Seite 32 von 36 ErsteErste ... 223031323334 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 355
Like Tree414gefällt dies

Thema: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

  1. #311
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Ich lebe so. Meine Eltern haben vor über 30 Jahren einen alten Bauernhof gekauft. Mittlerweile haben meine beiden Schwestern (ich habe noch eine dritte Schwester, die aber im Wohnheim lebt) und ich die Ställe etc. um- und ausgebaut, so dass hier jeder eine eigene große, abschließbare Wohneinheit hat. Jede von uns hat Familie, meine Eltern leben auch noch auf dem Hof. Die Kinderbetreuung läuft reihum und auch wenn meine Eltern Unterstützung benötigen - mein Vater ist schwer erkrankt - ist immer jemand vor Ort, der helfen kann. Für uns funktioniert das gut - auch wenn es hin und wieder durchaus Konflikte gibt. Und nein, wir sind sind keine Sekte oder Prepper, nicht mal Ökos
    So eine Wohnform im Familiären lebt ein ehemaliger Kollege von mir auch seit 10 Jahren auf dem Hof der Großeltern. Und auch einige Bekannte hier am Ort. Aber wohl überlegt und über Jahre gewachsen, in der Regel mit der Familie.
    viola5 gefällt dies

  2. #312
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Das liegt aber im Wesen der Pandemie.

    Es bleiben entweder viele auf der Strecke, weil sie von den Einschränkungen zu stark betroffen sind, oder es bleiben viele auf der Strecke, weil sie die Krankheit nicht überleben.

    Mal so schwarz-weiß gesprochen.
    Ich bestreite das nicht. Aber genauso wie wir das "mehr" Sterben verrlngern wollen, sollte es Ziel sein das "mehr" Aufderstreckebleiben verringern zu wollen.
    cosima, stpaula_75 und marquez21 gefällt dies.
    Silm

  3. #313
    claud1979 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    es ist ein hochgenuß, wenn jemand auf solidarität pocht und den schwedischen weg präferiert, mit kasernierten und total abgeschotteten alten menschen, zu ihrem "schutz" und einer todesrate, die verdammt viel in den schatten stellt, hauptsache, die kneipen sind offen.

    ist das in deinen augen eine sachliche argumentation?
    Glaubst Du echt das Schweden mit seiner Bevölkerung und Regierung so richtig völlig durchgeknallt ist?
    Die haben viel von Durchhaltbarkeit gesprochen...
    das ist es was ich denke weshalb diese Land zumindest beim Vergleich am Ende doch den Umständen entsprechend gut durchgekommen ist.
    Hoffen wir das wir nicht mal Niederlande haben und Wörter wie drohenden Bürgerkrieg in den Mund nehmen müssen.
    cosima gefällt dies

  4. #314
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Ich lebe so. Meine Eltern haben vor über 30 Jahren einen alten Bauernhof gekauft. Mittlerweile haben meine beiden Schwestern (ich habe noch eine dritte Schwester, die aber im Wohnheim lebt) und ich die Ställe etc. um- und ausgebaut, so dass hier jeder eine eigene große, abschließbare Wohneinheit hat. Jede von uns hat Familie, meine Eltern leben auch noch auf dem Hof. Die Kinderbetreuung läuft reihum und auch wenn meine Eltern Unterstützung benötigen - mein Vater ist schwer erkrankt - ist immer jemand vor Ort, der helfen kann. Für uns funktioniert das gut - auch wenn es hin und wieder durchaus Konflikte gibt. Und nein, wir sind sind keine Sekte oder Prepper, nicht mal Ökos
    Das ist kein sooo ungewöhnliches Modell, vor allem, wenn viel Platz vorhanden ist (und viele Hände, die helfen) .
    Sozusagen eine Großfamilie, räumlich getrennt, aber doch zusammen.
    Wenn die Chemie untereinander passt, ist das eine Option.
    viola5 und stpaula_75 gefällt dies.

  5. #315
    Avatar von stpaula_75
    stpaula_75 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Du unterstellst und polemisierst, und du lässt nichts neben deiner eigenen Sicht gelten. Da gibt’s dann auch nichts zu diskutieren.

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    es ist ein hochgenuß, wenn jemand auf solidarität pocht und den schwedischen weg präferiert, mit kasernierten und total abgeschotteten alten menschen, zu ihrem "schutz" und einer todesrate, die verdammt viel in den schatten stellt, hauptsache, die kneipen sind offen.

    ist das in deinen augen eine sachliche argumentation?
    cosima, Makaria. und RoseT gefällt dies.

  6. #316
    marquez21 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Warum fühlst Du Dich denn so persönlich angegriffen? Nimm doch bitte mal deine rosarote Selbstständigen-Brille ab und schaue über Deinen Tellerrand.

    Ich habe nirgendwo gesagt das ich es gut finde wenn Menschen jetzt ruiniert werden. Aber wieviele Selbstständige haben bereits nach 4 Wochen gejammert das sie die Zeit nicht überleben.
    Sorry, aber wenn ich schon eine Weile eine eigene Firma habe dann sollte schon ein kleines Polster vorhanden sein, das ich nicht nach 4 Wochen schon vor dem Ruin stehe (da nehme ich jetzt mal neu gegründete Firmen und Firmen die hohe Investitionen getätigt haben raus).
    Du kannst dir dieses Argument knicken. Wir sind inzwischen bei einem Jahr.
    cosima gefällt dies

  7. #317
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Trotzdem die Rückfrage: Wie viele Leute können das? Finanziell und von der Infrastruktur des Bauernhofes her gesehen? Und wie viele Leute tun das tatsächlich? Für mich sind das Einzelbeispiele.

    Ich bin gespannt, wie die das in 2 oder 3 Jahren sehen mit dem Landleben. Dafür braucht's schon serh, sehr viel Idealismus.
    mit dem landleben, das ist das eine. und der alternativen lebensform.

    ich kenne auch eine familie, seeeehr ökologisch, die planten den kauf eines großen hofes zusammen mit mehreren gleichgesinnten familien. glücklicherweise zeigten sich inkompatibilitäten noch in der planungsphase, vor der unterzeichnung des kaufvertrages. sonst wäre die katastrophe unausweichlich gewesen.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #318
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von marquez21 Beitrag anzeigen
    Du kannst dir dieses Argument knicken. Wir sind inzwischen bei einem Jahr.
    Ich möchte ja mal Festangestellte sehen und sogar Beamte, die einfach von jetzt auf gleich nicht nur Berufsverbot kriegen, sondern NULL Geld. Also gar nix, kein Gehalt, keine Sozialleistungen, keine Krankenversicherung, nix.
    Denen aber alle Kosten weiter laufen.
    Wie lange ginge das gut ?

  9. #319
    RoseT ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Ich möchte ja mal Festangestellte sehen und sogar Beamte, die einfach von jetzt auf gleich nicht nur Berufsverbot kriegen, sondern NULL Geld. Also gar nix, kein Gehalt, keine Sozialleistungen, keine Krankenversicherung, nix.
    Denen aber alle Kosten weiter laufen.
    Wie lange ginge das gut ?
    Bei uns (frisch aus der Elternzeit, 3 Kinder und noch nicht so viele Jahre aus dem Studium raus) maximal ein halbes Jahr.

  10. #320
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: "Ein Leben mit Corona" (oder anderen Viren, die vielleicht noch kommen)

    Vielleicht ist das auch ein Aussiedlerhof, der durchaus aus mehreren Häusern bestehen kann.
    Oder ein Riesenhaus, in dem bequem mehrere Familien eigene Bereiche haben können (hier im Alten Land sind die Bauernhäuser oft riesig, weil das Vieh ursprünglich unter dem gleichen Dach war.)
    Ich glaube nicht, dass diese gutbetuchten Alternativen auf ein eigenes Bad verzichten.

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Weil die Kinder derzeit nicht in die Schule müssen und HO geht. Das kann sich aber auch wieder ändern.
    Einige sind konkret deine Freunde, richtig? Wie viele Familien teilen sich denn da einen Bauernhof mit wahrscheinlich einer Küche und max. 2 Bädern?

    Schon für ein "normales" Wohnprojekt in einem Mehrgenerationenhaus o.ä. muss man geschaffen sein.

    Wennd as dein Traum ist, leb ihn, wenn du die Möglichkeit hast. Aber überleg's dir gut. Nicht mehr unmd nicht weniger.

    Übrigens suchen Bekannte von uns schon serh lange einen Hof, finden aber nichts, was in einer einigermaßen erreichbaren Lage ist und nicht komplett baufällig. Von Internet rede ich da noch gar nicht.

Seite 32 von 36 ErsteErste ... 223031323334 ... LetzteLetzte