Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61
Like Tree32gefällt dies

Thema: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

  1. #21
    poldi79 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Zitat Zitat von LaTromba Beitrag anzeigen
    Ich habe mich kurz vor Weihnachten im Dienst (Krankenschwester, Corona-Station) mit Corona infiziert. Ich hatte einen mittelschweren Verlauf.

    Ich bin leider immer noch nicht wieder fit. Reizhusten, Schwindel, Schwäche, Luftnot bei Anstrengung, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen.

    Ich war beim Lungenfacharzt. Die Lunge hat keine sichtbaren Spätfolgen.

    Als nächstes wird mein Herz durchgechekt. Mein Blutdruck spinnt leider seit der Infektion auch, der untere Wert ist meist zu hoch (90-100) während der obere Wert weitestgehend normal ist (120-140).

    Ich hab so Angst, dass das für immer bleibt.

    Gibt es weitere Betroffene?

    Bei meinen 15 infizierten Kollegen bin ich die einzige, die einfach nicht fit wird. Ich hab keine nennenswerten Vorerkrankungen.
    Bei mir war nach der Infektion auch ne zeitlang alles sehr anstrengend, ich war kurzatmig, hatte Probleme mit dem Kreislauf, nicht gravierendes, aber einfach nicht fit. Gedanklich hab ich mich vor allem in die Kurzatmigkeit ziemlich reingesteigert, ich war nach 2 Monaten ganz sicher, dass meine Lunge Schäden davon getragen hat. Nach ca. 3,5 Monaten hatte ich endlich einen Termin zum Lunge röntgen, keine Schäden, ich hatte von dem Tag an keine Atemnot mehr.

    Bei mir war es Kopfsache und mit dem Wissen, da ist nichts auch vorbei. Was nicht heißen soll, es ist bei dir auch so.

    Ich hoffe du kommst bald wieder auf die Beine.
    Liebe Grüße Poldi



  2. #22
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Oh, das ist wirklich schlimm!

    Ja, bei meiner Frau lief es wie bei mir. Hätte unser Sohn nicht auch Corona gehabt, wären wir wohl in die Klinik gegangen, zwei Tage und Nächte war es echt hart.
    Meine Frau hatte noch das Glück, dass sie kurz vorher zur Infusion war und Immunglobuline bekommen hat (sie hat ja eine Immunschwäche). Mittlerweile hat sie sich sogar besser erholt als ich. Sohn hatte nur 2 Tage Symptome, das war auch ein großes Glück.
    Ich zwinge mich aber täglich, mal rauszugehen.

    Zitat Zitat von Mac Beitrag anzeigen
    Danke, das ist lieb.
    Alles nicht so schön, aber man kann damit leben. Eine Freundin hat vor 3 Wochen ihren Mann wegen des Virus verloren. Das ist richtig schlimm.
    Ich hoffe deiner Frau gehts gut?
    Uschilinde Ischia Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum



  3. #23
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Zitat Zitat von LaTromba Beitrag anzeigen
    Nein kein CT. Es wurde ein normales Röntgen und ein Lungenfunktionstest gemacht. Das war alles völlig gesund.
    Niere, Bauchspeicheldrüse untersucht?
    Silm

  4. #24
    Mac
    Mac ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Schön, dass euer Sohn und deine Frau es gut weggesteckt haben.
    Lass dir Zeit und lass es dir so gut wie möglich gehen. Frische Luft ist super. Alles Gute!
    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Oh, das ist wirklich schlimm!

    Ja, bei meiner Frau lief es wie bei mir. Hätte unser Sohn nicht auch Corona gehabt, wären wir wohl in die Klinik gegangen, zwei Tage und Nächte war es echt hart.
    Meine Frau hatte noch das Glück, dass sie kurz vorher zur Infusion war und Immunglobuline bekommen hat (sie hat ja eine Immunschwäche). Mittlerweile hat sie sich sogar besser erholt als ich. Sohn hatte nur 2 Tage Symptome, das war auch ein großes Glück.
    Ich zwinge mich aber täglich, mal rauszugehen.
    Kummer schwimmt immer oben (J. Irving)


  5. #25
    Avatar von LaTromba
    LaTromba ist offline krauses Haar-krauser Sinn

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Niere, Bauchspeicheldrüse untersucht?
    Von den Laborwerten war das unauffällig.

  6. #26
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Zitat Zitat von LaTromba Beitrag anzeigen
    Das Thema irreversible Spätfolgen ist leider auch überall präsent und somit ständig in meinen Gedanken.
    Du warst vor nicht einmal 8 Wochen akut krank. Über irreversibel reden wir, wenn es Dir nach 8-9 Monaten immer noch so geht.

    Nach (schwereren) Virusinfekten sind längere Rekonvaleszenzen nicht ungewöhnlich. Das mit der post Covid-Ambulanz halte ich auch aus verschiedenen Gründen für eine gute Idee.
    Нет худа без добра.

  7. #27
    justme ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Du warst vor nicht einmal 8 Wochen akut krank. Über irreversibel reden wir, wenn es Dir nach 8-9 Monaten immer noch so geht.

    Nach (schwereren) Virusinfekten sind längere Rekonvaleszenzen nicht ungewöhnlich. Das mit der post Covid-Ambulanz halte ich auch aus verschiedenen Gründen für eine gute Idee.
    Was Nervenschäden wie die des Riechnerven angeht, ist die Dauer vorübergehender Schäden sogar noch länger, die bilden sich - um beim Beispiel Riechen und Virusinfektion / Corona zu bleiben - zwar bei 95 % der Patienten Innerhalt von sechs Monaten zurück, es kann aber bis zu 12 Monate dauern. Von "irreversibel", also "nicht mehr rückgängig zu machen", "dauerhafter Zustand", geht man deswegen frühestens nach einem Jahr aus.
    justme

  8. #28
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Was Nervenschäden wie die des Riechnerven angeht, ist die Dauer vorübergehender Schäden sogar noch länger, die bilden sich - um beim Beispiel Riechen und Virusinfektion / Corona zu bleiben - zwar bei 95 % der Patienten Innerhalt von sechs Monaten zurück, es kann aber bis zu 12 Monte dauern. Von "irreversibel", also "nicht mehr rückgängig zu machen", "dauerhafter Zustand", geht man deswegen frühestens nach einem Jahr aus.
    Tschuldigung, an die Nervenschäden habe ich nicht gedacht. Hier ist die Grenze 12 Monate und man ist immer mal wieder erstaunt, was sich zwischen Monat 9 und 12 dann doch noch komplett zurückbildet.

    Aber es muss dem Patienten auch so erklärt werden.

    Ich finde es schlimm, dass eine "normale", aber länger dauernde Genesung, lassen wir mal die Nervenschäden beiseite, nach einer schwereren Virusinfektion schon als Spätschaden tituliert wird (medial) und kaum ein Fachleut' laut (!) gegensteuert.
    WillyWeber gefällt dies
    Нет худа без добра.

  9. #29
    justme ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    Jap, da stimme ich dir absolut zu.

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Tschuldigung, an die Nervenschäden habe ich nicht gedacht. Hier ist die Grenze 12 Monate und man ist immer mal wieder erstaunt, was sich zwischen Monat 9 und 12 dann doch noch komplett zurückbildet.

    Aber es muss dem Patienten auch so erklärt werden.

    Ich finde es schlimm, dass eine "normale", aber länger dauernde Genesung, lassen wir mal die Nervenschäden beiseite, nach einer schwereren Virusinfektion schon als Spätschaden tituliert wird (medial) und kaum ein Fachleut' laut (!) gegensteuert.
    justme

  10. #30
    bernadette ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Post covid Syndrom- gibt es hier weitere Betroffene?

    liegt vllt. daran, dass covid-19 eine neue krankheit ist mit sehr vielen verschiedenen verläufen. und auswirkungen auf die weltbevölkerung, die es 100 jahre nicht gab. da wird natürlich alles mit argusaugen beobachtet.

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Tschuldigung, an die Nervenschäden habe ich nicht gedacht. Hier ist die Grenze 12 Monate und man ist immer mal wieder erstaunt, was sich zwischen Monat 9 und 12 dann doch noch komplett zurückbildet.

    Aber es muss dem Patienten auch so erklärt werden.

    Ich finde es schlimm, dass eine "normale", aber länger dauernde Genesung, lassen wir mal die Nervenschäden beiseite, nach einer schwereren Virusinfektion schon als Spätschaden tituliert wird (medial) und kaum ein Fachleut' laut (!) gegensteuert.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •