deutlich weniger enge Kontakte als zuhause.)
    Anders sieht es aus, wenn Menschen in überlaufenen Unterkünften sich mit vielen Kontaktmöglichkeiten an vollen Stränden tummeln.
    Ja. Aber auch ein risikoarmes Verhalten im Urlaub, schließt Ansteckungen nicht komplett aus und transportiert halt im Zweifel Mutationen von a nach b. Was epidemiologisch riskanter ist, als risikoarm daheim zu bleiben.
    Das kann man nicht ganz weg diskutieren.
    Andererseits leben wir in einer globalisierten Welt, das Virus reist sowieso.

    In Berlin hab ich vermutlich deutlich höhere Chancen, mir ein mutiertes Virus zu fangen, als in der schwedischen Einöde.
    Sascha, sojus und JohnnyTrotz gefällt dies.

  6. #186
    Avatar von Wellholz
    Wellholz ist offline Nudelholz reloaded

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Kommt doch absolut darauf an, wie und wohin man reist
    Wer von seinem Inzidenz 100-BL in eine Inzidenz-90 oder 110-BL reist, sich dort in einer FeWo aufhält und ansonsten draußen spazierengeht und in der Sonne sitzt, wird genauso viel oder wenig Virus verbreiten oder einfangen, wie wenn er zuhause geblieben wäre.
    Für innerdeutsche Urlaube in Ferienhäusern/-Wohnungen, Pensionen, Hotels ohne Gemeinschaftsveranstaltungen oder auf Campingplätzen sehe ich das auch so, sofern die Touristen sich nicht an Hotspots knäulen. Letzteres kann unterbunden werden, das haben manche Regionen ja bewiesen.

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Gleiches gilt auch für Leute, die nach negativem Test eine Flugreise machen und wie o.a. urlauben, bei der Rückkehr wieder einen Test machen und dann in Quarantäne bleiben bis zum nächsten negativen Test.
    Leute, die mit Boot oder WoMo/Zelt in einsamen Gegenden rumtouren verbreiten/fangen auch nicht mehr Viren ein, als wenn sie zuhause geblieben wären. (Ich habe im Urlaub deutlich weniger enge Kontakte als zuhause.)
    Bei Auslandsreisen sehe ich das anders. Viele Freunde und Bekannte erzählen, dass andere Länder einen anderen Umgang mit der Pandemie haben: nicht überall gibt es eine Maskenpflicht, oder sie wird nur sehr lässig eingehalten, und ich habe auch von sehr vernünftigen Leuten gehört, dass sie sich im Laufe des Urlaubs eben doch zu einem gewissen Risikoverhalten haben hinreißen lassen. Daher würde ich Auslandsreisen tatsächlich nur unter strenger, zweiwöchiger Quarantäne bei Rückkehr befürworten. Dies funktioniert aber nicht, wir können das nicht überwachen. Hier in BW und auch "nebenan" in BY konnte man trotz formal vorgeschriebener Quarantäne genau sehen, wie Urlaubsrückkehrer zu absoluten Pandemietreibern wurden.
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

    Joachim Ringelnatz
    (07.08.1883 - 17.11.1934)

  7. #187
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Der Mutationenverkehr lässt sich m.M. nach so oder so nicht unterbinden. Viren mutieren auch hier. Auch hier kann ich im Supermarkt auf eine Person treffen, die beruflich im Ausland war (im Urlaub hätte ich die Begegnung womöglich vermieden.)
    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ja. Aber auch ein risikoarmes Verhalten im Urlaub, schließt Ansteckungen nicht komplett aus und transportiert halt im Zweifel Mutationen von a nach b. Was epidemiologisch riskanter ist, als risikoarm daheim zu bleiben.
    Das kann man nicht ganz weg diskutieren.
    Andererseits leben wir in einer globalisierten Welt, das Virus reist sowieso.

    In Berlin hab ich vermutlich deutlich höhere Chancen, mir ein mutiertes Virus zu fangen, als in der schwedischen Einöde.
    Liebe Grüße

    Sofie

  8. #188
    Avatar von Wellholz
    Wellholz ist offline Nudelholz reloaded

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    In Berlin hab ich vermutlich deutlich höhere Chancen, mir ein mutiertes Virus zu fangen, als in der schwedischen Einöde.
    Das stimmt zwar, aber sobald du in Schweden einkaufen gehst, um Verpflegung zu beschaffen, und nicht sehr penibel auf den korrekten Sitz deiner FFP2-Maske achtest, hast du dort im Supermarkt möglicherweise ein höheres Ansteckungsrisiko als im Supermarkt in Berlin (schätze ich mal so ins Blaue hinein).

    Wenn du jetzt gerade in der Schweiz auf die Skipisten gehst, also eigentlich ja gaaanz harmlos im Freien bist, wirst du zum Virenmutterschiff (ich habe mit blankem Entsetzen einen Bericht über die Situation dort gesehen ).

    Fährst du dagegen von Berlin aus in ein Ferienhaus in Meckpomm, und nicht gerade mitten in einen Hotspot, so wirst du kaum zur Pandemietreiberin.

    Ich halte daher tatsächlich innerdeutsche Reisen unter gewissen Auflagen für tragbar, auch wenn das für viele Menschen anscheinend kein "richtiger" Urlaub zu sein scheint.
    JimmyGold. 1 gefällt dies
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

    Joachim Ringelnatz
    (07.08.1883 - 17.11.1934)

  9. #189
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Der Mutationenverkehr lässt sich m.M. nach so oder so nicht unterbinden. Viren mutieren auch hier. Auch hier kann ich im Supermarkt auf eine Person treffen, die beruflich im Ausland war (im Urlaub hätte ich die Begegnung womöglich vermieden.)
    Aber Mobilität transportiert die Mutationen von a nach b und trägt zu deren Verbreitung bei.

  10. #190
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Urlaub 2021?

    Zitat Zitat von Wellholz Beitrag anzeigen
    Bei Auslandsreisen sehe ich das anders. Viele Freunde und Bekannte erzählen, dass andere Länder einen anderen Umgang mit der Pandemie haben: nicht überall gibt es eine Maskenpflicht,
    Kommt halt auch drauf an, wieviele Infizierte es in dem Land gibt. In Island gab es bei unserer Einreise 16, verteilt auf die Größe von Bayern und BW zusammen.
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 19 von 23 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •